ABGELAUFEN

Händler schickt unaufgefordert Paket - Was tun?

Moin,

ich hab da mal ne Frage. Ich habe Anfang ds Jahres mal etwas bei einem Ersatzteilelieferanten für mein Auto bestellt, habe damals auch alles bekommen, ein Teil jedoch gem. Ferabsatzgesetz storniert.

War auch alles gut. Nun habe ich Anfang Oktober ein Paket von denen bekommen wo dieses Ersatzeil wieder drinne war. Mit ner Rechnung zur Überweisung.

Ich habe da dann angerufen, dann hieß es ja, schicken Sie das Ding doch zurück, da sei den Leuten ein Fehler unterlaufen.

Ich habe gesagt dass ich auf meine Kosten keinen Rückversand vornehme, sondern die gefälligst einen Versandaufkleber zuschicken sollen.

Daraufhin hieß es vom Mitarbeiter O-Ton man würde das intern absprechen und sich per Mail bei mir melden.

Seitdem habe ich nun nix mehr gehört, und bin auch Ende des Monats umgezogen, sprich die Anschrift hat sich geändert. Was muss ich nun machen? ich seh nicht ein, denen da hinterher zu telefonieren und auf meine Kosten da irgendwas zurück zu schicken.

Ich habe schließlich keinerlei Kaufvertrag mit der Firma offen. Die rühren sich einfach nicht. Keine Mahnung, keine Mail, kein Anruf... Nix.

Wir reden hier von einem Warenwert von um die 70€.

21 Kommentare

Unfrei zurückschicken?

kimo

Unfrei zurückschicken?


Da wurde mir gesagt, sie würden das Paket nicht annehmen od. mir die Portkosten berechnen.

glaube kannst das paket zeitraum x im keller liegen lasen. wenn sie sich nicht melden (und eine abholung beauftragen oder dir nen aufkleber zukommen lassen usw.), gehört es dann nach nem jahr oder so dir. wann genau, fragst mal den RA da oben ^^


hmm das nächste mal erst gar nicht annehmen. du kannst es auch nachträglich verweigern, wenn es ein nachbar angenommen hat. ich würde denen jetzt ne infomail schicken, wenn sie noch interesse an ihrem produkt haben liegt es bei dir zur abholung bereit. sollen se nen dhl-mensch vorbeischicken oder es lassen. du musst da nichtmal zur post :-) warum solltest du auch, du hast bisher sehr freundlich reagiert. ich würde es nicht wegschmeißen oder so, aber wenn sie es wollen, sollen sie es holen :-)

Du musst es nicht einmal zurücksenden. DU hast gesagt, was Sache ist, die wissen Bescheid, Ende. Entweder die holen es ab (durch DHL, Hermes, UPS oder wer auch immer) oder die senden dir die Frankierung zu. Mehr solltest du nicht machen, denn es ist nicht dein Problem.

Letztlich hat er doch wenns hart auf hart kommt gar nichts in der Hand. Er kann maximal nachweisen, dass ein Telefonat stattgefunden hat - wenn der MA sich an den Inhalt aber nicht erinnert oder erinnern mag, hat gar nichts stattgefunden.

Wenn man bedenkt, dass dich der Rückversand 5,90 (vers. Paket) kostet, du nun aber hier deine (scheinbar weniger kostbare) Zeit verschwendest - würde ich einfach sagen: Schick's auf deine Kosten zurück und gut.

Zusätzlich bittest du in einem kurzen Brief darum, dass sie dir den Rückversand erstatten. Tun sie das, freut es mich für dich - tun sie es nicht, verbuch es unter Lehrgeld.

Und fürs nächste Mal: Der Ton macht die Musik.

Ich habe gesagt dass ich auf meine Kosten keinen Rückversand vornehme, sondern die gefälligst einen Versandaufkleber zuschicken sollen.


@Veannon: Nein, die Firma ist unfähig. Um sicherzugehen kurz ne Mail zu schreiben, muss auch nicht freundlich sein, entweder bekommst du nen Rücksendeaufkleber oder du lässt das Paket im Keller verrotten.

Ich würde noch zusätzlich Lagerkosten einfordern!

Ich habe gesagt dass ich auf meine Kosten keinen Rückversand vornehme, sondern die gefälligst einen Versandaufkleber zuschicken sollen.



Fassen wir mal zusammen, ich rufe freundlicherweise bei dem Unternehmen an, und signalisiere, das ich bereit bin Zeit zu investieren um deren Fehler auszubügeln? Nachdem mir dann noch gesagt wird ich solle es auf meine Kosten zurück schicken soll ich noch freundlich bitte bitte sagen?

Ich glaube es geht los!Ich werde mal meine Rechtschutz heute abend anrufen die haben ebenfalls eine kostenlose Hotline, wie mir meine Frau gerade mitteilte *facepalm*.

Wenn es "hart auf hart" käme hätte die besagte Firma nichts in der Hand da ich keinen Kaufvertrag mit diesen abgeschlossen habe. Ohne rechtlich bindendes Geschäft sehe ich mich nicht in der Pflicht.

milky84

hmm das nächste mal erst gar nicht annehmen. d


Ich kriege im Monat viele Lieferungen die größtenteils meine Frau annimmt. Ich führe darüber keine genaue Strichliste darüber von daher, ist das mit dem nicht annehmen mal erstmal nicht so leicht.

Veannon

Zusätzlich bittest du in einem kurzen Brief darum, dass sie dir den Rückversand erstatten. Tun sie das, freut es mich für dich - tun sie es nicht, verbuch es unter Lehrgeld.


Was soll ich denn bitte da unter Lehrgeld verbuchen? Dass ich eine Ersatzteilbestellung für mein Auto bei dem Unternehmen getätigt habe?

Pischi

Ohne rechtlich bindendes Geschäft sehe ich mich nicht in der Pflicht.


Bist du auch nicht. schreib denen ne mail, dann haben sie deine mail adresse und dann sollen die sich melden. mach dir kein stres mit rechtschutz usw. das verursacht nur kosten für deine rechtschutz und dir kostet es zeit. mehr als die nochmal anschreiben würd ich jetzt nicht machen. bevor du es wegwirfst kannst du denen noch eine frist setzen (man kann ja nett sein und sagen 1monat). du machst das schon richtig

Pischi

Ohne rechtlich bindendes Geschäft sehe ich mich nicht in der Pflicht.



Meine Rechtschutz kann ich kostenfrei anrufen, und telefonische RA Beratung in Anspruch nehmen. Daher werde ich da nochmal anrufen. Weg werfen des Paketes bestimmt nicht. Ich sprech erstmal mit der Rechtschutz wobei beim o.g. Link eigentlich eindeutig erklärt worden ist wie man sich in einem solchen Fall verhalten soll.

Warum wegwerfen ?

da wird wahrscheinlich ein Missverständnis vorliegen, oder der Mitarbeiter hat einfach seinem Chef nichts gesagt - liegt doch im
Interesse der Firma das Teil zurückzubekommen.

Als mir was nicht bestelltes geschickt wurde habe ich direkt dem Geschäftsführer gemailt und in 12 Stunden wurde ich freundlich kontaktiert, man hat sich bedankt und Paketkleber mitgesandt, sogar die Abholung bei mir zu Hause angeboten.

Laut meinen Recherchen geht das Teil aber NIE in mein Eigentum über und ich darf es weder wegwerfen, benutzen oder sonst abwerten, wenn ich es nicht bezahlen will...

Viel zu viel Aufwand wegen 5,90

Du hast echt keine anderen Probleme, Krankheiten, Auseinandersetzungen und gleichzeitig zu viel Zeit.

PS: Ich zweifel nicht daran, dass du im Recht bist.

PPS: Du verursachst dennoch Kosten bei deiner RV, wenn du bei der Hotline anrufst - aber wegen 5,90 - HEY, wofür hat man sowas sonst, wa? Am besten noch ohne Selbstbeteiligung, damit man auch wegen jedem Scheiß mit der RV drohen kann, richtig?

Veannon

Viel zu viel Aufwand wegen 5,90Du hast echt keine anderen Probleme, Krankheiten, Auseinandersetzungen und gleichzeitig zu viel Zeit.PS: Ich zweifel nicht daran, dass du im Recht bist.PPS: Du verursachst dennoch Kosten bei deiner RV, wenn du bei der Hotline anrufst - aber wegen 5,90 - HEY, wofür hat man sowas sonst, wa? Am besten noch ohne Selbstbeteiligung, damit man auch wegen jedem Scheiß mit der RV drohen kann, richtig?


Man, da spar ich mir ja meinen Psychiater - Persönlichkeitsanalysen durch Kristallkugel und Brustvergrößerung durch Hand auflegen - das MyDealz Gesundheitssystem hat für jeden etwas dabei.

Wer Ironie findet darf sie behalten :P

Getroffene Hunde bellen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?1415
    2. Suche Telekom DSL Angebot46
    3. Wie BestChoice-Gutschein zum Amazon/Mediam Markt/Saturn/Pripaid umwandeln?33
    4. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker511

    Weitere Diskussionen