Gute Angebote vermögenswirksame Leistungen (VL)

15
eingestellt am 9. Feb 2017
Ich möchten einen Vertrag über vermögenswirksame Leistungen abschließen. Kennt jemand aktuell gute Angebote oder habt ihr Tipps, auf was ich achten soll?

Vielen Dank!
Zusätzliche Info
Diverses
15 Kommentare
Wie immer bei solchen Fragen lautet die einzig richtige Antwort: "Kommt drauf an, ..."
Arbeitnehmersparzulage gibt's nur, wenn das zu versteuernde Einkommen unter 20.000 Euro liegt.
Im Bereich Banksparplan kann ich die Degussa empfehlen. Hier gibt es aktuell die höchste Rendite (3,3%).
Eine Alternative hierzu wäre ein Aktienfondssparplan. Dieser hat die Chance auf eine höhere Rendite, aber es sind eben auch Verluste möglich. Wie weiter oben schon geschrieben, kommt es aber grundsätzlich auf verschiedene Punkte an, um sich das "Beste" VL Angebot zu sichern...
boxanova849. Feb 2017

Im Bereich Banksparplan kann ich die Degussa empfehlen. Hier gibt es …Im Bereich Banksparplan kann ich die Degussa empfehlen. Hier gibt es aktuell die höchste Rendite (3,3%). Eine Alternative hierzu wäre ein Aktienfondssparplan. Dieser hat die Chance auf eine höhere Rendite, aber es sind eben auch Verluste möglich. Wie weiter oben schon geschrieben, kommt es aber grundsätzlich auf verschiedene Punkte an, um sich das "Beste" VL Angebot zu sichern...


Degussa hat halt den Nachteil, dass man zwingen ein Girokonto mit-abschließen muss - man weiß halt nie, ob die nicht in ein paar Jahren Gebühren einführen. Außerdem bekommst sonst (Commerzbank, Postbank etc.) immer ein Cashback von 150 - 200€ für die Eröffnung eines Girokontos, was du ja eigentlich auch mit den Zinsen gegen-rechnen müsstest.

Beim Fond-Sparplan hast halt deine sicheren jährlichen Gebühren von 12€.
Ich hab mich vor zwei Wochen erst für den Fond-Sparplan entschieden, weil ich schon drei andere Girokonten habe und meine Schufa nicht weiter beanspruchen wollte...
karlikarlkarl9. Feb 2017

Wie immer bei solchen Fragen lautet die einzig richtige Antwort: "Kommt …Wie immer bei solchen Fragen lautet die einzig richtige Antwort: "Kommt drauf an, ..."


Wie immer bei solchen Fragen lautet die einzig richtige Antwort: "es gibt keine..."


haege9. Feb 2017

Degussa hat halt den Nachteil, dass man zwingen ein Girokonto …Degussa hat halt den Nachteil, dass man zwingen ein Girokonto mit-abschließen muss - man weiß halt nie, ob die nicht in ein paar Jahren Gebühren einführen. Außerdem bekommst sonst (Commerzbank, Postbank etc.) immer ein Cashback von 150 - 200€ für die Eröffnung eines Girokontos, was du ja eigentlich auch mit den Zinsen gegen-rechnen müsstest.Beim Fond-Sparplan hast halt deine sicheren jährlichen Gebühren von 12€.Ich hab mich vor zwei Wochen erst für den Fond-Sparplan entschieden, weil ich schon drei andere Girokonten habe und meine Schufa nicht weiter beanspruchen wollte...



Mir erschließt sich nicht, warum dass Girokonto als Nachteil gewertet werden soll. Es dient rein als Verrechnungskonto, ist komplett kostenfrei und bleibt auch kostenfrei. Aufgrund dessen auch noch einen Querverweis in Richtung der Girokonten Deals zu machen ist für mich dann nur noch Äpfel-Birnen. Und zur abschließenden Krönung dann auch noch mit der Schufa zu kommen... Bist du also derjenige, der endlich den Algorithmus zur Herleitung des Schufa Scores herausgefunden hat? Ich vermute nicht. Also in der Argumentation bitte Tatsachen verwenden und keine Spekulationen, Vermutungen oder Äpfel-Birnen Vergleiche.

Bei deinem Fond-Sparplan entstehen übrigens Depotkosten, Ausgabeaufschläge und Transaktionskosten. Ich wage zu bezweifeln, dass man da mit 12€ p.a. auskommt. Verstehe mich nicht falsch, ich selber präferiere aufgrund meiner Risikotoleranz VL-Fondsparpläne.
Geh zu ebase4you.
ebase4you.de/ind…tml

Dort kannst Du in 200 Fonds VL anlegen.
100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag und zusätzlich bekommst Du sogar noch einen Teil der Provisionen zurückgezahlt.

