Google Home der Amazon Echo?

22
Beste Kommentare
Ich würde ja mal Siri fragen.
22 Kommentare
...
Bearbeitet von: "drehkreuzl" 14. Apr
Darude - Sandstorm



Nein im Ernst hatte beide und bin bei Alexa bzw. dem Echo geblieben
...ich bleibe auch bei Amazon Echo. Ist mit sehr-sehr vielen Geräten ect. Kompatibel
Hatte mit Amazon Echo angefangen und zwischendurch noch Google Home getestet (Aus den Hue Deals hatte ich eins über ). Amazon Echo ist einfach deutlich weiter als das Google Home. Es reagiert besser, es gibt die meisten Skills und die Sprachqualität ist nahe an der natürlichen Sprache. Daher hab ich mein Google Home nach einigen Wochen wieder verkauft. Mittlerweile hab ich vier Amazon Echos
google home
Ich habe 2 google home und bin zufrieden. Zu alexa kann ich nix sagen. Nie gehabt
Habe einen Echo in Benutzung. Einen Home Mini habe ich noch verpackt im Regal... habe mir die selbe Frage gestellt. Der Home mini kommt ja nicht ganz so gut weg, sieht aber definitiv besser aus!
Bearbeitet von: "durzar" 13. Apr
Verfasser
Hm ich schwanke zwischen nem Home Mini oder Echo Dot.
Ich würde ja mal Siri fragen.
Habe beide, haben beide ihre Vor- und Nachteile.
Avatar
GelöschterUser674894
Frag mal Cortana, die weiß das sicher...
Verfasser
Die Stimme von Alexa find ich ganz angenehm, die von Google ist irgendwie... naja
ich liebe meinen Echo Show in der Küche!
Also bei den Mini Varianten (Dot ggn Home Mini): das Mikrofon vom Dot ist um Welten besser, der Sound vom Home Mini ist besser, die Antworten auf allgemeine Fragen sind vom Home Mini besser (Google sei dank), alles andere ist mMn beim Dot besser

Ein großer Pluspunkt für den Dot noch, er hat einen AUX ausgan
Bearbeitet von: "bugtu" 13. Apr
bugtuvor 1 h, 27 m

Also bei den Mini Varianten (Dot ggn Home Mini): das Mikrofon vom Dot ist …Also bei den Mini Varianten (Dot ggn Home Mini): das Mikrofon vom Dot ist um Welten besser, der Sound vom Home Mini ist besser, die Antworten auf allgemeine Fragen sind vom Home Mini besser (Google sei dank), alles andere ist mMn beim Dot besserEin großer Pluspunkt für den Dot noch, er hat einen AUX ausgan


Der Google braucht kein aux. Der hat Bluetooth
Kibar_Feyzovor 3 m

Der Google braucht kein aux. Der hat Bluetooth


Der Dot auch, mein alter Verstärker aber nicht, der hat nur AUX
bugtuvor 6 m

Der Dot auch, mein alter Verstärker aber nicht, der hat nur AUX


Dann kauf dir mal was anständiges

Spaß beiseite, ich denke beide Geräte haben ihre vor und Nachteile.
Im Moment sehe ich alexa vorne. Weil den dot gibts ja auch viel länger als den Google home.
Allerdings denke ich das der Google home was Möglichkeiten angeht ziemlich bald aufholen wird. Es hat sich ja auchvschin ne menge getan seit er erschienen ist.
Ich finde beide gut. Bin halt nur bei google gelandet weil es als ich Interesse bekommen habe den google home mini für sehr kleines geld zu kriegen war
Der Dot ist super fürs Badezimmer mit passender Halterung
17088159-xGgZo.jpg
Hollywood82vor 11 h, 43 m

Der Dot ist super fürs Badezimmer mit passender Halterung [Bild]


ist das der hier ?
Habe im Wohnzimmer einen Echo Dot und einen Home mini. Während ich mit Alexa täglich quatsche, habe ich dem mini nur sehr selten etwas zu sagen. Irgendwie fehlt mir bei dem der Gesprächsstoff, und die Stimme aus dem amerikanischen Werbefernsehen ist eher nervig.
ZiggieAGvor 10 h, 30 m

ist das der hier ?


Ja genau der ist es! Klappt super, zwar kein schnapper für 17 Euro für so ein bisschen Plastik aber was will man machen wenn man die Kabel so gut wie loswerden will
Verfasser
Also ich habe mir mal einen Echo Dot und einen Home Mini gegönnt und muss sagen, der Home Mini bzw. Google Assistant ist spürbar intelligenter als Alexa.
Während Google mir erzählen kann was dies und das auf chinesisch heißt kommt von Alexa nur ein "Das weiß ich leider nicht."
Ja ich weiß, das ist dem Google Übersetzer zu verdanken, bzw. allgemein den Daten die Google zur Verfügung stehen. Google Assistant kann einfach mehr Antworten liefern als Alexa.

Ansonsten muss ich sagen, dass Google in Sachen Marketing voll die Flasche ist. "Alexa" hört sich einfach besser an und lässt sich angenehmer bzw. leichter sagen als ein kratziges "Okay Google". Warum Google ihre KI nicht auch einfach mit einem richtigen Namen anstatt mit "Google Assistant" belegt hat, ist mir schleierhaft.
Die Echo Skills bei Amazon sind ganz cool, aber auch da holt Google mit den "Actions" auf, diese müssen auch im Gegensatz zu den Skills nicht vorher aktiviert werden.

Also mein persönliches Fazit: Alexa cooler, Google Assistant intelligenter.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler