günstiges Notebook gesucht

Hi,

ich suche für meinen mexikanischen Mitbewohner ein erschwingliches Notebook, da er seins versehentlich Kaputt gemacht hat. Habe aber selber nicht so viel Ahnung, deswegen würde ich mich freuen wenn ihr uns ein paar Ratschläge geben könnt.

Er wollte eigentlich nur 250 € ausgeben, aber bei seinen Anforderungen werden es wohl eher 350 €.

Er studiert Maschinenbau und benötigt folgende Programme:
Solid Works
Inventor
Autocad
Photoshop
und sowas halt

Am liebsten würde er auch Spiele wie Assins Creed spielen, aber das hat keine Priorität.

Größe, am besten 15,6 Zoll
4-6 GB Ram
500Gb Festplatte
ein super Gimmik wäre noch, wenn es eine spanische Tastatur hätte, aber das muss er sonst halt bekleben.

Es kann übrigens auch ohne Windows sein, da er von der UNI einen Key bekommt.

Wir sind für jeden Tipp dankbar.

VG Jan

5 Kommentare

amazon.de/dp/…1A/

Etwas besseres wird man zu dem Preis nicht finden. Alles darunter hat abgespeckte Atom/Celeron oder kastrierte AMD Prozessoren. Und damit macht schon alleine Photoshop kein Spaß, ganz zu schweigen von aufwendigeren CAD Anwendungen. Die Grafikkarte sollte auch für das ein oder andere Spiel ausreichen.

Dante

http://hukd.mydealz.de/deals/acer-15-6-notebook-aspire-e1-572-54204g50dnkk-i5-4200u-2x1-6ghz-1366x768-500gb-hdd-407527



Das hatte ich ihm auch gezeigt, aber ACER scheint in Mexiko einen ganz schlechten Ruf zu genießen. Er ist ziemlich eingeschossen auf Lenovo und Asus.

paslo

http://www.amazon.de/dp/B00KCJAI1A/ Etwas besseres wird man zu dem Preis nicht finden. Alles darunter hat abgespeckte Atom/Celeron oder kastrierte AMD Prozessoren. Und damit macht schon alleine Photoshop kein Spaß, ganz zu schweigen von aufwendigeren CAD Anwendungen. Die Grafikkarte sollte auch für das ein oder andere Spiel ausreichen.



finde das super, eigentlich genau was er sucht. Aber jetzt überlegt er plötzlich doch mehr auszugeben und einfach was zu sparen...mal schauen wo die Reise hingeht.

Danke trotzdem an euch beide.

Beim Lenovo Z50-70 sollte man aber mal die Testberichte (z.B. bei Notebookcheck) sich anschauen. die reinen technischen Daten für den Preis klingen echt super, die Testergebnisse in Hinblick auf Qualtität aber eher nicht so.

Gebrauchte Geräten wären auch eine Option oder solls neu sein?

Gedacht hätte ich dabei an gebrauchte Businessgeräte wie Dell Latitude, ThinkPads von Lenovo, HP Probook/Elitebook oder sowas in die Richtung. Die sind recht haltbar und gebraucht gibt es in der 300€ Region schon Geräte mit i5-Prozessoren der zweiten Generation und durchaus auch mal eine nVidia Quadro Grafik die sicherlich für die CAD-Programme nicht schaden kann. Gerade die Tastatur lässt sich bei manchen Geräten in 5 Minuten wechseln.

.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Number26 neue Kreditkarte: Spotify PH/Netflix BR?914
    2. Samsung 2für1 S7/S7 Edge Meldung88
    3. Wo Cashback für Ebay Goldmünzenkauf67
    4. Suche weitere Infos zu LEGO Dimensions...27

    Weitere Diskussionen