Handyflash - WES Telekommunikation meldet Insolvenz an - FAQ

935
aktualisiert 25. Apr (eingestellt 23. Apr)
Update 2
Die Marke handyflash wurde mittlerweile an die einsAmobile GmbH (zu der u.a. Sparhandy und DeinHandy gehören) verkauft. Dort sollten sie prinzipiell ja in guten Händen sein, weshalb die Marke (inkl. der bisherigen Mitarbeiter) auch zukünftig weiter bestehen dürfte. Bei allem persönlichen Ärger, den einige von Euch ja leider immer noch haben, ist das mit Sicherheit erstmal eine gute Nachricht, v.a. natürlich eben auch für die Mitarbeiter, die ihren Job nicht verlieren.
Im Umkehrschluss heißt das allerdings natürlich auch, dass sämtliche evtl. noch offenen Forderungen euerseits jetzt nur noch von der Insolvenzverwalterin bearbeitet werden. Wie hier letztendlich der Ausgang sein wird, lässt sich für uns aktuell noch nicht umfänglich erahnen.
UPDATE vom 25.04.2019

Hier die offzielle Bekanntmachung von handyflash, die nun an die Kunden rausgeht:

Lieber handyflash-Kunde,

du hast bei uns einen neuen Vertrag abgeschlossen und wartest derzeit noch auf die Lieferung eines Smartphones oder auf eine Auszahlung. Leider müssen wir dir mitteilen, dass die Firma W.E.S. Kommunikation GmbH unerwartet gezwungen war, vorläufig Insolvenz anzumelden. Damit ist auch die Marke handyflash gleichermaßen betroffen. Diese Maßnahme trifft uns alle schwer. Wir arbeiten aber verstärkt daran, diese unangenehme Zeit zu meistern.

So schwer die Situation gerade auch ist, möchten wir aber nicht, dass du daraus Schaden nimmst. Damit du nicht an einen Vertrag gefesselt bist, ohne die versprochene Zugabe zu erhalten, stornieren wir deinen Vertrag, um finanzielle Verluste für dich in den nächsten 24 Monaten zu vermeiden. Das ist in einem vorläufigen Insolvenzverfahren eigentlich gar nicht möglich, aber diese Maßnahme ist für uns selbstverständlich, um unangenehme Folgen von dir fernzuhalten.

Die geleistete Zuzahlung zu deinem Vertrag werden wir dir via PayPal zurückerstatten.

Das solltest unbedingt beachten:

1. Bitte verwende die SIM-Karte deines neuen Vertrages nicht mehr, damit die Stornierung auch wirksam werden kann.

2. Solltest du die Portierung deiner alten Rufnummer in den neuen Vertrag veranlasst haben, wird diese durch die Stornierung auch abgeschaltet. Dieser Schritt ist leider nicht zu vermeiden, jedoch auch Teil der einzigen Lösung, um finanziellen Schaden von dir abzuwenden.

3. Wenn du deine Zuzahlung per PayPal an uns überwiesen hast, bekommst du sie innerhalb der nächsten Tage zurückerstattet. Damit möchten wir in Anbetracht der Umstände wenigstens dafür sorgen, dass du keine Nachteile aus unserer Situation erdulden musst.

4. Hast du deine Zuzahlung auf per Vorkasse/Überweisung an uns übermittelt, ist eine Rückzahlung nur per PayPal möglich. Sende uns dazu bitte schnellstmöglich deine PayPal E-Mail-Adresse zusammen mit deiner handyflash-Auftragsnummer zu, damit auch du dein Geld zurückbekommst.

5. Wenn du bei deiner Bestellung eine Wertgarantie-Versicherung für dein Smartphone abgeschlossen hast, teile uns dies bitte zusammen mit deiner Bestellnummer mit, damit wir auch diesen Vertragsabschluss rückgängig machen können.

Wichtig:

Wenn du bereits Zahlungen an deinen neuen Provider geleistet hast, werden diese nach Abschluss der Stornierung durch deinen Provider erstattet. Sollte sich der Widerruf, den wir an den Netzbetreiber übermitteln, mit der Rechnungserstellung des Netzbetreibers überschneiden, so bitten wir dich, Ruhe zu bewahren und dich noch ein wenig zu gedulden. Der berechnete oder bereits bezahlte mtl. Betrag wird dir durch den Netzbetreiber nach der Stornierungsbestätigung in den nächsten Wochen wieder gutgeschrieben.



Ursprünglicher Text vom 23.04.2019:

Laut Insolvenzregister muss die W.E.S. Kommunikation GmbH, zu der auch handyflash gehört, nach 17 Jahren Insolvenz anmelden. Es ist natürlich sehr traurig, dass ein jahrelang beliebter Händler nun diesen Schritt gehen muss, allerdings auch für viele von uns mydealzern ein Problem, da Handyflash mit zahlreichen Deals hier auf der Plattform vertreten war. Wir wollen diesen Artikel nutzen, um möglichst viele Informationen und möglichst viele Fragen zu klären.



Widerruf

Unbedingt beim Netzbetreiber (Achtung bei mobilcom-debitel, nicht versehentlich beim Netz) UND bei Handyflash widerrufen.


Ab wann läuft die Widerrufsfrist?

Offiziell ist es so, dass die 14-tägige Widerrufsfrist erst dann zu laufen beginnt, wenn man sowohl Handyvertrag als auch sein Smartphone bzw. die dazugehörige Leistung (Auszahlung) erhalten hat. Allerdings ist Handyflash, so ähnlich wie beispielsweise Sparhandy, Deinhandy und Co. ein Vertragsvermittler. Man schließt also einen regulären Vertrag beim Netzbetreiber ab und bekommt dafür dann eine Prämie. Rechtlich konnten wir dies noch nicht beleuchten. Ich würde davon ausgehen, dass die Widerrufsfrist für den Vertrag somit leider bereits mit der Lieferung der SIM-Karte beginnt. Wir fragen bei allen Netzbetreibern an, ob es hierfür eine Kulanzlösung geben wird. Sollte bei euch die 14-tägige Frist schon abgelaufen sein, würde ich trotzdem probieren auf Kulanz aus dem Vertrag zu bekommen. Für die bereits genutzen Tage wird man allerdings regulär zahlen müssen.

Für den Widerruf genügt übrigens eine E-Mail. Wer telefonisch oder per Chat widerruft, sollte unbedingt auf eine Bestätigung per E-Mail bestehen, sonst habt ihr im Zweifel nichts in der Hand.

Kontaktformular Telekom:

telekom.de/kon…1s2

Kontakt Vodafone:

Vodafone GmbH, Kundenbetreuung, 40875 Ratingen, Tel.: 08 00/172 12 12 (oder 01 72/12 12 aus dem deut- schen Vodafone-Netz), Fax: 0 21 02/98 65 75, E-Mail: widerruf@vodafone.com

Kontakt o2:

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Kundenbetreuung, 90345 Nürnberg; Telefonnummer für Postpaid-Kunden: 0176 888 55 222, Telefonnummer für Prepaid-Kunden: 0176 888 55 282; Faxnummer: 01805-5717661; E-Mail: widerruf@cc.o2online.de

Kontakt mobilcom-debitel:

mobilcom-debitel GmbH Europaplatz 5 99091 Erfurt, Fax: 040555541001 Telefon: 040 / 55 55 41 110 (alternativ 040 / 55 55 41 540) E-Mail: impressum@mobilcom-debitel.de - Angeblich geht es auch im Kundencenter, habe allerdings keinen Login und kann es somit nicht prüfen

Kontakt otelo

otelo-Team, c/o Vodafone, 40875 Ratingen, Fax: 02102 98 65 75, E-Mail: kontakt@otelo.de

Kontakt blau

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Postanschrift: Blau Kundenservice, 90345 Nürnberg, Telefonnummer: 0177-177-11601, Fax 089 7879794 331, E-Mail: widerruf@blau.de

Kontakt unitymedia

Unitymedia NRW GmbH Postfach 101330 44713 Bochum, Fax: 0221 / 46619109, E-Mail: Widerruf@unitymedia.de



Zustätzlich IMMER! Auch bei Handyflash widerrufen:

W.E.S. Kommunikation GmbH handyflash.de Porschestr. 13 44809 Bochum shop@handyflash.de



Wie sieht ein Widerruf aus?

Dafür gibt es keine rechtliche Vorraussetzung, wichtig ist nur, dass es eindeutig ist und soviele Vertragsinformationen wie zur eindeutigen Indentifizierung nötig enthält.


Absender: Max Mustermann, Musterstrasse 12, 12345 Berlin

Empfänger: Vodafone GmbH, Kundenbetreuung, 40875 Ratingen


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich, Max Mustermann, den von mir über den Anbieter Handyflash bei Ihnen abgeschlossenen Handyvertrag. Ich habe den Vertrag am xx.xx.xxxx abgeschlossen und habe die Sim-Karte am xx.xx.xxxx erhalten.

Meine Daten sind: Max Mustermann, Musterstrasse 12, 12345 Berlin - Kundennummer (falls bereits vorhanden)

Vertragsdaten: Vodafone Red M - / Vertragsnummer / Handynummer (falls bereits vorhanden)


Datum:

Unterschrift: (wenn man es als PDF anhängt, aber am besten den ganzen Text auch einfach nochmal als E-Mail schicken (mit dem PDF als Anhang, wobei E-Mail reichen sollte))



FAQ

Ich habe bereits mein Handy erhalten und mein Vertrag läuft bereits, muss ich irgendetwas befürchten?

Nein, Du hast Glück gehabt. Der Vertrag ist mit dem Netzbetreiber geschlossen und das Handy kommt von Handyflash, die damit ja bereits ihre Leistung erbracht haben. Gewährleistungsansprüche sollte man besser nicht geltend machen (nutzt die Herstellergarantie) und auch von einem Widerruf würde ich persönlich absehen (wenn man kein Interesse mehr am Handy hat oder irgendetwas wider Erwarten ist, fährt man mit einem Privatverkauf glaube ich besser).


Ich habe meine Auszahlung bereits erhalten und mein Vertrag läuft, muss ich irgendetweas beachten?

Nein, auch Du hast Glück gehabt. Der Vertrag ist mit dem Netzbetreiber geschlossen und die Auszahlung kommt von Handyflash, die damit ja bereits ihre Leistung erbracht haben.


Ich habe vor wenigen Tagen bestellt, bekomme ich mein Handy oder meine Auszahlung noch?

Das können wir Dir leider nicht sagen. Ich persönlich würde allerdings bei einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit und relevant hohen Kosten dieses Risiko nicht eingehen und umgehend widerrufen (siehe Punkt Widerruf).


Ich habe bereits vor einigen Wochen bestellt und befinde mich nicht mehr in der Widerrufszeit?

Wir würden trotzdem empfehlen, den Vertrag umgehend bei Handyflash UND beim jeweiligen Anbieter zu widerrufen und dabei auf die Umstände hinweisen und um eine Kulanzlösung bitten. Wir versuchen wie bereits erwähnt auch von allen Anbieter eine Stellungnahme zu bekommen und teilen Euch die Informationen dann so zeitnah wie möglich mit.


Was ist mit der Gewährleistung für mein Handy?

Ich würde persönlich keine Ware mehr zur Reperatur an den Händler schicken, sondern mit direkt an den Hersteller wenden und dort von meiner Garantie Gebrauch machen. Da nach 6 Monaten bei der Gewährleistung Beweislastumkehr gilt, ist dies generell die bessere Lösung.


Ich habe bereits gezahlt, warte aber immer noch auf mein Gerät.

Der Insolvenzverwalter hat ein Wahlrecht, ob er den Kauf durchführt oder ablehnt. In der Regel läuft der Geschäftsbetrieb zunächst wie gehabt weiter. In diesem Fall wird der Insolvenzverwalter die Erfüllung des Vertrags wählen, um die Insolvenzmasse im Interesse der Gläubiger zu mehren.

Bei Ablehnung geht die Anzahlung auf das bestellte Gerät in die Insolvenzmasse über und ist für einen verloren. Man kann seine Ansprüche nach Eröffnung des Verfahrens zur Insolvenztabelle anmelden. Erfahrungsgemäß wird man aber nach einiger Zeit nur noch Bruchteile der Anzahlung zurück erhalten (Insolvenzquote).

Wenn ein Widerruf noch möglich ist, würde ich dies tun.


Ich habe eine hohe Anzahlung geleistet, aber weder Ware noch Handyvertrag erhalten.

Wenn Du über Paypal gezahlt hast, kannst Du über den Käuferschutz gehen und angeben, dass die Ware nicht erhalten wurde. Hiermit hatte man in der Vergangenheit immer sehr gute Chancen sein Geld wieder zubekommen. Den Handyvertrag UNBEDINGT seperat bei Handyflash und beim Netzbetreiber widerrufen.

Wer per Vorkasse gezahlt hat, kann es auch noch per Trusted Shops probieren (bis 100€), wenn ihr denn im Bestellprozess den Haken bei Trusted Shops gemacht habt - service@trustedshops.comtrustedshops.de/bew…tml
Zusätzliche Info
8 Minuten nach der oben verlinkten Insolvenzbekanntmachung kam noch eine etwas erweiterte, einschließlich Verbot von Zwangsvollstreckung und Einstweiliger Verfügung: insolvenzbekanntmachungen.de/cgi…htm
Update 1
Mittlerweile gibt es eine offizielle Bekanntmachung von handyflash, die so auch an die betroffenen Kunden rausgeht (findet ihr unten im Artikel direkt ganz oben). Wir drücken die Daumen und finden es fair und positiv, dass handyflash sich weiterhin für die Kunden einsetzen möchte. Meine persönliche Meinung: Im Zweifelsfall würde ich trotzdem immer auf Nummer sicher gehen sofern möglich.

Da handyflash als Onlineshop allerdings weitergeführt werden soll (vorläufig aber ohne Wareneinsatz bzw. Warenversand aus ihrem Lager, fortgeführt mit z.B. Sim-Only Angeboten oder Fulfillment Deals wie o2 und Blau oder Waren Deals bei den die Ware direkt vom Provider oder Distributionen an den Kunden versendet wird) besteht aber wohl zumindest (vorsichtiger) Grund zur Hoffnung.
Diverses
Beste Kommentare
Und wieder erstaunlich, wie viele Leute Verträge mit monatlicher Erstattung abgeschlossen haben, obwohl hier überall davon abgeraten wird. Gier frisst Hirn.
Blume5001vor 8 m

Die sollten wohl klar sein oder?


MyDealz?
chrhiller187vor 1 m

War abzusehen. Wenn man einen Vertrag schließt sollte man sich immer erst …War abzusehen. Wenn man einen Vertrag schließt sollte man sich immer erst mal die Zeit nehmen, die letzten 2-3 jahresabschlüsse des unternehmens zu analysieren und genau zu überlegen sie hoch die insolvenzwahrscheinlichkeit ist. Das gilt genauso für fitness studio, tanzschule, ratenkauf etc.


Ist klar
zip1989vor 13 m

Werden Gründe zur Insolvenz genannt?


Die sollten wohl klar sein oder?
935 Kommentare
Oh Nein
Bearbeitet von: "Blume5001" 23. Apr
Werden Gründe zur Insolvenz genannt?
puh, das kommt überraschend.
Ist natürlich richtig bitter, nachdem sie die letzten Monate teilweise super Verträge mit Xiaomi Smartphones rausgehauen haben und die Deals auch super beliebt waren. Ob sie sich dabei übernommen haben?
Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis Vertragsende MONATLICH eine Gutschrift auf mein Konto erhalte. Das wird dann wegfallen, oder?
muffnvor 2 m

Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis …Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis Vertragsende MONATLICH eine Gutschrift auf mein Konto erhalte. Das wird dann wegfallen, oder?


So siehts aus. Wie lange läuft der Vertrag noch?
Bearbeitet von: "Blume5001" 23. Apr
zip1989vor 13 m

Werden Gründe zur Insolvenz genannt?


Die sollten wohl klar sein oder?
Blume5001vor 8 m

Die sollten wohl klar sein oder?


MyDealz?
Irgendwie ziemlich überraschend. Zum einen gibt's Handyflash mit seinen 120 Mitarbeitern ja schon seit 2005 und sie waren nie als unzuverlässig bekannt, noch gab es seltsame Angebote, die auf absonderliche Geschäftspraktiken schließen ließen. Und zu guter letzt hat sich 2015 das noch größere Unternehmen Sparhandy (300 Millionen Jahresumsatz) mit 30% beteiligt. Komisch, daß die eine Insolvenz nicht verhindert haben oder nicht verhindern konnten.

channelpartner.de/a/s…825

... was mich gerade ein wenig wundert: Auf handyflash.de steht eine Bochumer Adresse. Aber Handyflash/W.E.S. war doch immer in Dortmund?
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 23. Apr
Turaluraluraluvor 13 m

Irgendwie ziemlich überraschend. Zum einen gibt's Handyflash mit seinen …Irgendwie ziemlich überraschend. Zum einen gibt's Handyflash mit seinen 120 Mitarbeitern ja schon seit 2005 und sie waren nie als unzuverlässig bekannt, noch gab es seltsame Angebote, die auf absonderliche Geschäftspraktiken schließen ließen. Und zu guter letzt hat sich 2015 das noch größere Unternehmen Sparhandy (300 Millionen Jahresumsatz) mit 30% beteiligt. Komisch, daß die eine Insolvenz nicht verhindert haben oder nicht verhindern konnten.https://www.channelpartner.de/a/sparhandy-steigt-bei-w-e-s-kommunikation-ein,3046825... was mich gerade ein wenig wundert: Auf handyflash.de steht eine Bochumer Adresse. Aber Handyflash/W.E.S. war doch immer in Dortmund?


Insolvenzen können halt auch bisher als solide bekannte Unternehmen treffen... Vielleicht hat denen auch ein Netzbetreiber den "Stecker" gezogen, ein bekannter von mir arbeitet in der Branche und hat mir auch von so netten unseriösen Geschäftspraktiken erzählt wo einem erst versprochen wird beim Absatz von einer Menge xy Geräte wird ein Bonus in Höhe von xx pro Vertrag gezahlt... Und am Ende heißt es dann "ach übrigens das und das Gerät zählt nicht dazu". Das nur Mal als Beispiel wie es da zum Teil zugeht, so was kann einem auch eine Kalkulation komplett durcheinander bringen.
muffnvor 31 m

Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis …Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis Vertragsende MONATLICH eine Gutschrift auf mein Konto erhalte. Das wird dann wegfallen, oder?


Ziemlich sicher.
Turaluraluraluvor 18 m

Irgendwie ziemlich überraschend. Zum einen gibt's Handyflash mit seinen …Irgendwie ziemlich überraschend. Zum einen gibt's Handyflash mit seinen 120 Mitarbeitern ja schon seit 2005 und sie waren nie als unzuverlässig bekannt, noch gab es seltsame Angebote, die auf absonderliche Geschäftspraktiken schließen ließen. Und zu guter letzt hat sich 2015 das noch größere Unternehmen Sparhandy (300 Millionen Jahresumsatz) mit 30% beteiligt. Komisch, daß die eine Insolvenz nicht verhindert haben oder nicht verhindern konnten.https://www.channelpartner.de/a/sparhandy-steigt-bei-w-e-s-kommunikation-ein,3046825... was mich gerade ein wenig wundert: Auf handyflash.de steht eine Bochumer Adresse. Aber Handyflash/W.E.S. war doch immer in Dortmund?


Sind vor ein 2-3 Jahren von Dortmund nach Bochum gezogen. Schade um die Firma ist es, leider hatten sowohl die Online als auch die Offlinesparte in den letzten Jahren stark nachgelassen. Die Mitarbeiter in den Shops wurden immer merkwürdiger, früher bin ich gerne in deren Offlineshops gelaufen.
Blume5001vor 29 m

So siehts aus. Wie lange läuft der Vertrag noch?


Noch 10 Monate
Wirklich schade. Habe bei den letztens ein Vertrag abgeschlossen. Die hatten wirklich sehr gute Handyverträge.
muffnvor 44 m

Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis …Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis Vertragsende MONATLICH eine Gutschrift auf mein Konto erhalte. Das wird dann wegfallen, oder?


Könntest deinen Anspruch im Rahmen der Insolvenz anmelden. Je nach Masse gibt es dann eine Quote oder (wahrscheinlicher) mangels zu verteilender Masse nix.
muffnvor 44 m

Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis …Habe einen Telekom Vertrag über die W.E.S abgeschlossen, bei dem ich bis Vertragsende MONATLICH eine Gutschrift auf mein Konto erhalte. Das wird dann wegfallen, oder?


Wir versuchen natürlich noch weitere Infos zu bekommen, aber da dürfte es dann vermutlich wirklich nicht gut aussehen.
Prämien kann man dann auch vergessen :/ 😄
War schon ziemlich still geworden um die Handyverticker in letzter Zeit.

Die Hochzeiten sind ja schon vorbei seit Zeiten des Telefonforums.

Von Motion in Köln und vom Rapper hört man auch nicht mehr so viel.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass auch Verträge aus den iBuy-Stores betroffen sind?
Schiffe versenken. Ein weiteres Schiff wurde getroffen. Das Leben geht weiter.
Toll vor drei Monaten erst da abgeschlossen mit 34€ erstattung von denen pro Vertrag insgesamt zwei Verträge..
blublvor 20 m

Gehe ich richtig in der Annahme, dass auch Verträge aus den iBuy-Stores …Gehe ich richtig in der Annahme, dass auch Verträge aus den iBuy-Stores betroffen sind?


Seit Donnerstag sind die Läden wohl zu. Da die Läden auch zur GmbH gehören, gehe ich davon aus.
Am Donnerstag sollten die mi9 verschickt werden. Das hat sich jetzt vermutlich erledigt.....direkt widerrufen oder noch abwarten ?
Reaver1988vor 1 m

Am Donnerstag sollten die mi9 verschickt werden. Das hat sich jetzt …Am Donnerstag sollten die mi9 verschickt werden. Das hat sich jetzt vermutlich erledigt.....direkt widerrufen oder noch abwarten ?


Ich persönlich würde widerrufen.
jo das wird jetzt auch gemacht
Ohje... Was für ein Mist.
Die Bilanz 2017 wurde im Feb2019 in den Bundesanzeiger veröffentlicht; wer will schaut sich da mal die offenen Posten und Kredite mit Laufzeiten > 1 Jahr an
wieso verkaufen die weiterhin über ihre website? das sollte doch jetzt vorbei sein. Widerruf an Otelo und Handyflash ist raus. Mal gucken wieviel ärger ich damit jetzt noch bekomme....
Und wieder erstaunlich, wie viele Leute Verträge mit monatlicher Erstattung abgeschlossen haben, obwohl hier überall davon abgeraten wird. Gier frisst Hirn.
Für die Provisionsabteilung ist das n schwarzer Tag heute
Deal0123456vor 6 m

Und wieder erstaunlich, wie viele Leute Verträge mit monatlicher …Und wieder erstaunlich, wie viele Leute Verträge mit monatlicher Erstattung abgeschlossen haben, obwohl hier überall davon abgeraten wird. Gier frisst Hirn.


Sowas erwartet man nicht bei einem Anbieter, der jahrelang zuverlässig war.
Reaver1988vor 7 m

wieso verkaufen die weiterhin über ihre website? das sollte doch jetzt …wieso verkaufen die weiterhin über ihre website? das sollte doch jetzt vorbei sein. Widerruf an Otelo und Handyflash ist raus. Mal gucken wieviel ärger ich damit jetzt noch bekomme....


Weil der Insolvenzberater entscheiden muss, ob der Betrieb weitergeht. Solange es darüber keine Entscheidung gibt, wird verkauft wie sonst auch.
originallyvor 49 s

Sowas erwartet man nicht bei einem Anbieter, der jahrelang zuverlässig war.


Offensichtlich eine Fehleinschätzung
Deal0123456vor 46 s

Offensichtlich eine Fehleinschätzung


Es hat ja über 15 Jahre geklappt, also ich hätte da auch keine Bedenken gehabt.
Tobiasvor 1 h, 53 m

Ist natürlich richtig bitter, nachdem sie die letzten Monate teilweise …Ist natürlich richtig bitter, nachdem sie die letzten Monate teilweise super Verträge mit Xiaomi Smartphones rausgehauen haben und die Deals auch super beliebt waren. Ob sie sich dabei übernommen haben?


Ich denke eher, dass sie sich damit retten wollten und es nur schlimmer gemacht haben :/
Wie sieht das denn jetzt aus wenn ich einen Vodafone Vertrag habe und einen monatlichen Cashback erhalte? Keine Chance denn Vertrag zu Kündigen?
originallyvor 3 m

Weil der Insolvenzberater entscheiden muss, ob der Betrieb weitergeht. …Weil der Insolvenzberater entscheiden muss, ob der Betrieb weitergeht. Solange es darüber keine Entscheidung gibt, wird verkauft wie sonst auch.


ok, also noch ein paar kohlen ranholen, bevor es dann hopps geht. Naja hab jetzt alles Widerrufen und für 4,95€ einen paypal fall aufgemacht mal gucken ob es was bringt. Die 5€ würde ich als Lehrgeld ansehen, den Vertrag mit OTELO hingegen nicht. Mal schauen was die dazu sagen.
Nuja dann warten wir den Donnerstag noch ab und dann wird storniert. Mittlerweile fallen die Preise bei den Geräten ja.
Inspivor 55 s

Nuja dann warten wir den Donnerstag noch ab und dann wird storniert. …Nuja dann warten wir den Donnerstag noch ab und dann wird storniert. Mittlerweile fallen die Preise bei den Geräten ja.


Ich würde direkt widerrufen bevor das Insolvenzverfahren erst richtig im Gange ist, dann wird es nämlich nur schwieriger, dass du dein Geld bekommst.
Sehr schade 2 Verträge gemacht und keine Probleme gehabt und sowas geht Insolvent sehr schade
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen