Günstigen, soliden Gebrauchtwagen als Erstwagen

23
eingestellt am 28. Jul 2012
Mahlzeit,

ich gucke mich derzeit nach Fahrzeugen um, da ich vorhabe, mir zum Ausbildungsende (Winter 2012/Frühjahr 2013) und der anstehenden Übernahme einen Wagen anzuschaffen.

Folgendes ist zu beachten:
- möglichst neu (zwecks Fahrsicherheit und Einsatz für die kommenden Jahre - kein Bock auf ne alte Gurke mit 930192km auf dem Buckel - denke an BJ2004+ und <50000km-Stand - bin aber offen für Geheimtipps)
- Bauart Limousine (Combi ist mir zu klobig)
- 4/5 Türer
- Spritverbrauch auf langen Strecken so günstig wie möglich, im Stadtverkehr halbwegs egal (je günstiger desto besser)
- bevorzugt Benziner
- möglichst günstig bei der Versicherung/Steuern
- Motorleistung lachs, hauptsache er läuft vernünftig
- wichtig: Reparaturen sollten finanzierbar bzw. auch gerne selbst durchfürbar sein (denke da an so Sachen wie: Um an einem Licht was austauschen, muss die halbe Karrosserie abgebaut werden, das wird teuer - keine Lust auf sowas)

Prinzipiell soll das Auto als Nutzgegenstand dienen, kein Protzgegenstand - Tuning ist überflüssig, ich muss nix kompensieren. Zur Arbeit werde ich wohl noch mit den Öffentlichen fahren, es sei denn ich bin mal zu faul. Aber wer weiß, wo es mich nach der Ausbildung hinzieht... D.h. genutzt wird das Auto primär zum Fahren für's Einkaufen, gemütliche (!!! - deswegen 4-Türer :D) Ausflüge mit Freunden&co., Fahrten zur Verwandtschaft und Festivals (lange Strecken) ...

In der Anschaffung wollte ich nicht mehr als 6000-7000 Euro ausgeben... macht hier schon ein Neuwagen mehr Sinn?

Bisher dachte ich an einen VW Polo/Golf (Empfehlungen von Freunden/Kollegen, guter Ersatzteilmarkt in DE, etc.) oder einen Fiat Grande Punto bzw. Fiat Punto Evo, der Nachfolger - Meine Familie hat sich einen Grande Punto mit der Abwrackprämie geholt und mit dem komme ich super klar und bisher hatten wir keine Probleme mit dem.

Ich bin aber offen für konstruktive Vorschläge!
Bitte gebt mir auch Tipps auf was ich zu achten habe bei Portalen wie mobile.de!
Zusätzliche Info
23 Kommentare

Grande Punto ist schon mal eine gute Wahl. Golf und Polo sind auch gut.
Die nehmen sich nicht viel.

Schau dir mal die Videos hier an:
mobile.de/hom…tml

Bisher konnte mich kein Fiat von der Verarbeitung überzeugen.
VW Polo oder Skoda Fabia wären meine erste Wahl, dann könntest du dir noch den Seat Ibiza 6J ansehen. Fühlt sich um einiges wertiger als der Vorgänger an.
Meine Mutter fährt einen Daihatsu Sirion und der hat jetzt auch schon paar Jahre auf dem Buckel und bisher keinerlei Probleme. Fährt sich auch recht angenehm und hat einen kleinen Wendekreis, was mehr für die Stadt interessant ist. Dafür finde ich das Auto hässlich. Scheint aber sehr zuverlässig zu sein.

Jetzt werden bestimmt die Diskussionen kommen, kaufe dir nicht dieses und jenes Auto. Ich z.B. finde einen Golf/Polo auch sehr schön, aber in der Anschaffung viel zu teuer bzw. wenn er günstig ist sehr mager ausgestattet. Ich finde jeder sollte seinen eigenen Geschmack haben. Suche einfach in den Autobörsen nach Autos die deinen Ansprüchen entsprechen. (km, Preis, Ausstattung). Lass dich überraschen und schaue dir die Autos doch mal an. Für einen Anfänger empfehle ich z.B. einen Ford Focus oder Opel Astra. Anschaffung sehr günstig und auch im Unterhalt.
So, und jetzt kann die Diskussion losgehen

Hehe, ja die Diskussion wird lustig.

