günstiger/leiser HTPC mit eigener Grafikkarte

Hallo MyDealzer,

suche Tipps für eine gute Zusammensetzung eines HTPCs:

Ich habe folgende Anforderungen:
-im idle/browsen/audio/video lautlos, bzw. nicht hörbar
-auch geeignet für gelegentliches spielen, jedoch Fokus auf Preis/Leistung nicht High-End, bei spielen kann auch gerne ein Lüfter hörbar laufen

Hatte mal an eine Core i5 mit einer passiven ATI 7750 sowie SSD mit 8GB-Ram gedacht. Hat jemand Erfahrungen in diesem Bereich?

17 Kommentare

Da wir hier bei MyDealz sind, wie wärs mit einer APU? Spart Strom und die Kosten für eine extra Grafikkarte. z.B. die A10-5800K

Für deine Zwecke muss es kein i5 sein, ein i3-2120 ist für deine Zwecke schon mehr als ausreichend. Sogar mit einem Gxxx würdest du perfekt klar kommen. Das Geld ist bei einem HTPC in einem guten Gehäuse, einem sparsamen Netzteil und guten Kühlkomponenten besser aufgehoben.

Verfasser

welches lüfterlose Netzteil ist denn für einen i3-2120 mit ATI 7750 zu empfehlen und welches Gehäuse hat gute strömungseigenschaften, so dass diese Konfiguration ohne Lüfter realisiert werden kann. ist dafür dann schon ein midi Tower notwendig oder geht auch kleiner? Die Form spielt dabei keine große Rolle...

vielen Dank für eure Hilfe!

Erst mal ne Frage, wie hoch ist dein Budget? Ein HTPC muss noch lange nicht lüfterlos sein um unhörbar zu sein.

Verfasser

Budget liegt bei 550-650€...

ja das stimmt, ich bin mir nur sehr unsicher, weil "unhörbar" wahrscheinlich subjektiv anders empfunden wird. solange ich das Teil nicht höre, können gerne tausend Lüfter laufen :-). also in einem leisen Raum ohne Nebengeräusche sollte der PC bei mehr als 2m wirklich nicht wahrnehmbar sein, es sei denn bei spielen. dann hat man sowieso Nebengeräusche...

Mit ordentlichen Komponenten ist das gar kein Thema, speziell bei 2 Meter Entfernung und dann noch nicht mal unter Last
Ich schreib dir morgen was dazu, habe jetzt keine Zeit mehr.

Bezüglich CPU findest du hier ganz gute TDP-Übersicht...

chip.de/bes…93/

Der Intel Core i5-3470 z. B. scheint mir einen guten Mix aus TDP/Leistung und Preisniveau zu haben.

Für 550 Euro spielst du schon ganz weit oben mit.
Sollen Laufwerke rein (laut)?
Sollen SATA-Festplatten rein (laut) oder wird im Netzwerk gestreamt? Dann kann eine geräuschlose SSD als primäre Platte dienen.
An welches OS hast du gedacht? Welcher Media-Player schwebt dir vor? XBMC auf Basis von openelec läuft bspw. vom USB-Stick.
openelec.tv/new…sed
Möchtest du HD-Tonformate abspielen können?

Ein i5 ist m.E. überdimensioniert. Ein HTPC soll nicht zum Spielen ausgelegt sein, da er dann schnell 'laut gebaut' werden muss.

Ich habe in meinen Streaming-HTPC nur einen Lüfter. Das Mainboard hat ein externes Netzteil (geräuschlos). Die SSD ist ebenfalls geräuschlos, sodass nur das Mainboard mit Grafikchip (von Zotac (Link unten)) gekühlt werden muss.
Hier sorgt ein relativ großer Lüfter durch langsame Umdrehung fast für Geräuschlosigkeit. 1080p wird ohne Ruckler abgespielt.

Mein motherboard:
computerbase.de/art…on/
Zwar schon was älter, aber die neueren Boards ebenfalls geeignet.

Verfasser

vielen dank für die ganzen antworten. also os ist vorhanden win 8 und win 7.
muss auf jeden fall auch eine SSD sowie eine große Festplatte rein. dafür eignet sich meines Wissens nach die wd-Platten. ich möchte auch ab und an zocken. nichts großes, deswegen soll auch eine dedizierte Grafikkarte rein.

Verfasser

was ist denn von einem i5 3225p ohne igpu zu halten? die gibt's ja bereits für 160€.

Ich habe bei mir einen Mac mini unterm Fernseher stehen. Der hat HDMI, sieht super aus, ist leise, frisst nur 12-15W und bringt nach 3 Jahren noch mindestens 50% des Kaufpreises wieder rein.

Windows läuft da auch super drauf, wenn es sein muss

keu1e

was ist denn von einem i5 3225p ohne igpu zu halten? die gibt's ja bereits für 160€.



Nix für deine Zwecke.

thiemob

Ich habe bei mir einen Mac mini unterm Fernseher stehen. Der hat HDMI, sieht super aus, ist leise, frisst nur 12-15W und bringt nach 3 Jahren noch mindestens 50% des Kaufpreises wieder rein.Windows läuft da auch super drauf, wenn es sein muss



Recht haste wohl. Den gibt es für den TE z.B. mit einem i5 und einer HD6630, fein fein...

Verfasser

also ein Mac mini ist natürlich eine wirkliche Alternative, allerdings gefällt mir hier nicht, dass ich die Grafikkarte nicht austauschen kann...

Verfasser

was meinst du mit ordentlichen Komponenten??

keu1e

also ein Mac mini ist natürlich eine wirkliche Alternative, allerdings gefällt mir hier nicht, dass ich die Grafikkarte nicht austauschen kann...


Wofür brauchst du eine Grafikkarte? Was willst du damit spielen? In den aktuellen Modellen sitzt auf dem Ivy Bridge Prozessor die HD4000, die ist sehr potent und kommt mit ALLEN alltäglich Dingen locker klar. XBMC oder VLC darstellen langweilt die HD4000 sogar richtig. Dass ein Full-HD mkv ruckelt musst du schon seit Ewigkeiten nicht mehr fürchten.
Spiele sollten eigentlich alle laufen, nur halt nicht in der allerhöchsten Detailstufe.

Verfasser

Für heutige Spiele mag das stimmen. Allerdings ist es doch auch charmant, wenn man heute die Leistung einer ATI7750 verbaut und ggf. in zwei Jahren aufrüsten kann oder dann eben auf niedrige Details umstellt.

Spielen möchte ich damit bspw. Diablo3 oder Dota2 oder Starcraft2 auf einem 50Zoll FullHD Fernseher

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wirmachendruck.de Fehlermeldung Online-Designer11
    2. Bahn.bonus 10€ Gutschein für 500 Punkte - wirklich NUR mit Selbstdruck?44
    3. Peugeot feuert Deutschlandchef offenbar wegen Rabattaktion912
    4. [Warnung)Glücksspielgebühr(Tipp24...) Amazon Kreditkarte_5 Euro Gebühr pro …3237

    Weitere Diskussionen