Gruppen
    ABGELAUFEN

    Girokontenberatung - Ich brauch ein neues!

    Nachdem ich jetzt alle möglichek Threads hier durchforstet habe muss ich dann doch einen eigenen aufmachen.

    Zur Zeit bzw. seit ich ein Konto hab bin ich bei der örtlichen Sparkasse. Da mir aber die 5€ Kontoführungsgebühr natürlich zu hoch sind, möchte ich jetzt zu einem kostenlosen Konto wechseln. Nur welche Bank? Aißerdem habe ich auch noch ein Tagesgeldkonto was am besten bei der selben Bank wäre..

    Hab jetzt mal die 1822direkt ins Auge gefasst, da ich dort auch an den Sparkassenautomaten Geld ziehn kann.
    Bei DKB kann ich wohl so ziemlich überall geld ziehen, aber so wie ich das lese nicht mit der EC-Karte sondern einer Visa Karte? Das wäre dann wiederum ausschlusskriterium.


    Mal die wichtigsten Fakten für mich:

    - keine Kontoführungsgebühr (Bedingungen wie Gehaltskonto kein Problem)
    - Gute Geldautomatenversorgung - ohne Gebühr (nicht an Tanktstellen etc. am liebsten Sparkassen Automaten)
    - Tagesgeldkonto wo auch schnell das Geld zwischen Giro und Tagesgeld verschoben werden kann.
    - Niedrige Dispozinsen (Displimit sollte ca. 1000€ betragen)

    Wenn es natürlich noch entsprechend was mit KWK und Abschlussprämie gibt wäre Super =)


    Noch was wo ich die größten Probleme sehe: Wie bekomme ich es am einfachsten gemanaged mein Konto zu wechseln, Sprich keine Lastschriften zu vergessen und jedem das Konto mitteilen? Ich hab da einfach meine Bedenken das es Problemlos klappt Wie sind da eure Erfahrungen?

    Beste Kommentare

    Wenn ich die Anforderungen "niedrige Dispozinsen" und "Also muss ich wieder zwei konten im Blick haben bzw gegenrechnen wie viel ich noch wirklich auf dem konto habe etc." lese, dann bekomme ich ein bisschen das Gefühl, dass du deinen Finanzen nicht wirklich im Blick hast. Ein Dispo ist i.d.R. dazu da, einen kurzfristigen Liquiditätsengpass zu decken (z.B. Miete wird am 01. abgebucht, Gehalt kommt aber erst am 03.) - für eine intendierte Benutzung ist dieser alleine schon auf Grund der Zinsen eine schlechte Wahl.

    Des Weiteren ist ein Konto bei der DKB von den Modalitäten kaum zu übertreffen. Bin gerade in Wien, kann mit der Kreditkarte Geld abheben und bei Billa sogar mit NFC bezahlen (geht in Deutschland mittlerweile auch bei vielen Supermärkten und Discountern).

    Die eierlegende Wollmichsau gibt es bei den Karten nunmal nicht. International ist eine EC-Karte recht wertlos, da muss es so oder so eine Kreditkarte sein. Und wenn du am 23. schon "gegenrechnen" musst, wie viel Geld du eigentlich noch abheben kannst, dann rate ich dir, ggf. an anderen Baustellen zu arbeiten.

    50 Kommentare

    Darf man mal fragen, warum das abheben mit der DKB-Visa ausscheidet? Ansonsten wäre das klar auch meine Empfehlung. Hab es eben auch in einem anderen Thread schon geposted. Die Konditionen der DKB sind seit Jahren stabil, da kann man drauf vertrauen, dass das so bleibt. Bedingungen sind alle erfüllt. Das VISA-Konto ist als Tagesgeld-Alternative gedacht. Das Verschieben geht schnell und man kann auch Regeln definieren. Nur bei der Prämie ist es halt etwas mager. Alternative: 1822direkt (nur Sparkassen-Automaten, Konditionen ändern sich IMHO öfter, separates Tagesgeldkonto), DiBa,...

    Verfasser

    mariob

    Darf man mal fragen, warum das abheben mit der DKB-Visa ausscheidet? Ansonsten wäre das klar auch meine Empfehlung. Hab es eben auch in einem anderen Thread schon geposted. Die Konditionen der DKB sind seit Jahren stabil, da kann man drauf vertrauen, dass das so bleibt. Bedingungen sind alle erfolgt. Das VISA-Konto ist als Tagesgeld-Alternative gedacht. Nur bei der Prämie ist es halt etwas mager. Alternative: 1822direkt (nur Sparkassen-Automaten, Konditionen ändern sich IMHO öfter, separates Tagesgeldkonto), DiBa,...



    Weil ich EINE Karte von meiner Bank haben möchte mit der ich alles mache. Bei DKB habe ich ne Girocard und die VISA.:

    Geldabheben: VISA
    Bezahlen im Geschäft: VISA/Giro (wobei eher giro da die Visa ja evtl. nicht überall genommen wird

    Außerdem hab ich rausgelesen das alles was mit der VISA passiert am 23 (?) vom Giro abgebucht wird. Also muss ich wieder zwei konten im Blick haben bzw gegenrechnen wie viel ich noch wirklich auf dem konto habe etc. oder ist das nicht so? Gehn Geldabbuchungen mit der DKB Visa direkt vom Girokonto ab?

    Nein, geht nicht direkt vom Girokonto ab. Man muss in der Tat das Giro- und das Kreditkarten-/Tagesgeldkonto im Auge behalten. Der große Vorteil ist eben die Auswahl bei den Geldautomaten. Wenn man eh immer zu einem bestimmten Automaten geht und auf diese Übersichtlichkeit Wert legt, dann ist ein Girokonto- mit Debitkarte evtl. tatsächlich eine Überlegung wert.

    Hontman

    Außerdem hab ich rausgelesen das alles was mit der VISA passiert am 23 (?) vom Giro abgebucht wird. Also muss ich wieder zwei konten im Blick haben bzw gegenrechnen wie viel ich noch wirklich auf dem konto habe etc. oder ist das nicht so? Gehn Geldabbuchungen mit der DKB Visa direkt vom Girokonto ab?


    Das Kreditkartenkonto wird immer am 22./23. abgerechnet, d.h. Buchungen ab diesem Datum fließen in den Nächsten Monat.

    Abgebucht wird dann automatisch (ausschließlich) vom DKB Giro ein paar Tage später (diesen Monat bei mir am 30.03.)

    Du kannst ein Konto bei der ING Diba eröffnen. Die Zahlungen mit der Visa werden direkt vom Konto abgebucht. Mit der Visa Card kannst du auch an Sparkassenautomaten mit Visazeichen kostenlos Geld abheben.

    Wegen den Lastschriften, einige Banken einen "Wechselservice" für Girokonten an.

    Du kannst auch einfach alles über die Visa-Karte machen (denn solange auf dem Visa-Konto Geld drauf ist, wird auch vom Giro-Konto nichts abgebucht)

    Wenn ich die Anforderungen "niedrige Dispozinsen" und "Also muss ich wieder zwei konten im Blick haben bzw gegenrechnen wie viel ich noch wirklich auf dem konto habe etc." lese, dann bekomme ich ein bisschen das Gefühl, dass du deinen Finanzen nicht wirklich im Blick hast. Ein Dispo ist i.d.R. dazu da, einen kurzfristigen Liquiditätsengpass zu decken (z.B. Miete wird am 01. abgebucht, Gehalt kommt aber erst am 03.) - für eine intendierte Benutzung ist dieser alleine schon auf Grund der Zinsen eine schlechte Wahl.

    Des Weiteren ist ein Konto bei der DKB von den Modalitäten kaum zu übertreffen. Bin gerade in Wien, kann mit der Kreditkarte Geld abheben und bei Billa sogar mit NFC bezahlen (geht in Deutschland mittlerweile auch bei vielen Supermärkten und Discountern).

    Die eierlegende Wollmichsau gibt es bei den Karten nunmal nicht. International ist eine EC-Karte recht wertlos, da muss es so oder so eine Kreditkarte sein. Und wenn du am 23. schon "gegenrechnen" musst, wie viel Geld du eigentlich noch abheben kannst, dann rate ich dir, ggf. an anderen Baustellen zu arbeiten.

    Verfasser

    Also bei mir ist die Sparkassenautomateb Versorgung echt gut. außerdem wäre es keine Ungewöhnung. Daher denke ich dürfte die 1822direkt die beste wahl für mich sein.


    Was kann man da max rausholen? 100€ prämie und ich teile mir die 50€ werbeprämie mit nem MyDealzer? Dann bitte vertrauenswürdige per PN melden

    Was ist mit comdirect???

    Bei der Consorsbank gibt es auch nur ein Konto für Giro und Visa. Vorteil sind dort die 10 Cent Gutschrift mit jeder Kartenzahlung (nur mit Pin).

    Was macht ihr immer alle mit Bargeld? Ich hole vllt. 3x im Jahr welches...?

    Hontman

    Also bei mir ist die Sparkassenautomateb Versorgung echt gut.


    Verfasser

    Mario

    Wenn ich die Anforderungen "niedrige Dispozinsen" und "Also muss ich wieder zwei konten im Blick haben bzw gegenrechnen wie viel ich noch wirklich auf dem konto habe etc." lese, dann bekomme ich ein bisschen das Gefühl, dass du deinen Finanzen nicht wirklich im Blick hast. Ein Dispo ist i.d.R. dazu da, einen kurzfristigen Liquiditätsengpass zu decken (z.B. Miete wird am 01. abgebucht, Gehalt kommt aber erst am 03.) - für eine intendierte Benutzung ist dieser alleine schon auf Grund der Zinsen eine schlechte Wahl. Des Weiteren ist ein Konto bei der DKB von den Modalitäten kaum zu übertreffen. Bin gerade in Wien, kann mit der Kreditkarte Geld abheben und bei Billa sogar mit NFC bezahlen (geht in Deutschland mittlerweile auch bei vielen Supermärkten und Discountern). Die eierlegende Wollmichsau gibt es bei den Karten nunmal nicht. International ist eine EC-Karte recht wertlos, da muss es so oder so eine Kreditkarte sein. Und wenn du am 23. schon "gegenrechnen" musst, wie viel Geld du eigentlich noch abheben kannst, dann rate ich dir, ggf. an anderen Baustellen zu arbeiten.




    genau, warum sollte man auch wissen wollen wie viel geld man noch hat.

    Dispo ist schon klar, aus solchen Gründen ist es auch nur vorhanden wenn größere Zahlungen anstehen aber das Gehalt noch nicht da ist etc. ich hab mein dispo zuletzt vor 3 jahren mal genutzt für 2 tage. Aber es is halt besser es zu haben als nicht. Und erzähl mir nicht ich hätte meine Finanzen nicht im blick.

    Nur will ich auf mein konto gucken können und dann steht da + 12345€ und nicht auf dem giro summe xxxx und visa xxxx und ich muss dann gucken wie viel es noch ist. Einfach alles auf einen blick zu haben ist mir wichtig

    Norisbank mit Qipu und KwK Prämie wäre auch möglich.

    DKB -> Bayerische Landesbank (-> Deutscher Sparkassen- und Giroverband) -> Bayerischer Sparkassenverband (-> Deutscher Sparkassen- und Giroverband) /Freistaat Bayern

    1822direkt --> Frankfurter Sparkasse (--> Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen -> Deutscher Sparkassen- und Giroverband) -> Landesbank Hessen-Thüringen (--> Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen -> Deutscher Sparkassen- und Giroverband)/Land Hessen/Freistaat Thüringen sowie div. andere Sparkassenverbände

    Hontman

    Nur will ich auf mein konto gucken können und dann steht da + 12345€ und nicht auf dem giro summe xxxx und visa xxxx und ich muss dann gucken wie viel es noch ist. Einfach alles auf einen blick zu haben ist mir wichtig



    Spätestens wenn das angesprochene Tagesgeldkonto ins Spiel kommt, muss man wieder 2 Konten in Blick halten. Und eigentlich sollte ein Girokonto ja nur die laufenden Kosten puffern. Mehr sollte da eh nicht drauflegen. Daher vermutlich der Einwand von Mario (keine Verwandt- oder Bekanntschaft).

