Haftpflichtversicherung für Fahrneulinge

ich suche eine kostengünstige Haftpflichtversicherung für einen alten Gebrauchtwagen für fahrneulinge (da ist ja die Versicherung teurer als für ältere führerscheininhaber)
habt ihr da nen tipp welche Versicherung dafür in frage käme?

eig suche ich ne Empfehlung ohne die versicherung von jmd anderem zu übernehmen (eltern, verwandte, usw.)

Hochachtungsvoll
-Chickenking

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

Edit
- Chickenking

21 Kommentare

ich würde zu einer Versicherung der Eltern gehen und dort das Fahrzeug über ein Elternteil auf deinen Namen verichern (komisch, aber das geht). So startest du mit weniger Prozenten. Danach kannst du immer noch wechseln
Oder übernehme Prozente von Bekannten, oder so

check24.de schauen, bei der Versicherung der eltern nachfragen, freundin ist z.b. niedrig eingestiegen, da ihre mehrere Versicherungen beim selben Anbieter hat

domidom

ich würde zu einer Versicherung der Eltern gehen und dort das Fahrzeug über ein Elternteil auf deinen Namen verichern (komisch, aber das geht). So startest du mit weniger Prozenten. Danach kannst du immer noch wechseln Oder übernehme Prozente von Bekannten, oder so



Man muss sich aber bewusst sein, dass bei einem späteren Wechsel der neue Versicherer die Sondereinstufung nicht übernimmt.

am besten ist wenn du von irgendjemand die prozente übernehmen kannst (z.b. oma welche nicht mehr fährt, geht 3 jahre rückwirkend noch), denn dann läuft die Versicherung auf deinen namen und du startest gleich mit den prozenten deiner oma (bzw. wenn du erst 3 jahre den lappen hast dann mut sf3, auch wenn die oma sf25 hatte).

nicomey71

am besten ist wenn du von irgendjemand die prozente übernehmen kannst (z.b. oma welche nicht mehr fährt, geht 3 jahre rückwirkend noch), denn dann läuft die Versicherung auf deinen namen und du startest gleich mit den prozenten deiner oma (bzw. wenn du erst 3 jahre den lappen hast dann mut sf3, auch wenn die oma sf25 hatte).




Ist aber von Versicherer zu Versicherer Unterschiedlich.
Prinzipiel muss man aber einfach sagen, dass jemand, der mit Maximum Prozenten anfangen muss. Echt die A Karte hat (hatte jemanden im Bekanntenkreis). Wenn man weder Eltern noch Verwandte Bekannte hat, die einen mit ins Boot holen, zahlt man sich dumm und dusselig. Da helfen auch 40 € Qipu nicht.

ich würde sagen, die ersten 3-4 Jahre keinen PS-starken PKW fahren.

nicomey71

am besten ist wenn du von irgendjemand die prozente übernehmen kannst (z.b. oma welche nicht mehr fährt, geht 3 jahre rückwirkend noch), denn dann läuft die Versicherung auf deinen namen und du startest gleich mit den prozenten deiner oma (bzw. wenn du erst 3 jahre den lappen hast dann mut sf3, auch wenn die oma sf25 hatte).




wir haben vor 4 jahren bei 140% angefangen und unser audi kostete mit teilkkasko ohne selbstbeteiligung auch nur 80 euro im monat, jetzt bei 45% (neue Regelung kostet er noch 40 euro, also nach 4 schadensfreien jahren)

und es gibt viele eltern die wollen nicht das sie steigen wenn der sohn einen unfall baut, finde ich so auch richtig, wer nen auto will soll selbst schauen wie er an ne günstige versicherung kommt.

einfach mal nur 6000 km angeben spart man sich gleich 150 euro als fahranfänger, dann garagenauto angeben, und man sollte nicht unter 23 sein^^

achja zum audi ohne teilkasko hätte der nur 60 euro im monat bei 140% gekostet also fahranfänger was ist daran teuer? bei 80% zahlste immer noch deine 45-47 euro im monat^^ also nix gespart aber wenn unfall ist gibts stress in der familie

nicomey71

am besten ist wenn du von irgendjemand die prozente übernehmen kannst (z.b. oma welche nicht mehr fährt, geht 3 jahre rückwirkend noch), denn dann läuft die Versicherung auf deinen namen und du startest gleich mit den prozenten deiner oma (bzw. wenn du erst 3 jahre den lappen hast dann mut sf3, auch wenn die oma sf25 hatte).



Du zahlst fast 1000 Euro im Jahr für deine KFZ-Versicherung?! Respekt...

Frag deine Eltern ob der Wagen als Zweitwagen laufen kann. Habe ich mit meinem Bruder auch so gemacht und es hat sich gelohnt.

Genau, als Zweitwagen anmelden, dann startest Du mit 120%.
Ansonsten schau doch mal in diesen Ratgeber.

nicomey71

am besten ist wenn du von irgendjemand die prozente übernehmen kannst (z.b. oma welche nicht mehr fährt, geht 3 jahre rückwirkend noch), denn dann läuft die Versicherung auf deinen namen und du startest gleich mit den prozenten deiner oma (bzw. wenn du erst 3 jahre den lappen hast dann mut sf3, auch wenn die oma sf25 hatte).



das Problem, wenn man die Versicherung mit falschen angaben betrügt (andere km-leistung angeben bzw. falsche angaben zum abstellort) ist, dass sie bei einen schaden möglicherweise nicht zahlen. und haftlflichtschäden gehen schnell in die 100.000, wenn ein Personenschaden vorliegt und nicht nur ein blechschaden (der auch in die hunderttausende gehen könnte). das risiko würde ich nicht eingehen!

nicomey71

am besten ist wenn du von irgendjemand die prozente übernehmen kannst (z.b. oma welche nicht mehr fährt, geht 3 jahre rückwirkend noch), denn dann läuft die Versicherung auf deinen namen und du startest gleich mit den prozenten deiner oma (bzw. wenn du erst 3 jahre den lappen hast dann mut sf3, auch wenn die oma sf25 hatte).



Haftpflichtschäden (edit)

Frag mal bei der Itzehoer nach bzw. rechne mal auf deren Seite durch. Die machen nicht groß Werbung, sind aber von den Konditionen teils echt super, auch für Fahranfänger.

Fahranfänger

coch

Fahranfänger


wenn Du einen Führerschein hast, warst auch Du einmal Fahranfänger, nicht vergessen.

Ich muss sagen dieses Zweitwagen versichern geplapper nicht zutrifft wenn du 3 Jahre den Führerschein hast. Bei meiner Freundin war es egal wie wir es probiert haben auf sie alleine war es doch immer am günstigsten. Und der Oma die ohne Rabatt abluxen ist der dämlichste Vorschlag überhaupt da nimmst lieber ihre hohen Rabatte und lässt dich als Fahrer eintragen. das kann bei einem altvertrag und nehm guten Vertreter einbriesen Ersparnis sein. Den Rabatt kannst eh irgendwann erben
Check24 gibt dir nen Überblick den ein oder anderen Direktversicherer musst noch selber durchgehen wie Huk24 und Cosmos das waren in meinem Fall die günstigsten. Lass dir das von nem gelernten Vers.Vertreter sagen

coch

Fahranfänger


Gut, dass ich alt und vergesslich bin

*nicht*


hast ja Recht...

Du zahlst fast 1000 Euro im Jahr für deine KFZ-Versicherung?! Respekt...



Kommt immer drauf an, wie viel Pferdchen der Hobel so antreibt. Ich bin nächstes Jahr auch bei über 1000, weil die SF bei Haftpflicht und Kasko steigt. Nicht jeder fährt Lupo.

Günstigste Kombination ist in der Regel wenn

a) Halter = Versicherungsnehmer ist
b) VN Alleinfahrer ist
c) Zwischen Erstzulassung und Zulassung auf einen selbst nur wenige Jahre liegen
d) wenig Km gefahren werden

Fahrzeuge mit einer niedrigen Typklasse sind zum Beispiel:

-Smart Fortwo
-Renault Twingo

Typklassen sind im Typklassenverzeichnis beim GDV hinterlegt.

Viele Versicherer bieten eine Führerscheinregelung (FS länger als 3 Jahre) an oder wenn deine Eltern dort ein Auto versichert haben und stufen dich mit SF 1/2 ein.

Dann kann man den Vertrag meistens noch auf den 01.07.14 rückdatieren lassen, somit fährst du bei Unfallfreiheit ab 01.01.15 schon mit SF1.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, wenn deine Eltern hoch genug sind, dir ein paar Jahre abzugeben und dann als Zweitwagen laufen zu lassen mit den abgegeben Jahren. Oder war jedenfalls bei mir und dem Zweitwagen so, habe weil ich Summe X als SF hatte, den Zweitwagen gleich auf SF2 gestuft bekommen. Versuch es mal bei der HUK, bzw. evtl. auch bei der Nürnberger!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wer kann mir was zu einen gesperrten Händler sagen?1011
    2. SoundCloud Go in Deutschland gestartet - Gratis-Nutzer sehen und hören zukü…45
    3. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen2025
    4. HDCP Wichtig? Sony STR-DH540, PS4Pro - Phillips UHD11

    Weitere Diskussionen