Hab hier ne Oma von 95

Körperlich relativ fit und geistig fit.
10% Sehkraft
Rente 1700
keine Chance auf pflegestufe

wohngruppe kostet 1800
bleiben ihr 100 Euro Taschengeld vom Sozialamt

gebt mir mal ein paar Tipps für die pflegestufen-Begutachtung






Beste Kommentare

Auch wenn es sich hier viele nicht vorstellen können: Es ist in Deutschland gar nicht so leicht halbwegs würdevoll zu altern, sobald man nicht mehr ganz alleine klarkommt.
Und das Geld für die Pflegestufen reicht tatsächlich ohnehin vorne und hinten nicht bei häuslichem Aufenthalt. Da kann ich persönlich durchaus verstehen, dass man sich als Angehöriger schonmal erkundigen will, welcher Weg der Beste ist, um wenigstens das Maximum herauszuholen.

Seit 1.1.2017 gibt es gar keine Pflegestufen mehr, sondern Pflegegrade. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das man erstmal einfach einen Antrag stellen sollte. Ab dem Tag gibt es nämlich das Pflegegeld. Die Begutachtung ( also der Termin dazu ) dauert bis zu 3 Monate!!!
Falls beim ersten Termin eine Ablehnung kommen sollte, geht man in Widerspruch. Die zweite Begutachtung dauert auch wieder bis zu 3 Monate.....Von daher sollte man das unbedingt erst einmal beantragen. Desweiteren ist es wichtig, bei der Begutachtung jemanden dabei zu haben, der die tatsächlichen Probleme des Alltags schildert, also wie funktioniert das mit dem Waschen, anziehen u.s.w. Am besten vorher Notizen machen, was das für ein Zeitaufwand pro Tag ist ( möglichst sehr detailliert ). Spätestens bei der 2 Begutachtung sollte das dann klappen und das Pflegegeld gibt es ja rückwirkend ab Antragsstellung. Eventuell Mal noch einen Pflegedienst mit ins Boot holen, die wissen sehr genau, auf was zu achten ist. Wie gesagt, ich spreche aus eigener Erfahrung und wir haben das alles alleine ohne fremde Hilfe durchgezogen. Allerdings erst beim 2 Versuch, da hast du aber ja dann die Gründe für die Ablehnung und anhand dieser Gründe war es dann " einfach " zu widersprechen und diese ganz konkret anzuzweifeln und zu widerlegen. Ich glaube schon, wer Hilfe braucht, bekommt die auch, man muss sich nur kümmern! Viel Glück. pflege.de/pfl…de/
Bearbeitet von: "schmidti111" 4. Mär

Mir sind solche Diverses, also kurz, knackig und ehrlich lieber als diese ganzen "Ich habe den Fehler gemacht PayPal anzubieten"-Romane.

gebt mir mal ein paar Tipps für die pflegestufen-Begutachtung

MD ist keine Seite für Pflegestufen-Erschleichungs-Beratung
Bearbeitet von: "kartoffelkaefer" 3. Mär

47 Kommentare

Als erstes: etwas netter sein, der Titel ist nicht witzig.

gebt mir mal ein paar Tipps für die pflegestufen-Begutachtung

MD ist keine Seite für Pflegestufen-Erschleichungs-Beratung
Bearbeitet von: "kartoffelkaefer" 3. Mär

kranker scheiß hier auf Mydealz.....

Verfasser

Sie wohnt noch zuhause im 3.Stock ohne Aufzug.
Ohne Pflegestufe muss sie ins Altersheim.
Die Wohngruppe nimmt nur Fälle mit Pflegestufe.

Sie ist 95, kann schlecht gehen und ist so gut wie blind.
Da hat sie doch wohl ein Recht auf mindestens unterste Pflegestufe.

Rente 1700 ist ja nicht schlecht.
Wenn sie relativ fit ist, versuche ihr klar zu machen, das sie das nicht zeigen darf wenn der medizinische Dienst kommt. Wie die Pflegestufen aufgebaut sind kann man nachlesen. Je nach dem wo sie landen soll, kann man sich daran orientieren.

Mir sind solche Diverses, also kurz, knackig und ehrlich lieber als diese ganzen "Ich habe den Fehler gemacht PayPal anzubieten"-Romane.

Wenn die Oma von (19)95 ist, dann ist sie doch erst süße 22.
Also schmeiss Dich an sie ran und versuche zu verhindern, dass sie in eine WG zieht.

Das bespricht man am besten mit dem Pflegedienst deines Vertrauens.

Verfasser

okolytavor 3 m

Das bespricht man am besten mit dem Pflegedienst deines Vertrauens.


Hab ichschon.
Die empfehlen einnässen und so.
Das will sie aber nicht

Ruf die Krankenkasse oder gleich den Pflegedienst an.

Auch wenn es sich hier viele nicht vorstellen können: Es ist in Deutschland gar nicht so leicht halbwegs würdevoll zu altern, sobald man nicht mehr ganz alleine klarkommt.
Und das Geld für die Pflegestufen reicht tatsächlich ohnehin vorne und hinten nicht bei häuslichem Aufenthalt. Da kann ich persönlich durchaus verstehen, dass man sich als Angehöriger schonmal erkundigen will, welcher Weg der Beste ist, um wenigstens das Maximum herauszuholen.

jk222vor 1 h, 20 m

Sie wohnt noch zuhause im 3.Stock ohne Aufzug.Ohne Pflegestufe muss sie …Sie wohnt noch zuhause im 3.Stock ohne Aufzug.Ohne Pflegestufe muss sie ins Altersheim.Die Wohngruppe nimmt nur Fälle mit Pflegestufe.Sie ist 95, kann schlecht gehen und ist so gut wie blind.Da hat sie doch wohl ein Recht auf mindestens unterste Pflegestufe.


Melde Sie beim VDK an die helfen einem dann, googeln wirst du noch können und
die Mitgliedschaft kosstet nur so um die 60 Euro für ein Jahr.

Ganz wichtig ist auf die Schwächen und Probleme zu verweisen, Stärken nicht zu zeigen. "Kann schlecht gehen" und "ist so gut wie blind" heißt für mich, dass sie in etlichen Herausforderungen des Alltags mindestens Unterstützung braucht. Wer kauft ein? Wie kommt sie zu Ärzten? Waschen? Kochen? Fällt sie schon mal? Wobei braucht sie konkret Hilfe? Das müsst ihr herausarbeiten. Oma muss sich klar darüber sein, was sie möchte. Ist das ein Pflegegrad, der für eine Wohngruppe, Heim oder auch Hilfe in den eigenen vier Wänden berechtigt, muss man den falschen Stolz hinten anstellen und zu seinen Defiziten stehen, gern auch etwas übertreiben. Ist man ehrlich bzw beschönigt seine Situation noch, erreicht man in der Regel nur, dass einem verwehrt wird, worauf man Anspruch hat.

jo das wichtigste wird sein, deine oma zu überzeugen, dass sie die dinge mindestens so schlimm darstellen muss, wie sie wirklich sind und ihren "ehrgeiz" nicht zeigen darf. wenn ihr nicht klar ist, um was es geht, kannst du dir so viele strategien überlegen wie du willst. wenn der gutachter nachher nachfragt "können sie xyz noch allein?" und sie sagt stolz "ja klar, hab ich ja vorhin erst gemacht", dann ist die beste strategie wertlos.

Schwieriges Thema, versuch deine Oma verwirrter erscheinen zu lassen als sie ist, ohne sie zu entwürdigen. Ideen habe ich leider sonst keine

Viel Glück!

Seit 1.1.2017 gibt es gar keine Pflegestufen mehr, sondern Pflegegrade. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das man erstmal einfach einen Antrag stellen sollte. Ab dem Tag gibt es nämlich das Pflegegeld. Die Begutachtung ( also der Termin dazu ) dauert bis zu 3 Monate!!!
Falls beim ersten Termin eine Ablehnung kommen sollte, geht man in Widerspruch. Die zweite Begutachtung dauert auch wieder bis zu 3 Monate.....Von daher sollte man das unbedingt erst einmal beantragen. Desweiteren ist es wichtig, bei der Begutachtung jemanden dabei zu haben, der die tatsächlichen Probleme des Alltags schildert, also wie funktioniert das mit dem Waschen, anziehen u.s.w. Am besten vorher Notizen machen, was das für ein Zeitaufwand pro Tag ist ( möglichst sehr detailliert ). Spätestens bei der 2 Begutachtung sollte das dann klappen und das Pflegegeld gibt es ja rückwirkend ab Antragsstellung. Eventuell Mal noch einen Pflegedienst mit ins Boot holen, die wissen sehr genau, auf was zu achten ist. Wie gesagt, ich spreche aus eigener Erfahrung und wir haben das alles alleine ohne fremde Hilfe durchgezogen. Allerdings erst beim 2 Versuch, da hast du aber ja dann die Gründe für die Ablehnung und anhand dieser Gründe war es dann " einfach " zu widersprechen und diese ganz konkret anzuzweifeln und zu widerlegen. Ich glaube schon, wer Hilfe braucht, bekommt die auch, man muss sich nur kümmern! Viel Glück. pflege.de/pfl…de/
Bearbeitet von: "schmidti111" 4. Mär

Dachte zuerst das wäre eine Art MyDealz Heiratssuchanzeige mit Bewerbungsdaten, 1700 Euro sind schon ein schlagkräftiges Argument....

jk222vor 9 h, 14 m

Sie wohnt noch zuhause im 3.Stock ohne Aufzug.Ohne Pflegestufe muss sie …Sie wohnt noch zuhause im 3.Stock ohne Aufzug.Ohne Pflegestufe muss sie ins Altersheim.Die Wohngruppe nimmt nur Fälle mit Pflegestufe.Sie ist 95, kann schlecht gehen und ist so gut wie blind.Da hat sie doch wohl ein Recht auf mindestens unterste Pflegestufe.


Das Recht auf Pflegeleistungen hat sie sicherlich ! Schon Antrag gestellt ? Was sagt der Hausarzt dazu? Das Altersheim ist auch nicht kostengünstiger als die Wohngruppe.google hilft auch:z.B. pflege.de/pfl…de/. Als " richtiger " Mydealz User hättest du den Antrag vor dem 1.1.2017 stellen sollen, das geisterte zumindest in den Medien so herum sollte wohl angeblich einfacher sein, die Pflegestufe da durchzubekommen ....Ob das so ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.
Bearbeitet von: "schmidti111" 4. Mär

"keine Chance auf pflegestufe"

Wie kommst du darauf? Wenn sie geistig wirklich noch fit ist, hast du sogar ganz gute Chancen, wenn ihr vorher genau darüber sprecht, wie sie sich bei der Begutachtung verhalten soll. Oft wollen die alten Leute nämlich zeigen, was sie alles noch können und vergessen dabei gerne die Prüfungssituation. Z.B. bei meinem Opa: Erst geht es darum, wie schlecht er zu Fuß ist, dann sagt der Prüfer "zeigen Sie mir doch bitte Mal Ihr Badezimmer" -> "Opa springt auf und düst Richtung Bad und vergisst vor lauter Aufregung sogar seinen Stock mitzunehmen "

Entscheidend ist, wie viele Minuten Hilfe die Person pro Tag benötigt. Da kommt ganz schnell genügend zusammen für eine Pflegestufe, wenn man das mal zusammenzählt (Hilfe beim Ankleiden, auskleiden, Essen zubereiten, Medikamente besorgen, zusammenstellen, Einnahme überprüfen, Einkaufen, Körperpflege, x Mal pro Tag aufs Klo begleiten, usw.)


Für Demenz gibt es noch einen Extra-Bonus. Das läuft z.B. so ab: "Lesen sie die Tageszeitung?" "Ja" "Welche Rubrik lesen Sie da?" "???" "Und was ist denn derzeit ein wichtiges Thema?" "???" "Wissen Sie welches Datum heute ist?" "???" "Welcher Monat?" "Februar" "Wie ist ihr Geburtsdatum?" "Ich habe mich vorhin vorgestellt, erinnern Sie sich noch an meinen Namen?"

MaxFailvor 8 h, 25 m

Auch wenn es sich hier viele nicht vorstellen können: Es ist in …Auch wenn es sich hier viele nicht vorstellen können: Es ist in Deutschland gar nicht so leicht halbwegs würdevoll zu altern, sobald man nicht mehr ganz alleine klarkommt.Und das Geld für die Pflegestufen reicht tatsächlich ohnehin vorne und hinten nicht bei häuslichem Aufenthalt. Da kann ich persönlich durchaus verstehen, dass man sich als Angehöriger schonmal erkundigen will, welcher Weg der Beste ist, um wenigstens das Maximum herauszuholen.


In welchem Land ist es den nach Deinem Maßstäben möglich würdevoll zu altern ?
Ich gebe dir mal meine Meinung vor. In vielen Ländern leben die Alten bei ihren Kindern unter einem Dach. Stell dir jetzt mal 1700 EUR Rente vor. Doch Egoismus und Individualität stehen dem im Wege.

PS: Thread-Titel 10/10

Die Oma ist eine Bilderbuchmydealzerin!

Bekommt 1.700, muss 1.800 bezahlen und hat dann immernoch 100€ Taschengeld zur Verfügung. Die sollte hier mal Dealz posten

Hast du schonmal blindengeld beantragt und ne ambulante Wohnbetreuung? Geht bei der kreisverwaltung oder Stadtverwaltung.. Dann kann sie erstmal noch in den eigenen vier Wänden zurechtkommen. Dann könnte ja noch ein mobiler pflegedienst sich um das waschen usw. Kümmern. Das Geld sollte ja dann reichen

Aus eigener Erfahrung mit meiner Oma, mit Sehrkaftbeinträchtigung, Probleme in der Fortbewegen sollte es auf jeden Fall eine Pflegestufe geben.

Pinguinvalleyvor 9 m

Aus eigener Erfahrung mit meiner Oma, mit Sehrkaftbeinträchtigung, …Aus eigener Erfahrung mit meiner Oma, mit Sehrkaftbeinträchtigung, Probleme in der Fortbewegen sollte es auf jeden Fall eine Pflegestufe geben.


Pflegegrad !

dinoovor 23 m

Die Oma ist eine Bilderbuchmydealzerin!Bekommt 1.700, muss 1.800 bezahlen …Die Oma ist eine Bilderbuchmydealzerin!Bekommt 1.700, muss 1.800 bezahlen und hat dann immernoch 100€ Taschengeld zur Verfügung. Die sollte hier mal Dealz posten


Die bekommt 100€ vom Sozialamt . Leider hast du keine Ahnung vom Thema. Bei Harz 4 bekommst du die Miete auch " gesponsert " also quasi für umsonst....

Meine Oma gibt es leider schon länger nicht mehr, aber ich weiß noch, wie schwierig das damals war bei der Einstufung... Sie war geistig nur noch so mittelmäßig fit und brauchte viel Hilfe von meinen Eltern, weil sie körperlich auch nicht mehr so gut zurecht kam. Hat beim Kaffeekochen das Pulver da reingeschüttet, wo normalerweise das Wasser reinkommt und sich dann gewundert. Meine Eltern haben dann entschieden, dass der Herd ab sofort "kaputt" ist. Schon für alle Seiten eine schwierige Situation. Aber bei der Begutachtung hat sie dann erzählt, sie würde alles noch selber machen und wär noch topfit... zum Glück hat man ihr das nicht geglaubt.
Naja langer Rede kurzer Sinn: Ich kann zwar nicht wirklich helfen aber wünsche dir viel Erfolg.

schmidti111vor 2 h, 36 m

Die bekommt 100€ vom Sozialamt . Leider hast du keine Ahnung vom Thema. B …Die bekommt 100€ vom Sozialamt . Leider hast du keine Ahnung vom Thema. Bei Harz 4 bekommst du die Miete auch " gesponsert " also quasi für umsonst....


Joah so'n toller Hecht wie du bin ich natürlich nicht. Das ist völlig klar

dinoovor 1 m

Joah so'n toller Hecht wie du bin ich natürlich nicht. Das ist völlig klar …Joah so'n toller Hecht wie du bin ich natürlich nicht. Das ist völlig klar


13570567-Oz1AU.jpg

dinoovor 18 m

Joah so'n toller Hecht wie du bin ich natürlich nicht. Das ist völlig klar …Joah so'n toller Hecht wie du bin ich natürlich nicht. Das ist völlig klar

​Nein, Du bist einfach nur dumm. Kannste aber nix für

gutermannvor 4 h, 24 m

In welchem Land ist es den nach Deinem Maßstäben möglich würdevoll zu alt …In welchem Land ist es den nach Deinem Maßstäben möglich würdevoll zu altern ?Ich gebe dir mal meine Meinung vor. In vielen Ländern leben die Alten bei ihren Kindern unter einem Dach. Stell dir jetzt mal 1700 EUR Rente vor. Doch Egoismus und Individualität stehen dem im Wege.



In den Skandinavischen Ländern soll es viel besser organisiert sein.

tf297vor 43 m

​Nein, Du bist einfach nur dumm. Kannste aber nix für


Das von einem der die MyDealz-App benutzt.

jk222vor 13 h, 34 m

Hab ichschon.Die empfehlen einnässen und so.Das will sie aber nicht



Die sind ja wohl völlig bescheuert, welcher Pflegedienst empfiehlt denn so
etwas Men­schen­un­wür­diges.

---

Es ist aber schon so das alles darauf ankommt wie sich deine Oma bei der Überprüfung gibt,
sie muß bei diesem Termin Ihren Stolz zurücknehmen.

Sie muß zugeben das sie Hilfe beim anziehen von Schuhen,Socken,Hose braucht und
aufgrund Ihrer eingeschränkten Bewegung Ihrer Arme sich nicht mehr selber richtig kämmen kann.
Wenn Sie auf Nachfrage vom MDK den Tag und das Datum nicht weiß oder falsch beantwortet hilft das auch.
Außerdem wäscht sie Ihre Wäsche nicht mehr selber sondern die Angehörigen machen das.
Einkaufen, putzen, Haushalt, Arzttermine organisieren usw. machen auch alles die Angehörigen.
Du/Ihr müsst auf jeden Fall Montag sofort den Antrag auf Pflegegrad stellen.
Es ist auch etwas einfacher geworden weil es statt 3 Pflegestufen jetzt 5 Pflegegrade gibt.

Ich habe dreimal Pflegestufe beantragen müssen bis meine Oma diese endlich und auch völlig
zurecht bekommen hat.
Das Problem ist bei den Senioren meistens das die es als eine Prüfung sehen die sie unbedingt
bestehen wollen um zu zeigen wie selbstständig sie noch sind.
Das war auch das große Problem bei meiner Oma, meine Mutter und ich helfen Ihr mindestens
25 Stunden die Woche und als der MDK da war hat Sie jedesmal behauptet sie kriegt
und braucht keine Hilfe weil sie noch alles selber machen kann.





Da kann dir bestimmt ein Volksunternehmen weiterhelfen..

Sag deiner Oma, dass sie ihren Pass weg werfen und sich als Asylbewerber ausgeben soll

gutermannvor 6 h, 42 m

In welchem Land ist es den nach Deinem Maßstäben möglich würdevoll zu alt …In welchem Land ist es den nach Deinem Maßstäben möglich würdevoll zu altern ?Ich gebe dir mal meine Meinung vor. In vielen Ländern leben die Alten bei ihren Kindern unter einem Dach. Stell dir jetzt mal 1700 EUR Rente vor. Doch Egoismus und Individualität stehen dem im Wege.

​Zum einen habe ich nicht gesagt, dass es woanders wesentlich besser ist, aber viele gehen einfach davon aus, dass im Sozialstaat für alles gesorgt wird und es deswegen gar nicht zu großen Problemen kommen kann. Man braucht ja nur einige Kommentare hier betrachten...
Und ja, leider ist die Familien- und Arbeitsstruktur hier nicht gerade förderlich und das mag auch ein Hauptproblem der Sache sein, aber kann der einzelne eben auch nicht ändern.
Du kannst Dir ja gerne mal die höchstens Pflegesätze ansehen und dann ausrechnen, wie oft nach Abzug der anderen Kosten, jemand kommt, um mit Dir auf die Toilette zugehen, wenn du dazu alleine nicht mehr in der Lage bist. Einnässen und 'anderes' sind da praktisch vorprogrammiert. Natürlich kann man auch in ein Heim, dort sieht es dann aber kaum besser aus, weil wir uns hierum alle auch nicht gesorgt haben, bis die Missstände nun weitläufig so groß sind, dass sich endlich Presse darüber lohnt. Wenn du dann noch einen Ehepartner hast, wird die Suche nach einem passenden bezahlbaren Heim noch schwerer.
Auf was es dann in vielen Fällen hinausläuft:
Entweder schließt die Person halbwegs mit dem Leben ab (oder die Angehörigen treffen diese Entscheidung für sie) oder die Familie übernimmt die Pflege über ihre körperlichen und finanziellen Möglichkeiten hinaus (das äußert sich dann so, dass beispielsweise der 80 jährige Ehepartner mit kaputtem Rücken der Person auf die Toilette hilft oder auch die Tochter/der Sohn seinen Job kündigt, um zumindest teilweise entlastend mitzuhelfen.
Viele können sich solche und andere Probleme gar nicht vorstellen bis es dann im eigenem Umfeld passiert (und das wünsche ich niemandem).
Sicherlich gibt es Länder, in denen das noch problematischer ist, aber darauf zielte meine Eingangsbemerkung gar nicht ab, wie schon erwähnt.

schmidti111vor 5 h, 51 m

Die bekommt 100€ vom Sozialamt . Leider hast du keine Ahnung vom Thema.


Also als Hilfe zur Pflege oder wie? Dann hoffen wir mal das die Kinder nicht viel verdienen sonst zahlen die das Stichwort "Elternunterhalt".

Aber ich gebe mal ein zu bedenken: Die Oma ist 95 und soll in eine Wohngruppe. Was glaubt man denn wie alt die Oma wird? Ich mein es sei ihr ja gegönnt eines Tages einfach einzuschlafen, aber so wirklich oft passiert das halt doch nicht.

Man will also in den nächsten maximal 10 Jahren 2 mal die Oma aus ihrem gewohnten Umfeld rausholen. Und ist dann höchstwahrscheinlich noch im Zugzwang und muss sie in ein Pflegeheim stecken was gerade Platz hat.

Da würde ich doch jetzt lieber ein richtig tolles Heim suchen was auch noch super gelegen ist und sie da unter bringen.

MaxFailvor 5 m

​Wenn du dann noch einen Ehepartner hast, wird die Suche nach einem p …​Wenn du dann noch einen Ehepartner hast, wird die Suche nach einem passenden bezahlbaren Heim noch schwerer.


Hilfe zur Pflege nennt sich das. Wenn man das früh genug weiss nimmst ein paar Kredite auf und fertig ist die laube zahlt alles das Amt. Und selbst wenn es überraschend ist, muss man schon ordentlich verdienen um zu zahlen.

Ich kann mich nur wiederholen, in VDK eintreten sich einen Beratungstermin geben lassen und
die kümmern sich fachlich richtig um alles ohne das man seine eigenen Nerven kaputt machen
lassen muss und nehmen sich auch die Zeit die dafür gebraucht wird. Mit Zahnschmerzen geht
man doch auch zum Fachmann Zahnarzt und nicht zum Systemgastronomen.

Hier stehen einige Richtige Dinge und auch sehr viel Blödsinn.

JohnnyBonjournovor 10 m

Hilfe zur Pflege nennt sich das. Wenn man das früh genug weiss nimmst ein …Hilfe zur Pflege nennt sich das. Wenn man das früh genug weiss nimmst ein paar Kredite auf und fertig ist die laube zahlt alles das Amt. Und selbst wenn es überraschend ist, muss man schon ordentlich verdienen um zu zahlen.

​Wie man vermuten kann, habe ich das alles in der eigenen Familie schon durch und es ist eben nicht alles so reibungslos und einfach möglich, wie du dir das vorstellst.
Aber darum geht es auch gar nicht, ich wollte lediglich ausdrücken, dass die Intention des TE sich sogar über mydealz zu informieren, um möglichst alle Informationen (auch die inoffiziellen) zu bekommen, äußerst nachvollziehbar ist, da eben nicht alles schon irgendwie seinen Lauf nimmt und man automatisch mit dem besten (oder zumindest einem zumutbaren) Ergebnis dasteht.
Dein Kommentar zeigt ja schon auf, dass es eine Menge verschiedener Wege gibt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Douglas Geschenkgutschein noch gegen Holding (Thalia, Christ) Gutschein tau…22
    2. Erfahrung mit ebay Verkauf von USK18 Artikeln1123
    3. Vorankündigung: Bald startet eine neue Outletaktion beim Mediamarkt11
    4. o2 business xl Vertrag außerhalb EU Internet im Ausland712

    Weitere Diskussionen