Da im Text steht, dass es ein Nutzgegenstand ist, kein Protz und sonstewas, wäre vielleicht noch interessant zu wissen ob Preis/Leistung komplett im Vordergrund steht, sprich es einem auch im Grunde egal ist ob er einem nun optisch besonders gut gefällt oder nicht, denn ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich für meinen gebrauchten Golf auch relativ viel bezahlt habe und da nicht mal viel Schnickschnack dran war.
Man bekommt von einigen anderen Automarken auf jedenfall mehr Auto fürs Geld als von VW.

Ich hatte mal nen Grande Punto als mietwagen im Urlaub. Der ist schon nach ner Woche halb auseinander gefallen. Nach drei Tagen hatte ich den Handschuhfachgriff in der Hand. Fand die Verarbeitung einfach nur grottig.

Nur meine subjektive Meinung.

Preis/Leistung steht definitiv im Vordergrund - Nichtsdestotrotz fahre ich lieber mit einem optisch solidem Auto als mit einer pinken Banane. Schnickschnack wie Boardcomputer, Schlangenlederbezüge, Gesäßheizung etc. brauche ich nicht unbedingt (wobei Klimaanlage schon ganz interessant wäre :D)

Ich bin für alle möglichen Empfehlungen/Erfahrungen offen und danke schon mal für die ganzen Beiträge!

Kauf dir n Japsen.

Wie sieht denn das überhaupt mit Versicherung aus. Versicherst Du oder Eltern o.Ä. ?

Mir fällt übrigens eben ein, dass mein Kumpel bei seinem Punto BJ 2004 für das Tauschen einer Lampe hinten, den halben Wagen zerlegen musste

Versicherung werde ich dann wohl selbst abschließen - da geht der Hexentanz auch los: Ich hoffe ich bekomme bei der Versicherung meiner Eltern eine günstige Einstufung, schließlich ist meine Mutter seit 2 Jahrzehnten unfallfrei (= eingestuft mit 25% afaik) und bin seit 4 Jahren mit an Board... wird sich zeigen - Zeit wird's allemale ...

Grande Punto ist ein Super Wagen ...

das war damals auch mein 2 Wagen nachdem ich die Probezeit überstanden hatte.

Kleiner Tipp, Jahreswagen sind besonders billig,

bei mir war der nur 18.000km gelaufen, 10 Monate alt, dafür aber statt 17.000€ nur 10000€

Vorteile, gute Motorisierung, richtig Flott, 6 Gänge (Eco-Spar Gang), 4/5 Türer, Schnick Schnack wie (Metallic, Zentrallveriegelung, Elektrische Fensterheber Vorne und Hinten und Klima.)

Kleiner Tipp beim Handeln, ich hatte mehr Erfolg damit statt den Wagen beim Preis runterzuhandeln,

lieber versuchen Extras wie, 1 Inspektion Gratis und Winterreiffen dazu zu bekommen, oder Felgen, je nachdem was dir lieber ist,

darauf gehen die eher ein.

Ich hatte nie ein Problem mit dem Wagen, Standard Verschleiß Teile wie Bremsklötze und Scheiben sind günstig und auch leicht selber zu wechseln, falls du keine ahnung davon haben solltest, Do it Your self Werkstatt aufsuchen und wechseln lassen

VW ist teuerer in der Versicherung als der Fiat,

und der Grande Punto bietet auch hinten genug Platz falls mal jemand mit hinten Platz nehmen sollte,

Kofferraum ist auch schön Gross,

ist zwar bisschen teuerer als du wolltest,

dafür aber Fast Neu ca 1 Jahr und wenig gelaufen und viel Extras, eine Überlegung Wert,


Ich würde das auf jedenfall im Vorfeld abklären. Was du für dich noch abklären müsstest, wäre folgendes : Wenn du dir für 7000 Euro nen Auto holst, kannst du dir einen Totalverlust finanziell leisten, wenn du einen selbstverschuldeten Unfall hast ? Wenn nicht sollte man auch bei einem etwas älteren Fahrzeug über eine Vollkasko oder alternativ dann halt doch über ein günstigeres Fahrzeug nachdenken, bei dem man mit Haftpflicht und meinetwegen Teilkasko mit SB auskommt. Nicht das ich irgendwem nen Unfall wünsch, aber man sollte halt auch über so etwas nachdenken.

Habe als ersten Wagen einen Golf III Variant für 2000€ inkl. Reifen etc. gekauft. Ist zwar mit 160.000km außer deinen Vorgaben, aber ich rege mal die Diskussion an. Ersatzteile sind spottbillig und der wird in ein, zwei Jahren zum gleichen Preis wieder verkauft
Nachteil: Kurzstrecke fast 10l Super.

ACCakut

Habe als ersten Wagen einen Golf III Variant für 2000€ inkl. Reifen etc. g … Habe als ersten Wagen einen Golf III Variant für 2000€ inkl. Reifen etc. gekauft.


Inkl. Reifen - hatte der auch Felgen und Lenkrad, vielleicht sogar einen Motor?

Bedman

Ich z.B. finde einen Golf/Polo auch sehr schön, aber in der Anschaffung … Ich z.B. finde einen Golf/Polo auch sehr schön, aber in der Anschaffung viel zu teuer bzw. wenn er günstig ist sehr mager ausgestattet. Für einen Anfänger empfehle ich z.B. einen Ford Focus oder Opel Astra. Anschaffung sehr günstig und auch im Unterhalt.


Das ist genau auch meine Meinung.

Bei einem Neuwagen für 6-7K hast Du 1. nicht viel Auswahl und 2. einen zu hohen prozentualen Wertverlust in den ersten Jahren - den haben die Gebrauchten schon hinter sich.


Ich würde Dir zu einem Wagen aus dem VW KOnzern mit dem 1,9tdi Motor raten- Top Verbrauch, Diesel und kannst zwischen A3, Golf und Co wählen- mein Favourit- 2003er Golf Kombi- bestes Preis/Leistungsverhältnis und Dein Schrauber um die Ecke kann alles reparieren.

VW-Technik schön und gut, aber A3, Golf und Co. sind für die gebotene Ausstattung meist teuer und auch die Versicherung ist beim Golf z.b. überdurchschnittlich hoch.
Tipp: Skoda! Der Octavia beruht z.B. auf der gleichen Plattform wie der A3, Golf V usw. D.h. was Ersatzteile betrifft ist man gut aufgestellt und jeder Mechaniker kennt sich mit der Technik aus. Sogar im Innenbereich sind etliche Teile die gleichen wie im Golf. Dafür bekommt man mehr Auto fürs Geld. Ich fahre seit einigen Jahren einen Octavia und bin extrem zufrieden.

Kann den Dacia Logan empfehlen. Renault-Nissan baut halt recht zuverlässige Autos. Der Logan wird neu nicht mehr vertrieben, aber als guten Gebrauchten wird man sicher einige Modelle finden.

Wermutstropfen:

- kein ESP
- Servo, ZV, EFH gegen Aufpreis
- Optik

PS: In der Beschreibung ist die Rede von Limousine, gepostet werden aber nur Kleinwagen. oO

kurtd

KPS: In der Beschreibung ist die Rede von Limousine, gepostet werden aber … KPS: In der Beschreibung ist die Rede von Limousine, gepostet werden aber nur Kleinwagen. oO



Das wird daran liegen, dass Limousine wie ebenfalls in der Beschreibung steht, eine Bauart ist. Eine Limousine kann ein Kleinwagen, aber auch ein Mittelklasse oder Oberklasse Fahrzeug sein.

Wieder was gelernt.(_;)

Phil82er

Ich würde Dir zu einem Wagen aus dem VW KOnzern mit dem 1,9tdi Motor … Ich würde Dir zu einem Wagen aus dem VW KOnzern mit dem 1,9tdi Motor raten- Top Verbrauch, Diesel und kannst zwischen A3, Golf und Co wählen- mein Favourit- 2003er Golf Kombi- bestes Preis/Leistungsverhältnis und Dein Schrauber um die Ecke kann alles reparieren.


Naja, er wollte einen Benziner und die 2003er haben bestimmt noch nicht mal DPF. Wenn es eine Limosine sein soll ist ein Octavia die beste Wahl.
spain2008

Grande Punto ist ein Super Wagen ...das war damals auch mein 2 Wagen … Grande Punto ist ein Super Wagen ...das war damals auch mein 2 Wagen nachdem ich die Probezeit überstanden hatte.Kleiner Tipp, Jahreswagen sind besonders billig,bei mir war der nur 18.000km gelaufen, 10 Monate alt, dafür aber statt 17.000€ nur 10000€Vorteile, gute Motorisierung, richtig Flott, 6 Gänge (Eco-Spar Gang), 4/5 Türer, Schnick Schnack wie (Metallic, Zentrallveriegelung, Elektrische Fensterheber Vorne und Hinten und Klima.)Kleiner Tipp beim Handeln, ich hatte mehr Erfolg damit statt den Wagen beim Preis runterzuhandeln,lieber versuchen Extras wie, 1 Inspektion Gratis und Winterreiffen dazu zu bekommen, oder Felgen, je nachdem was dir lieber ist,darauf gehen die eher ein.Ich hatte nie ein Problem mit dem Wagen, Standard Verschleiß Teile wie Bremsklötze und Scheiben sind günstig und auch leicht selber zu wechseln, falls du keine ahnung davon haben solltest, Do it Your self Werkstatt aufsuchen und wechseln lassen :)VW ist teuerer in der Versicherung als der Fiat,und der Grande Punto bietet auch hinten genug Platz falls mal jemand mit hinten Platz nehmen sollte,Kofferraum ist auch schön Gross,ist zwar bisschen teuerer als du wolltest,dafür aber Fast Neu ca 1 Jahr und wenig gelaufen und viel Extras, eine Überlegung Wert,


So wie ich das verstehe sind Jahreswagen praktisch Gebrauchtwagen mit einer EZ von maximal vor einem Jahr und demnach sind sie noch "so gut wie neu" mit Garantie etc. Aber im Endeffekt sind es schon Gebrauchtwagen, oder?

Prinzipiell ist die Idee aber nicht schlecht. Gibt es da spezielle Portale oder Händler, wo man sich was einsehen kann? Auf mobile.de finde ich z.B. den hier und finde das Angebot an sich nicht schlecht:
suchen.mobile.de/aut…tml

Je mehr ich mich da umgucke, desto besser gefällt mir der Grande Punto, da er preislich doch schon 'ne Ecke weiter hinten ist als ein VW, zumindest, wenn man bei relativ neuen und unbenutzteren Modellen sucht. Vielleicht gehen die Preise zum Ende des Jahres noch mal runter - auch beim Nachfolger Punto Evo.

Was haltet ihr von Peugeot? Bei der Suche nach Jahreswagen bin ich auf den hier gestoßen, der mich in vielerlei Hinsicht anspricht:
suchen.mobile.de/aut…tml

VG
spain2008

Grande Punto ist ein Super Wagen ...das war damals auch mein 2 Wagen … Grande Punto ist ein Super Wagen ...das war damals auch mein 2 Wagen nachdem ich die Probezeit überstanden hatte.Kleiner Tipp, Jahreswagen sind besonders billig,bei mir war der nur 18.000km gelaufen, 10 Monate alt, dafür aber statt 17.000€ nur 10000€Vorteile, gute Motorisierung, richtig Flott, 6 Gänge (Eco-Spar Gang), 4/5 Türer, Schnick Schnack wie (Metallic, Zentrallveriegelung, Elektrische Fensterheber Vorne und Hinten und Klima.)Kleiner Tipp beim Handeln, ich hatte mehr Erfolg damit statt den Wagen beim Preis runterzuhandeln,lieber versuchen Extras wie, 1 Inspektion Gratis und Winterreiffen dazu zu bekommen, oder Felgen, je nachdem was dir lieber ist,darauf gehen die eher ein.Ich hatte nie ein Problem mit dem Wagen, Standard Verschleiß Teile wie Bremsklötze und Scheiben sind günstig und auch leicht selber zu wechseln, falls du keine ahnung davon haben solltest, Do it Your self Werkstatt aufsuchen und wechseln lassen :)VW ist teuerer in der Versicherung als der Fiat,und der Grande Punto bietet auch hinten genug Platz falls mal jemand mit hinten Platz nehmen sollte,Kofferraum ist auch schön Gross,ist zwar bisschen teuerer als du wolltest,dafür aber Fast Neu ca 1 Jahr und wenig gelaufen und viel Extras, eine Überlegung Wert,




Die sind alle gut,

am besten du fährst die Autos mal Probe, je nachdem was dir dann Persönlich dann mehr gefällt da kannst du zuschlagen.

Genau Jahreswagen sind maximal 1 Jahr alt, Scheckheft gepflegt und Jeder Autohändler hat ein paar Modelle auf seinem Hof.

Am Besten du Klapperst die Händler in deiner Nähe einzeln ab.

Also gerade einige VW Golf Generationen sind eben jene Fzge, wo man 45 Min zum Tausch der Glühlampen benötigt.
Bei Skoda und Seat gibts mehr Auto fürs Geld als bei VW.

Ich würde Dir zum Ford Focus raten (nein, ich fahre selbst etwas anderes). Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ungeschlagen, für einen vergleichbaren Japaner zahlst Du erheblich mehr, eine Alternative aus dem VW-Konzern (einschließlich Skoda, ein gebrauchter Octavia ist kaum billiger als ein Passat!) wäre zum vergleichbaren Preis schon eine Generation älter.

Ansonsten ist auch ein Opel Astra eine gute (weil solide und günstige) Wahl.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler