Abgelaufen

[Gsucht] ETF Sparplan - Empfehlungen

26
eingestellt am 24. Feb 2016
Hallo!

Mir ist durchaus bewußt, dass das hier kein Bank Beratungsforum ist, aber hier rennen viele Menschen mit viel Ahnung in diesem Sektor drin.

Ich bin unschlüssig in welche(n) ETF Sparplan/pläne ich investieren soll, darum wollte ich die Frage mal an Euch weiterreichen: Was habt ihr im Portfolio? Wieviel streut ihr?

Anforderungen:
- Comstage oder DB x-trackers

Danke!

26 Kommentare

Hmm, gefühlt kommt die Frage jede Woche. Hast du mal die Suche benutzt?
Waren in letzter Zeit einige gute Beitrage in den jeweiligen Anfragen vorhanden:

mydealz.de/div…664

mydealz.de/div…215
mydealz.de/div…027

Ansonsten empfehle ich dir mal den FAZ-Artikel von vergangenem Wochendene: und den vom 13.02.2016

Stell dich darauf ein, viel zu lesen. Das Portfolio gibt es nicht, ist meist ansichtssache. Und geh davon aus, dass du am Anfang Geld verlierst. ETFs sind eine mittel- bis langfristige Sache.

Verfasser

BlueFlavour

Hmm, gefühlt kommt die Frage jede Woche. Hast du mal die Suche benutzt



Ja.

Die verlinkten Threads kenne ich. Dort wird viel grundsätzliches und wichtiges geschrieben und diskutiert.

Ich suche jemanden, der die Bestückung und Aufteilung seines Depots reklärt, inklusive Strategie.

BlueFlavour

Hmm, gefühlt kommt die Frage jede Woche. Hast du mal die Suche benutzt


Was bringt es dir denn, wenn dir jemand die eigene Strategie erklärt, wenn die garnicht zu dir passt? Da bekommst du doch schon Probleme, wenn deine eigene finanzielle Situation zu stark von der beschriebenen abweicht.

Du musst vorallem wissen, was du mindestens monatlich investieren kannst. Wenn du nur 100€ zur Verfügung hast, brauchst du über eine Streuung garnicht nachdenken. Willst du auf eine Dividenden-Strategie setzen oder vertraust du dem Wachstum der Schwellenländer? Ist China für dich DER Wachstumsmarkt oder doch lieber solide deutsche Dax-Werte?

BurgerBrater

Was bringt es dir denn, wenn dir jemand die eigene Strategie erklärt, wenn die garnicht zu dir passt? Da bekommst du doch schon Probleme, wenn deine eigene finanzielle Situation zu stark von der beschriebenen abweicht.

Genau so ist das. Ohne Deine Anlegermentalität, Ziele, Erfahrungen und aktuelle Vermögensstruktur genau zu kennen, bringen Anlagetipps überhaupt nichts. Die passen dann zu irgendwem, aber nicht unbedingt zu Dir.

Einen mit divenendestarken Unternehmen den anderen auf Mdax

BlueFlavour

Hmm, gefühlt kommt die Frage jede Woche. Hast du mal die Suche benutzt



Preisfrage: Wieso sollte das hier jemand umsonst machen?

Damit verdienen genug Menschen Geld...

Für monatliches Sparen kann ich dir den Arero empfehlen, zwar kein ETF aber von den Rahmenbedingungen ähnlich (Gebühren etc)

http://m.finanzen.net/fonds/ARERO_-_Der_Weltfonds

Ansonsten wenn du tiefer einsteigen willst das Buch: Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen amazon.de/dp/…XA1

Verfasser

BurgerBrater

Was bringt es dir denn, wenn dir jemand die eigene Strategie erklärt, wenn die garnicht zu dir passt? Da bekommst du doch schon Probleme, wenn deine eigene finanzielle Situation zu stark von der beschriebenen abweicht.



Es geht mir nicht darum, ein Depot zu kopieren. Den theoretischen Background von ETF habe ich auch verstanden, die Risiken sowieso. Mir geht es nur darum zu erfahren, wie andere Privatanleger denken und agieren. Beim Pokerspielen nennt man sowas "improven": Durch andere Ansichten stellt man auch seine Strategie immer wieder auf den Prüfstand und kommt ggfls. zu der Ekenntnis, dass man modifizieren muss.




Verfasser

Bernare

Preisfrage: Wieso sollte das hier jemand umsonst machen? Damit verdienen genug Menschen Geld...



Es geht nicht darum Anlageberatung zu machen, sondern darum, was und warum man bestimmte Sachen im Depot hat.

Dass das anscheinend so ein Problem darstellt hier, war mir nicht bewußt.

Und wenn jemand hier nett fragt, gebe ich immer Hilfestellung. Aber das ist wohl nicht der Standard.

PeterPan556

Es geht nicht darum Anlageberatung zu machen, sondern darum, was und warum man bestimmte Sachen im Depot hat.

Gut, dass Du Deine Anfrage präzisierst. Aber mir ist trotzdem schleierhaft, was Dir Antworten dazu bringen könnten?! Vor Allem, weil Dich nur ETF interessieren. Warum?
Für die Wertentwicklung ist das Anlegerprofil entscheidend, und die individuelle prozentuelle Aufteilung:
Aktien: ja/nein
Renten: Laufzeiten/Währungen
Immobilien...
etc. pp.
Welche Aktien/Länder/Währungen... dann gewählt werden, ist deutlich weniger wichtig.
Und welche Anlageform man wählt, also welchen Fonds, welche Aktie, und auch welchen Zeitpunkt, ist langfristig fast egal.

Ich könnte jetzt schreiben, dass ich in einem MSCI-World-basierten ETF investiert bin.
Was bringt Dir das?

Verfasser

PeterPan556

Es geht nicht darum Anlageberatung zu machen, sondern darum, was und warum man bestimmte Sachen im Depot hat.

Rocoto

Ich könnte jetzt schreiben, dass ich in einem MSCI-World-basierten ETF investiert bin. Was bringt Dir das?



Anlegerprofil soll egal sein. Immobilien habe ich, es wird auf Tagesgeldkonten gespart, Riester haben meine Frau und ich auch auf Anschlag. Finanziell also bestens aufgestellt. Das sind aber alles so klassisch spießige Dinger, ich möchte einfach mal was anderes machen. ETF ist "just for fun", 200€ pro Monat stehen dafür bereit.



So bringt mir das natürlich nichts, da hast Du Recht.

Was aber wertvoll ist, ist der Gedankengang dahinter. Ich investiere in World, weil China am Limit ist, DAX Unternehmen Ihre Schwierigkeiten haben, Schwellenländer auf einem schmalen Grad wandern, Rohstoffe die nächsten 5 Jahre stagnieren werden... Sowas in die Richtung. Da muss es ja auch überhaupt nicht um Summen gehen, oder so.

Ich war eine lange Zeit lang ein ziemlich guter und erfolgreicher Pokerspieler. Rückblickend habe ich nicht durch Bücher oder Analyse meines eigenen Spiels dazugelernt, sondern habe mich erheblich verbessert, weil erfolgreichere Spieler mir ihr Spiel erklärt haben. Das habe ich mir hier auch erhofft, dass man aber auf so viel Verschwiegenheit trifft, hätte ich nicht erwartet. Naja, so ist es halt.


PeterPan556

Ich war eine lange Zeit lang ein ziemlich guter und erfolgreicher Pokerspieler. Rückblickend habe ich nicht durch Bücher oder Analyse meines eigenen Spiels dazugelernt, sondern habe mich erheblich verbessert, weil erfolgreichere Spieler mir ihr Spiel erklärt haben.



Von Poker ausgehend würde ich sagen, dass Geldanlage eher wie Blackjack ist. Da gibt es auch endlos viel Literatur und die berühmten Geschihcten über CardCounter die damit reich geworden sind, aber zu 99,99999999999% ist es reines Glücksspiel.
Bei der Geldanlage sehe ich es ähnlich. Da gibt es aus meiner Sicht genau 2 Fakten, alles andere ist eigentlich nur Geschwätz:
1. Langfristig (über 30-50 Jahre) sind Aktien so ziemlich die bestmöglichste Zumindest in dem Sinne, dass fast egal im welchem Jahr man Aktien gekauft hat, man nach 30 Jahren mit einem netten Gewinn da stand. Klar, wenn ich heute vor 30 Jahren ein Haus im München gekauft hätte wäre mein Gewinn vllt höher, aber sowas gilt eben meist für bestimmte Zeiträume.
2. Niemand kann den Markt reproduzierbar schlagen oder den Markt voraussagen. Egal wer dir hier oder anderswo welche Tipps gibt, keiner weiss wie die Börsen Ende des Jahres oder gar in 10 Jahren stehen werden. Das einzige was die Rentabilität nachweislich erhöht, sind möglichste geringe Kosten und Gebühren.

PeterPan556

Anlegerprofil soll egal sein. ... ETF ist "just for fun", 200€ pro Monat stehen dafür bereit.

Also willst Du mit ETF zocken? Oder was ist Deine Intention?

merk

Habe auch einige lokale Aktien im Depot - zur Hauptversammlung kann man da gut essen/trinken gehen

Verfasser

PeterPan556

Anlegerprofil soll egal sein. ... ETF ist "just for fun", 200€ pro Monat stehen dafür bereit.



Naja, "zocken" ist jetzt zu viel gesagt. Schon planvoll.

Wahrscheinlich wird es wohl auch ein MCSI Wordl, Comstage oder DB denke ich mal.

Verfasser

xlarge

Habe auch einige lokale Aktien im Depot - zur Hauptversammlung kann man da gut essen/trinken gehen



Ja, das habe ich auch mal gemacht. Sehr amüsant.

wenn du kohle sichern willst: kauf gold. krügerrand , canada oder bouillon.

zocken: nimm dir irgendeinen ETF, der dir gefällt.

tip (weißt du bestimmt schon): kauf direkt den ETFund NICHT über die bank ! wegen ausgabeaufschlag, bankgebühr, odergebühr, etc.

vorteil direkt: ca. 0,5% gebühr

nachteil bank: ca. 3-5 % gebühr !
(also bis zu 10x soviel an gebühren, die dann erst mal wieder vom ETF erwirtschaftet werden müssen !)




Verfasser

richieisjoecool

wenn du kohle sichern willst: kauf gold. krügerrand , canada oder bouillon. zocken: nimm dir irgendeinen ETF, der dir gefällt. tip (weißt du bestimmt schon): kauf direkt den ETFund NICHT über die bank ! wegen ausgabeaufschlag, bankgebühr, odergebühr, etc. vorteil direkt: ca. 0,5% gebühr nachteil bank: ca. 3-5 % gebühr !



Ja, danke. Habe bei der DAB mein Depot, ohne Ausgabeausschlag für alle Comstage und DB ETF.

Gold habe ich mir auch schonmal überlegt, aber weiß da nie so recht, wann ich einsteigen soll... Aktuell ist ja 52Wochen Hoch.

musst ja nicht gleich beim gold zuschlagen, aber einfach mal im hinterkopf behalten.

Ich bespare den msci World mit 75% und die Emerging Markets mit 25%. Aber nur 100 Euro monatlich. Viele sagen bei so einer geringen Rate reicht auch nur der Msci World, aber ich habe die Emerging Markets trotzdem mal mit rein genommen.
Ich habe beide ETFs von Comstage genommen, da sie eine günstigere TER haben im Vergleich zu db-x trackers. Ausgabeaufschlag bezahlt man keinen bei der dab-Bank und ich vermute auch, dass die Comstage ETFs dort länger kostenlos bleiben als die db-x trackers.
Ich kann dir sonst auch das wertpapierforum empfehlen. Dort gibt es viel zu lesen Über den Aufbau eines ETF Depots.

Verfasser

richieisjoecool

musst ja nicht gleich beim gold zuschlagen, aber einfach mal im hinterkopf behalten.



Ja, auf dem Plan stand es aber in der Tat immer schon mal... Danke!

Verfasser

Tobi11

Ich bespare den msci World mit 75% und die Emerging Markets mit 25%. Aber nur 100 Euro monatlich. Viele sagen bei so einer geringen Rate reicht auch nur der Msci World, aber ich habe die Emerging Markets trotzdem mal mit rein genommen. Ich habe beide ETFs von Comstage genommen, da sie eine günstigere TER haben im Vergleich zu db-x trackers. Ausgabeaufschlag bezahlt man keinen bei der dab-Bank und ich vermute auch, dass die Comstage ETFs dort länger kostenlos bleiben als die db-x trackers. Ich kann dir sonst auch das wertpapierforum empfehlen. Dort gibt es viel zu lesen Über den Aufbau eines ETF Depots.



ETF127?

Interessant, danke!

ja genau der

Kanns ja hier mal gucken und dir über die Gewichtung Gedanken machen.
wertpapier-forum.de/top…en/

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text