Handy auf eBay verkauft, neuer Käufer heute angemeldet. Gefahr für mich via Paypal?

Hallo zusammen,

ich habe ein Handy für ca. 120€ per Sofort-Kauf auf eBay verkauft.
Der Käufer ist neues Mitglied und hat sich erst heute angemeldet. Er hat umgehend per Paypal bezahlt.

Muss ich da irgendetwas befürchten? Die heutige Anmeldung extra für eBay sind etwas merkwürdig, finde ich.


Besten Dank für eure Ratschläge!

Beste Kommentare

Am Ende kann es trotzdem immer heißen: Paypal-Konto wurde gehackt und *schwupps* weg ist das Geld. Wer Paypal als Verkäufer anbietet lebt immer gefährlich.

Auf jeden Fall IMEI notieren und ggf. Fotos oder ein Video vom Verpacken machen.

Erfahrene Verkäufer bieten kein paypal an. Wenn du den Fehler schon gemacht hast, muss du mit der Konsequenz rechnen: der Käufer kann dir völlig berechtigt eine negative Bewertung geben und dasselbe Handy im Laden kaufen und dich auf Erstattung der Preisdifferenz verklagen.

Es ist nichts ungewöhnliches, dass jemand bei ebay ein Handy gefunden hat, und sich aus diesem Anlass angemeldet hat, um Handy zu kaufen. Muss er aus diesem Grund diskriminiert werden, und per Telefon etwas beweisen?

Auch ebay-konten , die schon 10 Jahre bestehen, könnten gehackt werden, dort ist risiko nicht weniger, als bei einem frischen Konto.



UlfUlf

Ich habe ihm geschrieben mit der Bitte um ein Telefonat morgen. Wenn er es nicht macht, versuche ich den Kauf zu stornieren und zahle das Geld per Paypal zurück. Vielen Dank Mydealzer

45 Kommentare

..nö

Prüf die Email Adresse mal. Hatte sowas mal als Käufer. War im Endeffekt ne Wegwerf-Mail

Das Dingen heißt KÄUFERschutz. Merkst du was?

Streng doch mal ein bisschen deine Zellen an, was passiert, wenn der Käufer das Gerät hat. Nur so als Beispiel.
Klar, kann auch alles gut gehen.

Es ist doch nicht die erste Diskussion um eBay und Paypal.

Redaktion

Verschick es versichert gemäß Verkäuferschutz und lies Dir einmal diese Seite durch:

paypal.com/de/…ion


Versenden Sie bitte nur mit Versandbeleg.
Verwenden Sie nur die vom Empfänger bei uns hinterlegte Adresse.
Verschicken Sie den Artikel innerhalb von sieben Tagen so, dass wir den Versand nachvollziehen können.
Beschreiben Sie den Artikel zutreffend.

Verfasser

Das Handy ist neu und in OVP mit Rechnung. Angeboten zum Selbstkostenpreis.

Da kann es wohl kaum schwierigkeiten geben mit Defekt etc.
Trotzdem habe ich ein flaues Gefühl..

Auf jeden Fall IMEI notieren und ggf. Fotos oder ein Video vom Verpacken machen.

rockIT

Auf jeden Fall IMEI notieren und ggf. Fotos oder ein Video vom Verpacken machen.



+1

Am Ende kann es trotzdem immer heißen: Paypal-Konto wurde gehackt und *schwupps* weg ist das Geld. Wer Paypal als Verkäufer anbietet lebt immer gefährlich.

rockIT

Auf jeden Fall IMEI notieren und ggf. Fotos oder ein Video vom Verpacken machen.



Imei notieren, ok. Video oder Foto sind Schwachsinn. Selbst wenn du es von verpacken bis zu Übergabe in der Post filmst, wer sagt das es nicht geschnitten ist und du das Paket getauscht hast?!

Verfasser

Ich habe ihm geschrieben mit der Bitte um ein Telefonat morgen.
Wenn er es nicht macht, versuche ich den Kauf zu stornieren und zahle das Geld per Paypal zurück.

Vielen Dank Mydealzer

Erfahrene Verkäufer bieten kein paypal an. Wenn du den Fehler schon gemacht hast, muss du mit der Konsequenz rechnen: der Käufer kann dir völlig berechtigt eine negative Bewertung geben und dasselbe Handy im Laden kaufen und dich auf Erstattung der Preisdifferenz verklagen.

Es ist nichts ungewöhnliches, dass jemand bei ebay ein Handy gefunden hat, und sich aus diesem Anlass angemeldet hat, um Handy zu kaufen. Muss er aus diesem Grund diskriminiert werden, und per Telefon etwas beweisen?

Auch ebay-konten , die schon 10 Jahre bestehen, könnten gehackt werden, dort ist risiko nicht weniger, als bei einem frischen Konto.



UlfUlf

Ich habe ihm geschrieben mit der Bitte um ein Telefonat morgen. Wenn er es nicht macht, versuche ich den Kauf zu stornieren und zahle das Geld per Paypal zurück. Vielen Dank Mydealzer

Filmen und so brauchst du nicht. Völliger Quarsch. Aber ihr habt einen Kaufvertrag, den Du einhalten musst.
Auf jeden Fall versichert versenden und Beleg gut aufheben.
Ich würde auf jeden Fall auch das Geld vom PayPal Konto abbuchen. Falls doch was schief geht, lass ruhig PayPal seinem Geld hinterherrennen und nicht anders rum. Mir hatten die einfach mal aus ner Laune raus 300€ für 180 Tage geblockt. Deswegen biete ich auch kein PayPal mehr an.

Als Paket verschicken und Sendungsnummer bei eBay hinterlegen.

qwit

Als Paket verschicken und Sendungsnummer bei eBay hinterlegen.



Tipp des Tages, oder? X) X)

Versende erst wenn das Geld vom Paypal Konto auf deinem Bankkonto ist. Ansonsten alle oben genannten Tipps befolgen. Passen Name aus Paypal mit der Versandadresse? Schau ggf. mal mit Google Maps nach was an der angegebenen Adresse ist...

mit PayPal kaufen = HOT, verkaufen mit PayPal = COLD, ICECOLD
Ich habe zwar ein PayPal Konto, aber wenn ich etwas verkaufe, dann nur per Überweisung und NIE mit PayPal

subby

Versende erst wenn das Geld vom Paypal Konto auf deinem Bankkonto ist. Ansonsten alle oben genannten Tipps befolgen. Passen Name aus Paypal mit der Versandadresse? Schau ggf. mal mit Google Maps nach was an der angegebenen Adresse ist...



schrott was de labberst, wenn paypal geld zurück holt biste bei paypal im minus und mahnungen oder direkt wieder abbuchung von deinem konto fallen an, bis zum gerichtsvollzieher^^

subby

Versende erst wenn das Geld vom Paypal Konto auf deinem Bankkonto ist. Ansonsten alle oben genannten Tipps befolgen. Passen Name aus Paypal mit der Versandadresse? Schau ggf. mal mit Google Maps nach was an der angegebenen Adresse ist...



Dein Kommentar ist mal wieder einfach nur unqualifiziert...

ein Zeuge beim verpacken und versenden schadet bestimmt nicht

Domino

mit PayPal kaufen = HOT, verkaufen mit PayPal = COLD, ICECOLD Ich habe zwar ein PayPal Konto, aber wenn ich etwas verkaufe, dann nur per Überweisung und NIE mit PayPal



qualifizierte Expertenmeinung!

Wenn du eine Sendungsnummer hast, dann hast als Verkäufer auch von PayPal Schutz. Ich kauf nur wenn der Verkäufer PayPal anbietet, auch wenn ich dafür einen höheren Preis bezahle! Bin aber schon als Käufer wegen 15€ vor Gericht gegangen (Geld überwiesen, Ware nicht verschickt) und gewonnen.

subby

Versende erst wenn das Geld vom Paypal Konto auf deinem Bankkonto ist. Ansonsten alle oben genannten Tipps befolgen. Passen Name aus Paypal mit der Versandadresse? Schau ggf. mal mit Google Maps nach was an der angegebenen Adresse ist...

subby

Versende erst wenn das Geld vom Paypal Konto auf deinem Bankkonto ist. Ansonsten alle oben genannten Tipps befolgen. Passen Name aus Paypal mit der Versandadresse? Schau ggf. mal mit Google Maps nach was an der angegebenen Adresse ist...



Wie gewohnt nur Unsinn..

mapsit

ein Zeuge beim verpacken und versenden schadet bestimmt nicht


genau das würde ich auch meinen!

Nochmal zusammengefasst:

Sendungsnummer - diese auch bei Ebay eintragen
Zeuge
Imei Nummer mit Zeugen abgleichen

Mehr brauchst nicht. Jeder fängt mal klein an und jeder kauft irgendwann das erste mal. Hast du auch irgendwann mal. Darum alles halb so schlimm.
Wenn ihr Probleme damit habt Paslack anzubieten, dann bietet es nicht an.

Verkauf einfach stornieren und neu ohne Paypal einstellen

Guckst Du auch hier ...

http://hukd.mydealz.de/diverses/paypal-zahlung-wie-schütze-ich-mich-als-verkäufer-vor-betrug-374306

UlfUlf

Trotzdem habe ich ein flaues Gefühl..



Und warum bietest du PP an?
Ich habe PP bei ebay noch nie angegeben. Ich glaube, dadurch habe ich mir viel Ärger erspart.

Als Tip für die anderen, keine Abholung bei Paypalzahlung ohne ein Bild vom Perso inc. Unterschrift vom Abholer.
Da hierbei kein Sendebeleg vorhanden ist, kann das sonst böse ausgehen!!

Mich stören vielmehr die Spassbieter bei Ebay, als Powerseller bleibt mir aber nur ein Storno übrig, als Privatseller würde ich die alle bis auf die Unterhose verklagen..

er hofft wohl, mehr Käuferinteresse (wegen Käuferrschutz) zu wecken und den Verkaufpreis um einige % zu steigern. Was bringt das aber, wenn der Käufer ein Betrüger ist und paypal-Käuferschutz missbraucht, und am Ende ist der Verkäufer sowohl das Geld als auch die Ware los?

Wenn man viele und 100 % positive Bewertungen im Verkäuferprofil hat, dann erzielt man auch ohne paypal gute VErkaufspreise, und hat 0 % Zahlungsausfall.

Wer, wie Heinoneon , an den "paypal-"Verkäuferschutz" glaubt, kann mir eine Postkarte für 1 cent verkaufen und Zahlung per paypal akzeptieren. Ich garantiere, er sieht seine Postkarte und sein Geld nie wider Egal, ob er versichert oder unversichert versendet, Fotos und Videos macht etc.

UlfUlf

Trotzdem habe ich ein flaues Gefühl..



Ich akzeptiere seit Jahren Paypal und habe schon einige Artikel (ca. 50) ohne jegliche Probleme verkauft. Wenn man alle Richtlinien von Paypal einhält, sollte das auch der Normalfall sein.
Nicht jeder Käufer, der mit Paypal zahlt, muss unbedingt gleich ein Verbrecher sein.

Schlimm finde ich es übrigens auch, dass hier viele meinen, sie können eBay Käufe/Verkäufe einfach mal so "stornieren".

Komisch ich musste immer bei einer Anmeldung bei Ebay und Paypal Tagelang auf Post bzw musste ich eine Überweisung zu Paypal tätigen, bevor alles freigeschaltet worden ist.

LocRock

Das hier auch mal beachten: http://praxistipps.chip.de/paypal-dreiecksbetrug-was-ist-das-und-wie-schuetzt-man-sich_32414



Also. Ich habe bisher einmal schlechte Erfahungwn mit Paypal gemacht als ich unversichert verschickt hatte. Daher über paypal nurnoch versichert, sprich mit Sendungsbeleg versenden und zwingend an die paypal Adresse senden. Soweit ich weiß bin ich damit auch beim Verkauf abgesichert.

Hoffentlich fängt EBay bald ab PayPal als Pflicht einzuführen. 99,9% hatten nie Probleme. Nur die Spezialisten hier haben natürlich wieder Probleme.

Wenn man bei Ebay als Verkäufer Paypal akzeptiert, hat man dann auch immer hin und wieder Käufer die versuchen den Preis zudrücken (bzw. teilweise ist das bei manchen schon fast erpressung). Als Verkäufer hat man leider keine andere Wahl und muss in der Regel zustimmen.
Seit ich kein Paypal mehr anbiete ist dieser Käuferkreis bei meinen Auktionen extrem zurück gegangen.
Kann also jeden nur Raten wer ein gutes Ebay-Profil hat, benötigt kein Paypal.
Man spart sich die gebühren, schütz sich vor abzocker und hat den großteil der "assi"- Käufer vom Hals.

Zum Thema: Biete dem Käufer doch einfach 25€ Rabatt an, wenn er per Überweisung zahlt. Ist für dich als Verkäufer sicherer und aufgrund der Gebühren von PP für den Käufer vllt. nachvollziehbar und attraktiv.

JohnDi

Hoffentlich fängt EBay bald ab PayPal als Pflicht einzuführen. 99,9% hatten nie Probleme. Nur die Spezialisten hier haben natürlich wieder Probleme.


Die 0,1% der Leute die Probleme haben dürfte aber auch schon mehreren Hundert Problemfällen pro Wochen entsprechen.
Es gibt genügend Beispiele in denen sich Paypal nicht grade "korrekt" verhalten hat. Beispiel: Ein Käufer behauptet nach erfolgreichem Kauf und Empfang der Ware, er hätte die Ware nie bekommen oder in den gelieferten Paket wäre nur ein Stein gewesen.
In solchen Fällen hat PP nachgewiesenermassen mehrfach das Geld zurückerstattet und natürlich dem Verkäufer aus seinem Account wieder abgezogen.

Und es ist auch ein Fakt, dass Paypal sich mit seinem Sitz im Ausland nicht an deutsches Recht hält und man im Falle eines Falles völlig chancenlos ist. Das ist kein sehr beruhigendes Gefühl.

Demgegenüber darf man aber auch nicht vergessen, dass PP sehr komfortabel ist und man meiner Einschätzung nach für manche Artikel bessere Preise bekommt, wenn man PP anbietet.

DCF

Zum Thema: Biete dem Käufer doch einfach 25€ Rabatt an, wenn er per Überweisung zahlt. Ist für dich als Verkäufer sicherer und aufgrund der Gebühren von PP für den Käufer vllt. nachvollziehbar und attraktiv.



Das würde mir als Käufer schon zu denken geben, wenn mir der Verkäufer einen Nachlass i. H. v. 25 € anbietet, wenn ich statt Paypal per Überweisung zahle...

Bei dir gilt wohl das hier:
meme-i-also-like-to-live-dangerously.png

jamann

Das würde mir als Käufer schon zu denken geben, wenn mir der Verkäufer einen Nachlass i. H. v. 25 € anbietet, wenn ich statt Paypal per Überweisung zahle...


Mir auch. Ich würde als Käufer für ein teures Gut wie ein Iphone auch keine andere Zahlungsart akzeptieren. Hatte bei 4 gekauften Iphones bisher 2 Mal Probleme mit dem Verkäufer, konnte dank PP Käuferschutz trotzdem recht sorgenfrei schlafen.

Für den TE als Verkäufer sieht das aber natürlich etwas anders aus.

wenn du es trotzdem senden willst, ein tipp: lass dir ne persokopie senden. sobald dss grld da ist, sag ihm, dass du es versendet hast, aber versenden tust du das erst nsch eine woche. mach ein langes video vom verpacken und versenden

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. JUBILÄUM! JUBILÄUM!!! mydealz wird 10 und ihr könnt Reisen im Wert von 10.0…382461
    2. Kurzurlaub 4 Tage in Dresden vom 8.5.bis 12.5.2017 für 2 Doppelzimmer abzug…24
    3. [Guide] Wie erkenne ich Fake-Angebote auf Amazon?3447
    4. eBay und bahn.bonus: 2 bahn.bonus-Punkt pro 2 Euro710

    Weitere Diskussionen