GLS Problem: Ich soll meine Pakete wieder im Shop abholen, da 1kg zu schwer...

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. Gestern habe ich 2 Pakete zum GLS Shop zum Versand abgegeben. Ich hatte die beiden Pakete daheim abgewogen und ein Gewicht von je 39,8 kg.
Ich bekam dann gestern einen Anruf von meinem GLS Shop und mir wurde mitgeteilt, dass jedes Paket 41 kg wiegt und der Fahrer die Pakete nicht annehmen will.
Jedoch habe ich bereits die Übernahmebelege und die Unterschrift des Shops.

Daraufhin habe ich bei der GLS Hotline angerufen und gefragt was zu tun ist? Ob ich was draufzahlen muss etc.?
Die Unfreundliche meinte die können nichts tun und ich solle die 2 Pakete wieder abholen.

Was meint ihr dazu? Wie sieht das rechtlich aus?

Beliebteste Kommentare

39,8 kg zuhause gewogen?
Mit ner Körperwaage? Damit haste locker mal 10% Abweichung...tja, no risk no fun.
Abholen.

26 Kommentare

auf der Homepage steht ja "Ein Paket darf bis zu 40 Kilogramm schwer sein.". Insofern dürfen die den Weitertransport verweigern. Wie es mit bereits gezahlten Porto aussieht, kann ich nicht sagen.

Fahr halt hin und dann sollen sie die Pakete vor deinen Augen nochmal wiegen...

Wenn die 40kg überschritten werden, muss du sie halt wieder mitnehmen und Porto, welches bereits gezahlt wurde wird wohl erstattet...

Müssen die das nicht direkt vor Ort wiegen wenn ich das Paket hin bringe? Ich meine jetzt darf ich wieder hinkarren, die Pakete abholen und einen anderen Dienstleister beauftragen...

Kommentar

Galoshi

Müssen die das nicht direkt vor Ort wiegen wenn ich das Paket hin bringe? Ich meine jetzt darf ich wieder hinkarren, die Pakete abholen und einen anderen Dienstleister beauftragen...

wird wohl nix anderes übrig bleiben

hinkarren hahaha

39,8 kg zuhause gewogen?
Mit ner Körperwaage? Damit haste locker mal 10% Abweichung...tja, no risk no fun.
Abholen.

ich denke, dass du mit dem Beleg und der Unterschrift des Shops auf der sicheren Seite bist. Wenn irgendetwas nicht an den Paketen gestimmt haben sollte, dann hätten sie die Dinger auch nicht angenommen bzw. bestätigt.

Der Versand kann immer noch verweigert werden obwohl am Paketshop "alles gut aussah". Wenn das Gewicht über die vereinbarte Menge hinaus ging.
Das Porto müsstest du natürlich zurück bekommen, da die vereinbarte Sache (Übergabe des Paketes an den Empfänger) nicht stattgefunden hat. Das ist natürlich Ärgerlich aber lässt sich leider nicht ändern.

GLS und Hermes können das vor Ort nicht wiegen, weil die keine eigenen Geschäfte betreiben, sondern das "Filialnetz" aus Subunternehmen besteht, die im Namen der Firmen das annehmen und dafür eine kleine Provi bekommen. Das ist reine Annahme und mehr nicht. Gewogen und geprüft wird dann erst im Hauptlager von den Paketfirmen.

Bei so einer knappen Kiloentscheidung war es klar, dass du die Grenze überschreiten wirst, da die Waagen der Paketdienste wohl anders wiegen^^ Habe das mit der Post andauernd. Zu Hause mit einer Kofferwaage 1,8 Kilo gewogen, bei der Post hat es auf einmal 2,05 gewogen, was natürlich zufällig die nächst höhrere Paketklasse ist.

Wie immer, kein Plan was schon steht, aber:

- wenn die Pakete mehr wiegen als sie dürfen, musst du diese abholen

- es ist egal ob du eine Quittung für die Übergabe hast oder nicht

- übrigens gilt auch, wenn dein Pakt beschädigt ankommt, siehst du kein Cent....

Einfach abholen...

ibex

GLS und Hermes können das vor Ort nicht wiegen, weil die keine eigenen Geschäfte betreiben, sondern das "Filialnetz" aus Subunternehmen besteht, die im Namen der Firmen das annehmen und dafür eine kleine Provi bekommen. Das ist reine Annahme und mehr nicht. Gewogen und geprüft wird dann erst im Hauptlager von den Paketfirmen. Bei so einer knappen Kiloentscheidung war es klar, dass du die Grenze überschreiten wirst, da die Waagen der Paketdienste wohl anders wiegen^^ Habe das mit der Post andauernd. Zu Hause mit einer Kofferwaage 1,8 Kilo gewogen, bei der Post hat es auf einmal 2,05 gewogen, was natürlich zufällig die nächst höhrere Paketklasse ist.


Die Waage bei der Post sollten ja eigentlich (amtlich) geeicht sein. Um genau so etwas zu vermeiden. Dem würde ich jetzt erstmal vertrauen. Die Kofferwaage dürfte i.A. ungeeicht ihre Dienste verrichten.

Sonst wäre das echt skandalös. Vielleicht solltest Du mal ein Eichgewicht in Seidenpapier verschicken. Nur so zum Test. :-)

ibex

GLS und Hermes können das vor Ort nicht wiegen, weil die keine eigenen Geschäfte betreiben, sondern das "Filialnetz" aus Subunternehmen besteht, die im Namen der Firmen das annehmen und dafür eine kleine Provi bekommen. Das ist reine Annahme und mehr nicht. Gewogen und geprüft wird dann erst im Hauptlager von den Paketfirmen.

Woher wusste dann der Fahrer, dass die Pakete jeweils 41 KG wiegen, wenn die Pakete erst im Hauptlager gewogen werden?

Nochwas: Wenn die Geschäfte "im Namen der Firma" handeln (hier: Annehmen, bestätigen, etc.), dann führen sie für die "Firma" mehr als nur die "reine Annahme" durch. Meiner Ansicht nach kann sich GLS hier nicht einfach so aus der Affäre ziehen.

ich verstehe den Problem nicht. Du hast die Pakete mit 40kg deklariert. Wenn das Paket nun wirklich mehr als 40kg hat, ist es ausschließlich Dein Problem. Und wenn deine haushaltswaage 39,8 kg anzeigt kann es schon sein. Kannst ja mal nach der Fehlertoleranz auf der Waage schauen.
Also, das einzig entscheidende ist, wieviel das Paket WIRKLICH wiegt. Und das bekommst Du nur mit einer geeichten Waage raus. GLS muss eigentltich eine geeichte Waage haben (da sie je nach Gewischt andere Preise verlangen.)




Fahrer mit 5€ bestechen

Wenn Sie im Verteillager angekommen sind, werden Sie wohl auch ausgeliefert?

Leeren Karton mitnehmen und Klebeband mitnehmen, Pakete öffnen und jeweils 1 kg von den Paketinhalt rausnehmen und Pakete wieder zukleben.
Den “übergewichtigen“ Paketinhalt von den alten Paketen in den leeren Karton packen und dann extra verschicken.

ibex

GLS und Hermes können das vor Ort nicht wiegen, weil die keine eigenen Geschäfte betreiben, sondern das "Filialnetz" aus Subunternehmen besteht, die im Namen der Firmen das annehmen und dafür eine kleine Provi bekommen. Das ist reine Annahme und mehr nicht. Gewogen und geprüft wird dann erst im Hauptlager von den Paketfirmen.



Das kann ich dir nicht sagen, der Hermespaketshop unter meinem Büro, hat defintiv keine Waage und auch der Abholfahrer hat keine Waage im Fahrzeug. Das kann ich von hier aus dem Fenster soweit erkennen. Vielleicht ist es anderorts oder im ländlichen Bereich anders.

