Abgelaufen

Groupon TV Beiträge RTL extra- online!

eingestellt am 18. Feb 2011
Da der alte Thread ein wenig unterging hier nochmal neu gepostet. Es geht um die Machenschaften von Groupon, von beiden Seiten beleuchtet. Ich persöhnlich werde nach dem Beitrag meinen Restaurant Besuch mit Gutscheinen ein wenig anders betrachten.

Vor allem der zweite Beitrag ist sehr zu empfehlen.

youtube.com/wat…lJw

youtube.com/wat…ibk

https://www.mydealz.de/diverses/groupon-bei-rtl-extra/12387

Und weils grad so schön ist..
videos.arte.tv/de/…tml

14 Kommentare

Hab den zweiten Beitrag jetzt nur zur Hälfte angesehen aber wieso genau ist Groupon jetzt der Buh-Mann?
Muss man sich vorher halt gut überlegen, ob sich das lohnt oder ob man dadurch in den Ruin getrieben werden könnte. Es wird ja niemand hinter's Licht geführt, so weit ich das sehen konnte. Heisst gleich: Gewinne könnt ihr euch durch diese Aktion abschminken, geht nur um Werbung. Die Hälfte des Gutscheinpreises wird einbehalten, fertig. Wenn man dann plötzlich nach 5500 verkauften Gutscheinen über 250k€ weniger einnimmt, sollte es einen doch nicht überraschen, so fern man sich vorher mal Gedanken gemacht hat, was man da treibt.

Danke für die Links! Einen Gutschein für einen Sonntagsbrunch, der 6 Monate lang gültig ist, 1400 Mal zu verkaufen - es kann sich doch jeder Kleingastronom selbst an seinen fünf Fingern abzählen, dass diese Rechnung nicht aufgehen kann.

Händler hat 1500 Gutscheine für All-Inkl. Sonntagsbrunch mit sehr kurzer Laufzeit verkauft, jetzt ist Sonntags sein Restaurant nur mit G-roupon Leuten voll, denen er noch nicht mal Getränke verkaufen kann, da all-inkl.

Das gezeigte Beratungsgespräch lief ja fair ab, der Restaurantbesitzer sagt, er hätte damals keine richtige Beratung erhalten bzw. nicht auf Limitierung hingewiesen. Wobei ich sagen muss, dass ich noch nie bei G-roupon eine Limitierung gesehen habe. Aktuell z.B. in Muenchen, ein Massagedeal für 1h Massage für 40 statt 80€ (macht also 20€ für den Anbieter, 20€ für G-roupon), 477 Stück verkauft. Das dürften dann pro Tag 2 G-roupon-Besuche sein bei 1 Jahr Laufzeit. Diese langen Laufzeiten sind auch eher neu bei G-roupon (vielleicht Reaktion auf Extra?), meine Restaurant/Internetgutscheine waren alle nur 6 Monate gültig. Liegt schließlich im Interesse von G-roupon, kurze Laufzeiten zu haben, da ist die Chance höher, dass die Käufer keine Zeit finden/vergessen, den Gutschein einzulösen, was 100% Gewinn für G-roupon bedeutet.

Generell war mir das alles schon bekannt, aber schön jetzt mal bestätigt zu sehen, dass G-roupon tatsächlich auch in DE 50% kassiert. Meiner Meinung nach unverschämt, aber ich bin nur Käufer, kein Anbieter Es hat aber natürlich schon seinen Grund, dass hauptsächlich Massage/Kosmetik/Frisördeals auf den Groupshoppinganbietern zu finden sind, weil dass die Branchen sind, die kaum Ausgaben außer Personalkosten bei Einlösung des Gutscheins haben.


Habe mir jetzt nur den zweiten Beitrag angeschaut und micht würde mal interessieren, wie das ausgegangen ist mit dem Kölner Restaurant und ihrem Super-Brunch.

Seppelfred

Danke für die Links! Einen Gutschein für einen Sonntagsbrunch, der 6 Monate lang gültig ist, 1400 Mal zu verkaufen - es kann sich doch jeder Kleingastronom selbst an seinen fünf Fingern abzählen, dass diese Rechnung nicht aufgehen kann.



Das stimmt, aber leider haben die Gastronomen dann nur Euro-Zeichen in den Augen und der Groupon-Mitarbeiter hält brav den Mund, damit sie sich schön die Tasche voll machen können.

peterle

Das stimmt, aber leider haben die Gastronomen dann nur Euro-Zeichen in den Augen und der Groupon-Mitarbeiter hält brav den Mund, damit sie sich schön die Tasche voll machen können.



