[Guide] "Wie neu", "Ausstellungsstück" und "Generalüberholt" – was genau bedeutet das?

Mitglied vom Team15
eingestellt am 6. Dez 2019
Eine gesetzlich festgelegte Definition, wann eine Ware neu, und wann sie gebraucht ist, gibt es nicht. Auch die einzelnen Zustandsangaben sind nicht gesetzlich starr vorgegeben. Oft arbeiten Händler von Gebrauchtwaren jedoch mit Zustandsdefinitionen auf Online-Portalen, um Käufern Orientierung zu bieten und sich rechtlich abzusichern. Vor dem Kauf gilt es also jeweils, das Angebot genau zu studieren und sich über die Definition des Zustands auf den jeweiligen Händlerseiten zu informieren. Was alle Angebote eint, ist das Versprechen, dass Ihr gegenüber dem Neupreis mitunter erheblich sparen könnt.

1491333.jpg
Generell gibt es marktübliche Standards über die wir Euch hier einen kurzen Überblick geben wollen:

Neu und Gebraucht
Hierbei handelt es sich um neue und unbenutzte Geräte in der Originalverpackung (OVP). Sollte eine Schutzverpackung dazu gehören, muss diese unversehrt sein. Gebrauchte Geräte wurden dagegen ihrer beabsichtigten Nutzung bereits zugeführt und müssen als solche bei einem Verkauf gekennzeichnet werden.

Gebraucht – Wie neu
"Wie neu" bedeutet, ein Gegenstand sollte in einem vergleichbaren Zustand wie ein neues Gerät sein. Die Gebrauchsspuren sollten i.d.R. nur minimal ausfallen. Das heißt, Geräte wurden bspw. vollständig der OVP entnommen und dem beabsichtigten Gebrauch bereits zugeführt. Einmaliges An- und Ausschalten eines elektrischen Gerätes ist dabei ein Grenzfall. Wirklich in Gebrauch war das Gerät damit nicht, wirklich “neu“ wie oben beschrieben ist es aber auch nicht mehr. Bestenfalls sollte im Angebot genau aufgeführt sein, wie das Gerät bereits zum Einsatz kam.

Verschiedene Zustandsbeschreibungen – von Sehr gut oder Einwandfrei bis Akzeptabel oder Stark genutzt
Wenn es um konkrete Zustandsbeschreibungen gebrauchter Ware geht, unterscheidet sich die konkrete Wortwahl mitunter von Händler zu Händler. Oft wird eine Skala von “Sehr gut“ bis “Akzeptabel“ benutzt, wobei Geräte in einem sehr guten Zustand nur leichte Gebrauchsspuren aufweisen, während Geräte in einem akzeptablen Zustand starke optische Mängel wie Dellen oder Kratzer aufweisen können, aber noch einwandfrei funktionieren sollten.

Ausstellungsstück
Unter "Ausstellungsstück" versteht man üblicherweise voll funktionsfähige Artikel, die nicht mehr neu sind, sondern bereits in Verkaufsräumen ausgestellt und ggfs. von Kunden in die Hand genommen und getestet wurden.

B-Ware
B-Ware ist i.d.R. nicht gebraucht, sondern lediglich leicht beschädigt oder sie weist produktionsseitig einen kosmetischen Mangel auf bzw. es fehlt ihr die Originalverpackung. Es gibt auch gebrauchte Artikel, die als "B-Ware" vertrieben werden, das sollte jedoch im Angebot kenntlich gemacht werden.

Generalüberholt oder Refurbished
Generalüberholte Ware wurde im Gegensatz zu herkömmlicher Gebrauchtware einem gründlichen Check – i.d.R. durch den Verkäufer – unterzogen. Sollten Komponenten fehlerhaft sein, werden diese gleichwertig ersetzt. Oft werden diese Artikel auch als "Refurbished" bezeichnet. Dabei kommt es sehr stark auf den Anbieter an wie genau Geräte vor dem Verkauf überprüft und aufbereitet werden. Apple bietet in seinem Online-Shop bspw. zertifizierte refurbished Produkte an und garantiert dabei, dass ihr ein Gerät erhaltet, das "wie neu" zu Euch kommt: untersucht, gereinigt und falls nötig mit original Apple-Ersatzteilen versehen – dafür spart ihr bis zu 15% gegenüber dem Neupreis.

