Girokonto von Sparkasse zu DKB nur Vorteile oder auch Nachteile?

eingestellt am 3. Mär 2015
Hallo liebe Gemeinde,

da ich es nicht einsehe, für die Sparkasse im Monat noch mindestens 7€ zu bezahlen, obwohl ich denen mein Geld praktisch kostenlos zur Verfügung stelle, suche ich nun eine Alternative.
Ich habe schon ein Girokonto (Mestro, kein VPay) samt Kreditkarte (Kostenlose Bargeldabhebung Weltweit an Visa-Automaten) bei der DKB.

Gibt es irgendwelche Nachteile, wenn ich zur DKB wechsel? Z.B. Gebühren für Überweisungen, Daueraufträge oder Ähnliches? Oder ist das bei der DKB dann auch alles kostenlos?
Habt ihr sonst noch was im Kopf, worauf ich Achten muss?
Es ist das erste mal, dass ich mein Konto wechseln will.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Euer Ulf

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
41 Kommentare

Admin

Es gibt keine Filailen mehr - blöd z.B. für Geldeinzahlen. Das muss unter Umständen dann extern in einer anderen Bank erfolgen.

mydealz.de/208…ng/

Die Vorteile sind folgende:
bedingungslos kostenlos
weltweit kostenlos Bargeld an jedem Automaten mit VISA-Zeichen abheben mit der Kreditkarte (ggf. anfallende Gebühren kann man sich falls nötig vom Support erstatten lassen)
1,55% Zinsen (DKB hat nie die höchsten Zinsen, aber immer fair)

Die Schwächen, bzw. Nachteile wären:
Bargeld abheben mit der EC-Karte kostet 1%, aber immer min. 10€ (macht es einfach nicht und man gewöhnt sich dadran, dass man KK und EC Karte mitrumtragen muss)
Online-Interface könnte schöner und umfangreicher sein
1,75% Auslandseinsatzgebühr (ist üblich, aber es gibt halt auch z.B. die Gebührenfreikarte)

Ich kenne keine gravierenden Nachteile, obwohl ich auch noch ein Konto bei meiner Bank habe und dort 5,70 EUR im Quartal bezahle.

Schwierig wird es glaube ich nur, wenn du Geld einzahlen willst

Eigentlich fällt mir spontan nur ein, dass du halt nicht mal fix an den Bankschalter gehen kannst um deine Probleme zu klären o.ä. (Bargeld einzahlen geht halt auch nicht), aber für mich persönlich ist das eigentlich kein wirklicher Nachteil =)

Verfasser

admin

Es gibt keine Filailen mehr - blöd z.B. für Geldeinzahlen. Das muss unter Umständen dann extern in einer anderen Bank erfolgen.



Vielen Dank, Chef!
Das mit der Bargeldeinzahlung ist natürlich echt blöd..
Kennt jemand denn komplett kostenlose Girokonten ohne Gebühren?

Erster Anprechpartner bei z.B. Einer Immobilienfinanzierung ist meistens die Hausbank....das wäre mir über einen Onlinechat o.ä. zu unpersönlich. Wobei man die Bank auch weiterhin aufsuchen kann, auch wenn man kein Kunde dort ist, dann muss man halt nur die Nachweise zur Bonität vorlegen.

Sonst fallen mir auch keine wirklichen Nachteile ein.

comdirect, Bargeld einzahlen über Commerzbank...

admin

Es gibt keine Filailen mehr - blöd z.B. für Geldeinzahlen. Das muss unter Umständen dann extern in einer anderen Bank erfolgen.




NORISBANK (aber auch keine Filialen)

gworg

comdirect, Bargeld einzahlen über Commerzbank...




Das geht? Ausprobiert?

gworg

comdirect, Bargeld einzahlen über Commerzbank...



Ja klappt mach ich öfter

gworg

comdirect, Bargeld einzahlen über Commerzbank...



Ja, problemfrei

Comdirect kannst du auf Post, Deutsche Bank und Commerzbank zurückgreifen und ist auch alles kostenlos.

UlfUlf

Kennt jemand denn komplett kostenlose Girokonten ohne Gebühren?


Spardabanken? Der / die obligatorisch zu erwerbenden Geschäftsanteile werden auch so gut verzinst, dass die schon Leute rausgeworfen haben, weil die nur auf eben diese Zinsen scharf waren
Ab und an gibt es regionale Werbeangebote, KwK geht ansonsten immer.

bei aktuellem Marktumfeld ist Geld für jede Bank eine Belastung, da Zinsgeschäfte nichts mehr einbringen und bei der EZB Gebühren bezahlt werden müssen (aus Sicht der Bank). Keine Bank verdient deshalb aktuell mit Kundeneinlagen geht, also das Vorurteil die arbeiten mit meinem Geld ist echt von gestern.

Echte kostenlose Girokonten wird es vermutlich nicht mehr lange geben denke ich.

Das eine Bank Gebühren für eine Dienstleistung wie Zahlungsverkehr etc. verlangt finde ich OK. Der Friseur oder das Amt arbeiten ja auch nicht umsonst.

Dennoch, wer die Filiale vor Ort nicht benötigt fährt mit der Comdirect ganz gut. wobei die DKB echt auch super ist.

UlfUlf

Kennt jemand denn komplett kostenlose Girokonten ohne Gebühren?



Aber leider keine so gute Abdeckung der Geldautomaten (nur Cash-Pool soweit ich weiß). DKB ist halt super, einfach irgend ein Geldautomat (hab noch keinen ohne Visa gesehen) und gut ist.

du kannst Bargeldeinzahlung auf deine DKB Konto bei einer Filiale der Deutsche Bundesbank machen, kostet 1 € .:p

Verfasser

Vielen Dank für euren Rat!
Ich werde dann wohl noch ein Konto bei der Sparda-Bank für Einzahlungen abschließen und von dort das Geld auf mein DKB-Konto überweisen.

Danke!

UlfUlf

Vielen Dank für euren Rat! Ich werde dann wohl noch ein Konto bei der Sparda-Bank für Einzahlungen abschließen und von dort das Geld auf mein DKB-Konto überweisen. Danke!


Gute Wahl, die Kombo nutze ich seit Jahren

In 6 Jahren mit der DKB als einziges Konto hatte ich nie den Bedarf Geld einzuzahlen. Hatte nur einmal das Problem binnen zwei Tagen 10.000 Euro für einen Autokauf abheben zu müssen. Das Tageslimit beim Geldabheben mit der Visa ist auf 1000 Euro begrenzt. Ohne ein Bekannter bei einer Sparkasse wäre der Autokauf geplatzt.

Ein Wechsel von der Sparkasse zur DKB bringt für dich eigentlich nur Vorteile.

Bin selbst bei der DKB. Habe sogar 2 Konten mit je 1 EC und 1 VISA Card. Beide kostenlos, egal wieviel Geld eingeht. Service ist gut. Einzahlen ist echt das "Hauptmanko". Ich besitze aber noch ein Konto bei der comdirekt. Wie schon geschrieben, man zahlt halt dann hier an einer der Commerzbank/Postbankfilialen ein und überweist sich den Betrag auf´s DKB-Konto. Dauert auch nur 1 Werktag!
Ich kann die DKB als Onlinebank empfehlen.

Gibt es eigentlich auch ein kostenloses Konto, wo Kreditkarte und Giro auf dem gleichen Konto sind? Also Geld abheben mit Kreditkarte wird vom gleichen Konto eingezogen wie zum Beispiel bezahlen mit Grio-Karte beim einkaufen?

admin

Es gibt keine Filailen mehr - blöd z.B. für Geldeinzahlen. Das muss unter Umständen dann extern in einer anderen Bank erfolgen. http://www.mydealz.de/20806/kostenloses-dkb-girokonto-mit-50-000-punkten-fur-weiterempfehlung/ Die Vorteile sind folgende: bedingungslos kostenlos weltweit kostenlos Bargeld an jedem Automaten mit VISA-Zeichen abheben mit der Kreditkarte (ggf. anfallende Gebühren kann man sich falls nötig vom Support erstatten lassen) 1,55% Zinsen (DKB hat nie die höchsten Zinsen, aber immer fair) Die Schwächen, bzw. Nachteile wären: Bargeld abheben mit der EC-Karte kostet 1%, aber immer min. 10€ (macht es einfach nicht und man gewöhnt sich dadran, dass man KK und EC Karte mitrumtragen muss) Online-Interface könnte schöner und umfangreicher sein 1,75% Auslandseinsatzgebühr (ist üblich, aber es gibt halt auch z.B. die Gebührenfreikarte)



0,9% Zinsen aktuell, oder?!

admin

Es gibt keine Filailen mehr - blöd z.B. für Geldeinzahlen. Das muss unter Umständen dann extern in einer anderen Bank erfolgen. http://www.mydealz.de/20806/kostenloses-dkb-girokonto-mit-50-000-punkten-fur-weiterempfehlung/ Die Vorteile sind folgende: bedingungslos kostenlos weltweit kostenlos Bargeld an jedem Automaten mit VISA-Zeichen abheben mit der Kreditkarte (ggf. anfallende Gebühren kann man sich falls nötig vom Support erstatten lassen) 1,55% Zinsen (DKB hat nie die höchsten Zinsen, aber immer fair) Die Schwächen, bzw. Nachteile wären: Bargeld abheben mit der EC-Karte kostet 1%, aber immer min. 10€ (macht es einfach nicht und man gewöhnt sich dadran, dass man KK und EC Karte mitrumtragen muss) Online-Interface könnte schöner und umfangreicher sein 1,75% Auslandseinsatzgebühr (ist üblich, aber es gibt halt auch z.B. die Gebührenfreikarte)



Ist nicht hier die Consorsbank überlegen? Ich finde das Onlinebanking übersichtlicher und auch die Kontenaufteilung angenehmer (subjektiv). Abgesehen davon kann man doch sagen:
Vorteil Consorsbank: Keine Auslandseinsatzgebühr
Vorteil DKB: Rückerstattung bei Automatengebühren auf Nachfrage (die einem ganz selten in Australien oder Asien begegnen, man wird am Automat jedoch drauf hingewiesen).

Sonst fast identische Leistungen, oder übersehe ich was?

Für mich ist der einzige Nachteil bei den ganzen Angeboten das fehlende oder kleine Filialnetz (kommt natürlich drauf an, für welche Bank man sich entscheidend) In Hamburg ist die Sparkasse zB. an jeder Ecke und hat um die 200 Filalen. Da ich bestimmt alle 2 Tage Geld abhebe, ist das für mich extrem wichtig und ich habe keine Lust durch die ganze Stadt zur Commerzbank zu laufen. Die 6 €/Monat ist mir die Bequemlichkeit wehrt^^

mario89

Gibt es eigentlich auch ein kostenloses Konto, wo Kreditkarte und Giro auf dem gleichen Konto sind? Also Geld abheben mit Kreditkarte wird vom gleichen Konto eingezogen wie zum Beispiel bezahlen mit Grio-Karte beim einkaufen?


Sry, für Doppelpost. Genau das meinte ich mit der besseren (subjektiv) Kontenstruktur bei der Consorsbank. Ein Konto für alles und ein davon unabhängiges Tagesgeldkonto. Überweisingen zwischen Tagesgeldkonto und Girokonto gingen bei mir übrigens meist sofort ohne Wartezeit.

Verfasser

ibex

Für mich ist der einzige Nachteil bei den ganzen Angeboten das fehlende oder kleine Filialnetz (kommt natürlich drauf an, für welche Bank man sich entscheidend) In Hamburg ist die Sparkasse zB. an jeder Ecke und hat um die 200 Filalen. Da ich bestimmt alle 2 Tage Geld abhebe, ist das für mich extrem wichtig und ich habe keine Lust durch die ganze Stadt zur Commerzbank zu laufen. Die 6 €/Monat ist mir die Bequemlichkeit wehrt^^



Dewegen ja das Konto bei der DKB. Da kann man an praktisch allen Automaten kostenlos Geld abholen.

Du hast bereits ein Girokonto bei der DKB und willst nun zur DKB wechseln? Irgendwie ist mir das auch beim dritten Mal lesen noch nicht ganz schlüssig

Ich hab selber aktuell bis Sommer (bis Studienende) auch noch die Kombination Spaßkasse + DKB, wobei auf dem Spk. Konto quasi kein Geld liegt, dient wirklich nur zum Einzahlen. Aber wann habe ich eigentlich das letzte Mal Bargeld eingezahlt..? Bestimmt fast 2 Jahre nicht mehr X)

Werde das künftig dann denke ich auch einfach via Bundesbank machen (ist bei mir aber auch in unmittelbarer Reichweite) und halt den einen Euro zahlen. Zahle wenn dann eh nur in großen Mengen ein, so ab Tausend vllt. Beim Abheben nehmen sich die meisten hier genannten Banken von den Konditionen eigentlich nicht viel, comdirekt wäre vllt. wirklich noch ein kleines Plus durch die Filialen.

Ansonsten finde ich es auch nicht schlimm, mit EC und KK rumzulaufen. Durch meinen längeren Aufenthalt in Skandinavien bin ich eh mittlerweile der Meinung, dass Bargeld für die meisten Transaktionen verboten gehört. Dort konnte ich sogar mein Brötchen für 50 Cent mit der KK zahlen. Aber die guten Deutschen schätzen eben immer noch ihr Bargeld, ist ja auch okay

Woher kommt denn das ganze Schwarzgeld, das ihr bei eurer Bank persönlich einzahlen müsst?
Also mal ernsthaft...der einzige Zeitpunkt, bei dem man zu große Mengen Bargeld hat ist doch wenn man ein noch neuwertiges Auto bar an privat verkauft...

Also ich würde kein Konto aufmachen um etwas einzahlen zu können. Das ist irgendwie dämlich. Dann doch gleich lieber ein anderes Konto.
Vorteile: Günstiger. Nachteile: Service teilweise schlecht, machen gerne mal Fehler, keine Einzahlungen, keine großen Abhebungen (kostet 20 Euro) und keine Beratung (aber auch ein Vorteil). Bei Fehlbuchungen auf deiner Visa hängst du definitiv mit deinem Girokonto drin und bekommst dein Geld einige Wochen nicht wieder.

Durch meinen längeren Aufenthalt in Skandinavien bin ich eh mittlerweile der Meinung, dass Bargeld für die meisten Transaktionen verboten gehört


Der feuchte Traum aller Eurokraten, sonstiger Sozialisten und Überwachungsfreaks. Ich fürchte, wir werden das hier auch noch erleben

admin

Es gibt keine Filailen mehr - blöd z.B. für Geldeinzahlen. Das muss unter Umständen dann extern in einer anderen Bank erfolgen. http://www.mydealz.de/20806/kostenloses-dkb-girokonto-mit-50-000-punkten-fur-weiterempfehlung/ Die Vorteile sind folgende: bedingungslos kostenlos weltweit kostenlos Bargeld an jedem Automaten mit VISA-Zeichen abheben mit der Kreditkarte (ggf. anfallende Gebühren kann man sich falls nötig vom Support erstatten lassen) 1,55% Zinsen (DKB hat nie die höchsten Zinsen, aber immer fair) Die Schwächen, bzw. Nachteile wären: Bargeld abheben mit der EC-Karte kostet 1%, aber immer min. 10€ (macht es einfach nicht und man gewöhnt sich dadran, dass man KK und EC Karte mitrumtragen muss) Online-Interface könnte schöner und umfangreicher sein 1,75% Auslandseinsatzgebühr (ist üblich, aber es gibt halt auch z.B. die Gebührenfreikarte)


Jap!

UlfUlf

Kennt jemand denn komplett kostenlose Girokonten ohne Gebühren?




Oh nein. Sparda nimmt 7,50 für die EC-Karte pro Jahr und 1,50 für Scheckeinreichungen - nicht mehr zu empfehlen.....

kartoffelkaefer

Oh nein. Sparda nimmt 7,50 für die EC-Karte pro Jahr und 1,50 für Scheckeinreichungen - nicht mehr zu empfehlen.....


Ist das regional unterschiedlich??? Wäre ja ein klarer Minuspunkt !!
Schecks z.B. muss man als HUKD-ler ja öfter aus den Abos einreichen

Verfasser

kartoffelkaefer

Oh nein. Sparda nimmt 7,50 für die EC-Karte pro Jahr und 1,50 für Scheckeinreichungen - nicht mehr zu empfehlen.....



Ist regional unterschiedlich. Sparda Bank West nimmt nichts

kartoffelkaefer

Oh nein. Sparda nimmt 7,50 für die EC-Karte pro Jahr und 1,50 für Scheckeinreichungen - nicht mehr zu empfehlen.....


genau - hehe

kartoffelkaefer

Oh nein. Sparda nimmt 7,50 für die EC-Karte pro Jahr und 1,50 für Scheckeinreichungen - nicht mehr zu empfehlen.....




Sparda Berlin nimmt diese fiesen Gebühren seit kurzem.....:(

Verfasser

kartoffelkaefer

Oh nein. Sparda nimmt 7,50 für die EC-Karte pro Jahr und 1,50 für Scheckeinreichungen - nicht mehr zu empfehlen.....



Dann ab zu Cosmosdirekt :P
Oder halt nur die DKB

kartoffelkaefer

Oh nein. Sparda nimmt 7,50 für die EC-Karte pro Jahr und 1,50 für Scheckeinreichungen - nicht mehr zu empfehlen.....




Danke. Aber ich selber bin schon versorgt...;)

prookie30

Erster Anprechpartner bei z.B. Einer Immobilienfinanzierung ist meistens die Hausbank....das wäre mir über einen Onlinechat o.ä. zu unpersönlich. Wobei man die Bank auch weiterhin aufsuchen kann, auch wenn man kein Kunde dort ist, dann muss man halt nur die Nachweise zur Bonität vorlegen. Sonst fallen mir auch keine wirklichen Nachteile ein.



Da gibts mittlerweile aber auch Vermittler, die diverse Kreditangebote im Portfolio haben. Ich war z.B. in der Interhyp Filiale in Köln und die Angebote waren besser als die meiner Hausbank.

Wenn man mit seiner Sparkasse spr Chat und bis auf bargeldeinzahlungen alles online macht lassen die sich ggf. Auf ein kostenloses konto ein. Mein gehaltskonto ist bei der Dkb, ich habe aber auch noch eins bei der Sparkasse. Für beide zahle ich nix.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Erfahrungen mit KKG Technik122359
    2. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…4053050
    3. Hilfe Soundbar Fernsehr HDMI funktioniert nicht513
    4. Guter 55 Zoll Fernseher gesucht bis max. 1500€715

    Weitere Diskussionen