Handy Deutschland Gmbh - Erfahrung - Finger weg von diesem Laden!

Deal-Jäger32
eingestellt am 10. Jun
Moinsen, ich hab vor ein paar Wochen ein Handy bei Handy Deutschland Gmbh bestellt und musste feststellen dass es sich beim Handy um einen Import aus Österreich handelt mit Telekom Branding weshalb ich den Vertrag widerrufen und das Handy zurückgeschickt habe. Ich hatte das Handy gesäubert und sicher verpackt und bis 2500€ versichert verschickt, auf dem Handy waren keine Gebrauchsspuren zu sehen als ich es zurückgeschickt hatte. Handy Deutschland hat mich dann angeschrieben und hat ein paar Kratzer auf der Rückseite gefunden und möchte nun fast den halben Preis vom Handy als Schadenersatz von mir, da sie das Handy hier in Deutschland nicht so gut verkaufen können, verständlich es handelt sich um Ware für Österreich mit Branding. Auf der Seite wurde in keinster Weise erwähnt dass es sich um Importe mit Telekom Branding handelt, von einem deutschen Händler erwartet man ja Deutsche Ware und keine mit Branding welche generell weniger Wert sind. Ich fühle mich betrogen!

Ich bin mir keiner Schuld bewusst und glaube auch dass sie das Handy zerkrafzt haben um Geld rauszuholen, nach mehreren Mails bestehen sie noch immer auf das Geld und lassen nicht mit sich reden. Nach näherer Recherche hab ich dann herausgefunden dass sie wohl öfters Kunden über den Tisch gezogen und Importe mit Branding verkauft haben deshalb wollte ich euch vor diesem Anbieter eindringlich warnen, kauft bloß nicht dort ein, der Kundenservice ist uneinsichtig und wimmelt einen nur ab und sie verkaufen Ware mit Branding.

Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Search8510.06.2020 20:27

....hier in Deutschland herrscht noch immer freie Meinungsäußerung.


Damit ist es schon hier im Forum nicht weit her.
Tumnus10.06.2020 20:08

Eigentlich gehe ich ja bei dir davon aus, dass du dich vorher über einen …Eigentlich gehe ich ja bei dir davon aus, dass du dich vorher über einen Anbieter informierst. Aber dem war wohl nicht so.



Eigentlich schon aber diesmal hab ich mir den Anbieter nicht genauer angeschaut und muss dafür bezahlen.
Lasst bloß die Finger von dem Laden.
Bearbeitet von: "Search85" 11. Jun
Eigentlich gehe ich ja bei dir davon aus, dass du dich vorher über einen Anbieter informierst. Aber dem war wohl nicht so.
32 Kommentare
Eigentlich gehe ich ja bei dir davon aus, dass du dich vorher über einen Anbieter informierst. Aber dem war wohl nicht so.
Tumnus10.06.2020 20:08

Eigentlich gehe ich ja bei dir davon aus, dass du dich vorher über einen …Eigentlich gehe ich ja bei dir davon aus, dass du dich vorher über einen Anbieter informierst. Aber dem war wohl nicht so.



Eigentlich schon aber diesmal hab ich mir den Anbieter nicht genauer angeschaut und muss dafür bezahlen.
Lasst bloß die Finger von dem Laden.
Bearbeitet von: "Search85" 11. Jun
Search8510.06.2020 20:09

Eigentlich schon aber diesmal hab ich mir den Anbieter nicht genauer …Eigentlich schon aber diesmal hab ich mir den Anbieter nicht genauer angeschaut und muss dafür bezahlen. Lasst bloß die Finger von dem Abzocker Laden.


Warum hast du nicht, vor, dem Kauf hier nachgefragt.
Hättest dir eine Menge Ärger sparen können.
Wenn du RSV hast kannst du es ja durchziehen, ansonsten Risiko noch mehr Geld zu verbrennen, eher gross.
Search8510.06.2020 20:09

Eigentlich schon aber diesmal hab ich mir den Anbieter nicht genauer …Eigentlich schon aber diesmal hab ich mir den Anbieter nicht genauer angeschaut und muss dafür bezahlen. Lasst bloß die Finger von dem Abzocker Laden.


