Günstigste SSD für Home-Schooling Spende

13
eingestellt am 5. JunBearbeitet von:"Christopher_M."
Ich möchte ein altes Laptop für eine Spende aufbereiten. Bekommen soll es jemand, der kein Laptop fürs Home-Schooling hat (geht primär um Textverarbeitung, also LibreOffice). RAM habe ich bereits auf 3GB aufgerüstet, nun soll eine SSD rein, da dieses Notebook gar keine Festplatte mehr hat. Was wäre die günstigste SSD bzw. woher beziehen? 60GB würden schon reichen. „Lieber mehr investieren“ usw. Ratschläge nehme ich zur Kenntnis, aber mittlerweile hab ich schon aus meinem Umkreis 3 Laptops aufbereitet und gespendet, wodurch der finanzielle Aufwand nicht noch weiter in die Höhe getrieben werden soll/kann. Zahle das aus meiner eigenen Tasche.

Nachtrag: 2,5“ SATA
Zusätzliche Info
Spartipps

Gruppen

13 Kommentare
Ich gehe mal davon aus du brauchst eine S-ATA SSD.
Bei Amazon findest du da einiges ab 20€ für 120GB (Markenware).
caraoge05.06.2020 08:58

Ich gehe mal davon aus du brauchst eine S-ATA SSD.Bei Amazon findest du da …Ich gehe mal davon aus du brauchst eine S-ATA SSD.Bei Amazon findest du da einiges ab 20€ für 120GB (Markenware).


Genau. Hab’s ergänzt. Danke
Ich glaub dass ssds unter 120 gb nicht mehr richtig verkauft werden. Evtl gebraucht aber das ist auch nicht das gelbe vom Ei. Ab und zu kriegt man wie mein Vorredner schon gesagt hat 120 GB ssds für 20€
Bearbeitet von: "Kopierpapier" 5. Jun
Schaue mal bei hwluxx vorbei. Dort gibt es ab und zu Threads, wo Hardware verschenkt wird.
Habe ich selber gemacht.

Wenn dieses WE schlechtes Wetter sein sollte, dann baue ich an einigen Projekten rum.
Unter anderen einem U160 mit einer 80GB Intel-SSD. Die würde ich dir dann für Portokosten überlassen.

Für 23€ gibt es aber auch neue 120GB SSDs
amazon.de/Cru…h=1
Bearbeitet von: "Persona_non_grata" 5. Jun
Welches Betriebssystem / Version? Ich frage, weil „Aufrüstung auf 3GB“ schon sehr grenzwertig klingt, für WIN 10 zumindest. Auch wenn ich die Aktion grundsätzlich begrüße, mit Linux ist die Bildungswelt in Deutschland nicht zu retten. Es wird ja auch Software benötigt, die nicht als Open Source und schon gar nicht für Linux erhältlich ist. Imho ist unter 4GB RAM kein Gerät für Windows 10 halbwegs ergonomisch nutzbar. Ich habe selber ein Atom-CPU Netbook mit 4GB und SSD für Win10 Home ausgestattet und weiß, wie zäh das trotz des maximalen Hardwaretunings ist.
Aushilfsmafiosi05.06.2020 10:04

Welches Betriebssystem / Version? Ich frage, weil „Aufrüstung auf 3GB“ scho …Welches Betriebssystem / Version? Ich frage, weil „Aufrüstung auf 3GB“ schon sehr grenzwertig klingt, für WIN 10 zumindest. Auch wenn ich die Aktion grundsätzlich begrüße, mit Linux ist die Bildungswelt in Deutschland nicht zu retten. Es wird ja auch Software benötigt, die nicht als Open Source und schon gar nicht für Linux erhältlich ist. Imho ist unter 4GB RAM kein Gerät für Windows 10 halbwegs ergonomisch nutzbar. Ich habe selber ein Atom-CPU Netbook mit 4GB und SSD für Win10 Home ausgestattet und weiß, wie zäh das trotz des maximalen Hardwaretunings ist.


Hmm, dann werd ich wohl auch noch nach RAM Ausschau halten.
Ich gehe davon aus, dass Du Amazon Prime Kunde bist, dann wäre wg. Versandkosten

Crucial BX500 CT120BX500SSD1(Z) 120 GB Internes SSD (3D NAND, SATA, 2,5-Zoll) amazon.de/dp/B07G3L3DRK/ref=cm_sw_r_cp_api_i_P3F2Eb0JZ89DB

derzeit mit 22,79 die preiswerteste empfehlenswerte SSD. Intenso hat auch eine, die ca. 30 Cent billiger ist. Da weiß man aber nicht, was drin steckt.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 5. Jun
Kleine Anekdote: Das Update von Win7 Home auf Win 10 Home auf besagtem Atom-CPU Netbook hat trotz SSD rund 2,5h (!) gedauert, inklusive Installation aller aktueller Patches. Das war zu dem Zeitpunkt, wo der Win7 Support auslief.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 5. Jun
Aushilfsmafiosi05.06.2020 10:04

Welches Betriebssystem / Version? Ich frage, weil „Aufrüstung auf 3GB“ scho …Welches Betriebssystem / Version? Ich frage, weil „Aufrüstung auf 3GB“ schon sehr grenzwertig klingt, für WIN 10 zumindest. Auch wenn ich die Aktion grundsätzlich begrüße, mit Linux ist die Bildungswelt in Deutschland nicht zu retten. Es wird ja auch Software benötigt, die nicht als Open Source und schon gar nicht für Linux erhältlich ist. Imho ist unter 4GB RAM kein Gerät für Windows 10 halbwegs ergonomisch nutzbar. Ich habe selber ein Atom-CPU Netbook mit 4GB und SSD für Win10 Home ausgestattet und weiß, wie zäh das trotz des maximalen Hardwaretunings ist.



Liegt dann eher am Atom CPU. Habe ebenfalls vor kurzem ein Notebook auf Win 10 gebracht, ausgerüstet mit 150 GB SSD und 4 GB Ram. Habe aber einen intel i5 CPU drin. Keine Probleme, läuft flüssig und schnell. Für office und Internet reicht es allemale.
Bearbeitet von: "Jimmy_Bondi" 5. Jun
Jimmy_Bondi05.06.2020 15:00

Liegt dann eher am Atom CPU. Habe ebenfalls vor kurzem ein Notebook auf …Liegt dann eher am Atom CPU. Habe ebenfalls vor kurzem ein Notebook auf Win 10 gebracht, ausgerüstet mit 150 GB SSD und 4 GB Ram. Habe aber einen intel i5 CPU drin. Keine Probleme, läuft flüssig und schnell. Für office und Internet reicht es allemale.


Ja, aber was mag das für eine Hardware / CPU sein, wenn er von Aufrüstung auf 3GB spricht? Deshalb meine Anmerkung.
Sehr nett von dir. Sieh dich doch mal auch auf den Gebraucht-Portalen um, aber hol natürlich das Ding selbst ab und lass dir evtl. die SMART-Werte mitgeben.

Darf man fragen warum es Kinder in Deutschland gibt, die keine 100€ für irgend eine Art PC haben? Das hört sich nach schlimmster dritten Welt an.
rolfdafiftynine05.06.2020 18:45

Sehr nett von dir. Sieh dich doch mal auch auf den Gebraucht-Portalen um, …Sehr nett von dir. Sieh dich doch mal auch auf den Gebraucht-Portalen um, aber hol natürlich das Ding selbst ab und lass dir evtl. die SMART-Werte mitgeben.Darf man fragen warum es Kinder in Deutschland gibt, die keine 100€ für irgend eine Art PC haben? Das hört sich nach schlimmster dritten Welt an.


Leider setzen die Eltern woanders Prioritäten. Kaufen den Kids Smartphones im Wert von 250-600€ und denken, dass sie kein Notebook mehr benötigen, weil ja alles mit Smartphones möglich ist (Textverarbeitung geht mit dem Smartphone nicht vernünftig). Zudem müssen sich in manchen Familien 3 Kids ein Laptop teilen, was in Zeiten von Homeschooling problematisch ist, da ja alle morgens am PC arbeiten „müssen“.
Christopher_M.05.06.2020 19:06

Leider setzen die Eltern woanders Prioritäten. Kaufen den Kids Smartphones …Leider setzen die Eltern woanders Prioritäten. Kaufen den Kids Smartphones im Wert von 250-600€ und denken, dass sie kein Notebook mehr benötigen, weil ja alles mit Smartphones möglich ist (Textverarbeitung geht mit dem Smartphone nicht vernünftig). Zudem müssen sich in manchen Familien 3 Kids ein Laptop teilen, was in Zeiten von Homeschooling problematisch ist, da ja alle morgens am PC arbeiten „müssen“.


Puh. Wird Zeit für einen Elternführerschein. Ich hab hier öfters Deals gesehen in denen refurbished Office-PCs verkauft wurden. Evtl. wäre sowas auch eine Idee.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler