Handy zweimal Reparatur bei Saturn fehlgeschlagen wie viel Geld zurück? Voll oder Teilweise?

eingestellt am 8. Jul 2014
Hallo zusammen,

ich habe mir bei einem Saturn in Berlin vor knapp über einem Jahr ein Handy für 600€ geholt.
Das Handy war Defekt und ich musste es bei Saturn direkt einschicken.
Jetzt ist die Reparatur zweimal fehlgeschlagen und ich habe mein Geld bei Saturn zurückverlangt (die Reperatur hat jeweils mehrere Monate gedauert, daher bin ich sehr genervt)

Jedoch wollen die mir jetzt nur knapp über 400€ auszahlen.
Habe ich ein Recht auf die Auszahlung der 600€?

Vielen Dank für eure Hilfe

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
21 Kommentare

nö, hast das Gerät ja ca. 1 Jahr benutzen können.

dule-popcorn.gif

Verfasser

jan2012

nö, hast das Gerät ja ca. 1 Jahr benutzen können.



Es geht mir primär auch nicht ums Geld.
Mich interessiert es einfach nur, ob es rechtlich so in Ordnung ist. (Vorallem da ich auch viel Jura in meinem Studium damals hatte)
Also auf welche Paragraphen sich die Aussage von Saturn stützt.

Glaube mal gelesen zu haben das es 3 mal diese Nachbesserungspflicht seitens des Herstellers gibt. Sollte danach der Mangel immer noch bestehen, kannst du ein neues Gerät verlangen oder den Kaufpreis erstattet bekommen !

Gibt hier aber sicherlich welche, die genaueres wissen !

lern draus und kauf so etwas das nächste mal bei AZ. da bekommst du innerhalb der zwei Jahre immer den vollen Kaufpreis zurück und musst nie auf eine Reparatur warten..

Verfasser

Ratzfatz

Glaube mal gelesen zu haben das es 3 mal diese Nachbesserungspflicht seitens des Herstellers gibt. Sollte danach der Mangel immer noch bestehen, kannst du ein neues Gerät verlangen oder den Kaufpreis erstattet bekommen ! Gibt hier aber sicherlich welche, die genaueres wissen !



Zu meiner Zeit im Studium waren es (glaube ich) auch noch drei Versuche. Darauf wollte sich der Saturn dann auch stützen.
Jedoch gilt es nach dem aktuellen BGB nach der zweiten Reperatur als fehlgeschlagen:

dejure.org/ges…tml

Wie lange hast du das Gerät denn überhaupt genutzt, wenn du schreibst, das die Reparatur jeweils mehrere Monate gedauert hat?

Nur mal so nachgefragt (das ist uns in der Familie passiert), hast du Saturn darauf hingewiesen, dass der damalige Neupreis 600€ war? Bei meiner Tante wollten die bei so was nämlich erst nur den aktuellen Neupreis rückerstatten, der um einiges niedriger war.

Ok, kann sein das es auch 2x waren.
Gibt doch bestimmt ein Urteil was passiert wenn die Nachbesserung fehlgeschlagen ist !

Verfasser

elmoandzoey

Wie lange hast du das Gerät denn überhaupt genutzt, wenn du schreibst, das die Reparatur jeweils mehrere Monate gedauert hat? Nur mal so nachgefragt (das ist uns in der Familie passiert), hast du Saturn darauf hingewiesen, dass der damalige Neupreis 600€ war? Bei meiner Tante wollten die bei so was nämlich erst nur den aktuellen Neupreis rückerstatten, der um einiges niedriger war.



Also es müsste ein paar Tage unter einem Jahr ingesamt gewesen sein.
Ich blättere gerade mein BGB durch, finde dazu aber nichts, dass ein pauschalisierter Wert oder sonstiges nach einer gewissen Zeit abgezogen wird.

Sind gerade keine Jura-Experten hier unterwegs?

Ratzfatz

Glaube mal gelesen zu haben das es 3 mal diese Nachbesserungspflicht seitens des Herstellers gibt. Sollte danach der Mangel immer noch bestehen, kannst du ein neues Gerät verlangen oder den Kaufpreis erstattet bekommen ! Gibt hier aber sicherlich welche, die genaueres wissen !



Da gibt es sicherlich Foren, die darauf spezialisiert sind.
Mydealzer kennen sich nur mit Wunschparagraphen und nicht mit echten aus.
Wenn du deine Antwort hast, würde es mich aber auch mal interessieren.

Das von meiner ehemaligen Schule aus dem Script kopiert:

Die bereits erhaltenen Leistungen sind gegenseitig zurückzugewähren. Ist
Rücktritts eine Rückgabe nicht möglich, weil z.B. die erhaltene Leistung ihrer Natur
§ 346 nach nicht zurückgebbar ist (z.B. kann die Nutzung eines Autos nicht zu
rückgegeben werden) oder ist die Sache verbraucht oder verarbeitet oder un
tergegangen oder wesentlich verschlechtert, so ist statt der Rückgabe Wertersatz
zu leisten, d.h. der Wert der Leistung zu ersetzen (z.B. Nutzungsent
schädigung flur die gefahrenen Kilometer). Als Wert der Sache ist dabei
grundsätzlich von dem Kaufpreis auszugehen (§ 346 2 II).


Das von Wikipedia:
Rechtsfolgen

Ist der Rücktritt wirksam, so wird der Vertrag in ein Rückabwicklungsschuldverhältnis umgestaltet. Die vertraglichen Leistungspflichten werden durch den Rücktritt in vertragliche Rückgewähransprüche umgesteuert (§ 346 Abs. 1 BGB). Jede Partei hat die erbrachten Leistungen zurückzugewähren sowie die gezogenen Nutzungen herauszugeben. So müsste etwa der Verkäufer den Kaufpreis zurückzahlen, der Käufer das Auto zurückübereignen. Der Rechtsgrund entfällt also nicht, wie etwa nach Anfechtung, sondern existiert „spiegelbildlich“ mit entgegengesetzten Pflichten fort. Folglich kommt es auch – anders als nach Anfechtung (§ 142 BGB) − zu keiner Rückabwicklung nach Bereicherungsrecht.

Ist die Rückgewähr des empfangenen Gegenstandes oder die Herausgabe der gezogenen Nutzungen unmöglich oder untunlich, ist statt der Rückgewähr bzw. der Herausgabe Wertersatz geschuldet. § 346 Abs. 2 Satz 1 BGB zählt diese Fälle der Unmöglichkeit oder Untunlichkeit (nichtabschließend) auf. Die ursprüngliche Beziehung zwischen Leistung und Gegenleistung Synallagma wird dadurch erhalten, dass die sich aus dem Rücktritt ergebenden Verpflichtungen der Parteien nur Zug um Zug zu erfüllen sind (§ 348 BGB). Das Recht, bei einem gegenseitigen Vertrag Schadensersatz zu verlangen, wird durch den Rücktritt nicht ausgeschlossen (§ 325 BGB).

Auf diese Regelungen verweist auch § 357 Abs. 1 BGB für den Widerruf: „Auf das Widerrufs- und das Rückgaberecht finden, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, die Vorschriften über den gesetzlichen Rücktritt entsprechende Anwendung.“ Auch die Minderung im Kauf- und Werkvertragsrecht verweist für den Fall, dass die (dann: zu hohe) Gegenleistung schon erbracht wurde, auf das Rücktrittsrecht (§ 441 Abs. 4, § 638 Abs. 4 BGB).



BGB

§ 346
Wirkungen des Rücktritts

(1) Hat sich eine Vertragspartei vertraglich den Rücktritt vorbehalten oder steht ihr ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, so sind im Falle des Rücktritts die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und die gezogenen Nutzungen herauszugeben.

(2) Statt der Rückgewähr oder Herausgabe hat der Schuldner Wertersatz zu leisten, soweit
1. die Rückgewähr oder die Herausgabe nach der Natur des Erlangten ausgeschlossen ist,
2. er den empfangenen Gegenstand verbraucht, veräußert, belastet, verarbeitet oder umgestaltet hat,
3. der empfangene Gegenstand sich verschlechtert hat oder untergegangen ist; jedoch bleibt die durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme entstandene Verschlechterung außer Betracht.

Ist im Vertrag eine Gegenleistung bestimmt, ist sie bei der Berechnung des Wertersatzes zugrunde zu legen; ist Wertersatz für den Gebrauchsvorteil eines Darlehens zu leisten, kann nachgewiesen werden, dass der Wert des Gebrauchsvorteils niedriger war.

(3) Die Pflicht zum Wertersatz entfällt,
1. wenn sich der zum Rücktritt berechtigende Mangel erst während der Verarbeitung oder Umgestaltung des Gegenstandes gezeigt hat,
2. soweit der Gläubiger die Verschlechterung oder den Untergang zu vertreten hat oder der Schaden bei ihm gleichfalls eingetreten wäre,
3. wenn im Falle eines gesetzlichen Rücktrittsrechts die Verschlechterung oder der Untergang beim Berechtigten eingetreten ist, obwohl dieser diejenige Sorgfalt beobachtet hat, die er in eigenen Angelegenheiten anzuwenden pflegt.

Eine verbleibende Bereicherung ist herauszugeben.

(4) Der Gläubiger kann wegen Verletzung einer Pflicht aus Absatz 1 nach Maßgabe der §§ 280 bis 283 Schadensersatz verlangen.


Admin

mydealz.de/955…ed/

Manchmal recht nervig: Darf ich bei einem Defekten Produkt sofort mein Geld zurück fordern?
Nicht sofort. Der Händler bzw. der Hersteller kann ohne Probleme 2x versuchen das Produkt zu reparieren oder zu tauschen. Falls es dann zum 3. Mal kaputt geht, könnt Ihr im Normalfall vom Kaufvertrag zurück treten und Euer Geld zurück fordern. Das ist zwar ziemlich nervig, wenn man alle paar Tage zur Post rennen darf aber außer auf die Kulanz des Herstellers zu hoffen, bleibt Euch bei einem echten Montagsgerät leider nichts anderes übrig.
Die Kosten für Versand usw. trägt bei Rücksendungen für Gewährleistungsfälle übrigens immer der Hersteller oder Verkäufer.

Verfasser

admin

http://www.mydealz.de/9552/garantie-und-gewahrleistung-wo-ist-der-unterschied/ Manchmal recht nervig: Darf ich bei einem Defekten Produkt sofort mein Geld zurück fordern? Nicht sofort. Der Händler bzw. der Hersteller kann ohne Probleme 2x versuchen das Produkt zu reparieren oder zu tauschen. Falls es dann zum 3. Mal kaputt geht, könnt Ihr im Normalfall vom Kaufvertrag zurück treten und Euer Geld zurück fordern. Das ist zwar ziemlich nervig, wenn man alle paar Tage zur Post rennen darf aber außer auf die Kulanz des Herstellers zu hoffen, bleibt Euch bei einem echten Montagsgerät leider nichts anderes übrig. Die Kosten für Versand usw. trägt bei Rücksendungen für Gewährleistungsfälle übrigens immer der Hersteller oder Verkäufer.



Vielen Dank, Boss
Da bin ich juristisch der selben Meinung, ein Widerruf ist ja ex tunc und muss ja dann komplett geleistet werden. Die werden sich ja auch die 600€ bei Samsung zurückholen.

Wichtig ist nur: Das immer der selbe Grund ist weshalb das Gerät eingesendet wurde, wenn einmal das Mikro defekt war und es in Reparatur ging und beim zweiten mal wegen defekten Simslot, geht das ganze nicht!!!

Meistens versuchen die Händler, dir aber kostenfrei das gleiche Geräte anzubieten, anstatt dir den damaligen Neupreis zu erstatten! Ob das rechtlich einwandfrei ist, glaube ich nicht. Ich würde das Geld verlangen.

rjk

Meistens versuchen die Händler, dir aber kostenfrei das gleiche Geräte anzubieten, anstatt dir den damaligen Neupreis zu erstatten! Ob das rechtlich einwandfrei ist, glaube ich nicht. Ich würde das Geld verlangen.



Ist es nicht, da man zurücktreten darf. Man muss das Angebot des Shops nicht annehmen.

Man hat, wenn es kaputt gehtm ja in den meisten Fällen schon die Wahl zwischen neuem Gerät und Reparatur.

Nur ist es nur wichtig zu klären, ob tatsächlich die Gewährleistung geltend gemacht wurde oder ob man bei Saturn auch Garantie hat.

Die ganzen gesetzlichen Sachen gelten nicht, wenn man keine Gewährleistung gelten macht.

Falls das alles passt, könnte das evtl. helfen:

BGH, Urteil vom 26.11.2008 – Az. VIII ZR 200/05

Soweit ich weiss musst du nur einmal einer Reperatur zustimmen, falls das Gerät das 2. immer noch nicht richtig funktioniert hast du Anspruch auf Ersatz oder Rücktritt vom Vertrag !

Du hast sehrwohl Anspruch auf deinen Vollen Rechnungsbetrag ! Da das Gerät nicht von Anfang an Mängelfrei war. Auch wenn 2 Jahre vergehen sollten. Aus Gründen von Reperaturptoblemen / Ersatzbeschaffung oder sonstigen Problemen des Herstellers das Gerät instandzusetzen hättest du anspruch auf den vollen Preis.

Den bis heute geht ja das Gerät immernoch nicht einwandfrei und solange das nicht gegeben ist hast du das Recht den vollen Betrag zurùckzuverlangen ! Bleib hartnäckig ! Probieren tun die immer gerne viel, für sein Recht muss man manchmal einfach kämpfen

Das hat mit Garantie oder Gewährleistung nix zu tun !

Das Zauberwort heisst Sachmängelhaftung !


Der zuverlinkende Text

damm-legal.de/bgh…atz

dejure.org/ges…tml

dejure.org/ges…tml

Lass Dir doch erstmal den Rechenweg erläutern, wie die auf diesen Betrag gekommen sind.

Eine interessante Frage wäre, ob der Käufer auch für die Zeit, in welcher sich die Sache beim Verkäufer zur Nachbesserung befand, Nutzungswertersatz zahlen muss.

soll das den dann heißen, das der verkäufer den vollen schaden trägt, eine komplette Auszahlung durchgeführt werden müsste, sofern der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten möchte?

UlfUlf

Da bin ich juristisch der selben Meinung, ein Widerruf ist ja ex tunc und muss ja dann komplett geleistet werden. Die werden sich ja auch die 600€ bei Samsung zurückholen.



Ich hatte knapp 2 Jahre lang einen Samsung TV in Benutzung. Gekauft hatte ich diesen im örtlichen Mediamarkt.

Nach 2 erfolglosen Reparaturen, hatte ich Samsung und Mediamarkt um Wandlung gebeten, da eine 3. Reparatur notwendig gewesen wäre.

Die Beschwerde und den Wunsch zur Wandlung hatte ich per E-Mail an den örtlichen Mediamarkt und an den Samsung Support geschickt (nerd).

Mediamarkt hatte mir, obwohl ich fast 2 Jahre lang den TV genutzt hatte, den vollen Kaufpreis in Höhe von 999 € als Gutschein erstattet.
Ich hatte mir dann gleich einen neuen TV im Markt gekauft.
Bearbeitet von: "dodo2" 22. Aug 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Elektro-Auto33
    2. Paypal - überdurchschnittlich hohe Anzahl an Beschwerden1724
    3. Fernseher schauen ohne monatliche Kosten?1010
    4. Gearbest Zoll Probleme ??!!128421
    5. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…3992982

    Weitere Diskussionen