Guten 4k Office PC selbst zusammenbauen, Empfehlung?

Gutes neues liebe Gemeinde :-)

Da ich meinen HP Envy 17-k102ng bereits nach paar Monaten auf Garantie einschicken muss, würde ich jetzt gerne auf einen Desktop PC umsteigen da ich ihn sowieso nie Mobil nutze.

Preislich dachte ich an max. 600€ - 700€, 24Zoll Monitor, 256GB SSD und eine Windows 7 Lizens die ich dann auf Win10 Update habe ich bereits.
Da ich bereits einen DS214play Server mit 6GB habe, dachte ich an 2x 2TB die im Raid0 laufen und den max. speed rauszuholen.

Das ganze sollte 4K bzw. UHD Filme tauglich, leise und sehr flott sein. Gehäuse steht sowieso unter dem Tisch, sollte daher gut und Funktionell sein, Optik ist mir egal.


Welche Komponenten könnt ihr mir da Empfehlen?
Würde das ganze gerne dann selbst zusammen bauen.

Danke und einen schönen Abend

12 Kommentare

Preisklasse ?

luap971

Preisklasse ?



Preislich dachte ich an max. 600€

Mario

ups

Mario



Shit happens

Hier mal ein Warenkorb -->‌ mindfactory.de/sho…e71

Brauchste überhaupt HDDs wenn du nen NAS hast?
Die sind nämlich die lautesten Komponenten im PC denke ich

Tatsache ... Hab ich mich wohl verklickt gehabt...
Hatte halt beim RAM den etwas schnelleren reingepackt, da davon vllt auch die iGPU profitiert und kaum mehr kostet. Aber ist im Prinzip egal..

FaqFighter

Tatsache ... Hab ich mich wohl verklickt gehabt... Hatte halt beim RAM den etwas schnelleren reingepackt, da davon vllt auch die iGPU profitiert und kaum mehr kostet. Aber ist im Prinzip egal..


Ist mir auch oft am Anfang passiert bei den Skylake, das ist aber auch arg unübersichtlich welche DDR3 und DDR4 nutzen...

naja 2133 unterstützen die H170 höchstens nur, daher bringt einem 2400 nichts, 2400 wird erst mit den Z170 unterstützt und die sind übertrieben Teuer

FaqFighter

Sparen kannste noch beim Monitor.

Ich glaube den Monitor hat er schon, jedenfalls lese ich das eher so:

Preislich dachte ich an max. 600€ - 700€,

24Zoll Monitor, 256GB SSD und eine Windows 7 Lizens die ich dann auf Win10 Update habe ich bereits.


Ich frage mich nur: Hast du wirklich einen 24 Zoll 4k Monitor, oder warum soll das ganze 4k tauglich sein? Wenn es dir darum geht, auch mal an einem 4k Fernseher über HDMI Filme abzuspielen, wirst du wohl eine zusätzliche Grafikkarte brauchen, vermutlich aus dem Hause Nvidia (GTX 950 z.B. mit HDMI 2.0 und HEVC Support, ansonsten ist das nicht zukunftssicher). Wenn es dir nur um das Arbeiten am Monitor mit einer 4k-Auflösung geht, dann reicht alles, was einen Displayport mit 4k und 60Hz bietet.

Filme abspielen geht locker mit der IGP.

Zur Zeit habe ich noch einen normalen 24Zoll, soll jetzt aber kommen.
Und mich nervt es ziemlich das bei meinem HP die 4k Filme die ich für meinen 65er Samsung 4k lade ständig ruckeln wenn ich da mal reinschauen will.

Was sagt ihr dazu:

cuj9hnnh.jpg

Waldifix

Zur Zeit habe ich noch einen normalen 24Zoll, soll jetzt aber kommen. Und mich nervt es ziemlich das bei meinem HP die 4k Filme die ich für meinen 65er Samsung 4k lade ständig ruckeln wenn ich da mal reinschauen will. Was sagt ihr dazu:



lieber 30€ aufpreis beim cpu und den 5820k nehmen mit 6 kernen und 12 threads, anstelle der 2000er hdd lieber 30 € mehr zahlen und eine 500er ssd, mainboard sollte natürlich dann dem sockel (2011-3) des 5820k angepasst werden
hast du mal überlegt warum videos ruckeln ? evtl deine graka oder sogar onboard karte zu schlecht ?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. DVB-T2 Receiver916
    2. Ps4 remote mit Android s723
    3. Hein Gericke 5,- € Gutschein59
    4. Suche 3 Euro Lieferheld oder 5 Euro Lieferando Gutschein44

    Weitere Diskussionen