Zu deiner anderen Frage, die AGB´s und Bedingungen hängen überall aus und werden von dir angenommen, sobald du das Paket abgibst. Wenn du dich jetzt verwogen hast bzw. deine Waage nicht geeicht ist und du somit mehr versenden möchtest als du bezahlt hast, dann ist es dein Problem als Kunde und nicht das vom Unternehmen. Du erwartest quasi eine Dienstleistung für die du nicht bezahlt hast und gerade bei der Grenze von 40 KG, ist doch klar das nochmal explizit nachgewogen wird. Über 40 KG ist nunmal Speergut bzw Speditionsversand und somit erhbelich teuerer.


ibex

GLS und Hermes können das vor Ort nicht wiegen, weil die keine eigenen Geschäfte betreiben, sondern das "Filialnetz" aus Subunternehmen besteht, die im Namen der Firmen das annehmen und dafür eine kleine Provi bekommen. Das ist reine Annahme und mehr nicht. Gewogen und geprüft wird dann erst im Hauptlager von den Paketfirmen. Bei so einer knappen Kiloentscheidung war es klar, dass du die Grenze überschreiten wirst, da die Waagen der Paketdienste wohl anders wiegen^^ Habe das mit der Post andauernd. Zu Hause mit einer Kofferwaage 1,8 Kilo gewogen, bei der Post hat es auf einmal 2,05 gewogen, was natürlich zufällig die nächst höhrere Paketklasse ist.



Natürlich sind die geeicht, das ist auch deren Argument^^ Komisch ist das trotzdem...wenn ich fliege und mein Koffer 19,4 KG wiegt, wiegt er am Flughafen 19,6 KG, bei der Post ist die Abweichnung aber immer proportional größer. Egal ob Eichung oder nicht, auffällig ist es defintiv.

NeoGeo1

Leeren Karton mitnehmen und Klebeband mitnehmen, Pakete öffnen und jeweils 1 kg von den Paketinhalt rausnehmen und Pakete wieder zukleben. Den “übergewichtigen“ Paketinhalt von den alten Paketen in den leeren Karton packen und dann extra verschicken.


Und zwar mit der Deutschen POST (:|

ibex

Bei so einer knappen Kiloentscheidung war es klar, dass du die Grenze überschreiten wirst, da die Waagen der Paketdienste wohl anders wiegen^^ Habe das mit der Post andauernd. Zu Hause mit einer Kofferwaage 1,8 Kilo gewogen, bei der Post hat es auf einmal 2,05 gewogen, was natürlich zufällig die nächst höhrere Paketklasse ist.



Natürlich sind die geeicht, das ist auch deren Argument^^ Komisch ist das trotzdem...wenn ich fliege und mein Koffer 19,4 KG wiegt, wiegt er am Flughafen 19,6 KG, bei der Post ist die Abweichnung aber immer proportional größer. Egal ob Eichung oder nicht, auffällig ist es defintiv.[/quote]

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Kofferwaage so eingestellt ist, dass die höchste Präzision im kritischen Bereich, also um die 14 kg liegt (6 nach oben für die 20er und 7 nach unten für Handgepäck). Kann aber auch Unsinn sein.

Wenn Dich die Neugier treibt, bleibt nur die Andeutung ein hauchzart eingewickeltes Eichgewicht zu versenden und dann auf die Waage zu lugen. ;-)

andreas81177

Wenn Dich die Neugier treibt, bleibt nur die Andeutung ein hauchzart eingewickeltes Eichgewicht zu versenden und dann auf die Waage zu lugen. ;-)



Die Genauigkeit der Kofferwaage mit 1 oder 2 Liter Wasser zu prüfen wäre einfacher.

Im Prinzip bist du raus.

Wenn er die Pakete annimmt und nicht weiterleitet nicht dein Problem.

Hätte er direkt wiegen müssen.

Hatte auch mal so einen Schlaumeier Shop Habe da eine Autobatterie verschickt. Klar erkennbar.

2 Tage später sagen die es ist nicht erlaubt. Bla.

Haben dann gemeint zu mir ist ja meine Schuld weil man hätte es ja wissen können.

Hab dann nur blöd geantwortet.

Wenns nichtmal der Mitarbeiter weiss dann muss ich gar nix.

Hab das Paket nie abgeholt.Nicht mein Problem.

Hab nen Schadenfall eröffnet und gut ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. EPSON Drucker startet neu11
    2. IKEA 10% Geschenkkarten-Aktion auch 2016?610
    3. WARNUNG vor Lottoland - Kontoschließung bei Auszahlungsversuch3065
    4. Congstar PSN gesperrt?1418

    Weitere Diskussionen