Guter Rat gesucht. Probleme mit Mindesthaltbarkeitsdatum bei Lebensmittelbestellung.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich habe bei einem bekannten Shop letztens 8 Olivenöle auf Vorrat bestellt, mit einem 25€ Gutschein. In der Artikelbeschreibung steht das die Öle ein Mindest-MHD von 6 Monaten haben. Jedoch bekam ich am Samstag 8x das Öl mit einem Mindesthalbarkeitsdatum bis 02.04.15. Als Füllartikel habe ich ein Kokosöl mitbestellt, was wir dummerweise bereits geöffnet haben.

Beim ersten Gespräch sagte mir die Dame das, das MHD nur ein Richtwert ist und es danach trotz allem noch genießbar sei. Sie wollte schauen was sie tun kann und sich per Mail melden. Dort kam dann aber nur das alle Vorrätigen Öle der Marke nur so ein kurzes MHD haben und ich es entweder behalten kann oder vom Kaufvertrag zurücktreten könne.

Das möchte ich aber nicht, somit habe ich einen zweiten Versuch gewagt und nochmal angerufen. Der nette Herr meinte er würde schauen wann das neue Öl der Marke eintrifft und wenn dies zu lange dauern sollte, mir ein gleichwertiges Produkt zum selben Preis anbieten.

Sie stehen wohl gerade in verhandlungen mit dem Lieferanten und können somit nicht sagen wann es das Öl wieder gibt. Nun wurde mir ein teureres Produkt als alternative angeboten, jedoch davon dann nur 6 Flaschen und auch keine Bio_Qualitat mehr, oder die Möglichkeit vom Kaufvertrag zurück zu treten, jedoch muss ich dann die vollen Versandkosten für das Kokosöl berappen und das ist einfach zu teuer.

Hat jemand einen Tipp wie ich jetzt weiter vorgehen soll?

Beliebteste Kommentare

41812

Kokosöl woanders besorgen und alles retour?


Du sollst das KKöl woanders kaufen und das dann retournieren...junge!

Kokosöl woanders besorgen und alles retour?

28 Kommentare

Kokosöl woanders besorgen und alles retour?

Hatte mal ein ähnliches Problem und habe dann einfach mit meinen Freunden zusammen eine Friteusen und Fondue Party veranstaltet. Kam super an und meine 10 Flaschen Öl waren danach leer. Vielleicht kannst du ja ähnlich vorgehen. Gruß Basler

41812

Kokosöl woanders besorgen und alles retour?



Leider schon geöffnet. Das MHD der Flaschen hab ich erst als ich es in Lager räumen wollte geprüft.

Dann wahrscheinlich als Lehrgeld abschreiben... Klar, man könnte jetzt Nachlieferung verlangen, aber das verweigert der VK ja offenbar. Und nen Anwalt, der das durchzieht zu finden dürfte schwierig werden...

41812

Kokosöl woanders besorgen und alles retour?


Du sollst das KKöl woanders kaufen und das dann retournieren...junge!

Schau' dir mal die §§ 434, 437 - 441 BGB an. Ich bin zwar kein Jurist, aber die Sache hatte aus meiner Sicht nicht die "vereinbarte Beschaffenheit" - somit dürfte es sich um einen Sachmangel handeln. Die Rechte des Käufers sind in §§ 437 ff. BGB geregelt.

Wichtig ist hier wohl eher was in der Auftragsbestätigung steht, da du ja im Onlineshop in der Regel nur ein Angebot etwas zu kaufen abgibst und man dann folgern könnte, dass du das dein Angebot einen Irrtum enthielt, weil du ja in "gutem Glauben" von anderen Tatsachen ausgegangen bist bzw. der VK sich nicht an an die im Onlineshop genannten mindest MHD halten kann/möchte/whatever.
Ob sich der Kaufvertrag dadurch anfechten ließe und du somit eine Rückabwicklung (kein Widerrruf!) erwarten kannst müsste hier mal jemand mit entsprechender, detaillierter Fachkenntnis prüfen.

Ansonsten wirst du wohl weil du den Mangel ja erkennen konntest und trotzdem die Ware "verbraucht" hast kaum um die Rücksendekosten herumkommen...
Aber das ist jetzt wirklich nur "geraten" und auch nur weil noch keiner überhaupt etwas dazu geschrieben hat...


41812

Kokosöl woanders besorgen und alles retour?



....Junge...Dame bitte! Keine schlechte Idee, lieber ist mir aber das georderte Öl

Irgendwie gab es doch auch mal einen ähnlichen Thread hier, wenn ich mich nicht täusche.

Itschie22

Irgendwie gab es doch auch mal einen ähnlichen Thread hier, wenn ich mich nicht täusche.



Kann aber auch sein, dass du dich an einen der anderen drölfzillionen Threads erinnerst, der wegen Unvermögen eröffnet wurde X)

Jetzt mal ohne Witz:
Wenn in der Produktbeschreibung steht, dass das MHD 6 Monate in der Zukunft liegt, dann ist das nunmal kein Richtwert bei Lebensmitteln sondern ein entscheidendes Kaufkriterium. Der netten Dame, die du am Telefon hattest, würde ich als Metzger auch nur noch Waren verkaufen, die als Richtwert - na sagen wir mal ein MHD von 1 Tag haben. Ist aber ja nur ein Richtwert. Kann sie bestimmt auch noch in 4 Wochen essen. Die soll sich mal nicht so haben. Fernabsatzgesetz, 14 Tage Widerrufsrecht. Ab damit zurück. Sollen sie dir das Kokosöl halt in Rechnung stellen.

Itschie22

Irgendwie gab es doch auch mal einen ähnlichen Thread hier, wenn ich mich nicht täusche.



Ich habe bei der Suche nichts ähnliches gefunden.

Itschie22

Irgendwie gab es doch auch mal einen ähnlichen Thread hier, wenn ich mich nicht täusche.



Hatte mich wohl doch getäuscht.

Klick

pcriese

Wichtig ist hier wohl eher was in der Auftragsbestätigung steht, da du ja im Onlineshop in der Regel nur ein Angebot etwas zu kaufen abgibst und man dann folgern könnte, dass du das dein Angebot einen Irrtum enthielt, weil du ja in "gutem Glauben" von anderen Tatsachen ausgegangen bist bzw. der VK sich nicht an an die im Onlineshop genannten mindest MHD halten kann/möchte/whatever. Ob sich der Kaufvertrag dadurch anfechten ließe und du somit eine Rückabwicklung (kein Widerrruf!) erwarten kannst müsste hier mal jemand mit entsprechender, detaillierter Fachkenntnis prüfen. Ansonsten wirst du wohl weil du den Mangel ja erkennen konntest und trotzdem die Ware "verbraucht" hast kaum um die Rücksendekosten herumkommen... Aber das ist jetzt wirklich nur "geraten" und auch nur weil noch keiner überhaupt etwas dazu geschrieben hat...



Ich denke es geht ihm nicht um die Rücksendekosten, die müssen vom Verkäufer übernommen werden da die Ware nicht der Beschreibung entspricht. Aber der Händler hat wohl (richtigerweise) gesagt, der Käufer bekommt den Preis für das Öl zurück und am Ende muss der Käufer dann aber den Füllartikel (den er verbraucht hat) + VSK bezahlen.

Also hat er jetzt 2 Möglichkeiten:
Er kauft das Öl woanders nochmal und sendet alles zurück (falls er kostenlosen Rückversand anbietet) dann müssten auch die VSK zurückerstattet werden

Er ist so dreist und legt das genutzte Öl (also den Füllartikel) mit hinein, dann kann man sich streiten ob beim Schadensersatz den der Verkäufer fordern wird die VSK eingerechnet werden können oder nicht und er nur das Öl zahlt.

Aus meiner Sicht gibt es nur 2 Möglichkeiten.

1. KKöl reinpacken, extra Mangel dafür erklären (schmeckt ranzig) und zurückschicken.

2. Alles behalten und nach Möglichkeit ein Teil davon privat günstig verkaufen.

Alles andere ist nur Zeit- und Energieverschwendung. Es ist auch davon abhängig um was es sich für einen Gutschein handelt. War es ein Aktionsgutschein, dann tendiere ich mehr zu 2.

Entweder die mindern Kaufpreis oder man schickt alles zurück ohne das Kokosöl. Das sollte soo teuer nicht sein und 5 Euro Versand sind besser als 8 Flaschen abgelaufenes Öl. Nachträglich VSK auf das Öl zu berechnen ist natürlich Schwachsinn. Je nachdem wie man bezahlt hat wird es aber einfach vom Händler einbehalten. Das wären dann schon ca. 8 Euro?

