Handy Tarif Vertragswechsel mtl. kündbar oder 2 Jahre Mindestlaufzeit

eingestellt am 21. Jun 2021
Hallo,
ich möchte hier keine allgemeine Diskussion zum Thema Handytarif mtl. kündbar vs. Mindestlaufzeit starten sondern habe nur eine Frage zu einem speziellen Thema:

Aktuell habe ich einen Handyvertrag mit 2 Jahre Mindestlaufzeit. Tarif ist bei WinSim. Dieser läuft bald ab und ich wollte ihn kündigen. Kündigung vorgemerkt und angerufen, um die Kündigung zu bestätigen. Mein hauptsächliches Ziel war es, einen monatlich kündbaren Tarif zu den gleichen Konditionen beim gleichen Anbieter zu bekommen um eben flexibler zu sein. Ich zahlte 6 Euro für 3 GB und SMS/Telefon Flat.
Am Telefon meinte er, monatlich kündbar hätte aus seiner Sicht folgende Nachteile:
- Auch mit einer Mindestvertragslaufzeit kann ich jederzeit einen anderen Tarif heraussuchen (Ich schätze aber fast nur einen teureren?). Wechsel innerhalb von Telefonica sei also immer problemlos möglich und würde keine Abschlussgebühr kosten.
- Mit einem monatlich kündbaren Tarif würde das nur immer mit einer Abschlussgebühr gehen und wäre jedes mal mit einer Veränderung im Tarif mit Kosten verbunden.
- Generell würde den Kunden mit Mindestlaufzeit bessere Konditionen angeboten (Langzeitkunden), wenn man dies gut verhandeln will/kann.

sein Fazit: Wenn man mit dem Anbieter prinzipiell zufrieden ist, sollte man bei Mindestlaufzeit bleiben, mtl. kündbar hätte da dann nur Nachteile. Er hat mir dann einen Tarif vorgeschlagen, der gerade beworben wird (1 GB Datenvolumen mehr für den gleichen Preis) und nun habe ich wieder eine neue 2 Jahreslaufzeit .


Was sind eure Erfahrungen? Kann die genannte Punkte jemand bestätigen oder widerlegen? Kostet Tarifwechsel mit mtl. kündbar eine Anschlussgebühr?
Hab ich mich etwas von Verkaufs "blabla" übers Ohr hauen lassen?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Diskussionen
11 Kommentare
Dein Kommentar