GMX-Kündigung vergessen. Ausweg?

Hey, ich habe leider vergessen, meinen GMX Tarif wieder auf den Freemail-Traif umzustellen. Die Kündigung konnte ich nur bis gestern schreiben.
Weiß jemand, wie ich da wieder rauskomme? Habe keine Lust denen 60€ für nichts zu zahlen.
Macht es Sinn die Kündigung trotzdem zu schreiben oder ist GMX nicht kulant?

Vielen Dank für eure Hilfe!

22 Kommentare

Probiers ... aber net sauer sein, wenn es nicht klappt...

Verfasser

Versuchen werde ichs wohl mal. Bin ja auch selber Schuld
Dachte, dass hier vielleicht schon jemand dasselbe Problem hatte.

Sind Kündigungsfristen an einem Feiertag denn rechtens oder fällt das dann nicht eh auf den darauffolgenden Werktag?

Ansonsten gilt: wer gmx etc. nutzt, dem gönne ich das beinahe...

GMX und Kulanz sind Antonyme...

Verfasser

hellium

Sind Kündigungsfristen an einem Feiertag denn rechtens oder fällt das dann nicht eh auf den darauffolgenden Werktag?Ansonsten gilt: wer gmx etc. nutzt, dem gönne ich das beinahe...


Ich konnte dem Lockangebot nicht widerstehen

kq

GMX und Kulanz sind Antonyme...


gelinde gesagt: gern gehen grünschnäbel grauäugig zu gmx. grinsend geifert gmx: gift und galle, ganz genau gib geld du grüner geizer.
geil gell?

... sind alliterationen.

Da gmx auch gern trotz fristgerechter Kündgung behauptet, sie hätten nix bekommen, sieht es eher nicht gut aus fürchte ich. Berichte mal.

kq

GMX und Kulanz sind Antonyme...

ohne "zu und du" waere es genau eine Alliteration, die helliums Aussage trifft perfekt zu.

@mular:
Du kannst ja mal per PM bei "patela" nachfragen. Der/die hatte hier das gleiche Problem.

Edit: Aber danke für die "Erinnerung"

Verfasser

Danke für den Tip. Ich habe patela geschrieben. Vielleicht kann er mir Hoffnung machen.
Ich werde dann berichten, wie es ausgegangen ist, damit diejenigen Bescheid wissen, denen es in der Zukunft auch mal so gehen wird

hellium

Sind Kündigungsfristen an einem Feiertag denn rechtens oder fällt das dann nicht eh auf den darauffolgenden Werktag? Ansonsten gilt: wer gmx etc. nutzt, dem gönne ich das beinahe...



Man könnte aber tatsächlich mit § 193 BGB (Link) argumentieren.

hellium

Sind Kündigungsfristen an einem Feiertag denn rechtens oder fällt das dann nicht eh auf den darauffolgenden Werktag?Ansonsten gilt: wer gmx etc. nutzt, dem gönne ich das beinahe...



Kann man leider nicht. § 193 BGB ist nicht auf Kündigungsfristen anwendbar. Gibt auch Rechtsprechung dazu. Einfach mal googlen.

Verfasser

hellium

Sind Kündigungsfristen an einem Feiertag denn rechtens oder fällt das dann nicht eh auf den darauffolgenden Werktag?Ansonsten gilt: wer gmx etc. nutzt, dem gönne ich das beinahe...


Ja, das stimmt schon. Allerdings habe ich die Kündigung per Mail erst gegen 22h abgeschickt, also leider auch zu spät. Geschäftszeiten haben die nur bis 20h. Daher ist das dann auch verspätet.
Allerdings werde ich erstmal mit § 193 BGB argumentieren, wenn sie meine erste Kündigung nicht akzeptieren.

Edit: Schade, tatsächlich nicht auf Kündigungsfristen anwendbar...

karlikarlkarl

Kann man leider nicht. § 193 BGB ist nicht auf Kündigungsfristen anwendbar. Gibt auch Rechtsprechung dazu. Einfach mal googlen.


Tatsache: Jauernig (BGB Kommentar) sagt dazu "Nach BGHZ 162, 179 ist im Interesse von Rechtsklarheit und -sicherheit § 193 auf Kündigungsfristen weder unmittelbar noch entspr anwendbar."
Aber immerhin ist das ganze umstritten. Was einem vor Gericht aber im Zweifel nichts bringt. - Schade.

Okay, wenn meine Ideen nicht fruchten, dann auf die Harte Tour:

lawblog.de/ind…ht/

Man könnte argumentieren den Brief vor 1 Woche losgesendet zu haben und sich per Mail abgesichert zu haben.

Verfasser

hellium

Okay, wenn meine Ideen nicht fruchten, dann auf die Harte Tour:http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/06/03/einschreiben-ist-keine-pflicht/Man könnte argumentieren den Brief vor 1 Woche losgesendet zu haben und sich per Mail abgesichert zu haben.


Hey, guter Tipp. Danke. Habe denen geschrieben, dass ich die Kündigung vor über einer Woche per Brief geschickt hätte, sie hierdrauf aber nicht reagiert haben. Ich dachte, dass mir das nichts nützt, wenn Gmx sich querstellt.
Aber offenbar ist das anders, da jemand bezeugen kann, dass ich den Brief eingesteckt habe
Danke für die Tipps!

Ja, vor Gericht bringt dir das dann was, soweit willst du es wohl nicht kommen lassen. Könntest du, indem du nicht zahlst.

Also bei mir waren die mal alles andere als kulant. Ich hatte auch den Kündigungstermin knapp verpasst und musste ein volles Jahr zahlen. Greife aber trotzdem immer wieder bei den Lockangeboten zu...

hellium

Okay, wenn meine Ideen nicht fruchten, dann auf die Harte Tour:http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/06/03/einschreiben-ist-keine-pflicht/Man könnte argumentieren den Brief vor 1 Woche losgesendet zu haben und sich per Mail abgesichert zu haben.



das bringt dir hier doch auch nichts. das ist ein ganz anderer fall. hier gehts um eine kündigung die zugangsbedürftig ist. da kommts nicht aufs abschicken, sondern auf den zugang an. bei deinem link geht es lediglich um eine änderungsmitteilung.

Verfasser

Ergebnis der ganzen Sache: Bei 2 Konton wurde der Tarif trotz abgelaufener Frist nach einer Mail umgestellt; bei einem Konto wurde der Tarif nach der zweiten Mail umgestellt; beim letzten Konto wurde der Tarif umgestellt nachdem ich eine Erklärung der Zeugin gefaxt habe, die gesehen hat, dass ich die Kündigung in den Briefkasten geschmissen habe.
Und ja, ich war so doof und habe bei 4 Konton die rechtzeitige Kündigung vergessen
Aber zum Glück ging es gut aus, sonst wäre ich jetzt 240€ ärmer.

Sogar bei Gmx lohnt es sich nachzuhaken

Verfasser

Und vielen Dank für eure Tipps!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. PSN Asia Store Spiele auch auf Deutsch spielbar ?22
    2. Artikel aus China Briefsendung gestohlen55
    3. [Sammelthread] Steam Giveaways Links28868
    4. Gibt es seriöse Gewinnspiele? Websites?1112

    Weitere Diskussionen