Ich vermute mal dass die keine Kulanz walten lassen. Machen ja die wenigsten Shops. Also mit dem Öl tricksen. Neukaufen oder irgendwie zumachen dass es nicht auffällt. Es muss ja nur die Zahlung veranlasst werden.

ODER wirklich Nachbesserung verlangen (haben die ja auch angeboten). Aber die werden versuchen besser weg zu kommen.

PS: Wieso kaufst du Öl mit MHD 6 Monate auf 8-Flaschen Vorrat? Das hättest du doch eh nicht verbraucht...und Öl ist jetzt auch kein Produkt was irgendwie vom Discounteröl abweicht (Opa Bauer, durch Herstellungsweise und Richtlinien völlig egal wie teuer...).

El_Pato

PS: Wieso kaufst du Öl mit MHD 6 Monate auf 8-Flaschen Vorrat? Das hättest du doch eh nicht verbraucht...und Öl ist jetzt auch kein Produkt was irgendwie vom Discounteröl abweicht (Opa Bauer, durch Herstellungsweise und Richtlinien völlig egal wie teuer...).



Dass stimmt so leider überhaupt nicht - speziell wenn es um Olivenöl oder das was sich noch "Olivenöl" nennen darf...
Finde nur gerade die Doku dazu nicht...da war von (fast) reinem Speiseöl bis zur halb-halb Mischung im Test alles dabei...
War schon recht ernüchternd zu sehen, wie man "verarscht" wird als Kunde...

El_Pato

PS: Wieso kaufst du Öl mit MHD 6 Monate auf 8-Flaschen Vorrat? Das hättest du doch eh nicht verbraucht...und Öl ist jetzt auch kein Produkt was irgendwie vom Discounteröl abweicht (Opa Bauer, durch Herstellungsweise und Richtlinien völlig egal wie teuer...).



jo, die hab ich glaub ich auch vor kurzem gesehen. da hieß es soweit ich mich erinnere auch, unter 10 Euro Verkaufspreis pro Liter könnte man eigentlich gar kein echtes, nicht irgendwie gepanschtes Olivenöl herstellen. Hatte mir danach eigentlich auch vorgenommen, endlich mal ein gescheites zu kaufen. Bisher steht aber immer noch das von "Ja" im Schrank^^

El_Pato



Woher sollte sie wissen, dass das Öl so ein kurzes MHD hat entgegen der AB? Das ist doch die Schweinerei.

Wenn ich so überlege, dann würde ich aus Prinzip komplett zurückschicken.

Dreh- und Angelpunkt ist eben der 25€ Gutschein.



El_Pato


Das MHD war mit 6 Monaten angegeben. In 6 Monaten verbraucht man 1/2 Flasche. Ich finde es schon so zu kurz.

El_Pato

PS: Wieso kaufst du Öl mit MHD 6 Monate auf 8-Flaschen Vorrat? Das hättest du doch eh nicht verbraucht...und Öl ist jetzt auch kein Produkt was irgendwie vom Discounteröl abweicht (Opa Bauer, durch Herstellungsweise und Richtlinien völlig egal wie teuer...).



Diese Reportagen sind immer so eine Sache. Gerade dieses für xx geht einfach nicht. Ihr wisst schon was da alles für Umlagen und Gewinne auf den Produkten liegen? Das Produkt selber kostet bei 10 Euro max. 2. Habe auch ne Reportage gesehen bei der ein teures Öl absolut minderwertig war und die anderen alle gleich.
Zwei Bekannte von mir importieren übrigens Öl aus Italien und Griechenland. Ich zahle dem einen 3 Euro für ne kleine Flasche und diese wird von seinem Dad hergestellt, Inkl. Steuernummer und Gesundheitsamt Nummer. Also kann mir niemand erzählen man kann Öl nicht für 1,5 € Herstellen. Und auf der anderen Seite ist der Prozess und der Rohstoff immer identisch...

Ich komme zufällig aus der Richtung und weiss was da so abgeht.

Behalt dein Òl und gut ist.

Du kriegst zu 100 % kein Öl mit längerem MHD, die tun das einfach nur umetiketieren und fertig.

Ist fast immer so.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. DHL Paketmarken ebay34
    2. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…56
    3. [Lebenshilfe] Facebook-Seiten sind plötzlich aus Frankreich1016
    4. Suche Telekom DSL Angebot11

    Weitere Diskussionen