    Naja, du hast das doch bei der DKB:

    9276722-zxHPg

    Zinstechnisch macht die Verteilung jedoch eher weniger Sinn.

    Stell bei der Sparkasse auf Giro Direct um, zahlst dann nur 1€ pro Monat

    Verfasser

    Mario

    Naja, du hast das doch bei der DKB:




    Hätte man mir ja gleich sagen können das es so aussieht
    Dann erst mal sorry. Aber trotz allem kann ich mich, gerade bei der Flut an Kundenkarten etc. im geldbeutel, nicht mit 2 Karten so wirklich anfreunden und nur die Visa nehmen ist ja auch doof, weil wenn man im geschäft ist wo sie visa vllt. Nicht aktzeptieren dann steht man wieder da und brauch die giro karte

    Verfasser

    beneschuetz

    Stell bei der Sparkasse auf Giro Direct um, zahlst dann nur 1€ pro Monat



    Wo liegen da die unterschiede? Hat das jeder Sparkassenverbund? Ich schätze das ist dann auch ne art onlinekonto aber ich weiss nicht wann ich das letzte mal in der Filiale war weil ich was brauchte

    Es gibt IMHO keine bundesweiten Tarife. Man kann lokal Pech oder Glück haben. Ähnlich bei den VR-Banken oder der Sparda.

    Geh zu deiner Sparkasse und rede mit denen! Ich bin seit Jahren da und Zahl nichts.

    beneschuetz

    Stell bei der Sparkasse auf Giro Direct um, zahlst dann nur 1€ pro Monat



    Das hat m.W. jede Sparkasse. Der Unterschied liegt darin, dass alles an der Kasse Geld kostet, z.B. Ein oder Auszahlung an der Kasse. Alles an dem Geldautomaten ist somit frei. Ich finde die Sparkasse eigentlich gut, weil ich zu jeder Bewegung (Soll/Haben) eine Email (individuell konfigurierbar) kriege. Nennt sich Kontowecker.

    Jede Sparkasse hat eigene Konditionen. Bei uns kosten die Online Konten 3-4 Euro.

    Also bei uns haben sie auch bei der Sparkasse Hochrhein die Gebühren geändert. Früher kostete das billigste Konto (fast rein online) 2,90€/Monat. Jetzt wollen sie 4,90€/Monat dafür.

    Mein Girokonto war auch voll. Logisch brauchte ein Neues. Frei nach Olaf Schubert.

    Hontman

    Dispo ist schon klar, aus solchen Gründen ist es auch nur vorhanden wenn größere Zahlungen anstehen aber das Gehalt noch nicht da ist etc. ich hab mein dispo zuletzt vor 3 jahren mal genutzt für 2 tage. Aber es is halt besser es zu haben als nicht. Und erzähl mir nicht ich hätte meine Finanzen nicht im blick.



    achso deshalb benötigst du also unbedingt niedrige Dispozinsen

    bei der dkb sind allerdings auch die zinsen besser als bei 1822direkt beim Tagesgeld.
    Bei der DKB läuft das Tagesgeld direkt über das Visa Kreditkartenkonto.

    Hontman

    Außerdem hab ich rausgelesen das alles was mit der VISA passiert am 23 (?) vom Giro abgebucht wird. Also muss ich wieder zwei konten im Blick haben bzw gegenrechnen wie viel ich noch wirklich auf dem konto habe etc. oder ist das nicht so? Gehn Geldabbuchungen mit der DKB Visa direkt vom Girokonto ab?


    Es sei denn Du hast Guthaben auf dem Visa-Konto.
    Da das Visa-Konto gleichzeitig das Tagesgeldkonto darstellt geht es vielleicht nie übers Giro. Das hängt dann wohl vom eigenen Vermögen ab...

    Nimm doch einfach die Postbank (oder lauft die Aktion mit den bis zu 250€ gerade nicht mehr?).

    + gutes Filialnetz + alle Cashgroupautomaten
    + kostenlos
    + Prämie
    + größte Privatkundenbank in D.

    Wenn jetzt nicht gerade ein Hauskauf etc. ansteht, wo man ggf. eine andere Hausbank als Vorteil ansehen würde, spricht aus meiner Sicht nichts gegen die PB, oder?

    PreiseC

    + gutes Filialnetz



    O rly? Wie viele Filialen sind es denn? War erst gestern wieder in einem "Postbank Finanzcenter" und war äußerst angetan von den "Beratungsräumen" bzw. der Ausstattung, die da zur Verfügung stand.

    PreiseC

    + alle Cashgroupautomaten



    Warum da ein Plus davor steht, erschließt sich mir jetzt nicht wirklich. Weil ich dann knapp 9-10.000 Automaten nutzen kann, im Vergleich zu etwa 50.000 oder immerhin noch deutlich mehr oder rund 20.000?

    PreiseC

    + kostenlos



    for now.

    PreiseC

    + Prämie



    Na gut.

    PreiseC

    + größte Privatkundenbank in D.



    You don't say. Und wenn man jetzt alle Kunden der Sparkassen, Volks- & Raiffeisenbanken zusammenzählt, wie verhält sich das dann?

    Verfasser

    PreiseC

    Nimm doch einfach die Postbank (oder lauft die Aktion mit den bis zu 250€ gerade nicht mehr?). + gutes Filialnetz + alle Cashgroupautomaten + kostenlos + Prämie + größte Privatkundenbank in D. Wenn jetzt nicht gerade ein Hauskauf etc. ansteht, wo man ggf. eine andere Hausbank als Vorteil ansehen würde, spricht aus meiner Sicht nichts gegen die PB, oder?



    Doch: ich hab hier im umkreis von 20km nur eine shell tanke an der ich geld ziehn könnte. Das ist mir zu viel aufwand. Ich denke es wird auf die 1822direkt rauslaufen da ich dort auf meine gewohnte Verfügbarkeit an Geldautomaten zurückgreifen kann.

    PreiseC

    Nimm doch einfach die Postbank (oder lauft die Aktion mit den bis zu 250€ gerade nicht mehr?). + gutes Filialnetz + alle Cashgroupautomaten + kostenlos + Prämie + größte Privatkundenbank in D. Wenn jetzt nicht gerade ein Hauskauf etc. ansteht, wo man ggf. eine andere Hausbank als Vorteil ansehen würde, spricht aus meiner Sicht nichts gegen die PB, oder?



    Kann ich mir kaum vorstellen. Selbst viele Postagenturen bieten Postbank-Leistungen an.

    PreiseC

    + größte Privatkundenbank in D.



    Kann man ja nicht, da die eigenständig sind. Die Sparkasse Köln Bonn etwa ist ein anderes Institut als die Sparkasse Dortmund.

    Hontman

    Ich denke es wird auf die 1822direkt rauslaufen da ich dort auf meine gewohnte Verfügbarkeit an Geldautomaten zurückgreifen kann.



    Vergiss nicht, dich werben zu lassen.

    Kann dir auch die Dkb empfehlen, bin auch seit Jahren da.

    PreiseC

    + gutes Filialnetz

    PreiseC

    + alle Cashgroupautomaten

    PreiseC

    + kostenlos

    PreiseC

    + Prämie

    PreiseC

    + größte Privatkundenbank in D.



    1. Beratung in einer Bank? Sorry, in welcher "Traumwelt" lebst du denn? Das sind nichts anderes als Verkäufer...
    Zu den "normalen Postfilialen" kommen dann noch die ganzen Partnerfilialen + die Geldautomaten der Cashgroup + Shell
    Wenn du mir jetzt mit einer Sparkasse kommst, dann ist das zwar durchaus vergleichbar, aber ja eben nicht kostenlos? Früher haben die sogar untereinander Gebühren gehabt - k. A. ob das heute noch von Kunden akzeptiert wird...

    Wer die lokale Sparkasse/VR etc. umbedingt braucht (Oma ohne Auto etc.) und beruflich weder an einer der o. g. Bargeldmöglichkeiten vorbeikommt (auf dem platten Land mag das durchaus vorkommen), der muss halt ggf. für den Service eine Kontoführungsgebühr bezahlen.
    Und mal ganz ehrlich, wer zahlt heute wirklich noch soviel in Bar? Das ist schon etwas 90iger...
    Beim Lebensmitteleinkauf nutzt man doch eh EC oder KK (lohnt sich sogar mehr, weil es welchem mit Bonus gibt) und soviel Offline-Umsatz ohne EC-Möglichkeiten fallen mir eigentlich jetzt nicht ein (ok, 3,50€ an der Dönerbude vielleicht?)

    2. Das ist schon seit fast 15 Jahren so - da haben andere noch nichtmal Onlinebanking - geschweige denn - kostenlos angeboten etc.

    3. Rechnung: monatliche Gebühr Sparkasse-Online 1€ vs. 250€ Pramie + kostenlos?

    Für mich gehen da die Präferenzen ganz klar gegen eine lokale Filialbank. Ich krieg auch kein Provision oder arbeite bei denen und es mag vergleichbare Alternativen geben (gerade wenn z. B. eine andere Bank direkt vor der Haustüre eine Filiale hätte, bei gleichen Konditionen), aber alleine die Prämie lohnt sich einfach.
    Muss letztlich jeder selbst wissen wie wichtig im die jeweiligen Vor- und Nachteile sind. Wer meint Beratung zu brauchen sollte sein Geld liebe in das Honor eines ordentlichen Finanzberaters stecken, als von seiner Hausbank "unabhängige, kundenorientierte Beratung" zu erwarten.

    Tagesgeld/Depots/KK sind sowieso nochmal eine andere Baustelle. Da gibts Spezialisen, die in ihrem Bereich naturgemäß wesentlich bessere Konditionen bieten...

    PreiseC

    Für mich gehen da die Präferenzen ganz klar gegen eine lokale Filialbank.



    Dito, und zwar weil die hiesigen Sparkassen, Volksbanken, Sparda-Banken und PSD-Banken allesamt keine für mich attraktiven Produkte haben.

    PreiseC

    Nimm doch einfach die Postbank (oder lauft die Aktion mit den bis zu 250€ gerade nicht mehr?). + gutes Filialnetz + alle Cashgroupautomaten + kostenlos + Prämie + größte Privatkundenbank in D. Wenn jetzt nicht gerade ein Hauskauf etc. ansteht, wo man ggf. eine andere Hausbank als Vorteil ansehen würde, spricht aus meiner Sicht nichts gegen die PB, oder?



    Bei uns in der nähe ist im Moment nicht viel mit Geldabheben bei der Postbank, sehr viele Automaten wurden da in der letzten Zeit gesprängt.

    PreiseC

    Zu den "normalen Postfilialen" kommen dann noch die ganzen Partnerfilialen + die Geldautomaten der Cashgroup + Shell Wenn du mir jetzt mit einer Sparkasse kommst, dann ist das zwar durchaus vergleichbar, aber ja eben nicht kostenlos? Früher haben die sogar untereinander Gebühren gehabt - k. A. ob das heute noch von Kunden akzeptiert wird...



    Ich suche keinen Geldautomaten, ich nutze einfach den nächsten, den ich sehe. Hab bisher noch nie einen gefunden, der nicht funktioniert hat oder Gebühren verlangt hat.
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Ärger mit Obocom - DSL Vertrag hat sich geändert - keine Auszahlung1317
      2. Kinderriegel Oktoberfest Glücksrad Gewinnspiel4779
      3. Benötige Honor 6c Hilfe911
      4. Iphone 6s -> kein Netz1215

      Weitere Diskussionen