Groupon + PayPal: keine Erstattung / Rückzahlung von abgesagtem Konzertgutschein

16
eingestellt am 7. Apr
Wir hatten Anfang 2020 über Groupon Gutscheine für ein Konzert am 15.04.2020 in Frankfurt/Main erworben. Bezahlt mit PayPal.

Aufgrund der Corona-Krise haben wir auf der Facebook-Seite der Gruppe erfahren, dass das Konzert abgesagt werden musste. Während wir bei anderen Veranstaltungen auf neue Termine warten bzw. Gutscheine akzeptierten, haben wir uns in diesem Fall bewusst dafür entschieden, den Gutscheingegenwert von Groupon zurückzufordern.
Insbesondere, da der Gegenwert an die Künstler bekanntlich erst im Nachgang von Groupon weitergeleitet wird.

Hier unsere Erfahrung in chronologischer Reihenfolge:

16.03.2020: Chat mit Groupon mit der Bitte um Erstattung des Kaufbetrages, da auch auf den Gutscheinen gestanden hatte (jetzt nicht mehr), dass bei Absage eine Erstattung erfolgt, bei einer Verschiebung auf Anfrage eine Erstattung erfolgt. --> Es werde an die Fachabteilung weitergleitet.

20.03.2020: Antwort "...Ihr Groupon-Gutschein behält seine Gültigkeit für den neuen Termin, den wir Ihnen mitteilen werden, sobald uns dieser vom Veranstalter bekannt gegeben wird." --> Keine Erstattung

20.03.2020: Neues Ticket eröffnet über Kontaktformular. Nochmals Sachverhalt genau erläutert, nochmals um Erstattung gebeten. --> Bis heute keine Antwortvon Groupon (auch nicht im Spam!)

26.03.2020: Über PayPal eine Anfrage an Groupon gestartet mit Sachverhaltsklärung, Angabe Ticketnummern usw. --> Bis heute keine Antwort von Groupon

02.04.2020: Da nach einer weiteren Woche keine Rückmeldung: per PayPal Antrag auf Käuferschutz gestellt.

07.04.2020: Antwort PayPal: "...Wir haben die Transaktion(en) überprüft und müssen Ihre/-n Antrag/Anträge auf Käuferschutz ablehnen. Diese Entscheidung wurde getroffen, da der betreffende Artikel oder die Dienstleistung laut unseren Aufzeichnungen an Sie geliefert bzw. erbracht wurde."...

Groupon stellt auf Durchzug, PayPal-Käuferschutz ist für'n A....

Gibt es ähnliche Erfahrungen oder auch Tipps, wie man Groupon dazu bewegen kann, die Erstattung vorzunehmen?
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Geh zum Ersatztermin?
16 Kommentare
Geh zum Ersatztermin?
DerDropsistGelutscht07.04.2020 20:06

Geh zum Ersatztermin?


Zitat: Die Veranstaltungen am 15.04.2020 in Frankfurt und am 17.04.2020 in Zerbst wurden aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Es gibt leider keine Ersatztermine.


Folgetermine gibt es nur bis Mai 2020 (so diese denn überhaupt stattfinden) und sind jwd.
Ohne Anwalt wird es wohl nix
Pragmatisch07.04.2020 20:19

Zitat: Die Veranstaltungen am 15.04.2020 in Frankfurt und am 17.04.2020 in …Zitat: Die Veranstaltungen am 15.04.2020 in Frankfurt und am 17.04.2020 in Zerbst wurden aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Es gibt leider keine Ersatztermine.Folgetermine gibt es nur bis Mai 2020 (so diese denn überhaupt stattfinden) und sind jwd.


Zitat von wem? Es wird sicher Ersatztermine geben. Würd mich da nicht unnötig stressen und falls es keine gibt, bekommst du dein Geld schon wieder.
Ggf. mit Verbraucherzentrale "drohen" oder bei denen tatsächlich mal anfragen?
du hast Karten bestellt und Groupon hat sie geliefert, also Vertrag erfüllt. was willst du denn
jetzt von Groupon. Die haben damit nichts zu tun.
Genauso wenig paypal du hast Ware erhalten also muss man deinen Antrag ablehnen
wenn die Gruppe den Konzert absagt dann hast du Schadenersatzansprûche gegen die Gruppe also denen eine Frist zur Erstattung setzen
elmotius07.04.2020 20:28

Ggf. mit Verbraucherzentrale "drohen" oder bei denen tatsächlich mal …Ggf. mit Verbraucherzentrale "drohen" oder bei denen tatsächlich mal anfragen?


Ja, die Verbraucherzentrale beschreibt es klar auf deren Website, ich schicke es tatsächlich mal dorthin mit allen Unterlagen.

Ich verstehe das Verhalten von Groupon nicht. Die schreiben sogar im Bereich Kundenservice zu diesen betroffenen Gutscheinen:

Die Veranstaltungen am 15.04.2020 in Frankfurt und am 17.04.2020 in Zerbst wurden aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Es gibt leider keine Ersatztermine.

....Wenn Sie Ihren Gutschein zurückgeben müssen, bieten wir Ihnen gerne ein Groupon-Guthaben für Ihren unbenutzten Gutschein an. Um eine schnellstmögliche Antwort zu erhalten, wählen Sie bitte unten Ihren Groupon-Deal aus, verfolgen Sie die Schritte zur Selbstbedienung und beachten Sie "Request my Refund" (Reourenantrag)....

Wäre ich grundsätzlich auch einverstanden....aber es gibbet nichts.
Ich hatte etwas ähnliches in der Vergangenheit. Das Restaurant, für das ich einen Gutschein hatte war plötzlich dauerhaft geschlossen
Der Support wollte mir auch nur Groupon Guthaben anbieten.
Ich verwies auf deren AGB (Erstattung auf die ursprünglich gewählte Zahlubgsart), dann klappte es auch.
Groupon versucht augenscheinlich grundsätzlich zunächst nur Guthaben anzubieten.
axelo07.04.2020 20:28

du hast Karten bestellt und Groupon hat sie geliefert, also Vertrag …du hast Karten bestellt und Groupon hat sie geliefert, also Vertrag erfüllt. was willst du dennjetzt von Groupon. Die haben damit nichts zu tun.Genauso wenig paypal du hast Ware erhalten also muss man deinen Antrag ablehnen


Nein, Groupon hat den Vertrag nicht erfüllt und kann ihn in diesem Fall unmöglich erfüllen.

@iBen83 hat einen wertvollen Hinweis gegeben und auf die aktuell gültigen AGB von Groupon verwiesen:

...
3. Einlösung eines Gutscheins
...
8. Falls ein Händler aus unvorhergesehenen Gründen das Gutscheinangebot nicht wie beschrieben liefern oder erbringen kann wird Groupon Sie so bald wie möglich per E-Mail benachrichtigen. Groupon wird Ihnen entweder einen neuen Gutschein mit vergleichbaren Leistungen (falls verfügbar) oder die Rückzahlung des Gutschein-Kaufpreises anbieten.

Damit werde ich selbst nochmal einen letzten Anlauf starten, danke
Du hast ja schon die Verbraucherzentrale selbst gefunden.
Vielleicht schickst du deine Forderung gleichzeitig per Mail, Post und Fax und schaust, was passiert.

Ich zitiere mal die rechtlichen Grundlagen:
"Mit der Absage entsteht ein verschuldensunabhängiger Anspruch auf Rücktritt und Rückzahlung des Kartenpreises wegen Unmöglichkeit nach §§ 346 Abs. 1 2. Alt., § 326 Abs. 5, § 275 BGB.

Erbringt ein Vertragspartner seine Vertragspflichten nicht, wird sein Verschulden gemäß § 275 Abs. 4 i.V.m. §§ 280 BGB vermutet. D.h. der Veranstalter muss sich exkulpieren und darlegen und ggfls. beweisen, dass er den Ausfall nicht verschuldet hat. Andernfalls drohen Schadenersatz und Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen nach §§ 275 Abs. 4, 284 BGB.

Die Exkulpation wird ihm im Falle einer offiziellen Absage gelingen. Da er die behördliche Entscheidung nicht zu vertreten hat, kann er nicht gemäß §§ 275 Abs. 4, 280 Abs. 1, 281 BGB auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden."
Pragmatisch07.04.2020 21:04

Nein, Groupon hat den Vertrag nicht erfüllt und kann ihn in diesem Fall …Nein, Groupon hat den Vertrag nicht erfüllt und kann ihn in diesem Fall unmöglich erfüllen.@iBen83 hat einen wertvollen Hinweis gegeben und auf die aktuell gültigen AGB von Groupon verwiesen:...3. Einlösung eines Gutscheins...8. Falls ein Händler aus unvorhergesehenen Gründen das Gutscheinangebot nicht wie beschrieben liefern oder erbringen kann wird Groupon Sie so bald wie möglich per E-Mail benachrichtigen. Groupon wird Ihnen entweder einen neuen Gutschein mit vergleichbaren Leistungen (falls verfügbar) oder die Rückzahlung des Gutschein-Kaufpreises anbieten.Damit werde ich selbst nochmal einen letzten Anlauf starten, danke


Da hast du offensichtlich kein Glück...

Die haben wohl heute beschlossen das Gutscheine legitim sind. Und es keine Auszahlungen geben wird / soll / muss. Um sicherzustellen das die Veranstalter nicht pleite gehen. Der Verbraucherschutz ist dagegen, da die Unternehmen dennoch pleite gehen können und das Geld dann dennoch weg wäre. Dennoch ist das aktueller Stand.
Uriel1808.04.2020 16:57

Da hast du offensichtlich kein Glück...Die haben wohl heute beschlossen …Da hast du offensichtlich kein Glück...Die haben wohl heute beschlossen das Gutscheine legitim sind. Und es keine Auszahlungen geben wird / soll / muss. Um sicherzustellen das die Veranstalter nicht pleite gehen. Der Verbraucherschutz ist dagegen, da die Unternehmen dennoch pleite gehen können und das Geld dann dennoch weg wäre. Dennoch ist das aktueller Stand.


Jawohl, so ist es jetzt.
Gibt kein Geld mehr.
Uriel1808.04.2020 16:57

Da hast du offensichtlich kein Glück...Die haben wohl heute beschlossen …Da hast du offensichtlich kein Glück...Die haben wohl heute beschlossen das Gutscheine legitim sind. Und es keine Auszahlungen geben wird / soll / muss. Um sicherzustellen das die Veranstalter nicht pleite gehen. Der Verbraucherschutz ist dagegen, da die Unternehmen dennoch pleite gehen können und das Geld dann dennoch weg wäre. Dennoch ist das aktueller Stand.


Gutschein wäre auch in Ordnung.
Kaum zu glauben: "Damit ich nicht länger auf eine Lösung warten muss" hat mir Groupon gerade einen Gutschein angeboten (3 Jahre gültig). Na also, geht doch.
Ich habe ein ähnliches Thema. Ich habe am 09.03.2020 einen Gutschein für eine Veranstaltung am 21.04.2020 über Groupon gekauft, die natürlich auch Corona zum Opfer gefallen ist.
Groupon bietet mir ein Guthaben an, allerdings falle ich durch den Kauf nach dem 08.03.2020 nicht unter das neue Gutscheingesetz. Vermutlich werde ich morgen mal die Verbraucherzentrale kontaktieren, da ich aktuell in Kurzarbeit bin und auf die Erstattung angewiesen bin.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler