Gusseisen oder Edelstahlrost?

17
eingestellt am 9. Aug
Moin,

Glaube der Titel sagt schon alles aus? Habt ihr auch einen Tipp für den E310 Weber Classic(welches Rost und evtl einen Link oder wo gekauft?)
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
17 Kommentare
Ganz klar Gusseisen wegen besserer Wärmespeicherung und damit besserer Optik im Fleisch.

Gusseisenrost ansonsten behandeln wie damals die Gusseisenpfannen, dann rostet da auch über den Winter nichts.
Edelstahl
Gusseisen
Am besten hat man beides

Edelstahl wegen der Handhabung,
Guss wegen der Wärmeverteilung

Steaks usw. mache ich aber auch am liebsten auf Gusseisen.
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 9. Aug
Edelstahl. Gusseisen braucht zu viel Pflege. Ich hab es nicht hinbekommen und der Mist ist verrostet
Beim Gusseisen: wie oft muss man den denn einbrennen und einfetten? Bzw. Wie oft muss der gründlich sauber gemacht werden (und nicht nur mit der Bürste Abgeschabt)
Bearbeitet von: "Dealer1301" 9. Aug
Beim Gasgrill ganz klar Gusseisen. Nach dem grillen einfach noch mal Vollgas geben bis alles weggebrannt ist und dann die Asche runter Bürsten. Fertig. Keine weitere Pflege.

Edelstahl würde ich nur bei Kohle nehmen, weil der danach ohne ausbrennen( geht ja eh nicht weil Kohle aus) leicht zu reinigen ist.
Dealer130109.08.2020 16:58

Beim Gusseisen: wie oft muss man den denn einbrennen und einfetten? Bzw. …Beim Gusseisen: wie oft muss man den denn einbrennen und einfetten? Bzw. Wie oft muss der gründlich sauber gemacht werden (und nicht nur mit der Bürste Abgeschabt)


Nach jedem Gebrauch säubern und ölen.
Edelstahl, somit hat Edelstahl mehr Kommentare. Ob das für Deine Entscheidungsfindung hilfreich war.
Guss zu pflegen ist doch nicht aufwändig. Einfach jedes Mal nach der Benutzung mit ein wenig Öl einfetten und gut is.
Ok. Aber nicht dieses einbrennen wie beim ersten Mal, richtig? Hab nun in einigen Videos gesehen, das kann ja bis zu einer Stunde dauern (einige machen 3 Durchgänge a 15-20 min - der andere macht 45 min). Das ist nur beim ersten Mal, richtig?
danny12309.08.2020 17:28

Guss zu pflegen ist doch nicht aufwändig. Einfach jedes Mal nach der …Guss zu pflegen ist doch nicht aufwändig. Einfach jedes Mal nach der Benutzung mit ein wenig Öl einfetten und gut is.


Vielleicht war es auch die falsche Grillabdeckung oder Standort. Auf jeden Fall haben sich meine nach 2 Jahren komplett aufgelöst
Ich habe seit 8 Jahren einen Weber Holzkohlegrill mit Gussrost. Die Reinigung dauert 3 Minuten: Nach dem Grillen alle Lüftungsklappen auf damit die Kohle nochmal richtig aufglüht, den heissen Rost mit einer guten Grillbürste abbürsten, fertig.
Gelegentlich pinsele ich den Rost vor dem Grillen mit Erdnussöl ein.

Der Pflegeaufwand ist deutlich geringer als bei einem Edelstahlrost.
Vielen Dank schon mal für die ganzen Tipps! Generell sollen dann wohl die Gusseisen besser sein aber die Edelstahl pflegeleichter. Ich probiere mein Glück mit Gusseisen, da ich das danach Ölen eher nicht für sehr aufwendig halte, auch wenn es natürlich mehr ist im Vergleich zum Edelstahl. Mal schauen:) danke euch allen!
Dealer130109.08.2020 16:58

Beim Gusseisen: wie oft muss man den denn einbrennen und einfetten? Bzw. …Beim Gusseisen: wie oft muss man den denn einbrennen und einfetten? Bzw. Wie oft muss der gründlich sauber gemacht werden (und nicht nur mit der Bürste Abgeschabt)


Immer nur frei brennen und abbürsten - klappt bei unserem optimal - ist dann zwar optisch nicht perfekt sauber aber ist halt auch ein Grill
Osmin09.08.2020 17:42

Vielleicht war es auch die falsche Grillabdeckung oder Standort. Auf jeden …Vielleicht war es auch die falsche Grillabdeckung oder Standort. Auf jeden Fall haben sich meine nach 2 Jahren komplett aufgelöst



Ich kann das gerade gar nicht glauben, wie sich ein massiver Gußrost innerhalb von 2 Jahren auflösen sollte.
Das ist normalerweise richtig dickes Material. Rostansatz bei mangelnder Pflege - okay. Aber quasi "kaputt"?
Naja. Es lösen sich bei jeden mal Grillen richtige Stücke vom Rost. Vielleicht so 1mm dick. Also als würde Lack abblättern
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text