Günstig bis 1500 Euro versichert in die USA versenden

Hey,

ich ein Paket mit ca 50 x 30 x 30 Umfang und 3 kg Gewicht.

leider kriege ich bei ups kein Preis raus und bei TNT steht 150 Euro ?!

hat da jemand vll einen Insider ?

lg

Beste Kommentare

Sofern es ein Gerät mit verbauten Akku ist kannst du dir das abschminken
Ich hoffe mal nicht dass es keinen Akku hat...
##

Geschenke gibt's nicht, die werden ebenfalls verzollt. Wenn du nicht willst dass die geschätzt werden sollte man eine Rechnung oder Handelsrechnung beilegen. (was auch verlangt wird, auch wenn sich viele nicht daran halten...) Sollte der Wert stark von den Durchschnittspreisen abweichen wird ggf. ebenfalls geschätzt. Freibeträge, Einfuhr und Zollsätze sollte der Empfänger hoffentlich kennen.

ALLE Versender durchleuchten die Pakete auf gefährliche Stoffe (z.B. Akkus) vor der Weiterleitung via Flugzeug, daher hat man mit den Akkus NULL Chance.

Zudem werden ALLE Sendungen in die USA automatisch fotografiert und dokumentiert, 9/11 sein dank.


Express-Dienstleister wie UPS, TNT, FedEx, DHL Express & Co. verzollen selber und lassen sich den Service bezahlen. Teilweise verzollen die auch falsch (schätzen) sofern Dokumente fehlen... Das sind oft sehr hohe Gebühren, weswegen sich der Versand in Drittländern mit den genannten Unternehmen eher nicht lohnt, wenn man auf die Kosten sieht.


Auf alle Fälle brauchst du eine Handelsrechnung in englischer Sprache, die man außen am Paket anbringen muss. Paket.AG, Tomba und auch DHL (direkt) stellen dir diese Formulare zur Verfügung.


##
44,65 EUR + 9,15 EUR (1,5k Versicherung) = 53,80 EUR

via Paket.AG
müsste via DHL sein wenn ich mich nicht irre.

Paket AG ist bei einigen hier ein no-go, da man nachbelastet wird, sollte man sich nicht strikt an die Versandrichtlinien halten.
Die stellen aber alle Formulare und Informationen bereit, und man muss gefühlte 10 Mal bestätigen die Versandhinweise gelesen zu haben bevor man kaufen kann.
Ich hatte vor 2 Monaten mit denen nach Norwegen verschickt und sehr gute Erfahrungen mit gemacht!

##
Alternativ

Tomba mit 2,5k Versicherung 59 EUR (für Gewerbliche + Private)

PacklinkPro / keavo / 490Euro Versicherung - 40,71 EUR [müsstest Zusatzversicherung anfragen...] (für Gewerbliche)

##
die Autokorrektur ist hier ein Kraus... Aber egal...
Bearbeitet von: "gsfwolfi" 26. Feb
10 Kommentare

dhl 65€ inkl Versicherung bis 2000€. glaub günstiger wirds nicht mit so hoher Versicherung
Bearbeitet von: "CiCihua" 25. Feb

Verfasser

Super danke.

hast du da Erfahrungen mit dem Zoll , muss ich das irgendwie besonders deklarieren das da nix hängen bleibt?
Geschenk oder so

Sofern es ein Gerät mit verbauten Akku ist kannst du dir das abschminken
Ich hoffe mal nicht dass es keinen Akku hat...
##

Geschenke gibt's nicht, die werden ebenfalls verzollt. Wenn du nicht willst dass die geschätzt werden sollte man eine Rechnung oder Handelsrechnung beilegen. (was auch verlangt wird, auch wenn sich viele nicht daran halten...) Sollte der Wert stark von den Durchschnittspreisen abweichen wird ggf. ebenfalls geschätzt. Freibeträge, Einfuhr und Zollsätze sollte der Empfänger hoffentlich kennen.

ALLE Versender durchleuchten die Pakete auf gefährliche Stoffe (z.B. Akkus) vor der Weiterleitung via Flugzeug, daher hat man mit den Akkus NULL Chance.

Zudem werden ALLE Sendungen in die USA automatisch fotografiert und dokumentiert, 9/11 sein dank.


Express-Dienstleister wie UPS, TNT, FedEx, DHL Express & Co. verzollen selber und lassen sich den Service bezahlen. Teilweise verzollen die auch falsch (schätzen) sofern Dokumente fehlen... Das sind oft sehr hohe Gebühren, weswegen sich der Versand in Drittländern mit den genannten Unternehmen eher nicht lohnt, wenn man auf die Kosten sieht.


Auf alle Fälle brauchst du eine Handelsrechnung in englischer Sprache, die man außen am Paket anbringen muss. Paket.AG, Tomba und auch DHL (direkt) stellen dir diese Formulare zur Verfügung.


##
44,65 EUR + 9,15 EUR (1,5k Versicherung) = 53,80 EUR

via Paket.AG
müsste via DHL sein wenn ich mich nicht irre.

Paket AG ist bei einigen hier ein no-go, da man nachbelastet wird, sollte man sich nicht strikt an die Versandrichtlinien halten.
Die stellen aber alle Formulare und Informationen bereit, und man muss gefühlte 10 Mal bestätigen die Versandhinweise gelesen zu haben bevor man kaufen kann.
Ich hatte vor 2 Monaten mit denen nach Norwegen verschickt und sehr gute Erfahrungen mit gemacht!

##
Alternativ

Tomba mit 2,5k Versicherung 59 EUR (für Gewerbliche + Private)

PacklinkPro / keavo / 490Euro Versicherung - 40,71 EUR [müsstest Zusatzversicherung anfragen...] (für Gewerbliche)

##
die Autokorrektur ist hier ein Kraus... Aber egal...
Bearbeitet von: "gsfwolfi" 26. Feb

Verfasser

Hi, vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Also es handelt sich um Schuhe, die einen Einkaufspreis haben von 220 Euro. Sie haben allerdings einen sehr hohen Sammlerwert. Daher nehme ich als Wert mal die 220 Euro.

Wie ich im Internet lese, brauche ich eine Handelsrechnung nur wenn ich ein gewerblicher Verkäufer bin. Bin ich aber nicht.
Ich würde die normal DHL Variante wählen.

Kann ich das dann einfach so versenden oder muss dann dennoch was drauf?

Würdest du als Versicherungswert die 220 Euro nehmen oder 1500 Euro ( verkaufspreis ) . Ich denke mal, das die DHL doch nur den tatsächlichen Wert ersetzt, also die 220 Euro oder?


Verfasser

Super mit dem Gutschein, Danke ☺

Seite 465
dhl.de/con…pdf

Du brauchst auf alle Fälle die CN23
dhl.de/con…pdf
(gibt's auch als PDF zum ausfüllen, musst ggf. via Google suchen...)
Bzw. bei der Online-Versandmarke bekommst du ein Eingabefenster und kannst es dann nach Bestellung mit der Versandmarke ausdrucken.

Hier die Ausfüllhilfe
deutschepost.de/con…pdf


Versicherung ist dein Risiko, wenn es wegkommt oder beschädigt wird... Aber es kommen halt auch nicht wahnsinnig viele Sendungen weg... Zumal Pakete getrackt werden und ohnehin versichert sind...

Auf der anderen Seite kann es ggf. verdächtig sein, wenn du ein Artikel, der laut deiner Zollerklärung 220 Euro Wert ist bis 1,5k versicherst... (und DHL wird sich im Fall der Fälle dann auch querstellen, wenn du "Wert: 220 Euro" drauf schreibst und 1,5k willst... ) Sofern du vor hast mal in die USA zu reisen, solltest du dir doch überlegen, ob dir der Stress das ganze Wert ist. Das ist eine Straftat, auch wenns jeder macht, aber die Amis verstehen wenig Spaß, hatte man auch bei VW gesehen...
Kannst dich ja an dem Empfänger halten, der muss im Zweifel auch einen Kauf- / Zahlungsnachweis erbringen. Frag den doch einfach, dann kannst du es am Ende wenn nötig auf den schieben (außer du bemerkst den Fehler erst 10 Jahre später bei der Einreise in den Staaten) Aber ob man am Ende wirklich auffliegt ist halt auch immer die andere Sache...

Die CN23 musst du außen am Paket anbringen, größere Postfilialen haben so durchsichtige CN23 Lieferschein-Taschen zum anbringen, geben die aber meist nicht gerne heraus bzw. wissen gar nicht dass die so was haben^^ Sind aber kostenlos.

Verfasser

Vielen vielen dank für deine super Antwort!

Oh man, was für ein stress.

Ich verschicke das jetzt einfach mit dem CN23 und 220 euro Warenwert als "andere" für 500€ Standardversichert dahin.
DHL ersetzt mir wohl kaum einen Liebhaberpreis in Höhe von 1200 € sondern eher den Warenwert von 220€ oder ?

Damit fallen für den Empfänger ja 100%ig Einfuhrgebühren an oder? Als Geschenk geht es ja nur bis 100$ .
Oder kann es sein das es auch einfach am Zoll vorbei geht?

Versende die Schuhe doch in zwei kleinen unterschiedlichen Paketen?

Verfasser

ich zahle das porto , den zoll im zweifel ja eher er.
Er muss weiß ja das der Artikel in Deutschland ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. eBay als Verkäufer - man hat keine Rechte47119
    2. o2 Kinotag - 2 für 1 Kinokarte jeden Donnerstag *UPDATE*9451845
    3. Amiibo Sammelthread [Angebote, Verfügbarkeit]34252
    4. Wo kann ich meine Focus Magazine verkaufen?1415

    Weitere Diskussionen