Girokonto bei Postbank oder Comdirect

Was ist besser, ein Girokonto bei der Postbank oder bei der Comdirect?

Was ist günstiger, was einfacher.
Was würdest du mir empfehlen?

Ich hatte bisher noch das Sparkassen Onlinekonto genutzt, aber auch schon bei diversen Deals u.a. Konten bei obigen Banken eingerichtet.

Jetzt schreibt mir die Sparkasse, dass diese für jede (Online-)Buchung 0,15€ berechnen werden. Bei 100erten Buchungen ist das leider ein KO-Kriterium, so dass ich jetzt umsteigen muss.

Habe obige Banken noch nicht intensiv genutzt, denke, bei beiden ist das übliche kostenlos. Hatte aber noch keine weitergehenden Fälle wie Dauerauftrag oder Scheckeinreichung gehabt.
Eure Meinung interessiert mich.

24 Kommentare

Willst du garnicht mehr bei der Sparkasse sein?
Kann dir die 1822 Direkt Bank anbieten, das ist eine Tochterbank von der Frankfurter Sparkasse.
Sind extrem schnell und vorallem kostet eine Online Buchung nichts.

1822direkt.de/ 100 oder 120 Euro bekommst du sogar nach nem halben Jahr von denen oben drauf...

Hat nichts mit Meinung zu tun.
Es kommt doch ganz darauf an, wie DU das Konto nutzt und worauf DU wert legst.
Ich schaue mir gerade das Number26 Konto an und finde den kostenfreien Auslandseinsatz sehr interessant, aber wenn du nie im Ausland bist und nichts von Konten hältst die du überwiegend über eine App steuerst, dann ist das nichts für dich.

gibt bei der postbank bis zu 250€ geschenkt. schon mal ein gutes argument. weiß aber nicht ob es bei comdirect auch so was gibt.

Danke schon mal für die ersten Hinweise. Da ich auf jeden Fall die Bankverbindung wechseln muss, würde ich auf eines der beiden schon vorhandenen Konten wechseln.
Hauptsächlich brauche ich den üblichen Girokram wie Gehaltsüberweisung, Zahlen meiner Steuern, Einkaufen mit EC-Karte und alle Jahre mal 1 Scheck einreichen sowie einen Dauerauftag für die Miete.

kurze Frage: bei welcher Sparkasse?

Sparkasse Tauberfranken
ab 1.04.16 gibt es neue Bedingungen für deren Online-Konto.

Trollig

Danke schon mal für die ersten Hinweise. Da ich auf jeden Fall die Bankverbindung wechseln muss, würde ich auf eines der beiden schon vorhandenen Konten wechseln. Hauptsächlich brauche ich den üblichen Girokram wie Gehaltsüberweisung, Zahlen meiner Steuern, Einkaufen mit EC-Karte und alle Jahre mal 1 Scheck einreichen sowie einen Dauerauftag für die Miete.


Warum willst du unbedingt eins der beiden Konten nehmen. Wenn du die Kreditkarte nicht brauchst und in der Regel alles von Zuhause machst (Überweisungen, Daueraufträge ect.) ist die comdirect soweit ok. Man hat noch das Tagesgeldkonto dabei, wo man ein paar Zinsen bekommt und die Kontoführung ist kostenlos. Ab Februar sind die Bargeldeinzahlungen allerdings auf 3 kostenlose pro Jahr begrenzt. Die Kreditkarte kann man ab da komplett in die Tonne kloppen, da sie bis auf die Kostenlosigkeit keine Vorteile mehr bietet, die eine andere nicht auch hat. Wie das bei der Postbank aussieht weiß ich nicht, lässt sich aber auf der Internet Seite sicherlich in Erfahrung bringen.

Ok, danke für die Infos. Dann werde ich es wohl mal mit der Postbank versuchen.

derzeit überarbeiten viele Banken ihre Gebührenstruktur - es rollt eine regelrechte Welle an Preiserhöhungen. Schätze mal, dass in ein paar Jahren "kostenlos" Geschichte ist.
Comdirekt ist ok - Postbank hat den höheren Bonus --schau dir die Preisliste eben genau an. Falls Bareinzahlungen wichtig sind, fällt die Comdirekt gleich mal raus.

Also bei einer Entscheidung zwischen den beiden habe ich mich für die Postbank entschieden. Das Webinterface sagt mir mehr zu.
Benachrichtigungen und Nachrichten Box gefällt mir bei der Postbank ebenfalls besser.

Die Kostenerhöhungen der Banken für "Nebenleistungen" , also nicht Kontoführungsgebühren ist doch in vollem Gange. Da muss man mittlerweile genau wissen was man will und braucht. Auch wie man banking macht, spielt eine Rolle. Soll es das einzige aktiv genutze Konto sein?

Eine Kombination aus verschiedenen Karten und Konten kann die besser Lösung sein.

Mehrere 100er Online Buchungen klingt schon eher danach, dass man einen elektronischen Datanaustausch mit der Bank anleiert.



Alternative: Norisbank

kartoffelkaefer

Alternative: Norisbank


Die verlangt Gebühren für jede MobilTan. Außerdem werde ich nicht warm mit dem Loginalgorithmus.

54 Euro pro Jahr bei angenommenen 30 Buchungen. Heftig.

averagejoe

Schätze mal, dass in ein paar Jahren "kostenlos" Geschichte ist.



Glaub' ich nicht. Das sind zuerst die Sparkassen mit verkrusteten Strukturen. Es kann sein, dass die Direktbanken einige Leistungen streichen wie zum Beispiel Geld abheben/einzahlen, aber mehr wird nicht kommen.

Cosmo

Also bei einer Entscheidung zwischen den beiden habe ich mich für die Postbank entschieden. Das Webinterface sagt mir mehr zu. Benachrichtigungen und Nachrichten Box gefällt mir bei der Postbank ebenfalls besser. Die Kostenerhöhungen der Banken für "Nebenleistungen" , also nicht Kontoführungsgebühren ist doch in vollem Gange. Da muss man mittlerweile genau wissen was man will und braucht. Auch wie man banking macht, spielt eine Rolle. Soll es das einzige aktiv genutze Konto sein? Eine Kombination aus verschiedenen Karten und Konten kann die besser Lösung sein. Mehrere 100er Online Buchungen klingt schon eher danach, dass man einen elektronischen Datanaustausch mit der Bank anleiert.



Kann ich an dieser Stelle nur beipflichten- jetzt mal unabhängig von dem Startbonus bei Neukunden:

- Interface/Benutzung ist schon sehr gut und Übersichtlich, speziell wenn man mal andere angeschaut hat...
- Versorung mit Filialen und Geldautomaten ist auch gut (Cashgroup = nahezu überall)

Außerdem ist es mittlerweile die größte Privatkundenbank und durch denn Verkauf der Anteile der Dt. Bank vermutlich auch nicht die schlechteste Wahl, was die Unternehmenssicherheit angeht.

Den Tankrabatt bei Shell gibt es glaube ich leider nicht mehr, dafür kann man aber GS mit über 8% Rabatt z. B. für Ikea/Amazon etc. bekommen. Einfach mal den Deal hier suchen...
Auch die Monatsspecials wie 10% auf Amazon-Fashion oder Microsoft-Deals sind als NiceToHave ok...

Also von daher HOT für die Postbank auch wenn der Service (falls man mal Investmentberatung etc. braucht) jetzt naturgemäß nicht der Beste ist, aber da sind die anderen Banken im Grunde auch kaum besser...

kartoffelkaefer

Alternative: Norisbank


Die bieten doch auch kostenlos photoTan an.

Bei der comdirect gibts jeden Monat einen Euro Guthaben.

Bin seit ca 8 Jahren bei der Comdirect - bin sehr zufrieden!

Bei der 1822direkt gibts momentan über die Cashbackseite getmore insgesamt 170 Euro Cashbackseite. Brauchst Du einen Werber für getmore?

DD_D

Die bieten doch auch kostenlos photoTan an.


Da ich kein Smartphone habe (ja, es gibt solche Leute) ist es für mich nicht praktikabel.

Was heißt nun konkret, dass pro Jahr nur drei Bargeldeinzahlungen möglich sind bei der Comdirect und danach Gebühren verlangt werden?
Ich dachte das ist alles kostenfrei und ich kann einzahlen wie ich will über die Automaten der Commerzbank.

PS: aktuell gibt es zur Feier des zweimillionsten Kunden bei Comdirect 50€ statt 25€ KWK Bonus, also plus die 100€ die man so bekommt, kann man durch KWK insgesamt auf 150€ kommen und das ohne Probleme, im Vergleich zur Postbank die ein geregeltes Einkommen in gewisser Höhe für das Erlangen der maximalen 250€ verlangt

Bokamas

.... im Vergleich zur Postbank die ein geregeltes Einkommen in gewisser Höhe für das Erlangen der maximalen 250€ verlangt



...also wer nicht grad H4 oder Mindestlohn bekommt, sollte mit den glaube 1000€ p. M. Gehaltseingang (?) doch kein Problem haben. Und Studenten waren doch meiner Info nach bis 27 eh kostenfrei, oder? Aber im muss man im Zweifel halt schon drauf achten...


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Lebenshilfe] Facebook-Seiten sind plötzlich aus Frankreich911
    2. „DKB-Club“ wird eingestellt zum 30.11.20163529
    3. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker34
    4. Welche Prepaid Karten sind aktuell noch PSN tauglich?1833

    Weitere Diskussionen