ABGELAUFEN

Günstige Nutzung Öffentliche Verkehrsmittel in London

Hallo,
ich habe vor demnächst mit drei Leuten (einer Student) nach London zufahren.

Welche Möglichkeiten gibt es dort günstig mit Bus und Ubahn zufahren?
Gibt es dort auch so eine WelcomeCard wie in Berlin, wo man für nen bestimmten Betrag 2 oder 3 Tage fahren kann.

Schonmal vielen Dank für eure Tipps.

6 Kommentare

Bus ist günstigste Variante, da es ohne Zonen ist.

Genau. Bus ist günstiger als Tube und man sieht mehr von der Stadt. Und ja es gibt solche Travel Cards. Günstiger ist meist eine Oyster Card, kostet aber etwas mehr Zeit bei der Abreise, um die Karte wieder zurück zu geben.

quellcode

Genau. Bus ist günstiger als Tube und man sieht mehr von der Stadt. Und ja es gibt solche Travel Cards. Günstiger ist meist eine Oyster Card, kostet aber etwas mehr Zeit bei der Abreise, um die Karte wieder zurück zu geben.



Wie würde das den mit der Oyster Card laufen. Braucht jeder so eine?

Vor der ersten Fahrt holt sich jeder von Euch am Schalter eine Oystercard mit Guthaben und am letzten Tag gebt ihr sie am Schalter wieder ab und bekommt euer Guthaben ausbezahlt.

PS: Der Bus hält nur an, wenn man dem Fahrer ein Handzeichen gibt

quellcode

Vor der ersten Fahrt holt sich jeder von Euch am Schalter eine Oystercard mit Guthaben und am letzten Tag gebt ihr sie am Schalter wieder ab und bekommt euer Guthaben ausbezahlt.PS: Der Bus hält nur an, wenn man dem Fahrer ein Handzeichen gibt



Genau. Ich habe die Oystercard an der St. Pancras Int geholt. Da ich auch dort mit dem Zug ankam.

Für die Busse gibt's keine Tageskarte, ohne OysterCard wird's also schnell teuer wenn man mehrmals am Tag fährt. Ich würde entgegen der Meinung der anderen eindeutig die Tube empfehlen, gibt Tageskarten für ~7€ für 4 Zonen (das ist bereits ziemlich außerhalb, Innenstadt sind 2, max 3 Zonen) oder so die auch im Voraus kaufbar sind und dann bei der ersten fahrt entwertet werden. Für Kurztrips deutlich einfacher als die OysterCard. Züge fahren alle 5min und der Plan ist recht leicht verständlich.
Ich weis nicht wie es in London ist, aber in Birmingham ist Busfahren ein Abenteuer. Keinerlei Anzeichen welche Haltestelle kommt oder wo man ist; wenn man nicht auf den Halteknopf drückt bzw. an der Haltestelle winkt wird weitergefahren; die Pläne an den Haltestellen haben nicht alle Haltestellen drauf. Das ist wenn man sich in der Stadt nicht auskennt extrem stressig, "blind" zu fahren.
Da quellcode aber auch schon geschrieben hat, dass es mit dem Halten wohl ähnlich ist, wird der Rest wohl auch zutreffen. Es gibt eine Linie auf der noch traditionelle Doppeldeckerbusse mit offener Tür fahren, das kann man sich als Touris sicher mal geben, aber ich fand die Tube ziemlich stesslos und preislich mit den Tagestickets in dt. Großstädten vergleichbar (wenn nicht sogar billiger).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?1827
    2. Ab 00:01 (06.12.) bei CHIP.de im Kalender: 40.000 Random Steam Keys!1115
    3. Unterschied Siemens Kaffeevollautomaten EQ6 Series11
    4. Erfahrungen Gearbest712

    Weitere Diskussionen