Ich kann deinen Frust verstehen aber Bezeichnungen wie "Betrug" solltest du nicht öffentlich einsehbar posten. Das kann dir selbst schaden, wenn der Händler dagegen vorgeht.

Ansonsten hilft dir nur der Gang zum Anwalt, evtl. sogar die Verbraucherzentrale oder ein entsprechendes Handy/PC-Magazin, das sich solcher Fälle annimmt. Öffentlichkeit scheuen Händler mit einem solchen Gebahren nämlich wie die Pest. Natürlich solltest du entsprechende Be-/Nachweise beim Anwalt vorlegen können (Fotos des Zustands hoffentlich angefertigt) aber so oder so sind 50% Schadensersatz bei einem korrekt erfolgten Widerruf absurd und nicht haltbar.
Bearbeitet von: "CCC86" 10. Jun
Hab mein neues Gerät auch über "Handy Deutschland" geordert. Alles TOP
CCC8610.06.2020 20:23

Ich kann deinen Frust verstehen aber Bezeichnungen wie "Betrug" solltest …Ich kann deinen Frust verstehen aber Bezeichnungen wie "Betrug" solltest du nicht öffentlich einsehbar posten. Das kann dir selbst schaden, wenn der Händler dagegen vorgeht.Ansonsten hilft dir nur der Gang zum Anwalt, evtl. sogar die Verbraucherzentrale oder ein entsprechendes Handy/PC-Magazin, das sich solcher Fälle annimmt. Öffentlichkeit scheuen Händler mit einem solchen Gebahren nämlich wie die Pest. Natürlich solltest du entsprechende Be-/Nachweise beim Anwalt vorlegen können (Fotos des Zustands hoffentlich angefertigt) aber so oder so sind 50% Schadensersatz bei einem korrekt erfolgten Widerruf absurd und nicht haltbar.



Für mich sind sie Betrüger und das ist meine Meinung, hier in Deutschland herrscht noch immer freie Meinungsäußerung. Die Bewertungen bei Trustpilot schildern genau das gleiche. Dem Laden sollte man kein Vetrauen schenken.

Tam_TamTam10.06.2020 20:21

Warum hast du nicht, vor, dem Kauf hier nachgefragt.Hättest dir eine Menge …Warum hast du nicht, vor, dem Kauf hier nachgefragt.Hättest dir eine Menge Ärger sparen können.Wenn du RSV hast kannst du es ja durchziehen, ansonsten Risiko noch mehr Geld zu verbrennen, eher gross.



Im Nachhinein ist man immer schlauer.
Bearbeitet von: "Search85" 10. Jun
War das Gerät denn überhaupt hundertprozentig neu, unangefasst und so weiter? Vielleicht ist das ja eine Masche, daß sie unangekündigt Branding-Geräte rausschicken in der Absicht, daß die übertölpelten Kunden das Gerät zurücksenden und man ihnen dann zum halben Gerätepreis die eventuell schon vorher vorhandenen Nanomacken berechnet? Und dann verschickt man dasselbe Gerät erneut als "Neuware" zum nächsten und nächsten und nächsten. <-;<
Turaluraluralu10.06.2020 20:34

War das Gerät denn überhaupt hundertprozentig neu, unangefasst und so w …War das Gerät denn überhaupt hundertprozentig neu, unangefasst und so weiter? Vielleicht ist das ja eine Masche, daß sie unangekündigt Branding-Geräte rausschicken in der Absicht, daß die übertölpelten Kunden das Gerät zurücksenden und man ihnen dann zum halben Gerätepreis die eventuell schon vorher vorhandenen Nanomacken berechnet? Und dann verschickt man dasselbe Gerät erneut als "Neuware" zum nächsten und nächsten und nächsten. <-;<



Könnte möglich sein, ich hab nicht wirklich drauf geachtet. Mir ist sowas auch zum ersten mal passiert, bei einem deutschen Händler erwarte ich keine Branding Ware aus Österreich sondern deutsche Ware. Hätte man es verkaufen wollen um den Tarif Preis zu drücken, hätte man imho weniger bekommen da man das Handy hier nicht los wird.
Ist mittlerweile nicht auf der Rückseite vom Handys auch eine Schutzfolie drauf mit techischen Daten oder Hinweisen? Die letzten 3 Handys kaufte hatten eine drauf. Hast du eine abgemacht? Was war es denn für ein Handy?
Ich wollte eigentlich nur mal im Impressum schauen, ob das dieser allseits bekannte Handyservice Offenburg ist. Ist er nicht.
Dafür bin ich noch darüber gestolpert:
" Online-Streitbeilegung: ec.europa.eu/con…dr/ "
Ob's hilft? Eher nicht, aber einen Versuch wäre es wert.
Bearbeitet von: "Pennywise" 10. Jun
Wenn du so gegen die Firma bist, dann mach doch den Link wenigstens raus. Google rankt die Firma Dank Link von mydealz besser.

Gruß
Hättest du nicht wegen des Brandings einen Mangel geltend machen können? Dann hätten die zwar nachbessern/Ersatz liefern können, aber den Mangel konntest du ja auch vermutlich erst nach dem vollständigen Auspacken und Einschalten erkennen können, dann könnten die kaum etwas wegen der Gebrauchsspuren unternehmen.
Bearbeitet von: "Tomtom69" 10. Jun
Pennywise10.06.2020 21:15

Ich wollte eigentlich nur mal im Impressum schauen, ob das dieser allseits …Ich wollte eigentlich nur mal im Impressum schauen, ob das dieser allseits bekannte Handyservice Offenburg ist. Ist er nicht.Dafür bin ich noch darüber gestolpert:" Online-Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ "Ob's hilft? Eher nicht, aber einen Versuch wäre es wert.


Sie waren uneinsichtig, glaube kaum dass es was bringen wird.

Tomtom6910.06.2020 21:33

Hättest du nicht wegen des Brandings einen Mangel geltend machen können? D …Hättest du nicht wegen des Brandings einen Mangel geltend machen können? Dann hätten die zwar nachbessern/Ersatz liefern können, aber den Mangel konntest du ja auch vermutlich erst nach dem vollständigen Auspacken und Einschalten erkennen können, dann könnten die kaum etwas wegen der Gebrauchsspuren unternehmen.



Das haben sie nicht eingesehen, sie waren der Meinung dass die Ware so verkaufen dürfen ohne jegliche Information. Begründet haben sie es mit dass das Handy doch Simlockfrei ist.
Search8510.06.2020 21:46

Das haben sie nicht eingesehen, sie waren der Meinung dass die Ware so …Das haben sie nicht eingesehen, sie waren der Meinung dass die Ware so verkaufen dürfen ohne jegliche Information.



Das wäre doch aber ein Ansatz, den eine "neutrale Stelle" zu beanstanden hätte.
Search8510.06.2020 20:27

....hier in Deutschland herrscht noch immer freie Meinungsäußerung.


Damit ist es schon hier im Forum nicht weit her.
Ich denke für die Firma wird es nicht von Vorteil sein, wenn wir hier unsre Erfahrungen teilen.
Allein darum sollte sie um eine gütige Lösung bemüht sein.

Hast du mit PayPal bezahlt und kannst über die eventuell vermitteln?
Danke für den Hinweis Search. Ist es nicht rechtlich zu handhaben wie mit PKW Re-Importen, da jedes Handy für bestimmte Regionen ausgeliefert werden. Theoretisch könnten sie ja dann arabische simlockfreie Telefone verticken, was garnicht gehen dürfte
Telekom Branding... Samsung? Ich hatte früher mit meinem Samsung Smartphone mit Telekom Branding null Probleme, bis auf die verspätete angepasste Firmware. Aber ja, das hätten die auf jeden Fall kennzeichnen müssen.

Was hat denn das Smartphone gekostet? War es ein riesen Preisunterschied?
Bearbeitet von: "Beogradjanin" 10. Jun
CCC8610.06.2020 20:23

Ich kann deinen Frust verstehen aber Bezeichnungen wie "Betrug" solltest …Ich kann deinen Frust verstehen aber Bezeichnungen wie "Betrug" solltest du nicht öffentlich einsehbar posten. Das kann dir selbst schaden, wenn der Händler dagegen vorgeht.Ansonsten hilft dir nur der Gang zum Anwalt, evtl. sogar die Verbraucherzentrale oder ein entsprechendes Handy/PC-Magazin, das sich solcher Fälle annimmt. Öffentlichkeit scheuen Händler mit einem solchen Gebahren nämlich wie die Pest. Natürlich solltest du entsprechende Be-/Nachweise beim Anwalt vorlegen können (Fotos des Zustands hoffentlich angefertigt) aber so oder so sind 50% Schadensersatz bei einem korrekt erfolgten Widerruf absurd und nicht haltbar.



Das was der Händler macht ist Betrug. Und der hat ja auch Belege. Sorry, aber da würd ich genauso posten. Soll der Händler doch kommen und vor Gericht ziehen.

Beogradjanin10.06.2020 22:29

Telekom Branding... Samsung? Ich hatte früher mit meinem Samsung …Telekom Branding... Samsung? Ich hatte früher mit meinem Samsung Smartphone mit Telekom Branding null Probleme, bis auf die verspätete angepasste Firmware. Aber ja, das hätten die auf jeden Fall kennzeichnen müssen. Was hat denn das Smartphone gekostet? War es ein riesen Preisunterschied?



Es ist nicht nur Telekom-Branding, sondern Telekom-AT Branding. Und natürlich ist das Gerät dadurch deutlich weniger wert.
Stand im Vertrag/Angebot, dass das Handy ein Branding bzw. ein AT Telekom Branding hat?
Wenn nein, dann ist ein Mängelhaftung.
Der Verkäufer muss dir einwandfreie Ware liefern, so wie es in der Beschreibung steht.
Ein Branding bei eine "Unbranding" Handy ist ein Mangel bzw. ein falscher Artikel.
Da solltest du ansetzen.
Bearbeitet von: "willauch" 10. Jun
Der Lieferant ist in der Beweispflicht und muss dir nachweisen dass du diese Gebrauchsspuren verursacht hast und dass werden sie nicht können. Bloß nicht verunsichern lassen.

Falls du eine Anzahlung für das Handy geleistet hast zurück buchen lassen.
Schlimmer ist nur noch Logitel, was hier bei mydealz andauernd gepusht wird...

Die Bewertungen im Inet sind unterirdisch. Bei mir wird der doppelte Betrag im Monat eingezogen von der Telekom, weil Logitel einen falschen Tarif gebucht hat. Nichtmal auf Einschreiben mit Zahlungsaufforderung reagiert der Laden
Bearbeitet von: "alkali" 10. Jun
Search8510.06.2020 20:27

Für mich sind sie Betrüger und das ist meine Meinung, hier in Deutschland h …Für mich sind sie Betrüger und das ist meine Meinung, hier in Deutschland herrscht noch immer freie Meinungsäußerung.


er meinte es nur gut mit Dir, sowas ist keine Meinung sondern kann Dir wirklich Ärger bereiten. Wenn ich meine, dass Person A im Bauamt B ein gottv*****es A*****ch ist, kann ich das denken, aber die Äußerung wäre keine Meinung. Deine Aussage unterstellt eine strafbare Handlung usw (wird sicher anders formuliert, ich bin gottlob kein Jurist)
Bearbeitet von: "verc" 11. Jun
alkali10.06.2020 23:10

Schlimmer ist nur noch Logitel, was hier bei mydealz andauernd gepusht …Schlimmer ist nur noch Logitel, was hier bei mydealz andauernd gepusht wird...Die Bewertungen im Inet sind unterirdisch. Bei mir wird der doppelte Betrag im Monat eingezogen von der Telekom, weil Logitel einen falschen Tarif gebucht hat. Nichtmal auf Einschreiben mit Zahlungsaufforderung reagiert der Laden


3 Verträge bei Logitel abgeschlossen in den letzten 10 Jahren, alles problemlos.
rumpeldipumpel10.06.2020 21:52

Damit ist es schon hier im Forum nicht weit her.


Die Meinungsfreiheit ist kein absolutes Recht sondern steht in Konkurrenz mit anderen Rechten wie dem Persônlichkeitsrecht.

Du willst doch sicher auch nicht z. B. als 'miesester Handelspartner seit Dhingis Khan und Halsabschneider' bezeichnet werden
Wer billig kauft kauft zweimal
verc11.06.2020 00:05

er meinte es nur gut mit Dir, sowas ist keine Meinung sondern kann Dir …er meinte es nur gut mit Dir, sowas ist keine Meinung sondern kann Dir wirklich Ärger bereiten. Wenn ich meine, dass Person A im Bauamt B ein gottv*****es A*****ch ist, kann ich das denken, aber die Äußerung wäre keine Meinung. Deine Aussage unterstellt eine strafbare Handlung usw (wird sicher anders formuliert, ich bin gottlob kein Jurist)



Ich habe niemanden persönlich beleidigt.
Search8511.06.2020 01:53

Ich habe niemanden persönlich beleidigt.


