Guter Komplett-PC für u.a. auch Gaming gesucht.

Hallo! Meine Schwester wünscht sich zum Geburtstag eine neuen Desktop PC mit dem sie auch spielen kann. Leider kommt aus Zeit- und Distanzgründen nur ein komplett zusammengebauter in frage. Ihr Budget liegt bei um die 650€.
Er sollte sowohl eine SSD als auch eine drehende Platte haben wie auch mind. 8GB RAM. Habt ihr Empfehlungen für Shops oder vielleicht sogar ganze Systeme?
Gehäuse und Optik spielen kaum eine Rolle.

Und wie schaut es eigentlich mit Windows aus? Bekommt man aktuell noch irgendwie die Windows 10 Version? (Sie hat aktuell nur einen Mac und keine vorherige Windows version.)

7 Kommentare

Das ist kein Hardware Forum...
Hab ein ähnliches System mit dem Fx 6300. Klick
Zusammenbauen lassen kann man sich das bei diversen Händlern für nen schmalen Taler ebenfalls. Ich würde das aber vor Ort machen. Dauer vielleicht mal ne Stunde. Einer packt aus der andre packt es rein
Windows kann ich dir gerade nicht beantworten.

Leute, Intel ist für Gaming viel besser (und das ist keine Android vs Apple Diskussion, denn anders als bei Grafikkarten, wo AMD eine Daseinsberechtigung hat, haben die CPUs in Gaming PCs nix verloren)

myzombovor 6 h, 16 m

Leute, Intel ist für Gaming viel besser (und das ist keine Android vs Apple Diskussion, denn anders als bei Grafikkarten, wo AMD eine Daseinsberechtigung hat, haben die CPUs in Gaming PCs nix verloren)


Mach dich nicht lächerlich. Es geht um ein System bis 650€. Also nen i3 oder FX 8xxx. In dem Fall würde ich ganz klar zu mehr Kernen greifen auch wenn Intel in Leistung pro Takt bisher immer besser ist. AMD ist günstiger, dafür macht man halt Abstriche. Spiele wie Witcher 3 bspw. packt mein FX 6300 locker und kostet mittlerweile unter 100€. So viel zu den typischen Intel Fanboys. Alles über einen Kamm scheren bringt keinem was.

Milchmädchenrechnung..Schon bei 4 Stunden pro Tag zahlste alleine 20 Euro jedes Jahr an Strom drauf Glückwunsch zu den gesparten 70 Euro im Vergleich zu nem kleinen i5 Nach 3,5 Jahren ALLEINE durch die Energiekosten wieder reingeholt. Und mit ner Gaming Krücke rumgeärgert^^

myzombovor 4 m

Milchmädchenrechnung..Schon bei 4 Stunden pro Tag zahlste alleine 20 Euro jedes Jahr an Strom drauf Glückwunsch zu den gesparten 70 Euro im Vergleich zu nem kleinen i5 Nach 3,5 Jahren ALLEINE durch die Energiekosten wieder reingeholt. Und mit ner Gaming Krücke rumgeärgert^^


EDIT: Achso FX8xxx sogar? Dann kostet der ja schon in 2 Jahren mehr als das Intel Ding.. Totale Energieverschwendung...Wahrscheinlich meidest du auch LEDs und hast dich mit 100-Watt-Glühlampen eingedeckt
Wer sich ernsthaft nen AMD gönnt kann doch nicht ganz bei Trost sein.. oder wohnt eben bei seinen Eltern und bekommt den Strom bezahlt
Bearbeitet von: "myzombo" 6. Oktober

Es gibt Menschen, die können ein Thema nicht objektiv betrachten. Die vielen Smileys tun ihr übriges. Es geht darum, die Anschaffungskosten einzuhalten. Die sind nun mal fix. Was in 2+ Jahren am Ende der Gleichung rauskommt stand nicht zur Debatte. Außerdem hat nicht jeder die Zeit um jeden Tag 4h am Rechner zu sitzen und zu zocken.
Wie oben bereits erwähnt ist mir bewusst, dass Intel die bessere Leistung (vor allem pro Takt hat), trotzdem sehe ich hier die Kosten zum Zeitpunkt der Anschaffung. Ebenfalls kann man mit den AMD CPUs ohne Probleme aktuelle Titel zocken (auch oben erwähnt). Betrachte das Thema doch einfach mal unvoreingenommen und antworte sachlich, sonst macht das Ganze keinen Spaß.

Letztendlich steht dem TE die Entscheidung zu, ob i3 oder mehr Kerne und höheren Stromverbrauch mit FX 6x oder 8x. Das würde ich von den Spielen abhängig machen.

Außerdem scheint der Threadersteller sowieso kein Feedback zu geben, wie bei ca. 90% aller "Hardware-"Fragen.
Bearbeitet von: "OoExTasYoO" 7. Oktober

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Zalando 20 % Gutschein11
    2. Suche Lieferando / Lieferheld Gutschein33
    3. Suche Völkner Gutschein33
    4. Vodafone Vertragsverlängerung mit Galaxy S7 für 940€ auf 2 Jahre, sinnvoll?33

    Weitere Diskussionen