Günstigen Gaming Pc zusammenbauen

25
eingestellt am 8. Okt 2015
Hallo,

ich bin neu in der Thematik und möchte mir einen günstigen Gaming Pc selbst zusammen stellen. Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung. Gibt es grade günstige Angebote, welche ich nutzen könnte. Oder was würdet ihr mir empfehlen. Wie komme ich als Student günstig an Windows. Wenn ihr irgendwelche guten Links kennt, wo ich mich weiter informieren kann. einfach gerne posten

Sharkoon VS4-W mit Sichtfenster Midi Tower 30,32
1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 45,01
350 Watt Antec VP350P Non-Modular 29,1
2* 4GB Corsair ValueSelect DDR3-1333 DIMM 45,34
ASRock H81M-VG4 R2.0 Intel H81 So.1150 39,6
Intel Celeron G1840 2x 2.80GHz So.1150 BOX 32,4
3072MB PowerColor Radeon R9 280X 179,9
401,67

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
25 Kommentare

Also Windows bekommen wir als Studenten kostenlos von der FH. Würde mich bei euch mal informieren

Verfasser

bei uns

VitoVendetta

Also Windows bekommen wir als Studenten kostenlos von der FH. Würde mich bei euch mal informieren



bei uns wurde das dreamspark Programm geschlossen

Kommt zwar drauf an, was du spielst, aber für einen "Gaming" PC ist der Prozessor zu schwach. Da brauchst du schon einen, der 4 Threads verarbeiten kann (einen günstigen i3 z.B.). Die HDD würde ich erstmal weglassen, und stattdessen 30€ mehr investieren in eine 256 GB SSD. Sind hier ja immer wieder in den Deals. Falls das nicht reicht, kannst du immer noch eine HDD dazu kaufen bei Bedarf. Grafikkarte ist ja auch immer eine Glaubensfrage, ich tendiere immer zu Nvidia, aber wenn du auf jeden Euro guckst, bekommst du bei AMD sicherlich mehr Leistung für dein Geld. Mal davon abgesehen gibt es in diversen Foren immer Hardware-Empfehlungen für diverse Budgets (Links hab ich grad nicht parat, musst du einfach mal googlen). Denen kannst du in der Regel blind vertrauen, gerade wenn du nicht in der Materie drin steckst.

Willst du es denn zwingend selber bauen?

Sonst würde ich mich mal beim Ebay-Shop "egamespoint" umschauen, die Grafikkarten sind alle keine Raketen und die Medion-PCs natürlich nicht so einfach aufrüstbar aber bei knappem Budget sicher auch eine Option: ebay.de/sch…=15

Das Modell für 335€ mit i5 und GTX 650 könnte sicher eine durchaus brauchbare Basis sein. Alternativ ggf. auch mal drüber nachdenken ob nicht ein gebrauchter Business-PC mit Sandy-Bridge i5 (Beispiel - aber aufpassen, vieles sind Desktop-Modelle wo nur low-profile-Karten passen) auch eine Option sein könnte. Aufrüstbarkeit ist natürlich auch da eingeschränkt aber wenn man richtig gut, geht da sicher auch was.

GAMING pc und dann nen Intel Celeron? ernsthaft? X)

Das Netzteil ist ziemlich knapp bemessen. 350W (80% Effizienz, 200W Graka, 55W CPU + Rest)
Ram Alternative: geizhals.de/cru…tml
Gehäuse ist ohne Sichtfenster günstiger

Intel Celeron G1840 2x 2.80GHz So.1150 BOX 32,4

Schau mal nach i5 2xxx

Für 70€ etwa bekommst du einem guten vierkerner

Gaming und Intel Celeron passt hinten und vorne nicht zusammen. Günstig und Gaming ist auch schwierig.

Weiterhin mind. 1600er RAM.

Intel Core i5 4690k oder 6600k oder günstiger
AMD FX 6300 oder FX 8350

350 Watt könnte knapp werden mit ner 280x. Eher Richtung 500 Watt. Und bitte kein Noname.

Was willst du eigentlich spielen? In welcher Auflösung? Reichen dir mittlere Grafikeinstellungen?

Meine Empfehlung im unteren Bereich wäre wie folgt:
mindfactory.de/sho…c6b

Unter 500 Euro würde ich nicht gehen, da du damit mehr Frust als Spaß haben wirst.

Intel Celeron G1840 2x 2.80GHz So.1150 BOX 3072MB PowerColor Radeon R9 280X

Oh bitte mach das nicht. Die CPU wird deine schöne (teure) Grafikkarte ziemlich schnell ausbremsen. Du brauchst keinen Quad-Core aber zumindest ein i3-41XX mit Hyperthreading (2 Cores, 4 Threads - pseudo Quadcore) ist Pflicht bei so einem Setup. Auch würde ich das Standard 1600er DDR RAM nehmen.

So wie das aussieht versuchst du da an fast jeder Komponente zu sparen aber zweckdienlich ist das nicht.

Hier sind 2 Systeme die ich gerade gebaut habe: Current Intel und Current AMD. Die Preise sind Straßenpreise und keine Einkaufspreise

Verfasser

gibt es nicht grade irgendwo ein deal oder so? Das ist so schwer bei so vielen Alternativen

Verfasser

Uelpsenstruelps

Willst du es denn zwingend selber bauen? Sonst würde ich mich mal beim Ebay-Shop "egamespoint" umschauen, die Grafikkarten sind alle keine Raketen und die Medion-PCs natürlich nicht so einfach aufrüstbar aber bei knappem Budget sicher auch eine Option: http://www.ebay.de/sch/m.html?item=141789722365&hash=item21035376fd&_ssn=egamespoint&_sop=15 Das Modell für 335€ mit i5 und GTX 650 könnte sicher eine durchaus brauchbare Basis sein. Alternativ ggf. auch mal drüber nachdenken ob nicht ein gebrauchter Business-PC mit Sandy-Bridge i5 (Beispiel - aber aufpassen, vieles sind Desktop-Modelle wo nur low-profile-Karten passen) auch eine Option sein könnte. Aufrüstbarkeit ist natürlich auch da eingeschränkt aber wenn man richtig gut, geht da sicher auch was.



Da ist doch die Mainboard DQ670W drin? Was ist für das Motherboard die beste Grafikkarte?

Verfasser

Ramoth

Meine Empfehlung im unteren Bereich wäre wie folgt: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/00e770221da4961b36826a9cb7cf09c328d68017538bc2bac6b Unter 500 Euro würde ich nicht gehen, da du damit mehr Frust als Spaß haben wirst.


Warum 285 und nicht 290? ist doch gleich teuer?

knholli

Warum 285 und nicht 290? ist doch gleich teuer?

R9 285 = 166€, R9 290 = 280€. Wenn du Budget Gaming willst kauf ne gebrauchte HD 7870 auf ebay für 90€.

Wenn du den Prozessor austauschst dann auch das Netzteil. 400 watt sind ausreichend spreche aus Erfahrung.

OoExTasYoO

Intel Core i5 4690k oder 6600k oder günstiger


Quatsch.

knholli

Da ist doch die Mainboard DQ670W drin? Was ist für das Motherboard die beste Grafikkarte?


Das ist ein Intel Mainboard mit PCIe-Steckplatz. Die Möglichkeiten zur Verwendung von Grafikkarten sind in dem Fall eher nach Platz und vorhandenem Netzteil ausgerichtet, bei dem Steckplatz gibt es keine Probleme.

Das kann man sich dann aber auch nur vor Ort angucken und der PC sollte auch erstmal nur ein Beispiel sein, da du ja auch nach Betriebssystem fragtest. Da wäre aber immer noch ausreichend Geld für ein neues Netzteil und eine gebrauchte GTX 660 Ti zum Beispiel übrig.

Die Grafikkarte ist nicht so der Hammer (in die CPU integriert) aber ok. Bei Netzteil besteht die Gefahr ein billiges Modell ohne Schutzschaltungen zu erhalten.


OoExTasYoO

Intel Core i5 4690k oder 6600k oder günstiger



Wieder mal ein Top-Kommentar auf MyDealz. Deine Begründung ist absolut nachvollziehbar und deine Vorschläge sind durchaus interessant.

Was hast du gegen die Intel oder AMD Variante die ich gepostet habe?

Ernsthaft, hol dir auf jeden Fall ne SSD. Mehr kann man das nicht betonen. Alles andere tut nur wirklich weh. Klar auch CPU und so anschauen, aber nur eine HDD alleine ist wirklich nicht empfehlenswert.

OoExTasYoO

Intel Core i5 4690k oder 6600k oder günstiger



Die sind absolut oversized. Selbst einen i5-4460 wirst du nicht komplett auslasten. Nicht jeder der Gamer ist will/muss übertakten, dafür brauchts auch gleich wieder einen stärkeren Kühler und ein anderes neues Mainboard. Mit einem i5-4460 und einer 280x kommt man auch nicht auf "mittlere Grafikeinstellungen". Solange wir hier nicht ein Witcher 3 oder Arma 3 ranziehen kannst du damit alles nahe ultra in 1080p/60fps spielen. Mit einem 450W Netzteil ohne Probleme.

Daher habe ich ja auch ne günstige AMD Variante vorgeschlagen. Statt nem i3 würde ich zu AMD greifen.
Fahre aktuell selber noch mit nem FX 6300 und ner Asus R9 280x. Damit läuft sehr viel mit 60fps bei 1080p. Nur bei Witcher muss man sich mit hohen Einstellungen zufrieden geben ;-)


OoExTasYoO

Daher habe ich ja auch ne günstige AMD Variante vorgeschlagen. Statt nem i3 würde ich zu AMD greifen. Fahre aktuell selber noch mit nem FX 6300 und ner Asus R9 280x. Damit läuft sehr viel mit 60fps bei 1080p. Nur bei Witcher muss man sich mit hohen Einstellungen zufrieden geben ;-)


sehe ich genau so, da hat man ein sehr gutes Preis/leistungsverhältnis.

Hier mal ein entsprechender WK
mindfactory.de/sho…430

OoExTasYoO

Daher habe ich ja auch ne günstige AMD Variante vorgeschlagen. Statt nem i3 würde ich zu AMD greifen. Fahre aktuell selber noch mit nem FX 6300 und ner Asus R9 280x. Damit läuft sehr viel mit 60fps bei 1080p. Nur bei Witcher muss man sich mit hohen Einstellungen zufrieden geben ;-)


AMD nur im unteren 100€ Segment nehmen, ansonsten Dominiert da einfach derzeit noch Intel. i3-4130/4160 schlägt bei Gaming selbst ein FX 8350, weil die Spiele nun mal mit viel GHz nichts anfangen können(Daher ist übertakten auch so sinnfrei bei Gaming Systemen) und vielen Kernen genauso wenig, bei Gaming ist Leistung Pro Takt wichtig und die hat AMD nicht, alternativen sind halt i5-4460, i5-4590 oder i5-6600. K Varianten sind nur Überteuert und bringen nichts.

Letztlich ist und bleibt es dabei das die Grafikkarte Limitiert, ob du dir jetzt eine 600€ CPU rein ballern würdest, würde auch nichts daran ändern das du Witcher 3 nur auf Hoch Spielen kannst, dafür müsstest du schon 500€ in eine GPU Investieren und nicht in eine CPU ^^

knholli



Bei deinem Begrenzen Budget solltest du auf jeden Fall auf Gebrauchtware zurückgreifen, oder 100€ drauf legen, du brauchst min ein 500W Netzteil, das kostet ordentlich Aufpreis(etwa 48 bis 60€ kostet ein 500W Netzteil.)

und eine bessere CPU muss auch her, damit du was langfristiges hast.

also gebrauchte HD 7970, HD 7950 oder HD 7870 Kaufen, das sollte ein paar Euro einsparen, bei der CPU kannst du dich auch mal um gucken ob du das was findest, meist gibt es die Vorgänger auch recht günstig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)2032969
    2. PlayStation Fifa Bundle78
    3. Bosch GCM 8 SDE4286
    4. Diverses 2017 - Amazon Dash Button1113

    Weitere Diskussionen