Gutscheinversand bei Leserservice: Klappt das?

Hallo,
ich habe mir im Februar ein ABO einer Fernsehzeitschrift mit 100 Euro MeinPaket Gutschein geholt (Deutsche Post Leserservice). Nun wollte ich den Gutschein nutzen und habe mir den Brief erste jetzt genauer angesehen. Da müsste eine Art Gutscheinkarte drin sein, die bei mir fehlt. Ich habe das Anschreiben für den Gutschein gehalten.

Der Leserservice sagt, die Nummern sind nicht gespeichert, möglicherweise habe ich den eigentlichen Gutschein für Werbung gehalten. Das kann ich mir nicht vorstellen.

Gibt es hier Erfahrungen, ob auch bei anderen der Gutschein gefehlt hat?

7 Kommentare

Also bei mir war beim Schreiben auch eine Gutscheinkarte dabei.

Was sagt den der Leserservice? Können die dir nochmal so eine Karte zusenden? Letztenendes können die dir ja nur helfen und den Gutschein erneut ausstellen.

oder war der postbote schneller ....

nein, schon zig abos dort bestellt und noch nie hat der gutschein gefehlt.der leserservice kann doch leicht feststellen ob dieser schon eingelöst ist. also nochmals einen gutscheincode anfordern.

Danke für die ersten Infos. Wie ich doch geschrieben habe: Die Nummer ist nicht gespeichert. Deshalb können sie mir die Nummer nicht noch einmal sagen. Und Ersatz bekomme ich natürlich auch keinen. Pech gehabt.

Sehr geehrter Herr ....,

vielen Dank für Ihre Nachricht.
Der "Meinpaket-Gutschein" ist schwarz und hat einen 15-stelligen Code, der aus Großbuchstaben und Zahlen besteht.
Dieser Gutschein lag Ihrem Schreiben bei und wurde möglicherweise für "Werbung" gehalten.
Leider wurde der Code nicht beim Leserservice gespeichert, sodass ein Neuversand leider nicht möglich ist.


Freundliche Grüße aus Osnabrück

...
[Leserserviceteam]

das die Gutscheincodes nicht im System gespeichert kann ich mir schwer vorstellen, sonst könnt man sich nen 2ten Gutschein anfordern

und da die Gutscheine als Brief versendet werden müßte der Versender haften wenn der Gutschein verloren geht

Naja, da hat die CT neulich einen Artikel zu dem Thema gehabt. Fazit war: Fast alle Firmen scheren sich einen Dreck darum, wenn der Kunde im Regen steht. Nimm mich als Beispiel. Was soll ich jetzt machen? Zum Anwalt gehen? Wegen 100 Euro? Sie schreiben ja: Neuversand ist nicht möglich. Punkt.

Klar könnte man denen jetzt einen netten Brief schreiben, dass man das unmöglich findet und dass man das auch Kundenfreundlicher lösen könnte. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das jemanden interessiert. Wenn es um EDV-Kram gehen würde und man bei der CT in "Vorsicht Kunde" zum Zug käme, dann wäre der Gutschein natürlich morgen im Briefkasten ...

Nebenbei: In dem Brief, bei dem die Gutscheinkarte dabei sein hätte sollen, ist an 2 Stellen von "Geschenk" die Rede. Nicht von Gutschein. Das ist bestimmt wieder eine juristisch völlig unanfechtbare Geschichte, dass ich der Depp bin, weil man keinen Anspruch auf ein "Geschenk" hat. Da wette ich drauf ... :-(

Versuch macht klug hat meine Oma immer gesagt ....

hatte btw nie Probleme mit leserservice

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kroko Deal Jagd abschalten?1530
    2. Krokojagd 2016104263
    3. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)97841
    4. Tausche bet-at-home Gutschein [5€]66

    Weitere Diskussionen