Google G-Suite bzw. Workspace Alternative gesucht (Mails mit eigener Domain, etc)

eingestellt am 16. Feb 2022
Hallo zusammen,

ich nutze seit Ewigkeiten schon die G-Suite in Verbindung mit meiner eigenen Domain. Einmal eingerichtet musste ich mich nie wieder darum kümmern und habe bestimmt schon seit 12 Jahren keine Mails mehr gelöscht
Da ich vorrangig Android Geräte nutze, ist es auch der Hauptaccount für den Play Store, Google Pay, Drive, etc.

Nun stellt Google entgegen damaliger Versprechen die kostenlose G-Suite aber demnächst ein (die Mail kam auch schon), mehr Infos auch hier.
Und nun stelle ich mir - auch schon aus Prinzip - die Frage, ob ich den Umstieg aufs kostenpflichtige Abo mache oder mich doch nach einem anderen Anbieter umsehe.
Klar, für Google Pay und Drive bräuchte ich dann immer noch einen Google Account, die Mails könnten aber über einen anderen Anbieter laufen.

Gibt es hier jemanden, der vor dem gleichen Problem steht? Wie handhabt ihr das?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu
32 Kommentare
  1. Avatar
    Ich richte gerade einem Bekannten einen eigenen Mailserver ein deswegen

    statt google drive empfehle ich jottacloud. Lohnt sich aber nur wenn man viel Speicher braucht. ("unlimited" hat 5tb für 7,99€)
  2. Avatar
    Mit Android wird es schwierig... Es geht bald kostengünstig über Apple.

    Finde aber Google immer noch am besten. Alleine wegen Gmail. Ich lösche da auch nie was und man findet einfach ALLES wieder
  3. Avatar
    Zoho, Yandex (mit Catch All),
    Office365 (inoffiziell auch ohne GoDaddy Domain Umzug).
  4. Avatar
    Autor*in
    trialfreak16.02.2022 19:03

    Office365 (inoffiziell auch ohne GoDaddy Domain Umzug).


    Kannst du das vllt. näher erläutern?
  5. Avatar
    Das doofe an der Microsoft 365 Lösung, neben dem inoffiziellen ohne GoDaddy, ist auch fehlendes Catch all ...
  6. Avatar
    Autor*in
    lelei16.02.2022 19:22

    Das doofe an der Microsoft 365 Lösung, neben dem inoffiziellen ohne …Das doofe an der Microsoft 365 Lösung, neben dem inoffiziellen ohne GoDaddy, ist auch fehlendes Catch all ...


    Ah, okay. Dann hat sich das wieder erledigt. Danke für den Hinweis!
  7. Avatar
    Piotrekk16.02.2022 19:24

    Ah, okay. Dann hat sich das wieder erledigt. Danke für den Hinweis!


    wenn du eine Lösung gefunden hast, ... ich suche auch
  8. Avatar
    Raspberrypi (ab 3b plus) zur Hand? Nextcloudpi kann man sogar einen eigenen Mail Server mit erstellen oder doch portainer mit docker
  9. Avatar
    Eigene Server mit Yunohost?
  10. Avatar
    Einige heben so hervor, dass sie noch nie oder viele Jahre keine E-Mails gelöscht haben, dabei ist das doch nichts, womit man angeben könnte … oder doch?
  11. Avatar
    Ich habe auf ein "normales" gmail-Konto und forwarding der Mails über forwardemail.net umgestellt.
    In der kostenlosen Version leakt die gmail-Adresse zwar über den dns-Eintrag, bisher beobachte ich dadurch aber auch nicht mehr Spam als sonst.
  12. Avatar
    Autor*in
    besucherpete16.02.2022 19:50

    Einige heben so hervor, dass sie noch nie oder viele Jahre keine E-Mails …Einige heben so hervor, dass sie noch nie oder viele Jahre keine E-Mails gelöscht haben, dabei ist das doch nichts, womit man angeben könnte … oder doch?


    Nö, eigentlich ist das nur pure Faulheit.
    Allerdings durchaus nützlich, wenn man mal eine Rechnung oder Info von vor x Jahren sucht...

    Drraumtor16.02.2022 19:29

    Raspberrypi (ab 3b plus) zur Hand? Nextcloudpi kann man sogar einen …Raspberrypi (ab 3b plus) zur Hand? Nextcloudpi kann man sogar einen eigenen Mail Server mit erstellen oder doch portainer mit docker



    kartofeln16.02.2022 19:36

    Eigene Server mit Yunohost?


    Raspi ist vorhanden, allerdings möchte ich das Projekt nicht zu einem Prozess machen und mich immer wieder um Updates, Spamfilter, etc. kümmern müssen. Eine einmalige Einrichtung, auch wenn aufwändiger wäre ja okay aber die Pflege kostet halt doch Zeit...

    RhahkJin16.02.2022 19:54

    Ich habe auf ein "normales" gmail-Konto und forwarding der Mails über …Ich habe auf ein "normales" gmail-Konto und forwarding der Mails über https://forwardemail.net umgestellt.In der kostenlosen Version leakt die gmail-Adresse zwar über den dns-Eintrag, bisher beobachte ich dadurch aber auch nicht mehr Spam als sonst.


    Das ist aber - wenn ich das richtig sehe - nur eine Weiterleitung, oder? Die könnte ich ja theoretisch auch bei meinem Domainhoster aktivieren...?
    Bearbeitet von: "Piotrekk" 16. Feb
  13. Avatar
    Autor*in
    lelei16.02.2022 19:28

    wenn du eine Lösung gefunden hast, ... ich suche auch


    Es scheint sich evtl was zu tun. In den FAQs zum Thema hat Google eine Umfrage verlinkt, in die man sich eintragen kann, wenn man das Angebot ausschließlich privat nutzt und nicht auf das kostenpflichtige Abo upgraden möchte.
    Viel mehr steht aber aktuell nicht bei.
    Bearbeitet von: "Piotrekk" 16. Feb
  14. Avatar
    Piotrekk16.02.2022 20:02

    Nö, eigentlich ist das nur pure Faulheit. Allerdings durchaus nützlich, w …Nö, eigentlich ist das nur pure Faulheit. Allerdings durchaus nützlich, wenn man mal eine Rechnung oder Info von vor x Jahren sucht...


    Na klar ist das nützlich, aber Rechnungen und Infos hebe ich auch auf. Aber grundsätzlich gar nichts zu löschen, zeugt tatsächlich nur, wie du selbst einräumst, von purer Faulheit.
  15. Avatar
    besucherpete16.02.2022 20:18

    Na klar ist das nützlich, aber Rechnungen und Infos hebe ich auch auf. …Na klar ist das nützlich, aber Rechnungen und Infos hebe ich auch auf. Aber grundsätzlich gar nichts zu löschen, zeugt tatsächlich nur, wie du selbst einräumst, von purer Faulheit.


    Ich finde es zeugt davon das man sich mit den wesentlichen Sachen im Leben beschäftigt.. und das sind nicht RE einsortieren...oder sich eine Ordnerstruktur zu überlegen. Aber hey wenn man Lust dazu hat. Ich zahle jetzt einfach
  16. Avatar
    besucherpete16.02.2022 19:50

    Einige heben so hervor, dass sie noch nie oder viele Jahre keine E-Mails …Einige heben so hervor, dass sie noch nie oder viele Jahre keine E-Mails gelöscht haben, dabei ist das doch nichts, womit man angeben könnte … oder doch?


    Nicht zwangsläufig, ich lösche auch nichts bei Gmail und habe dank Labels und automatischer Regeln (Archivierung, Markierung) auch seit Jahren Inbox Zero :-)
  17. Avatar
    hpo16.02.2022 20:43

    Ich finde es zeugt davon das man sich mit den wesentlichen Sachen im Leben …Ich finde es zeugt davon das man sich mit den wesentlichen Sachen im Leben beschäftigt.. und das sind nicht RE einsortieren...oder sich eine Ordnerstruktur zu überlegen. Aber hey wenn man Lust dazu hat. Ich zahle jetzt einfach


    Von Ordnerstruktur hat ja keiner was gesagt. Und zu den wichtigen Dingen gehört auch, jedenfalls meiner Meinung nach, sich von Dingen zu trennen, die ansonsten nur rumliegen.

    Volonar16.02.2022 20:46

    Nicht zwangsläufig, ich lösche auch nichts bei Gmail und habe dank Labels u …Nicht zwangsläufig, ich lösche auch nichts bei Gmail und habe dank Labels und automatischer Regeln (Archivierung, Markierung) auch seit Jahren Inbox Zero :-)


    Das eine schließt das andere ja nicht aus. So wie ich das sehe, ist dein E-Mail Postfach oder eben der Speicher dafür wie ein Keller oder ein Dachboden: Gefüllt mit Dingen, die man im Grunde nicht braucht, die man zwar nicht sieht, die einen aber früher oder später belasten.

    Aber natürlich kann das jeder machen, wie er mag, ich bin ja auch oft faul. Ich finde dennoch , dass es sich nicht lohnt, hervorzuheben, dass man etwas *nicht* tut.
  18. Avatar
    besucherpete16.02.2022 21:07

    Von Ordnerstruktur hat ja keiner was gesagt. Und zu den wichtigen Dingen …Von Ordnerstruktur hat ja keiner was gesagt. Und zu den wichtigen Dingen gehört auch, jedenfalls meiner Meinung nach, sich von Dingen zu trennen, die ansonsten nur rumliegen. Das eine schließt das andere ja nicht aus. So wie ich das sehe, ist dein E-Mail Postfach oder eben der Speicher dafür wie ein Keller oder ein Dachboden: Gefüllt mit Dingen, die man im Grunde nicht braucht, die man zwar nicht sieht, die einen aber früher oder später belasten.Aber natürlich kann das jeder machen, wie er mag, ich bin ja auch oft faul. Ich finde dennoch , dass es sich nicht lohnt, hervorzuheben, dass man etwas *nicht* tut.


    Das ist okay für mich, mein Dachboden ist unendlich groß und falls ich doch das Bedürfnis habe, ist er in Sekunden gelöscht ;-)
  19. Avatar
    RhahkJin16.02.2022 19:54

    Ich habe auf ein "normales" gmail-Konto und forwarding der Mails über …Ich habe auf ein "normales" gmail-Konto und forwarding der Mails über https://forwardemail.net umgestellt.In der kostenlosen Version leakt die gmail-Adresse zwar über den dns-Eintrag, bisher beobachte ich dadurch aber auch nicht mehr Spam als sonst.


    Wo kann man das machen?
    habe mir aktuell einen Wolf gesucht und nichts gefunden

    möchte eigentlich nur mein Google Konto weiterführen, Mails sind schon zu O365 umgezogen
  20. Avatar
    Piotrekk16.02.2022 20:07

    Es scheint sich evtl was zu tun. In den FAQs zum Thema hat Google eine …Es scheint sich evtl was zu tun. In den FAQs zum Thema hat Google eine Umfrage verlinkt, in die man sich eintragen kann, wenn man das Angebot ausschließlich privat nutzt und nicht auf das kostenpflichtige Abo upgraden möchte.Viel mehr steht aber aktuell nicht bei.


    Meinst du den Absatz?

    Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich die alte, kostenlose Version der G Suite für den privaten Gebrauch verwende und kein Upgrade auf ein Google Workspace-Abo ausführen möchte?

    Das Upgrade auf ein Google Workspace-Abo erfolgt für alle Kunden, die derzeit die alte, kostenlose G Suite-Version verwenden. Die Nutzung wird dabei nicht beeinträchtigt. Uns ist aber bewusst, dass es Kunden gibt, die ihre alte, kostenlose Version der G Suite für private Zwecke nutzen und an anderen Optionen interessiert sind. Wenn Ihre Gruppe aus maximal zehn Nutzern besteht und die alte, kostenlose Version der G Suite nicht für geschäftliche Zwecke verwendet wird, melden Sie sich bitte in Ihrem Administratorkonto an und stellen Sie uns weitere Informationen zur Verfügung.

    Melden Sie sich in einem Administratorkonto (endet nicht auf gmail.com) an.

    Das klingt tatsächlich interessant.

    Ich bin auch auf der Suche, schwanke momentan zwischen Office 365, Apple (beide ohne catchall), Weiterleitung über den Domainhost (ohne Möglichkeit zu senden) oder einem bezahlten Gsuite User mit catchall.

    Hat jemand einen günstigen Domainhoster mit Email-Funktion für .de, .net und .email?
    United hat nur kostenpflichtige Mail-Pakete...
  21. Avatar
    Autor*in
    Filibuster17.02.2022 08:09

    Meinst du den Absatz?


    Korrekt. Vielleicht rudern die ja zurück und ermöglichen weiterhin die kostenfreie Nutzung für den privaten Bereich. Dafür müssten aber möglichst viele Feedback zum Thema an Google schicken...

    Die fehlende CatchAll-Funktionalität bei MS und Apple ist in der Tat ein Dealbreaker für mich - da möchte ich nur sehr ungerne drauf verzichten.
  22. Avatar
    Piotrekk17.02.2022 08:34

    Korrekt. Vielleicht rudern die ja zurück und ermöglichen weiterhin die k …Korrekt. Vielleicht rudern die ja zurück und ermöglichen weiterhin die kostenfreie Nutzung für den privaten Bereich. Dafür müssten aber möglichst viele Feedback zum Thema an Google schicken...Die fehlende CatchAll-Funktionalität bei MS und Apple ist in der Tat ein Dealbreaker für mich - da möchte ich nur sehr ungerne drauf verzichten.


    Ich kann mich gerade leider nicht einloggen, wie sieht denn die Feedback-Funktion aus?
    Gibt es einen Haken zu setzen um sich als Privatnutzer zu markieren oder ist das wirklich eine größere Geschichte mit Umfrage etc?
  23. Avatar
    Autor*in
    Filibuster17.02.2022 09:35

    Ich kann mich gerade leider nicht einloggen, wie sieht denn die …Ich kann mich gerade leider nicht einloggen, wie sieht denn die Feedback-Funktion aus?Gibt es einen Haken zu setzen um sich als Privatnutzer zu markieren oder ist das wirklich eine größere Geschichte mit Umfrage etc?


    Kann jetzt keinen Screenshot mehr machen, da ich bereits an der Umfrage teilgenommen habe.
    Waren iirc aber nur 2-3 Fragen, unter anderen auch, ob mans ausschließlich privat nutzt. Sehr kurz.
  24. Avatar
    Ich bin vor 2 Wochen mit meinem GSuite Hauptuser zu mailbox.org (3Eur/Monat für Domainsupport, mit Catchall) umgezogen. Meine anderen GSuite User habe ich gelöscht und mein GSuite Android Konto opferte ich zugunsten eines neuen Gmail Android Kontos. Google Office- und Cloudzeugs habe ich ebenfalls gelöscht.
  25. Avatar
    Warum nicht z. B. bei Netcup ein Webhosting Paket 2000 für 3 € im Monat buchen? Im Preis sind 3 Domains und 500 Postfächer enthalten. Catch-All ist möglich.
  26. Avatar
    lelei16.02.2022 19:22

    Das doofe an der Microsoft 365 Lösung, neben dem inoffiziellen ohne …Das doofe an der Microsoft 365 Lösung, neben dem inoffiziellen ohne GoDaddy, ist auch fehlendes Catch all ...


    Catchall lässt sich mit Exchange Online (3,40 Euro je Nutzer/Monat) oder Microsoft 365 Business Basic (4,20 Euro je Nutzer/Monat) problemlos umsetzen.
    Bearbeitet von: "buzzT" 18. Feb
  27. Avatar
    buzzT18.02.2022 08:19

    Catchall lässt sich mit Exchange Online (3,40 Euro je Nutzer/Monat) oder …Catchall lässt sich mit Exchange Online (3,40 Euro je Nutzer/Monat) oder Microsoft 365 Business Basic (4,20 Euro je Nutzer/Monat) problemlos umsetzen.


    Aber halt nicht im Microsoft 365 Home & Family oder wie das heißt ....
  28. Avatar
    Da ist ja auch nur Office plus nur ein einzelnes Postfach und kein Domain- und Usermamagement hinter. Insofern sind die Konzepte nicht vergleichbar
  29. Avatar
    Wem es in erste Linie um Spamabwehr und Wegwerf-E-Mails geht, der sollte sich einmal Anonaddy.com und Simplelogin.io angucken. Wer mit 1Password arbeitet, für den könnte fastmail.com vielleicht noch interessant sein.

    Freaks und Nerds können sich einmal die Beta von Cloudflares E-Mail Routing angucken. blog.cloudflare.com/int…ng/
  30. Avatar
    Ich habe inzwischen meinen Google Workspaces Account bereinigt: Frau und Kids zurück nach Gmail geschoben, deren Emailadressen mit meinen Eigenen Domains leite ich per Mail-Forward um.
    Mein Account ist nun der einzige noch verbleibende in meinem Google Workspaces und ich zahle ab Juli dann eine Lizenz "Google Workspace Business Starter": 2,60 Euro bis Juli 23, danach dann 5,20 Euro. Zusätzlich habe ich das kostenlose "Cloud Identity Free" Paket, dass mir auf jeden Fall mein Account inkl. Google Drive und Photos erhalten sollte (so habe ich das zumindest verstanden)

    Ich meine davon gelesen zu haben, dass Google für Familien das GSuite-Angebot weiterhin kostenlos bereitstellen könnte - es gab ja sogar mal ne Umfrage dazu. Hat jemand etwas genaueres hierzu gehört?
  31. Avatar
    StPaulix17.05.2022 09:24

    Es geht wohl doch kostenlos …Es geht wohl doch kostenlos weiter:https://stadt-bremerhaven.de/kostenlose-g-suite-bei-privatnutzern-kann-die-domain-weiter-genutzt-werden/


    Für mich nicht.... zurück zu gmail wechsel ich nicht.

    Wird aber sicher dem ein oder anderen helfen.
    Danke fürs Update.
Dein Kommentar
Avatar
Top-Händler