1491333.jpg
Shops mit Gebrauchtware
1491333.jpgWie steht Ihr zu gebrauchter Ware und bei welchem Händler Eures Vertrauens kauft Ihr sie?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

15 Kommentare
Langeweile gehabt?
Schon die Definition was als "neu" angeboten werden darf ist falsch.
Bei Amazon: Vollkommen egal, es kommt meist irgendetwas was man nicht so erwartet hätte. Positiv wie auch Negativ.
Bei Asgoodasnew: Vollkommen egal, es kommt meist irgendwas was man nicht so erwartet hätte. In der Regel schlechter als erwartet.
Bei rebuy: Trifft der Beste und der schlechteste Zustand schon meist sehr gut zu, in der Mitte relativ egal.
Bei Apple: Nur einmal genutzt, hier war ich sehr zufrieden.
Bearbeitet von: "mitahan" 6. Dez 2019
pumkin06.12.2019 16:43

Schon die Definition was als "neu" angeboten werden darf ist falsch.



Dann korrigier es doch.
Liest doch eh kein Schwein...
Bernare06.12.2019 17:10

Liest doch eh kein Schwein...



Und selbst dann macht es kaum Sinn, weil sich viele ebay Händler eh nicht dran halten.

Viele der Smartphones, die bei ebay neuerdings als angebliche B-Ware, Austellungsstücke oder Retoure verkauft werden, sind normale Gebrauchtware. In manchen Deals kamen sogar Geräte, die gar nicht für den deutschen Markt bestimmt waren oder mit nicht originalen Ersatzteilen repariert wurden. Bewertet wird meistens nur der optische Zustand. Mit Glück bekommt man ein neuwertiges Gerät, aber mit Pech hat das Smartphone trotz neuwertigem Aussehen schon einige hundert Ladezyklen runter.
Bearbeitet von: "Tobias" 6. Dez 2019
Bei der Definition von "neu" kann irgendwas nicht stimmen, bei Saturn/MediaMarkt und vielen Onlineportalen werden doch Artikel welche zurückgegeben wurden sehr oft noch als neu verkauft.
Tobias06.12.2019 17:15

Und selbst dann macht es kaum Sinn, weil sich viele ebay Händler eh nicht …Und selbst dann macht es kaum Sinn, weil sich viele ebay Händler eh nicht dran halten.Viele der Smartphones, die bei ebay neuerdings als angebliche B-Ware, Austellungsstücke oder Retoure verkauft werden, sind normale Gebrauchtware. In manchen Deals kamen sogar Geräte, die gar nicht für den deutschen Markt bestimmt waren oder mit nicht originalen Ersatzteilen repariert wurden. Bewertet wird meistens nur der optische Zustand. Mit Glück bekommt man ein neuwertiges Gerät, aber mit Pech hat das Smartphone trotz neuwertigem Aussehen schon einige hundert Ladezyklen runter.


This! Insbesondere die Abertausenden von „Vitrinengeräten“
Bei Autos ist neu ("Neuwagen") beispielsweise bei unter 1.000km Fahrleistung..
Seit wann gibt es eine Plakette "Pepper Family" für Accounts? Hab ich was verpasst?
CCC8606.12.2019 21:09

Seit wann gibt es eine Plakette "Pepper Family" für Accounts? Hab ich was …Seit wann gibt es eine Plakette "Pepper Family" für Accounts? Hab ich was verpasst?


War meine Idee. Gefällt sie dir?
Barney06.12.2019 23:23

War meine Idee. Gefällt sie dir?


Das würde ich dir gerne beantworten, wenn ich wüsste, was und wen diese Bezeichnung überhaupt beschreibt.

Ist das eine Umbenennung eines bereits vorhandenen Titels? Ich kann mir vorstellen, dass dies für Leute, die nicht wissen, was Pepper überhaupt ist, wirklich verwirrend sein kann. Ich weiß es und ich bin dennoch leicht verwirrt
CCC8607.12.2019 21:43

Das würde ich dir gerne beantworten, wenn ich wüsste, was und wen diese B …Das würde ich dir gerne beantworten, wenn ich wüsste, was und wen diese Bezeichnung überhaupt beschreibt. Ist das eine Umbenennung eines bereits vorhandenen Titels? Ich kann mir vorstellen, dass dies für Leute, die nicht wissen, was Pepper überhaupt ist, wirklich verwirrend sein kann. Ich weiß es und ich bin dennoch leicht verwirrt


Das ist einfach der einheitliche Titel für all jene Kollegen/innen, die weder Redakteur noch Mod sind. Mit den echten Berufsbezeichnungen könnte der Großteil hier vermutlich noch deutlich weniger anfangen.
lolnickname07.12.2019 21:36

Kommentar gelöscht


Bislang glaube ich offiziell nur Monsieur Yoda, aber eigentlich könnte man die auch mal all den (mehr oder weniger) Undercover-Accounts weiterer Mitarbeiter verpassen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen