Gutscheine über eBay verkaufen, als Zahlungsart Paypal?

26 Kommentare
eingestellt am 2. Dez 2014
Hi,
ich möchte ein paar Gutscheine verkaufen, bin aber voll der eBay n00b, weil ich zuvor noch nie etwas verkauft habe.

Wenn ich für die Gutscheine als Zahlungsmethode Paypal akzeptiere, kann das irgendwie negativ für mich als privat Verkäufer enden? Ich möchte sie per E-Mail versenden, nicht per Post.
Habe Angst, dass der Käufer am Ende behauptet, er hätte das Geld bezahlt, aber keinen Gutschein erhalten.
Oder sind Gutscheine generell vom Käuferschutz ausgeschlossen, so dass ich nichts zu befürchten habe?
Lg

26 Kommentare

Lass es! Verkauf sie lieber hier oder wenn dann mit Zahlungsmöglichkeiten, welche nicht so einfach zurückgefordert werden können (PP Gehackt...)

Verfasser

Ich habe früher immer den Account von meinen Vater benutzt und habe mir Anfang diesen Jahres erst meinen eigenen Account zugelegt und habe deswegen erst 6 Bewertungen.
Jetzt dachte ich mir ich könnte ja Paypal anbieten, damit das ein wenig mehr vertrauen weckt, weil die Leute bei so wenig Bewertungen immer skeptisch sind.

Wenn Paypal Gutscheine vom Käuferschutz ausschließt, weil nur materielle Dinge "versichert" sind, dann brauche ich doch keine Angst zu haben, oder doch? o_o

Doch

Verfasser

kimo

Doch


Eine Begründung dazu wäre toll gewesen.

Lass es sein oder Nutz die Suchfunktion. Ist hier x mal gefragt worden.

Pseudoxanthoma

Eine Begründung dazu wäre toll gewesen.



Gehackter Account und so. Lass es einfach sein...

Definitiv

Verfasser

Pseudoxanthoma

Eine Begründung dazu wäre toll gewesen.


Hmm, bei Überweisung hat der Käufer angst, dass er betrogen wird und bei Paypal muss ich zittern?

Pseudoxanthoma

Eine Begründung dazu wäre toll gewesen.



Ja. Verkauf sie hier im Forum oder lass es lieber sein. Wärst nicht der erste der danach meckert, dass er geprellt wurde.

Was für Gutscheine?

Sag mal was ist eigentlich mit deinem Nachfragen los, jegliche Nachfrage wurde bereits im 1. Kommentar beantwortet.
W2i!

Junge junge, was für ein Fachwissen hier, digitale Inhalte die per Paypal gezahlt werden, dazu gehören auch Gutscheine, können, besser dürften, nicht Kohlemässig dann später Reklamiert werden!! Steht in den AGB´s

dusel77

Junge junge, was für ein Fachwissen hier, digitale Inhalte die per Paypal gezahlt werden, dazu gehören auch Gutscheine, können, besser dürften, nicht Kohlemässig dann später Reklamiert werden!! Steht in den AGB´s



Wenn der Kontoinhaber behauptet, dass sein Konto gehacked wurde, ist es völlig egal was gekauft wurde...
Leg dich nochmal hin

Bei Gutscheinen gebe ich nie wieder PayPal als Zahlungsmittel an. Wurde dabei einmal übers Ohr gehauen. Ging zum Glück nur um 30€. Es kam ne kurze Mail "bitte senden Sie die Gutscheine an xy",ein paar Tage nach Versand wurde das Geld von PayPal zurück gerufen, weil der Sender einen" unauthorisierten Zugriff " gemeldet hat. Tja und ich war Geld und Gutschein los =(

Verfasser

Wie kommt es dann, dass soviele Verkäufer Paypal trotzdem anbieten? Wenn jeder Käufer so einfach behaupten kann, er habe die Transaktion nicht selber getätigt, sondern ein Hacker. Der Verkäufer bleibt ja dann auf dem Schaden sitzen, weil Paypal das "geklaute" Geld zurück holt.
Wenn ich solche Storys höre, vergeht mir die Lust auf Paypal und ich wunder mich wieso das überhaupt jemand nutzt.

dusel77

Junge junge, was für ein Fachwissen hier, digitale Inhalte die per Paypal gezahlt werden, dazu gehören auch Gutscheine, können, besser dürften, nicht Kohlemässig dann später Reklamiert werden!! Steht in den AGB´s



Wenn morgen der Stromausfällt in Deutschland ist das Internet auch weg...ne Quark. davon gehen wir mal nicht aus. Wem ist den das bitte schonmal passiert bei Paypal ??

Sobald da Bewegung ist, meldet das die App!

Warst du überhaupt schon im Bett?!

Oder spekulierst du auf gratis Gutscheine?!

Avatar

GelöschterUser187136

Unglaublich dann verkauf es doch bei Ebay mit Paypal,wenn man keinen Rat annehmen will string halt ins Messer

Verfasser

deletedUser187136

Unglaublich dann verkauf es doch bei Ebay mit Paypal,wenn man keinen Rat annehmen will string halt ins Messer


Hä? Lies halt auch was ich schreibe:
"Wenn ich solche Storys höre, vergeht mir die Lust auf Paypal und ich wunder mich wieso das überhaupt jemand nutzt."
Klingt das nach: "Ihr habt doch keine Ahnung, ich mache es trotzdem!" ? O_o Nein!

Eine einfache Lebensweißheit für dich:

"Bei eBay nie mit Paypal verkaufen, dafür aber immer mit Paypal kaufen."

PS: i hate paypal

vECNO

Eine einfache Lebensweißheit für dich: "Bei eBay nie mit Paypal verkaufen, dafür aber immer mit Paypal kaufen." PS: i hate paypal



Außer bei Gutscheinen - die auch nie mit Paypal kaufen.

Pseudoxanthoma

Wie kommt es dann, dass soviele Verkäufer Paypal trotzdem anbieten? Wenn jeder Käufer so einfach behaupten kann, er habe die Transaktion nicht selber getätigt, sondern ein Hacker. Der Verkäufer bleibt ja dann auf dem Schaden sitzen, weil Paypal das "geklaute" Geld zurück holt. Wenn ich solche Storys höre, vergeht mir die Lust auf Paypal und ich wunder mich wieso das überhaupt jemand nutzt.



ebay Powerseller/Gewerbliche Verkäufer müssen Paypal anbieten...Wahrscheinlich haben die auch manchmal Probleme...

Biete als privater Verkäufer Paypal nicht an, schon garnicht aufgrund Hoffnung von positiven Bewertungen. Das erspart dir viele Probleme, weil Paypal immer zuerst auf der Seite der Käufer ist.

Das mit den positiven Bewertungen kommt auch mit Überweisung relativ schnell...Ausserdem haben viele Verständnis wenn du Paypal als privater Verkäufer nicht anbietest.

immer dieses paypal-geheule bei mydealz... ich kanns nicht mehr lesen... die leute hier haben keine ahnung und labern hier rum, weil irgend jemand mal behauptet hat: "wenn ihr paypal nutzt seid ihr dumm, denn paypal beklaut euch".

das risiko bei paypal betrogen zu werden ist so hoch, wie auf einen überweisungs-betrug hereinzufallen.
sei wachsam, gehe nicht auf dubiose forderungen ein, sei skeptisch bei neuen mitgliedern/wenigen bewertungen. im fall der fälle kannst du den gutschein zusätzlich noch per einschreiben verschicken. du hast einen nachweis und paypal kann und wird dich für einen "hackbedingten" schaden nicht haftbar machen. das man prinzipiell als verkäufer auf dem schaden bei gehackten accounts sitzen bleibt ist nichts weiter als eine urbane legende.

und 95% der leute die paypal verteufeln, haben - wenn überhaupt - nur schlechte erfahrungen gemacht, weil sie "illegale" oder dubiose transaktionen getätigt haben, wie den verkauf von facebook-likes, mmorpg-accounts, ingame-items, usw.
das solche angebote betrüger anzieht wie scheiße die fliegen sollte jedem einleuchten und ist sicherlich nicht repräsentativ.


doodlesack

blablabla




hab nen ellenlangen text geschrieben...dann alles markiert und gelöscht...bist es nicht wert
wenn ich das schon lese...illegal/dubios...urbane legende...und dann verhälste dich nicht anders, als die leudde, die du so anprangerst...nur dass du auf der anderen seite stehst....

entweder du liest dir die posts durch und beziehst dich darauf oder schreibst einfach weiter irgend nen rotz.

ich bin hier raus - soll jeder selbst seine erfahrungen machen/sammeln


hm, voll ins schwarze getroffen X)

Na immerhin!
Einsicht ist der erste Schritt zur...

Hab dich wieder lieppppp

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [S] Bet-at-home Gutschein aus der aktuellen Men's Health [B] BaH Code aus a…11
    2. Informationen zum Grundig 55 GUS 8679 Sydney56
    3. WaMa mit 50 Grad Waschgang bzw. frei wählbarer Temparatur44
    4. Suche einen Fernseher im Budget von 350-500€45

    Weitere Diskussionen