Ist auch für jeden interessant, der generell in Fonds anlegen möchte.
fonds4you.de/dow…pdf
Bearbeitet von: "ZimmiZ" 9. Feb 2017
Ich habe letztens einfach VL-Sparen bei ing Diba abgeschlossen, gibt 1% zum Jahresende immer 1% Zinsen.. war am einfachsten und mir am sichersten. Abschluss geht direkt online mit Videoident. Konto wurde sofort eröffnet, zwei Tage später hatte ich dann Post.
Falls langfristig das Zinsniveau gesichert werden soll kann ggf. ein BS schon auch zweckmäßig sein.
Auf BS-Verträge mit Jahresgebühren (Debeka, LBS) würde ich aber defintiv verzichten, so lange es Alternativen gibt.
Kann man eigentlich irgendwo nur die 6,65 EUR (öffentlicher Dienst) anlegen, ohne eigene Zuzahlung? :-)
schurke200010. Feb 2017

Kann man eigentlich irgendwo nur die 6,65 EUR (öffentlicher Dienst) …Kann man eigentlich irgendwo nur die 6,65 EUR (öffentlicher Dienst) anlegen, ohne eigene Zuzahlung? :-)



wie gesagt, ich habe ein VL-Sparen-Konto bei der ing Diba eröffnet. Auch öfftl. Dienst.
Hier der Link: Klick
Verfasser
boxanova849. Feb 2017

Mir erschließt sich nicht, warum dass Girokonto als Nachteil gewertet …Mir erschließt sich nicht, warum dass Girokonto als Nachteil gewertet werden soll. Es dient rein als Verrechnungskonto, ist komplett kostenfrei und bleibt auch kostenfrei. Aufgrund dessen auch noch einen Querverweis in Richtung der Girokonten Deals zu machen ist für mich dann nur noch Äpfel-Birnen. Und zur abschließenden Krönung dann auch noch mit der Schufa zu kommen... Bist du also derjenige, der endlich den Algorithmus zur Herleitung des Schufa Scores herausgefunden hat? Ich vermute nicht. Also in der Argumentation bitte Tatsachen verwenden und keine Spekulationen, Vermutungen oder Äpfel-Birnen Vergleiche.Bei deinem Fond-Sparplan entstehen übrigens Depotkosten, Ausgabeaufschläge und Transaktionskosten. Ich wage zu bezweifeln, dass man da mit 12€ p.a. auskommt. Verstehe mich nicht falsch, ich selber präferiere aufgrund meiner Risikotoleranz VL-Fondsparpläne.



Verstehe ich es richtig, dass man bei dem Degussa-Verrechnungskonto entweder 750 EUR monatl. Geldeingang haben muss oder sonst 7,50 EUR für die Girokarten zahlen muss?
Arschratte10. Feb 2017

Verstehe ich es richtig, dass man bei dem Degussa-Verrechnungskonto …Verstehe ich es richtig, dass man bei dem Degussa-Verrechnungskonto entweder 750 EUR monatl. Geldeingang haben muss oder sonst 7,50 EUR für die Girokarten zahlen muss?



Das Verrechnungskonto ist und bleibt in Verbindung mit dem VL Banksparplan komplett kostenlos. Du benötigst keinen monatlichen Geldeingang und keine Girokarte. degussa-bank.de/vls…ren
Avatar
GelöschterUser47906
ZimmiZ9. Feb 2017

Geh zu ebase4you.http://www.ebase4you.de/index.html


Ich bin kein Profi, aber die Seite sieht schwer merkwürdig aus. Ist das denn seriös?
GelöschterUser4790610. Feb 2017

Ich bin kein Profi, aber die Seite sieht schwer merkwürdig aus. Ist das …Ich bin kein Profi, aber die Seite sieht schwer merkwürdig aus. Ist das denn seriös?


Ja, ist es.
Googel mal nach Fondsvermittler.
test.de/Fon…-0/

Wer bei Fonds noch Ausgabeaufschläge zahlt, ist selber Schuld.

ebase4you wickelt über ebase ab. Das ist 1. die für mich übersichtlichste und fortschrittlichste Bank (kein Vergleich zur Fondsdepotbank z.B.) und 2. hast Du dort natürlich Einlagensicherung, bzw. sind Fondsanteile sowieso Sondervermögen.

Und der große Vorteil bei ebase4you ist dann eben die teilweise Rückerstattung der Provisionen, was es fast nirgends sonst gibt. Somit für aktiv gemanagte Fonds (die bei Emerging Markets einfach noch besser sind als ETFs) absolut die beste Lösung. Und das auch für normale - Nicht VL Anlage - Sparpläne. Denn auch € 50,- pro Monat machen Sinn! Der Zeithorizont machts aus...

Also nur noch einen "guten" Fonds aussuchen und los gehts.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler