Handeln in der Apotheke

32
eingestellt am 26. Jun 2015
ich war gestern in einer Apotheke um mir eine Packung "Aspirin Effect" (aka Festival-Frühstück) zu kaufen. Die junge Dame hinter dem Tresen scannte eine 10er Packung und sagte ohne mit der Wimper zu zucken "6,12 € Bitte". Worauf ich sagte dass mir das zu teuer ist und ich auf dem Absatz kehrt machte und den Laden verlassen wollte. "Halt, warten Sie. Was zahlen sie denn sonst?" rief sie mir hinterher. Ich drehte mich wieder um und anwortete "So um die 4,80 € vor Ort, 4,00 € im Versand". Daraufhin blickte sie noch einmal in ihren Rechner und erwiderte "Ich kann Sie Ihnen für 4,31 € lassen". Als alter MyDealzer habe ich natürlich sofort zugeschlagen und ausserdem noch einen ganzen Beutel mehr oder weniger brauchbaren Proben und Zugaben dazu bekommen. Ich hatte bisher nicht gewusst, dass deutsche Apotheken in Punkto Preisgestaltung mit orientalischen Bazaren vergleichbar sind :-).

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

...manchen ist einfach nichts zu peinlich....

Handeln ist gut und wichtig.
Die Margen bei den apos sind bei rezeptpflichtigen Medikamenten riesig. Bei rezeptfreien sollte man immer handeln.
Nehmen wir mal ein Verhütungsmittel (Pille) pro Monat gerechnet. AEP kostet 5,96 inkl. Märchensteuer. AVP 17,77€. Pervers oder? Häufig haben die nicht mal die Pillen auf Lager. Sprich: man muss zwei mal hindappen. Service ist was anderes.

Bei den gängigen Medikamenten bekommen die Apos sogar Mengenrabatt (die empfehlen also immer das Zeug, was vorne in der Vitrine drin steht). Darum nach Generika fragen.
anderes Beispiel: ROCHE POSAY Effaclar Tiefenreinigende Waschcreme PZN: 3209166. AEP 7,19€ AVP im Netz 7,14€. In der Apo irgendwas um die 9,50€. Für 7,50 können es nahezu alle Apos raus geben.

Bei der Aspirin Effect möchte ich es mal nicht näher erläutern, weil ich dann wieder einen Anfall bekomme. Zur Info: es gibt inzwischen gut 7 Generika, die bis zu 90% günstiger sind.
Zum Inhalt: Acetylsalicylsäure. (kann als Nebenwirkung auch Kopfschmerzen verursachen).
Nimm dann doch lieber eine Ibuprofen, iss dazu noch etwas vitamin und mineralienhaltiges statt dein Geld in nutzlose Pharmadrogen (Aspirin Effekt) zu investieren.

seitdem wir fast nur noch Puten und Hähnchenfleisch essen, brauchen wir gar keine Medikamente mehr

Verfasser

maxii

Das klappt aber auch nur bei wenigen Apotheken die meisten werden dich wohl nur komisch anschauen wenn du handeln willst


Wenn ich mir angucke wieviele Apotheken es bei mir der Fußgängerzone gibt (dürften so 6-8 Stück sein), werde ich es mir jetzt zum Sport machen die gegeneinander auszuspielen :-). Glücklicherweise brauche ich deren Angebote und Dienstleistungen dank der MyDealz Cola- und Nutelladiät nicht so häufig in Anspruch zu nehmen.
32 Kommentare

Das klappt aber auch nur bei wenigen Apotheken die meisten werden dich wohl nur komisch anschauen wenn du handeln willst

Handel beim Apotheker ist eigentlich nix anderes als coupons einlösen
Es benötigt nur eine gewisse coolness X)

Verfasser

maxii

Das klappt aber auch nur bei wenigen Apotheken die meisten werden dich wohl nur komisch anschauen wenn du handeln willst


Wenn ich mir angucke wieviele Apotheken es bei mir der Fußgängerzone gibt (dürften so 6-8 Stück sein), werde ich es mir jetzt zum Sport machen die gegeneinander auszuspielen :-). Glücklicherweise brauche ich deren Angebote und Dienstleistungen dank der MyDealz Cola- und Nutelladiät nicht so häufig in Anspruch zu nehmen.

...manchen ist einfach nichts zu peinlich....

schmidti111

...manchen ist einfach nichts zu peinlich....



Was genau soll daran peinlich sein?

Handeln ist gut und wichtig.
Die Margen bei den apos sind bei rezeptpflichtigen Medikamenten riesig. Bei rezeptfreien sollte man immer handeln.
Nehmen wir mal ein Verhütungsmittel (Pille) pro Monat gerechnet. AEP kostet 5,96 inkl. Märchensteuer. AVP 17,77€. Pervers oder? Häufig haben die nicht mal die Pillen auf Lager. Sprich: man muss zwei mal hindappen. Service ist was anderes.

Bei den gängigen Medikamenten bekommen die Apos sogar Mengenrabatt (die empfehlen also immer das Zeug, was vorne in der Vitrine drin steht). Darum nach Generika fragen.
anderes Beispiel: ROCHE POSAY Effaclar Tiefenreinigende Waschcreme PZN: 3209166. AEP 7,19€ AVP im Netz 7,14€. In der Apo irgendwas um die 9,50€. Für 7,50 können es nahezu alle Apos raus geben.

Bei der Aspirin Effect möchte ich es mal nicht näher erläutern, weil ich dann wieder einen Anfall bekomme. Zur Info: es gibt inzwischen gut 7 Generika, die bis zu 90% günstiger sind.
Zum Inhalt: Acetylsalicylsäure. (kann als Nebenwirkung auch Kopfschmerzen verursachen).
Nimm dann doch lieber eine Ibuprofen, iss dazu noch etwas vitamin und mineralienhaltiges statt dein Geld in nutzlose Pharmadrogen (Aspirin Effekt) zu investieren.

schmidti111

...manchen ist einfach nichts zu peinlich....


Jo, zum Beispiel derlei sinnfreie Kommentare.

Verfasser

JEH1985

Zum Inhalt: Acetylsalicylsäure. (kann als Nebenwirkung auch Kopfschmerzen verursachen). Nimm dann doch lieber eine Ibuprofen, iss dazu noch etwas vitamin und mineralienhaltiges statt dein Geld in nutzlose Pharmadrogen (Aspirin Effekt) zu investieren.


Vitamine und Mineralien sind doch schon genug im Bier, oder? Vorteil bei den Efect-Dingern ist hier nur die Möglichkeit das Zeug auch ohne Wasser einzunehmen. Wenn es da auch Generika gibt, bin ich für Vorschläge immer offen.

seitdem wir fast nur noch Puten und Hähnchenfleisch essen, brauchen wir gar keine Medikamente mehr

Verfasser

schmidti111

...manchen ist einfach nichts zu peinlich....


Man kann es auch Marktwirtschaft nennen.

Bei Grippostad habe ich das mal gemacht.
5,45 in meiner normalen Apotheke zu 10,49 bei der auf Arbeit fand ich da auch etwas frech

Sehr schön!

So wie der TE handel ich übrigens auch:
1. Preis erfragen
2. Sagen, dass es zu teuer ist
3. Gehen und lauschen

Und dass das hier geklappt hat, ist ziemlich cool.
Im Umkehrschluss frech, wie dort irgendwelche Preise aufgerufen werden.

Zukünftig werde ich da auch Preise vergleichen. Danke!

nice info

top

Einem guten Apotheker der mir beratend sofort hilft, gebe ich gerne einen oder zwei Euro mehr. Das kann leider der online Handel noch nicht und schon gar nicht sofort. Das sollte man im Hinterkopf behalten.

Verfasser

Toastbrot

Einem guten Apotheker der mir beratend sofort hilft, gebe ich gerne einen oder zwei Euro mehr.


Mir auch, aber die gibt es nicht mehr. Gerade nach der Erfahrung gestern fühle ich mich wieder einmal bestätigt mit meinem Vorurteil das im gesamten Gesundheitswesen eine einzige Abzocke herrscht. Angefangen von der Pharmaindustrie über Ärzte die einem unsinnige IGEL verkaufen wollen bis zu Apotheken die ihre Preis auswürfeln oder vom Erscheinungsbild des Kunden abhängig machen. Apropos: gilt für Apotheken eigentlich keine Preisauszeichnungspflicht?

Wenn Du sofort was benötigst und keine andere Apotheke
in der Nähe ist die offen hat dann kann das allerdings etwas peinlich werden
wenn man dann 2 Minuten später wieder angekrochen kommt
weil Keiner hinterher gerufen hat.
"Ich habe es mir jetzt doch anders überlegt. Bitte verkaufen sie mir die Packung zum Wucherpreis!"


Verfasser

burrick

Wenn Du sofort was benötigst und keine andere Apotheke in der Nähe ist die offen hat


Wie schon gesagt, 6-8 Apotheken in einem Umkreis von < 900 Metern. Das sind genau die, die auf dem platten Land fehlen... Ich frage sowieso schon seit Jahren wovon die alle (über-)leben...

StPaulix

Wie schon gesagt, 6-8 Apotheken in einem Umkreis von < 900 Metern. Das sind genau die, die auf dem platten Land fehlen... Ich frage sowieso schon seit Jahren wovon die alle (über-)leben...



Zum einen wegen der enormen Margen und zum anderen, weil es eben auch Leute gibt, die nur alle Jubeljahre in eine Apotheke gehen - und zwar wenn es ihnen wirklich dreckig geht und dann steht denen meist nicht die Laune nach feilschen, sondern danach so schnell es geht gesund zu werden.

Heißt nicht ohne Grund "Apothekenpreise"

maxii

Das klappt aber auch nur bei wenigen Apotheken die meisten werden dich wohl nur komisch anschauen wenn du handeln willst


Genau deshalb, wenn du dein Zuckerkonsum nicht veränderst, wirst du in der Apotheke Dauergast werden.

Verfasser

gutermann

Genau deshalb, wenn du dein Zuckerkonsum nicht veränderst, wirst du in der Apotheke Dauergast werden.


Warum bloß, muß man Ironie in Deutschland immer speziell kennzeichnen?

gutermann

Genau deshalb, wenn du dein Zuckerkonsum nicht veränderst, wirst du in der Apotheke Dauergast werden.


In der Schweiz, Österreich, Kroatien sowie in Rumänien wird das nicht anders sein.

StPaulix

Wie schon gesagt, 6-8 Apotheken in einem Umkreis von < 900 Metern. Das sind genau die, die auf dem platten Land fehlen...


Du würdest dich wundern, wieviele Apotheken es hier auf dem platten Land gibt

Hier in der Stadt hats auch mehr Apotheken als Einwohner

Verfasser

StPaulix

Wie schon gesagt, 6-8 Apotheken in einem Umkreis von < 900 Metern. Das sind genau die, die auf dem platten Land fehlen...


Ich habe mich ein wenig verschätzt, es sind 17 (!) Apotheken im Umkreis mit einem Radius von 1000 m.

ich hab mal bei nem malariatest einen für meinen kumpel mit rausgehauen, 2:1 sozusagen in einer Notaufnahme. War allerdings in Dar es Salaam oO

JEH1985

Handeln ist gut und wichtig. Die Margen bei den apos sind bei rezeptpflichtigen Medikamenten riesig. Bei rezeptfreien sollte man immer handeln. Nehmen wir mal ein Verhütungsmittel (Pille) pro Monat gerechnet. AEP kostet 5,96 inkl. Märchensteuer. AVP 17,77€. Pervers oder? Häufig haben die nicht mal die Pillen auf Lager. Sprich: man muss zwei mal hindappen. Service ist was anderes.



Bestell die doch im Ausland (z.B. Holland) oder Online (z.B dred), billiger und ohne Rezept.

JEH1985

Handeln ist gut und wichtig. Die Margen bei den apos sind bei rezeptpflichtigen Medikamenten riesig. .... Nehmen wir mal ein Verhütungsmittel (Pille) pro Monat gerechnet. AEP kostet 5,96 inkl. Märchensteuer. AVP 17,77€. Pervers oder? Häufig haben die nicht mal die Pillen auf Lager. Sprich: man muss zwei mal hindappen. Service ist was anderes. Bei den gängigen Medikamenten bekommen die Apos sogar Mengenrabatt (die empfehlen also immer das Zeug, was vorne in der Vitrine drin steht). Darum nach Generika fragen.



Du wirfst hier ein paar Sachen in einen Hut. Für verschreibungspflichtige Medikamente sind die Preise fix (auch wenn man über die Apothekenzuschläge meckern kann). siehe Info BMG .
Bei Generika handelt es sich ja um andere Produkte (wenn auch mit gleichem Wirkstoff). Dass diese weniger kosten als die Originalpräparate ist dann klar. Ist aber kein Rabatt im engeren Sinne.

JEH1985

Handeln ist gut und wichtig. Die Margen bei den apos sind bei rezeptpflichtigen Medikamenten riesig. .... Nehmen wir mal ein Verhütungsmittel (Pille) pro Monat gerechnet. AEP kostet 5,96 inkl. Märchensteuer. AVP 17,77€. Pervers oder? Häufig haben die nicht mal die Pillen auf Lager. Sprich: man muss zwei mal hindappen. Service ist was anderes. Bei den gängigen Medikamenten bekommen die Apos sogar Mengenrabatt (die empfehlen also immer das Zeug, was vorne in der Vitrine drin steht). Darum nach Generika fragen.



Wenn man keine Ahnung hat.....
Kennst du den Unterschied zw, AEP und AVP? Ja? Dann am besten Klappe halten und deinen Komment löschen

JEH1985

Wenn man keine Ahnung hat..... Kennst du den Unterschied zw, AEP und AVP? Ja? Dann am besten Klappe halten und deinen Komment löschen



Sind ja wieder nette Menschen hier unterwegs.
Ich bin ja zuletzt davon ausgegangen, dass der Unterschied (bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln) 3 % auf AEP + 8,35 Euro betragen würde. Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren (wenn es im vernünftigen Ton ist und vielleicht sogar mit Quellen belegt ist).

JEH1985

Wenn man keine Ahnung hat..... Kennst du den Unterschied zw, AEP und AVP? Ja? Dann am besten Klappe halten und deinen Komment löschen




ok. du hast keine Ahnung. Dann lass künftig auch deine irrsinnigen Aussagen und inhaltsleeren Links.

Alle Groß-Lieferanten wie z.B.
gehe.de
phoenixgroup.eu
haben unterschiedliche Preise. Denen ist es scheiß egal ob das Produkt verschreibungspflichtig ist oder nicht.
Das Gesetz der Wirtschaft zählt hier: Je mehr man als Einkäufer/Apo bestellt, desto eher kann man Preise verhandeln (das passiert sogar unterjährig mehrfach, wenn man es geschickt anstellt).
Oder glaubst du, dass große Unikliniken, die täglich LKW Ladungen an scheiß teuren Pharmaka und Produkten zum Preis kaufen, die auch der Horst oder Ali von nebenan in der Apo zahlen muss?!
Mein Gott in welchem Tiki-Taka vernünftigen Ton-Kinderland lebst du ?

Im Normalfall sollte jede Apo mit mindestens zwei Groß-Lieferanten zusammen arbeiten da viele Produkte kurzfristig ausverkauft sein können. Was glaubst du denn wie Preise schwanken, wenn Hersteller weniger produzieren? Zwei Lieferanten bedeutet für die Apo mindestens zwei unterschiedliche Preise zur gleichen Zeit.

Willst du Belege? Mach n Praktikum in einer Apotheke, bewirb dich im strategischen Einkauf bwm.sanacorp.de/Web…264
gehe.de/kar…tml
jobs.celesio.com/por…op0
oder lies dich schlau. Das Netz ist voller Belege.

Ich bin raus.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text