Google Maps offline für den PC? alternative??

Hi,

man kann ja zum Bsp mit der Kamera Bilder machen und Google Maps zeigt dann überall auf der Welt kleine Fähnchen wo man schon war.

Ich möchte ganz gern so etwas mit direkten Adressen und dazu eine kleine Info schreiben. Aber das ganze offline, da ich diese Adressen nicht online stellen mag.

Gibt es da eine alternative, oder vielleicht einen Routenplaner? Müsste eigentlich nur in Deutschland, Österreich und Schweiz funktionieren.
Wenn ich dann eine Gesamtansicht der Länder mache, möchte ich halt meine "Favoriten" per Fähnchen oder ähnlichem sehen.

Habt ihr da eine Idee.

16 Kommentare

Oder vielleicht eine Adressverwaltung, die eine Landkarte mit im Angebot hat?

Wenn dein PC ein Mac wäre, könnte das iPhoto ganz gut.

thiemob

Wenn dein PC ein Mac wäre, könnte das iPhoto ganz gut.

iPhoto 9 greift beim Geotagging auf das Kartenmaterial von Google Maps zu und dafür wird Google-typisch eine Internetverbindung benötigt.

@okolyta

Ich könnte mir eine Lösung im Zusammenhang mit OpenStreetMap vorstellen. Alle entsprechenden Leistungen großer kommerzieller Kartenanbieter sind fast nur noch online verfügbar. Such mal daher im Netz nach Clients, die es dir ermöglicht, deine Fotos zu taggen und zu diesem Zweck heruntergeladene OpenStreetMap-Karten zu verwenden.

anZen

iPhoto 9 greift beim Geotagging auf das Kartenmaterial von Google Maps zu und dafür wird Google-typisch eine Internetverbindung benötigt.


Na klar braucht es das, ist ja aber in dem Fall völlig egal. Er sagt ja nur, dass er die Adressen nicht online stellen will. Und das ist in dem Fall gegeben.

anZen

iPhoto 9 greift beim Geotagging auf das Kartenmaterial von Google Maps zu und dafür wird Google-typisch eine Internetverbindung benötigt.

Dream on!

anZen

Dream on!


Ich habe keine Ahnung, was genau dein Problem ist. Wenn man es ausschaltet, werden die Fotos nicht geuploaded. Da gibt es kein wenn und aber. Die Geotags sind in den Metadaten des Fotos. Wenn das Foto nicht hochgeladen wird, werden es die Geodaten auch nicht.
Für die Anzeige der Karten werden in der aktuellen Version übrigens die Karten von Apple verwendet, nicht Google.

@TE: Wenn du sagst du möchtest Favoriten speichern und dir Sachen dazu schreiben: auch das geht mit iPhoto. Ich weiß nicht, ob es ein ähnliches Programm auch für den PC gibt. Von früher kenne ich da Picasa, aber da würde ich meine sensiblen Daten sicher nicht rein stellen.

anZen

Dream on!


So, mein Lieber, dreimal darfst du raten, wo die Auswertung der Metadaten erfolgt, um die Aufnahmestandorte dann auf dem Kartenmaterial von Google darzustellen? Richtig! Mit der aktuellen Version werden die Daten dann eben nur noch auf den Apple-Servern verarbeitet und sehr, sehr, sehr wahrscheinlich auch gespeichert. Habe das Programm zuletzt vor einem Jahr benutzt, daher war ich nicht ganz up to date, aber das Prinzip ist gleich. Noch Fragen?
Ich habe außerdem nirgendwo behauptet, die Fotos würden irgendwo hochgeladen. Keine Ahnung, wie du da draufkommst.
Außerdem muss man nicht komplette Fotos hochladen, um an die Metadaten ranzukommen.

anZen

So, mein Lieber, dreimal darfst du raten, wo die Auswertung der Metadaten erfolgt, um die Aufnahmestandorte dann auf dem Kartenmaterial von Google darzustellen? Richtig! Mit der aktuellen Version werden die Daten dann eben nur noch auf den Apple-Servern verarbeitet und sehr, sehr, sehr wahrscheinlich auch gespeichert. Habe das Programm zuletzt vor einem Jahr benutzt, daher war ich nicht ganz up to date, aber das Prinzip ist gleich. Noch Fragen?Ich habe außerdem nirgendwo behauptet, die Fotos würden irgendwo hochgeladen. Keine Ahnung, wie du da draufkommst.Außerdem muss man nicht komplette Fotos hochladen, um an die Metadaten ranzukommen.


Ich rate einmal (weil ich es weiß): Die Auswertung der Daten erfolgt lokal. Komplett, 100% lokal. In den Fotos stehen die Koordinaten der Aufnahme. Diese Koordinaten gehen dann zu Apple/Google, es werden die entsprechenden Kartenabschnitte heruntergeladen und dann wird eine Adresse zugeordnet. Lokal.

Anstatt dir hier ohne Substanz den Mund fusselig zu reden, könntest du dem TE lieber bei seinem Problem helfen.

Vielen Dank, für euer Hilfe, aber bitte nicht streiten.

Gibt es nicht vielleicht auch sowas, was die Daten von Outlook in einer Karte darstellt?

Mir war mal so, das Klicktel CDs so eine Funktion hatten, oder?
Photos war einfach nur so ein Bsp von mir, wo eben die funktion so genutzt wird, wie ich es mir wünsche. :-)

okolyta

Vielen Dank, für euer Hilfe, aber bitte nicht streiten.Gibt es nicht vielleicht auch sowas, was die Daten von Outlook in einer Karte darstellt?Mir war mal so, das Klicktel CDs so eine Funktion hatten, oder?Photos war einfach nur so ein Bsp von mir, wo eben die funktion so genutzt wird, wie ich es mir wünsche. :-)


Jetzt verstehe ich leider absolut nicht, was du erreichen willst. Du willst verschiedene Daten (Text, Fotos, Outlook (E-Mails, Kalendereinträge??)) auf einer Karte darstellen?

Evernote, ein sehr gutes Notizprogramm, kann alle möglichen Notizen auf einer Karte anzeigen. Notizen können Dokumente, Text, Bilder, etc. sein.

Der Vorteil:
Das Programm gibt es für Windows und sämtliche Mobile Geräte und ist zudem in der einfachen Variante kostenfrei.

Nachteil:
Es synchronisiert sich online.

thiemob

Ich rate einmal (weil ich es weiß): Die Auswertung der Daten erfolgt lokal. Komplett, 100% lokal. In den Fotos stehen die Koordinaten der Aufnahme. Diese Koordinaten gehen dann zu Apple/Google, es werden die entsprechenden Kartenabschnitte heruntergeladen und dann wird eine Adresse zugeordnet. Lokal.


Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber wer von uns beiden ist jetzt eigentlich bescheuert? Oder schreibe ich vielleicht unverständlich? Du erzählst mir etwas von lokaler Verarbeitung, schreibst jedoch einen Satz später, dass die Metadaten zu Google bzw. Apple gehen. Sinn? Gehen die da so zum Spaß hin? Man, man, man...

thiemob

Anstatt dir hier ohne Substanz den Mund fusselig zu reden, könntest du dem TE lieber bei seinem Problem helfen.

Ich habe dem TE oben bereits einen guten Tipp gegeben, während du immer noch von proprietär Software palaverst, die der Anforderung "offline" überhaupt nicht gerecht wird.

okolyta

Vielen Dank, für euer Hilfe, aber bitte nicht streiten.Gibt es nicht vielleicht auch sowas, was die Daten von Outlook in einer Karte darstellt?Mir war mal so, das Klicktel CDs so eine Funktion hatten, oder?Photos war einfach nur so ein Bsp von mir, wo eben die funktion so genutzt wird, wie ich es mir wünsche. :-)



Sorry, nochmal zusammengefasst.

ich habe ca. 50 Adressen (Keine Bilder).
Diese möchte ich gerne auf einer Karte anzeigen lassen.
Das mit den Notizen zu den Adressen muss nicht sein.


Wenn ich der der Maus dann auf so einen Punkt gehe, möchte ich gerne die den Namen sehen.
Möchte gerne einen Überblick damit haben, wer wo dicht zusammen liegt.

Hoffe das war etwas verständlicher. :-)

anZen

Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber wer von uns beiden ist jetzt eigentlich bescheuert? Oder schreibe ich vielleicht unverständlich? Du erzählst mir etwas von lokaler Verarbeitung, schreibst jedoch einen Satz später, dass die Metadaten zu Google bzw. Apple gehen. Sinn? Gehen die da so zum Spaß hin? Man, man, man...


Ohne dir zu nahe treten zu wollen: weißt du was Verarbeitung bedeutet? Wenn ich an eine API eine Koordinate schicke und dann kommen da Vektoren zurück, wird da nichts "verarbeitet". Das ist eine einfache Reaktion. Es wird online keine Adresse zugeordnet, es wird kein Foto dazu gespeichert, kein Datum, es wird nicht gespeichert wer die Anfrage gestellt hat. Was daran so schwer zu verstehen ist, erschließt sich mir nicht. Und wenn du "irgendwas mit OpenStreetMap" als hilfreichen Lösungsvorschlag bezeichnest, dann weiß ich ja bescheid, was ich hier erwarten kann.

So, jetzt mal wieder zu dem Problem: Hier hast du einen Screenshot von der so genannten "Atlas"-Ansicht in Evernote, bei der die Notizen auf der Karte angezeigt werden.
21m88x3.jpg
Wenn du auf eine Notiz klickst, wird dir ein evtl. hinterlegtes Foto angezeigt sowie der Text (Adresse). Nahe bei einander liegende Notizen werden gruppiert, wie auf dem Foto zu sehen.
Für einen Überblick über die geografische Verteilung sollte sich das ganz gut eignen. Die Notizen solltest du übrigens nicht wirklich als Notizen sehen, da das wirklich ganz verschiedene Daten sein können.

thiemob

Ohne dir zu nahe treten zu wollen: weißt du was Verarbeitung bedeutet? Wenn ich an eine API eine Koordinate schicke und dann kommen da Vektoren zurück, wird da nichts "verarbeitet". Das ist eine einfache Reaktion. Es wird online keine Adresse zugeordnet, es wird kein Foto dazu gespeichert, kein Datum, es wird nicht gespeichert wer die Anfrage gestellt hat. Was daran so schwer zu verstehen ist, erschließt sich mir nicht. Und wenn du "irgendwas mit OpenStreetMap" als hilfreichen Lösungsvorschlag bezeichnest, dann weiß ich ja bescheid, was ich hier erwarten kann.


1. Wenn die Argumente wegbleiben, suchen manche die Zuflucht in der ad hominem Argumentation, andere beginnen, Begrifflichkeiten zu sezieren und Wortklauberei zu betreiben. Und es gibt Leute, die machen beides und manchmal noch ein bisschen mehr.
2. Du hast keinerlei Einsicht in die Vorgänge, die nach der Datenübertragung z.B. mittels der Google Maps API, stattfinden, ergo kannst du nicht wissen, was mit den Daten außerhalb deiner Sphäre passiert. Von "einfachen Reaktionen" zu sprechen ist in diesem Zusammenhang unglaublich mutig. Respekt!
3. Auszug aus den Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google:
"Standortbezogene Informationen

Bei der Nutzung standortbezogener Google-Dienste erheben und verarbeiten wir möglicherweise Informationen über Ihren tatsächlichen Standort, wie zum Beispiel die von einem Mobilfunkgerät gesendeten GPS-Signale. Darüber hinaus verwenden wir zur Standortbestimmung verschiedene Technologien, wie zum Beispiel Sensordaten Ihres Geräts, die beispielsweise Informationen über nahegelegene WLAN-Zugänge oder Sendemasten enthalten können."
4. Das Projekt OpenStreetMap, über das du dich so lustig machst, ist so mies, dass es Apple in iPhoto verwendet hat oder immer noch verwendet. Muss wirklich schlecht sein...hmmm.

Oh Gott, was kaufen hier für Leute rum. Ganz oben habe ich bereits geschrieben, dass Google nicht mehr genutzt wird. Selbst wenn: was die Auszüge aus den ToS mit der Thematik zu tun haben, erschließt sich mir nicht.

Zu Punkt 4: Ich habe nirgendwo etwas gegen OSM gesagt. Das Projekt ist unglaublich großartig, ich nutze es sehr gerne, habe schon selbst Änderungen daran vorgenommen. Ich habe mich lediglich über deinen tollen Lösungsvorschlag lustig gemacht, der exakt gar keinen Mehrwert hatte.
Keine Ahnung was du mit deiner Argumentation bezwecken willst. Woher ich die Infos habe, muss dich nicht interessieren, vielleicht verstehe ich aber etwas mehr von der API dahinter. Ich habe alles gesagt, werde mich dazu nicht weiter äußern. Wenn du schon die Angaben aus den Google ToS suspekt findest, hast du offenbar keinerlei Ahnung von der Technologie dahinter.

"Oh Gott, was kaufen hier für Leute rum."
Oh man... Ist das dein Ernst? "was kaufen hier für Leute rum"? Bin sprach- und fassungslos. -.-

Zum Rest deines Kommentars:
Sag das den OS X Nutzern, die keine Updates mehr erhalten oder aus anderen Gründen Google Maps in iPhoto verwenden (müssen).
Google Maps war zudem lediglich ein Beispiel und sollte - wie oben bereits erwähnt! - stellvertretend für andere vergleichbare Lösungen stehen, denn in Sachen Privacy nehmen sich alle diese Services nicht viel. Eben das hat der Auszug mit der hiesigen Thematik zutun.

thiemob

Keine Ahnung was du mit deiner Argumentation bezwecken willst. Woher ich die Infos habe, muss dich nicht interessieren, vielleicht verstehe ich aber etwas mehr von der API dahinter. Ich habe alles gesagt, werde mich dazu nicht weiter äußern. Wenn du schon die Angaben aus den Google ToS suspekt findest, hast du offenbar keinerlei Ahnung von der Technologie dahinter.

Was für eine Bankrotterklärung - und dann auch noch so grundlos selbst­ge­recht.
"Woher ich die Infos habe, muss dich nicht interessieren..." Ich muss immer wieder schmunzeln, gleichzeitig aber auch gelegentlich an den Kopf fassen, wenn ich mir diese Äußerung von dir gebe. Habe ich dich nach deinen Kontodaten oder deinen Blutwerten gefragt, dass du so eigenartig reagiert?
Dein Verhalten kommt einer Luftnummer gleich, anderenfalls hättest du schon längst mit deinem vorgegeben Wissen die Diskussion beenden können. Hast du aber nicht und das spricht Bände, Herr API-Spezialexperte. Verdammt, es reimt sich sogar. Und wie wir alle wissen: was sich reimt, ist gut.
Nun jut, schade um die mehr oder weniger vergeudete Zeit, aber außer wilder Behauptungen und vorgespiegelter Sachkompetenz werde ich hier wohl so bald keine substantiellen Erkenntnisse in der Sache mit nach Hause nehmen. Ich habe diesem Meinungsaustausch ebenfalls nichts mehr hinzuzufügen.

Danke für nichts und auf Nim­mer­wie­der­se­hen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Samsung S7 EDGE mit Vertrag günstig gesucht33
    2. Opodo Gutschein33
    3. Zalando 20 % Gutschein33
    4. Bestes Notebook bis 400€11

    Weitere Diskussionen