Handyverkauf übers Netz - ein Erfahrungsbericht

Der Handyverkauf übers Netz wird immer anstrengender...

Kurze Vorgeschichte:

Ich habe bei diesem Deal zugeschlagen:
mydealz.de/dea…801

Mir gings nur um den Vertrag, da ich einen neuen für meinen WLAN-Hotspot brauchte.
Mein Ziel war es das Handy für mindestens 380 Euro zu verkaufen um den Vertrag am Ende für lau zu haben.

Die Lieferzeit des Anbieters wurde um gute Tage überschritten, aber was solls. Ich habe dann am letzten Mittwoch das Handy bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt für FESTPREIS 390 Euro.

Es dauerte nicht lange bis ein paar Anfragen eintrudelten: Was ist letzte Preis? oder Was ist Ihr letzte Schmerzgrenze?

"Komm 350 und ich hole es heute"

Festpreis scheint ein schweres Wort zu sein.

Dann kamen noch andere Anfragen wie: "Ich habe großes Interesse, wann kann ich das Handy abholen?" Ich habe daraufhin eine Uhrzeit genannt und nie wieder was von dem Kerl gehört. Dazu kamen noch einige Anfragen wie "Ist das Handy noch da?" Ich schrieb zurück und wieder keine Antwort.

Könnt Ihr mir das erklären? Warum schreibe ich jemanden wegen eines Artikels an, den ich eigentlich doch nicht haben will? Läuft nichts im Fernsehen oder ist es einfach nur akute Langeweile?

Dann kam der nächste Held. "Hallo, für 350 nehm ich's." Ich war dann schon etwas genervt und antwortete: "Für 350 würd ich's auch nehmen

Beliebteste Kommentare

wenigsten schreiben dir die leute in ganzen sätzen
ich bekomme meistens sachen wie: "10" (bei einem artikel der 150€ kosten sollte), "da?", "anrufen (und dann eine rumänische telefonnummer).
manchmal werden aber auch kaffee und konserven zum tausch angeboten.
der satz: "kein versand" wird strikt nicht beachtet.
hier in berlin gibt es halt viele leute, die mir anscheinend ein schmunzeln aufs gesicht zaubern wollen
wenn ich bei ebaykleinanzeigen etwas einstelle gehe ich eigentlich immer davon aus, dass 99% der anfragen von geistig minderbemittelten kommt.
muss man halt mit humor nehmen

4 Felgen für 200€ drin gehabt
"bitte adresse geben, komme heute abholen"
"...adresse..."
"ok ich gebe Ihnen 150€"
"Alles klar, dann bekommen Sie 3 Felgen"
"ich brauche aber 4"
"Sie bezahlen aber nur 3"

Willkommen bei den Ebay Kleinanzeigen und Co. . Die absolute Pest. Ich könnte mit dem was ich dort erlebt habe Bücher füllen. Aber: Ich nutze es auch weiterhin, einfach weil ich gelernt habe wie man damit umzugehen hat. Ich gehe z.B. mittlerweile grundsätzlich davon aus, dass die ersten 2-3 Leute welche "auf jeden Fall in 2-3 Stunden kommen werden um den Artikel abzuholen" nicht erscheinen, natürlich ohne Absage. Deshalb nehm ich Anzeigen auch erst raus, sobald der Artikel tatsächlich weg ist. Diese "zahle xxx EURO" (gerne mal 50% unter Angebotspreis) Nachrichten lösche ich umgehend und sperre den User. Paypal (auch Paypal Friends) wird grundsätzlich abgelehnt.
Wer vor Ort noch frech den Preis drücken will (über ein paar EUR kann man immer reden, hier macht der Ton die Musik) kann ohne Diskussionen wieder die Biege machen.

Letztendlich bin ich immer alles losgeworden, auch wenn es teilweise ein K(r)amp war. Es gibt auch immer wieder nette Leute dort, aber ich habe echt das Gefühl dort verkehren zu 80% nur Idioten.

Bearbeitet von: "canidas" 18. Juli

Das mit der Ratenzahlung hatte ich auch schon ein paar mal. Kürzlich hatte ich bereits den Abholtermin ausgemacht, da schreibt mir die entsprechende Person kurz vorher so ganz nebenbei dass sie den Artikel nicht zahlen könne, sie würde aber auf einem Stück Papier schriftlich versichern dass das Geld nachgereicht wird.
Da fehlen dann auch mir die Worte.

Bearbeitet von: "canidas" 19. Juli

34 Kommentare

Daraufhin hat er mir einen Screenshot einer Ebay-Anzeige geschickt in der dieses Handy für 388 inkl. Versand angeboten wurde. Ich antwortete: "Kaufen Sie's dort - ist billiger als meines. Ich habe den gewünschten Preis bekommen." Es kam zurück: "Nix zu tun? Hobbylos? "

Außerdem hatte ich das Handy bei Ebay (Sofortkauf), Quoka und Shpock inseriert.

Über Quoka kam nicht eine Anfrage. Anscheinend ist das Portal ziemlich schlecht besucht...

Über Sphock kamen viele dämliche Anfragen ala "ich gebe 250 Euro". Einer schrieb er habe großes Interesse und fragte mich ob ich Versand anbiete und wie die Bezahlung abläuft. Nach mehrmaligen hin und her schrieb er, dass er momentan nicht so viel Geld hat (WTF?!?) und ob ich ihm das Handy bis nächsten Monat reservieren könne. Er würde mir auch 20 Euro mehr zahlen. Ich habe abgelehnt.

Letztendlich habe ich dann das Handy bei Ebay zum Sofortkaufpreis verkauft - der Käufer wohnt sogar in meiner Nähe. Dank dieses Deals mydealz.de/dea…401 hält sich auch die Provision an Ebay in Grenzen.

Ich habe in der Vergangenheit schon mehrere Handys übers Netz verkauft - das letzte Mal ist allerdings schon ein paar Jahre her. Ich muss feststellen, dass es defintiv schwieriger geworden ist. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Das ist schon lange wenn nicht sogar schon immer so. Bin gerade auch dabei Sachen aus meinem Mobilfunkvertrag zu verkaufen und es gibt halt immer Leute die mit fast schon unverschämten Preisen ankommen oder vereinbarte Termine nicht einhalten, das finde ich zwar durchaus ärgerlich, aber das gehört leider dazu und wenn man schon damit rechnet ists auch nicht so tragisch.


Solche Leute sind dennoch richtige Idioten (:|

Ebay möchte mir leider keine Sonderaktionen anbieten, sehe es auch nicht ein 10% an die abzudrücken, aber du musstest ja nur einen 10er Provision zahlen, den solltest du dank etwas höherem Preisniveu auf Ebay ja leicht wieder drin haben

Bearbeitet von: "Poekelsalz" 12. September

zu viele Betrüger auf den Kleinanzeigenportal.

Bei ebay bekommt man meiner Meinung nach ca. 10% mehr und damit sind ja die Gebühren wieder drin. Nur Überweisung anbieten und alles ist gut! Das ganze funktioniert allerdings nur, wenn man schon ein paar positive auf seinem Konto zusammen hat.

Auch gute Erfahrungen habe ich beim privaten Verkauf über Hood.de gemacht. Keine Gebühren und ordentliche Käufer. Dein Angebot taucht nach einiger Zeit auch bei idealo auf. Dazu noch ein TrustAmI Profil erstellen und schon sind die ebay-Bewertungen auch auf hood zu sehen

Bearbeitet von: "luap971" 12. September

Naja glaube auch, das setzt sich durch,

ich verkaufe gerade meinen PC bei den ebay Kleinanzeigen. e3 1231v3, GTX 970, gutes Netzteil, guter Tower, mSata SSD, BluRay-Laufwerk, 16 GB Ram - und bekomm nen gebrauchtes S6 angeboten... Oo

Deswegen versuche ich die Kleinanzeigen (als Verkäufer) zu meiden - keinen Bock mich mit dem Pöbel rumzuärgern Kann mir aber kaum vorstellen, dass es früher anders war.

Aber was mich echt wundert sind die Ankaufportale, bei denen man manchmal tatsächlich ganz gute Preise bekommt, sofern nicht gerade 100 andere auch das gleiche Produkt einsenden. Wollte letztens ein iPhone 6 verkaufen, hab den Durchschnittspreis mit bidvoy ermittelt und hätte bei ebay deutlich weniger bekommen (und da war noch nichtmal Provision oder möglicher Stress mit dem Käufer eingeplant)

Hättest mal dein Smartphone an Zoxs verkauft. Bei mir keinerlei Probleme + 396 € als Auszahlung (mit Qipu). Alternative Ankaufdienste hätten ähnlich viel geboten
Und bevor die Zoxs-Hater kommen: Ja, sie spielen ab und zu unfair, aber zumindest meine drei Verkäufe wurden stets komplett bezahlt.

Dennoch bist du nicht der Erste hier, der die Anonymität des Internets und die einhergehende Unzuverlässigkeit sowie Dreistigkeit - insb. auf eBay KA - bemängelt.

Bearbeitet von: "maxl1231" 12. September

maxl1231

Hättest mal dein Smartphone an Zoxs verkauft. Bei mir keinerlei Probleme + 396 € als Auszahlung (mit Qipu). Alternative Ankaufdienste hätten ähnlich viel geboten ;)Und bevor die Zoxs-Hater kommen: Ja, sie spielen ab und zu unfair, aber zumindest meine drei Verkäufe wurden stets komplett bezahlt.



Zoxs hatte ich ursprünglich auch im Sinn - leider hat der Lieferant die Lieferzeit nicht eingehalten...

Den Nerv für Geräte bei den Kleinanzeigen hab ich auch nicht. Schon mit Tablets nur schlechte Erfahrungen gemacht.
Bei eBay direkt schneller und mehr Geld.

wenigsten schreiben dir die leute in ganzen sätzen
ich bekomme meistens sachen wie: "10" (bei einem artikel der 150€ kosten sollte), "da?", "anrufen (und dann eine rumänische telefonnummer).
manchmal werden aber auch kaffee und konserven zum tausch angeboten.
der satz: "kein versand" wird strikt nicht beachtet.
hier in berlin gibt es halt viele leute, die mir anscheinend ein schmunzeln aufs gesicht zaubern wollen
wenn ich bei ebaykleinanzeigen etwas einstelle gehe ich eigentlich immer davon aus, dass 99% der anfragen von geistig minderbemittelten kommt.
muss man halt mit humor nehmen

@yeti:


Realistischerweise sollte man erwähnen, dass niemand 390 Euro bei einem Privatverkäufer für ein gebrauchtes Gerät mit Rechnung auf fremden Namen ausgibt, wenn er es für 399 Euro neu bekommt, oder sogar stellenweise für 299 Euro oder 349 Euro?

Den meinst du wirklich, der Rest des Internets ist blöd und kennt keine Preisvergleichsseiten und Seiten wie Mydealz?

Der Preis wird bestimmt durch Angebot und Nachfrage: Angebotsmenge für das G5: Hoch; Nachfrage: Niedrig.

Bearbeitet von: "Alt-F4" 12. September

Willkommen bei den Ebay Kleinanzeigen und Co. . Die absolute Pest. Ich könnte mit dem was ich dort erlebt habe Bücher füllen. Aber: Ich nutze es auch weiterhin, einfach weil ich gelernt habe wie man damit umzugehen hat. Ich gehe z.B. mittlerweile grundsätzlich davon aus, dass die ersten 2-3 Leute welche "auf jeden Fall in 2-3 Stunden kommen werden um den Artikel abzuholen" nicht erscheinen, natürlich ohne Absage. Deshalb nehm ich Anzeigen auch erst raus, sobald der Artikel tatsächlich weg ist. Diese "zahle xxx EURO" (gerne mal 50% unter Angebotspreis) Nachrichten lösche ich umgehend und sperre den User. Paypal (auch Paypal Friends) wird grundsätzlich abgelehnt.
Wer vor Ort noch frech den Preis drücken will (über ein paar EUR kann man immer reden, hier macht der Ton die Musik) kann ohne Diskussionen wieder die Biege machen.

Letztendlich bin ich immer alles losgeworden, auch wenn es teilweise ein K(r)amp war. Es gibt auch immer wieder nette Leute dort, aber ich habe echt das Gefühl dort verkehren zu 80% nur Idioten.

Bearbeitet von: "canidas" 18. Juli

Haha, ich habe genau das selbe Problem. Ich verkaufe gerade mein altes iPhone. Bei insgesamt über 30 Anfrage war nichts seriöses dabei. Am meisten regen mich die auf, die keine mitteleuropäischen Namen haben. Kein einziger hat es bisher geschafft einen ordentlichen Satz zu schreiben, oder mir ein Angebot zu machen. Ständig muss ich nur "lezte preis", "100 ich hol ab" (bei einem 300€ Artikel) oder "was deine schmerzgrenze" lesen.

Zudem scheint es wohl eine neue Masche zu geben. Angebliche "Flüchtlings"-Helfer fragen in gebrochenem Deutsch, ob ich das Handy nicht für die Summe X (50% weniger, als ich verlange) verkaufe, da es für einen "jugendlichen Flüchtling" sei, der nur so viel Geld zur Verfügung hätte. Hatte 3 solcher Anfragen binnen 24h. Gutgläubige Menschen würden wohl darauf reinfallen.

Bearbeitet von: "Michael777" 12. September

Ich hatte die Tage auch zwei Handys über Kleinanzeigen verkauft, es hatte eine weile gedauert aber ich hatte dann irgendwann meinen gewünschten Verkaufspreis erhalten. Es hatte bei beiden Handys aber jeweils ca 2 Wochen gedauert und es gab auch zahlreiche Anfragen die deutlich unter den "Festpreis" lagen (annoyed).
Wie in einen Kommentar über mir steht, die Leute wollen schon ein wenig mehr Rabatt wenn sie was von einen Privatperson kaufen als von einen Händler, selbst bei neu verpackt und vorhandener Rechnung. Sowas sollte man immer bedenken und ein "Festpreis" ist für keinen mehr ein Handfestes Wort aber Anfragen die anfangen mit "letzter Preis" sind immer nervig und führen äußerst selten zum gewünschten Preis bzw überhaupt zu einen Verkauf. Viele Leute scheinen auch einfach mal zig Anzeigen "anzuschreiben" und draus resultiert das sie manchmal dann auch einfach nicht mehr zurück schreiben.

Bearbeitet von: "Barron" 12. September

Ich hab ihm gesagt er meint morgen kommt seine hartz 4 deswegen wenn sie können hollt er für 70 wenn sie nicht können der bedankt sie trodzdem



Hallo! Hätte Interesse am S3. Jedoch schreckt mich der desolate Zustand etwas ab. Generell habe ich damit kein Problem, nur bekommt man für weniger als 30 € mehr Geräte im Neuzustand. Ich würde zuschlagen, um mir die Differenz einzusparen, da es mich wenig stört. Dann müssten es aber mehr als 30 Euro sein... MfG



(das war im Übrigen im März 2014)

ICH TAUSCHE MEIN PS 2 UND LG OPTIMUS L7 WIE NEU KEINE KRATZER FAST KEINE KRATZER UND HD KABEL FÜR HANDY GEHT EINFAND FREI.Gegen EINFACH WAS ANBITEN!!!Und sie bekommen von mir 5€.PS2:Zuberhör:-Mikrofon-2Kontroller-Memory karde 64MB-4 Spiele: Dragonball ultimate tenkachi 3 wert von 50€ , Fifa, Xmen,Transformers--------------------------------------Lg optimus l7 wie neu keine kratzer geht einwand frei:ZUBERHÖR:-akku lader mit adapter-Kopfhörer IST NEU-mit orginal verpakung-Simlockfrei--------------------------------------HD KABEL FÜR HANDY



neues und versiegeltes Handy für 420 angeboten

- Hallo, für 300 Euro, hole ich das gebotene Ohne wenn und Aber ab. 100% und verbindlich. Wenn Sie damit einverstanden sind einfach Namen, Adresse und eine Uhrzeit und ich bin da. Versprochen!!- Soll ich es Ihnen für 250 vorbeibringen?- können sie machen- Sorry aber das war nur Ironie so wie ihr Angebot anscheinend auch

Ich schreibe immer gleich rein "Fragen wie" ist xyz noch da?" oder unrealistische Angebote" werden nicht beantwortet.

Manch ein Analphabet ohne mitteleuropäischen Namen kapiert das zwar trotzdem nicht, aber der wird unbeantwortet geblockt und gut ist. Wenn mir langweilig ist, gibt es auch mal eine entsprechende Antwort, aber nur dann.

Wenn ich bei Kleinanzeigen verkaufe dauert es inzwischen nur noch zwei Sekunden, um zu entscheiden, ob ich auf antworten oder blockieren drücke.
Dennoch habe ich immer noch mehr Gespräche als Verkäufe.

Kleinanzeigen ist ein Dschungel. Am effektivsten ist das Ignorieren von solchen Anfragen und einfach geduldig sein. Wenn der Preis passt wird sich auch irgendwann ein vernünftiger Mensch melden.
Außerdem sollte man grundsätzlich misstrauisch sein. Vorallem wenn es um das Herausgeben der eigenen Adresse geht

Wenn jemand extrem wenig biete antworte ich ihm immer mit ner Preiserhöhung. Artikel für 350, er Bieter 200 und ich dann: Für dich heute nur 400.

Meist kommt dann nix mehr oder sowas wie willst mich verarschen? Dann kommt: du hast doch angefangen.

Den Spaß mache ich mir.

Alt-F4

@yeti:Realistischerweise sollte man erwähnen, dass niemand 390 Euro bei einem Privatverkäufer für ein gebrauchtes Gerät mit Rechnung auf fremden Namen ausgibt, wenn er es für 399 Euro neu bekommt, oder sogar stellenweise für 299 Euro oder 349 Euro?Den meinst du wirklich, der Rest des Internets ist blöd und kennt keine Preisvergleichsseiten und Seiten wie Mydealz?Der Preis wird bestimmt durch Angebot und Nachfrage: Angebotsmenge für das G5: Hoch; Nachfrage: Niedrig.



Das Handy, was ich verkauft habe, war neu und versiegelt. Warum sollte ich es unter Wert verkaufen? Außerdem: hat doch am Ende geklappt :-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen