Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Glasfaser-Hausanschluss durch Widerrufsrecht kostenlos?

eingestellt am 29. Jan 2022
Bei uns im Ort wird gerade Glasfaser verlegt und vermarktet. Die Anschlüsse werden über die Firma Glasfaser Nordwest realisiert, einem gemeinsamen Tochterunternehmen von Telekom und EWE. Zwischen den beiden letztgenannen Unternehmen kann man zu Beginn auch wählen für einen entsprechenden Telekommunikationsvertrag. Der Hausabschluss selbst kostet nichts, man beauftragt und zahlt ausschließlich den normalen Tel/Internetvertrag mit Mindestlaufzeit, der geschaltet wird, wenn der Anschluss fertig ist. Es wird für die Anschlüsse nichts staatlich subventioniert und es gibt keine Mindestabnehmer-Menge oder sowas.

Ich selbst habe im Herbst einen Vertrag bei der EWE abgeschlossen den ich auch vorhabe zu nutzen, wenn es irgendwann endlich so weit ist. (Voraussichtliche Fertigstellung hat sich schon um mindestens 6 Monate verschoben.) Bislang kam nur die Eingangsbestätigung "eines Auftrags", keine detaillierte Bestellbestätigung und keine Aufklärung über ein Wiederrufsrecht.

Worum es mir eigentlich geht ist meine rund 90 Jahre alte Nachbarin. Der hat ein Vertreter an der Haustür auch einen Vertrag abgedreht mit den Argumenten "das macht hier jeder und ist eine enorme Aufwertung Ihres Hauses für Ihre Erben später". Natürlich hat der Idiot auch noch die größte und teuerste Internetgeschwindigkeit angekreuzt obwohl die Dame nie Internet nutzen kann und will...

Wie schätzt ihr das ein: Wenn sie jetzt wartet bis die Glasfaser-Nordwest den "kostenlosen" Hausanschluss gesetzt hat, könnte sie dann nicht für den Telekommunikationsvertrag vom Wiederrufsrecht Gebrauch machen? So dass Sie kostenlos den "Immobilien-aufwertenden Hausanschluss für die Zukunft" hat, aber keinen teuren Tel/Internetvertrag selbst nutzen muss?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Diskussionen
35 Kommentare
Dein Kommentar