Das habe ich auch nicht gesagt, das war ein Beispiel dafür, dass nicht alles was aus einem Mund plumpst juristisch kein Nachspiel haben kann.

Auch ich möchte Dich vor Schaden bewahren, aber wenn Du es beharrlich ablehnst, go for it.



Was passiert ist, ist großer Mist. Ein Erfahrungsbericht ist als Warnung gern gesehen, umso wichtiger, auf ein oder zwei Kleinigkeiten zu achten.

Ich verreiße einen Laden auch regelmäßig hier nach eigenen schlechten Erfahrungen, halte mich nur mit der Unterstellung strafbaren Handelns zurück.
verc11.06.2020 01:58

Das habe ich auch nicht gesagt, das war ein Beispiel dafür, dass nicht …Das habe ich auch nicht gesagt, das war ein Beispiel dafür, dass nicht alles was aus einem Mund plumpst juristisch kein Nachspiel haben kann. Auch ich möchte Dich vor Schaden bewahren, aber wenn Du es beharrlich ablehnst, go for it.Was passiert ist, ist großer Mist. Ein Erfahrungsbericht ist als Warnung gern gesehen, umso wichtiger, auf ein oder zwei Kleinigkeiten zu achten. Ich verreiße einen Laden auch regelmäßig hier nach eigenen schlechten Erfahrungen, halte mich nur mit der Unterstellung strafbaren Handelns zurück.



Klar ich verstehe was du meinst aber ich habe niemanden persönlich angegriffen, ich hab es denke ich auch Sinnvoll geschrieben ohne mich von meiner Wut leiten zu lassen, mir ging es in erster Linie darum dass niemand anderes auf die Masche reinfällt.
Bearbeitet von: "Search85" 11. Jun
Kluwe11.06.2020 00:52

Die Meinungsfreiheit ist kein absolutes Recht sondern steht in Konkurrenz …Die Meinungsfreiheit ist kein absolutes Recht sondern steht in Konkurrenz mit anderen Rechten wie dem Persônlichkeitsrecht.Du willst doch sicher auch nicht z. B. als 'miesester Handelspartner seit Dhingis Khan und Halsabschneider' bezeichnet werden


Da kann ich gut mit leben
Search8511.06.2020 02:00

Klar ich verstehe was du meinst aber ich habe niemanden persönlich …Klar ich verstehe was du meinst aber ich habe niemanden persönlich angegriffen, ich hab es denke ich auch Sinnvoll geschrieben ohne mich von meiner Wut leiten zu lassen, mir ging es in erster Linie darum dass niemand anderes auf die Masche reinfällt.



Du nennst die Betrüger, dass hat weniger mit Meinungsfreiheit zu tun sondern eher mit Verleumdung bzw. üble Nachrede, so lange du kein rechtskräftiges Urteil hast, welches den Betrug bestätigt ;-) ich glaube das meinten einige Vorredner - auch wenn ich dich verstehen kann, was deine Erfahrung angeht und auch keinen Grund habe, daran zu zweifeln.
Cokeman11.06.2020 07:39

Du nennst die Betrüger, dass hat weniger mit Meinungsfreiheit zu tun …Du nennst die Betrüger, dass hat weniger mit Meinungsfreiheit zu tun sondern eher mit Verleumdung bzw. üble Nachrede, so lange du kein rechtskräftiges Urteil hast, welches den Betrug bestätigt ;-) ich glaube das meinten einige Vorredner - auch wenn ich dich verstehen kann, was deine Erfahrung angeht und auch keinen Grund habe, daran zu zweifeln.


Das ist doch das subjektive Rechts- bzw. Unrechtsempfinden, eine der grossen Entwicklungen unserer Zeit. Niemand ist Schuld, und wenn man doch Schuld ist, dann ist man es doch nicht, da die Gesellschaft einen dazu geführt hat.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler