gute LED Einbaustrahler gesucht

Hallo Zusammen,


mein erster Beitrag bei mydealz fällt in die Rubrik Gesuche.

Ich suche LED Einbaustrahler für mein Badezimmer. Ich suche mir echt den Wolf aber die Variantenvielfalt erschlägt einen ja wirklich.

Bisher konnte ich rausfinden, dass 230V Strahler nicht schlecht sind, da man keinen Trafo benötigt.

Es sollen 5-6 Strahler eingebaut werden.

Wäre super, wenn jemand einen Tipp für micht hätte.

Danke und Gruß

W.

22 Kommentare

Ein paar mehr Infos wären wünschenswert: Wieviel Quadratmeter? Welcher Abstrahlwinkel gewünscht (ca. 35 Grad wie Halogen oder breiter)? Dimmbar oder nicht? Welche Farbtemperatur (warmweiß oder lieber "kälter")? Wie farbtreu? Wie viel Platz ist in der abgehängten Decke? Was darf's kosten?

So sieht das übrigens bei mir aus (Bild weiter unten).

Also, das Bad hat circa 12qm. Da es eine allgemeine Beleuchtung werden soll, wäre ein größerer Abstrahlwinkel von Vorteil. Dimmbar müssen die Lampen nicht unbedingt sein. Da die Decke noch nicht abgehängt ist, bin ich recht flexibel - so lange man drunter noch stehen kann. :-)

Fürs Bad sollte ein gewisser Spritzschutz eingehalten werden. Ich glaube irgendwas um IP54 rum.
Einfach mal auf Lampenwelt.de z.B. rumspielen was es für Möglichkeiten gibt. Muß auch nicht zwingend als LED deklariert sein, da man normale Fassungen auch mit den passenden LED-Leuchtmitteln bestücken kann.
Da nimmst du am besten hochwertige von Philips z.B. und ich denke mal ohne dein Bad zu kennen bist du mit 5 mal 4 bis 5 Watt (entspricht 35 bis 50Watt) bestens bedient. Im Badezimmer ist kälteres Licht ok. Ich würde zwischen 2700 und 3200 Kelvin wählen. Als Fassung empfehle ich Gu 10.

ich habe die im bad : amazon.de/gp/…BBM

mehr brauchts nicht !!

Ich habe einfache China GU10 LED Spots mit 3 LEDs verbaut. Das reicht mir völlig aus.

Ansonsten hatte ich davor ein paar Philips Gu10 LEDs aber die waren mir zu rot stichig.

Kannst aber auf Fastvoice hören, der hat richtig Ahnung was LEDs angeht. Sind aber nicht immer die günstigsten Tipps.

@Fastvoice

Das Teil im Kühlschrank ist ja genial, ist die wesentlich heller als so eine normale Lampe?

okolyta

@FastvoiceDas Teil im Kühlschrank ist ja genial, ist die wesentlich heller als so eine normale Lampe?


Ja, vor allem wegen der kälteren Farbtemperatur, nicht unbedingt wegen des nominellen Lichtstroms.

@Wisdom12: Von solchen G4-Lampen (auch noch ohne Ra/CRI-Angabe), wie sie "regnared" mit seinem Amazon-Link empfiehlt, würde ich die Finger lassen. Das schränkt die Auswahl zu sehr ein, wenn's später um's Austauschen der eventuell surrenden und/oder kaputten Exemplare geht.

Die IP-Schutzart ist in der Regel auch im Bad vernachlässigbar, wenn die Strahler versenkt in der Decke und somit sehr weit von den Wasserzapfstellen weg sind. Leider passen aber nicht alle für Halogenstrahler vorgesehene Gehäuse auch für alle GU10-LED-Spots (teils wegen der Länge, teils wegen der Breite des Kopfteils). Da ist Ausprobieren angesagt, außer bei angebotenen Komplett-Kombinationen Gehäuse/Lampe.

5 Spots à mindestens 200 Lumen sollten für 12 qm reichen, jeweils mit ca. 60 Grad Abstrahlwinkel, rund 3000 Kelvin Farbtemperatur (das ist übrigens auch noch "warm-weiß) und einem Farbwiedergabeindex von mindestens Ra 80 (wichtig, weil vor allem die Damenwelt nicht wie eine Leiche im Spiegel aussehen will - im Badezimmer wird schließlich täglich mehrfach und ernsthaft am Erscheinungsbild gearbeitet). In der Regel haben solche qualitativ hochwertigen LED-Spots rund 4 Watt Leistungsaufnahme.

Schwenkbare Strahlergehäuse sind nicht unbedingt notwendig, weil sich der meist geringe Schwenkbereich bei breit abstrahlenden LED-Spots kaum bemerkbar macht. Leider gibt es aber von Philips, Osram, LEDON, LCTW etc. fast durchweg nur Spots mit ca. 35 Grad Abstrahlwinkel oder weniger (liegt an der dort verwendeten COB-Technik mit vorgesetzten Linsen; die breiter strahlenden haben meist SMD-Chips).

Einfach mal suchen und nix kaufen, wo die wichtigen Daten nicht glaubwürdig genannt werden (schon gar nichts aus dubiosen Ebay/China-Quellen). Eine konkrete Produktempfehlung kann ich ad hoc leider nicht geben. Die Beurteilung der Lichtqualität ist halt auch teilweise Geschmackssache bzw, aus biologischen Gründen unterschiedlich.


In Deinem Blog verweist Du ja auf LEDs aus dem LED Lager. Sind die noch Stand der Technik oder gibt es mittlerweile andere/bessere?

ledlager.de/GU1…php

Das mit dem Abstrahlwinkel ist mir bei Osram und Philips auch schon aufgefallen. Von daher scheiden die beiden wohl aus.

@Wisdom: Der Link führte ursprünglich auf eine andere Lampe - da hat ledlager zwischenzeitlich den Inhalt geändert (ist ja schon länger her). Und selbstverständlich gibt's inzwischen bessere. Dort wird ja nicht mal der Farbwiedergabeindex genannt und 120 Grad Abstrahlwinkel sieht für den Zweck deutlich zu breit.

So was in der Art könnte funktionieren, eventuell auch das hier. Habe ich aber beide selbst noch nicht gesehen.

Fastvoice

So was in der Art könnte funktionieren [...]



Bei Voelkner knapp 2EUR pro Stück billiger, momentan versandkostenfrei und mit Code "V5TUM" noch mal 5EUR billiger.

Habe sie mal für genau den obigen Einsatzzweck (Badezimmer, ca. 12qm, 8 Downlights) bestellt. Danke für den Tipp!

@Bastelbogen & Wisdom12: Fein, vielleicht könntet Ihr ja später mal über Eure Praxiserfahrungen berichten - am Besten per Mail an wm@fastvoice.de und mit Fotos.

Ab und zu schreibe ich ja was im Blog über konkrete Umrüstungsprojekte, entsprechende Blogleser-Fragen und die möglichen Lösungen - ergänzt durch Kommentare von anderen Lesern/Experten. Hilft meistens mehr als nur einem oder zwei ;-)

Danke Bastelbogen und Fastvoice und allen für die Tipps. Die LEDs bestelle ich dann auch bei Völkner. Als Einbaurahmen wird's wohl der von Amazon.

Link

Jetzt suche ich noch RGB LED für Effekte. Bei so'ner Leiste weiß ich nicht, wie ich die gescheit unterbringen kann. Und bedienbar soll das Ganze auch noch sein. Für verschiedene Farben.

Mal recherchieren. Ich melde mich.

Gruß

Wisdom12

Danke Bastelbogen und Fastvoice und allen für die Tipps. Die LEDs bestelle ich dann auch bei Völkner. Als Einbaurahmen wird's wohl der von Amazon.LinkJetzt suche ich noch RGB LED für Effekte. Bei so'ner Leiste weiß ich nicht, wie ich die gescheit unterbringen kann. Und bedienbar soll das Ganze auch noch sein. Für verschiedene Farben.Mal recherchieren. Ich melde mich.Gruß



Danke für die Eröffnung dieses Themas, beschäftige mich momentan auch damit.
Auf den Einbaurahmen bei Amazon hatte ich auch schon ein Auge geworfen. Mich schreckt etwas die Nichteignung für Feuchträume ab.

jeme

Mich schreckt etwas die Nichteignung für Feuchträume ab.


Ohne mich jetzt allzu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, weil ich selber kein Elektriker bin: Bei uns hat der Elektriker genau so einen Einbaurahmen fürs Downlight in 2,50m Höhe direkt über der Duschtasse platziert. Als ich ihn dann allerdings dazu bringen wollte, den Lichtschalter neben die Duschtasse zu setzen (knapp 50cm Entfernung) hat er sich strikt geweigert, so dass ich nun das Badezimmerlicht von außen einschalte.

jeme

Mich schreckt etwas die Nichteignung für Feuchträume ab.



Hast du genau diesen Rahmen im Einsatz? Wenn ja, wie ist deine Erfahrung?
Ich habe auch schon desöfteren gelesen, dass das mit der Schutzklasse hinsichtlich Feuchtraum nicht so kritisch ist bei normaler Nutzung im Hausgebrauch. Aber wie das immer so ist, ein paar Restzweifel bleiben dann doch irgendwie.

jeme

Hast du genau diesen Rahmen im Einsatz?


Nein, aber meine sind auch 'nur' IP20 spezifiziert und von daher fürs Badezimmer genauso geeignet oder nicht geeignet wie die Amazon-Teile.

Meine persönliche Meinung ist, dass diese Einbaurahmen auch fürs Badezimmer vollkommen unkritisch sind, solange Sie nicht in einem Bereich montiert sind, der direkt mit Wasser in Berührung kommt. Und im schlimmsten Fall, sollte die FI-Sicherung ihre Arbeit verrichten. Der Fön im Badezimmer ist bestimmt auch nicht IP54...

jeme

Hast du genau diesen Rahmen im Einsatz?



Ok, danke dir.

Wer keine FI-Sicherungen hat (gilt für viele ältere Haushalte/Häuser ohne anständige Erdung im Stromkreis) und sichergehen will, nimmt halt solche Einbaurahmen mit IP65.

So, die LEDs sind gestern angekommen.

Der Leuchtenkörper ist einteilig und aus weißem Kunststoff. Die Größe entspricht exakt der einer Halogenleuchte, bis auf das Kunststoffschutzglas, welches - im Gegensatz zur Halogenleuchte - leicht gewölbt ist. Das Schutzglas ist etwas strukturiert, damit - so meine Vermutung - das Licht besser streut.

Der Raum ist wie schon gesagt ein Badezimmer, ca. 12qm, weiße Wände, weiße Decke, weiße Fliesen. Die bisherige Beleuchtung bestand aus acht Downlights à 35W in der abgehängten Rigipsdecke. Eigentlich sollten die LEDs in der Helligkeit einem 25W-Halogen-Strahler entsprechen. Aber subjektiver erster Eindruck: Gleiche Helligkeit bei geringfügig - nur im direkten Vergleich erkennbar - kälterer Lichtfarbe. Drei mögliche Gründe für die subjektiv empfundene Helligkeit der LEDs:

1. Die alten Halogenstrahler haben schon einige Jahre auf dem Buckel, geben also nicht mehr die volle Lichtleistung ab.
2. Die LEDs sind eine flächige Lichtquelle, wohingegen die Halogenstrahler punktförmiges Licht abgeben.
3. Durch die geringfügig kältere (aber sehr angenehme) Lichtfarbe ist der Gesamteindruck subjektiv heller.

Die Lichtfarbe wirkt sehr natürlich – einen Farbstich kann ich nicht feststellen. Auch die Hautfarbe bleibt natürlich, was gerade im Badezimmer nicht unwichtig ist.

Bei einer Nutzung von ca. einer Stunde am Tag, ergibt sich überschlägig eine Stromkostenersparnis von ca. 25€ pro Jahr. D.h. das der Kaufpreis nach spätestens zwei Jahren wieder drin ist. Und wenn die angegebene Lebensdauer der Leuchten zutreffend ist, brauche ich in diesem Leben keinen Ersatz mehr zu kaufen.

Hier noch die technischen Daten laut Packungsaufdruck:

Sockel: GU10
Leistung: 3W
Abstrahlwinkel: 90°
Lichtfarbe: 3000K (warmweiß)
Lichtstärke: 105cd
Lichtstrom: 240lm
Ra (CRI): >80
Schaltungen: >80.000
Lebensdauer: ca. 20.000h
Hersteller: Müller-Licht International GmbH, 28865 Lilienthal (mueller-licht.de)
Art.-Nr.: 24591
Preis: ab 5,95€ plus Versand (Stand: 07.02.2013)

Idealo-Preisvergleich

@Bastelbogen: Prima - ich habe die ganze Geschichte mal hier 'reingepackt ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche temporären Zugang auf Statista33
    2. New 3DS Angebote11
    3. [S] Saturn Gutschein (z.B. Newsletter o.ä.) [B] digitalo Gutschein 6,66€22
    4. Digitalo Gutschein ab maximal 50 Euro MBW22

    Weitere Diskussionen