Wer vor lauter Geldgeilheit nicht mehr logisch denken kann, ist selbst Schuld

hab mich kaputt gelacht beim zweiten beitrag (vom 14.02)- da sagt die vertrauensvolle stimme aus dem off:

"Wenn Sie ein Unternehmen haben und Gutscheine über das Internet verkaufen möchten, achten Sie auf die Konditionen die Sie anbieten. Richtig organisiert kann so ihr Geschäft neu aufblühen!" [14:39-14.49].

wer rtl braucht um sich tipps für sein geschäft geben zu lassen, der ist schon verloren!

grrroupon ist genauso ein geschäftspartner wie jeder andere mit dem ein unternehmer verträge eingeht. glasklar, dass grroupon damit auch profit machen will. allerdings glaube ich eher weniger, dass grroupon leute bewusst täuscht oder hintergeht, schließlich leben die selbst davon wenn sowohl händler als auch gutscheinkäufer mit den deals glücklich und zufrieden sind und ihre seite regelmäßig ansurfen.

wahrscheinlicher scheint mir, dass der betreffende berater ungeeignet oder schlecht geschult war UND auf einen absolut unfähigen geschäftsführer getroffen ist. hätte der geschäftsführer ahnung von betriebswirtschaft (studiert/gelernt oder selbst angeeignet ist egal) hätte ihm ja schon im verkaufsgeschpräch a.k.a. grrroupon-beratung nen warnsignal aufgehen sollen.

Interessant, sehr sogar!

man erwähne nochmal, es war der ehemalige geschäftsführer der mit groupon den deal abgeschlossen hat. Warum der wohl gehen musste?

milky84

man erwähne nochmal, es war der ehemalige geschäftsführer der mit groupon den deal abgeschlossen hat. Warum der wohl gehen musste?



Genau, das wird hier nicht ausreichend erwähnt. Der Typ der gezeigt wird muss nur ausbaden, was der Ex-Geschäftsführer angestellt hat. Trotzdem denke ich, dass Groupon eine gewisse Mitschuld trägt. Sie hätten darauf bestehen müssen, die Gutscheinanzahl zu limitieren oder zumindest die Getränke nicht mit einzuschließen.

Wie aber auch aus dem Testberatungsgespräch hervorgeht, hat Groupon dazu gelernt (das Restaurant war bestimmt nicht das einzige mit solchen Problemen) und die Berater verlangen quasi, dass man Getränke nicht mit einschließt oder Gutscheine nur mit Reservierungen akzeptiert...

Sehr amüsant die Schuld bei Eigenverschulden auf Groupon zu schieben.
Auch als Restaurante-Besitzer sollte man die Grundrechenarter beherrschen

als selbstständiger in welche branche auch immer, sollte man schon ein wenig kaufmännisches denken und rechnen beherrschen , sonst sollte man es besser gleich sein lassen

Natürlich sollte ein Unternehmen das können, aber Groupon sollte auch rechnen können und weiß viel besser, was passieren wird. Deshalb tragen sie natürlich eine Mitverantwortung. Schließlich fallen solche negativen Beispiele auch auf Groupon zurück.

Mein Gott, solche Negativbeispiele gibt es immer... der ehemalige Geschäftsführer war wohl ein absoluter Depp! Natürlich kann man bei Groupon Angebote limitieren, ob die Außendienstler immer darauf hinweisen weiß ich auch nicht - aber es sollte wohl jedem Unternehmer in den Sinn kommen danach zu fragen. Außerdem ist Groupon in solchen Extremfällen immer kulant und erhöht die Dauer des Gutscheins o.ä.

Ja, nett.wr den schaden hat, braucht für den spott nicht zu sorgen, oder wie?
ich selbst bin ebenfalls mit meinem tätowierstudio auf groupon reingefallen.
[b]mir wurde im gespräch gesagt, das die gutscheine im wert von 100€ zu 70€ angeboten werden sollten, stattdessen wurden sie für 40€ verhökert.

auf meine telefonische nachfrage wurde ich auf den (nie erhaltenen) vertrag verwiesen.
das angebot "gutscheine für piercing" habe ich darauf sofort storniert,da die ohnehin nur 35€ bei uns kosten und weitere angebote für tätowierungen untersagt, so konnte ich den schaden begrenzen


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. GTX 1060 oder andere GraKa58
    2. Guter 55 Zoll Fernseher gesucht bis max. 1500€44
    3. Gearbest Paket hängt in London fest!66225
    4. HOMTOM HT50 empfehlenswert?22

    Weitere Diskussionen