Handyversicherung

23
eingestellt am 2. Mär
Hallo(cheeky)
Dadurch das ich gerne mal etwas dusselig mit meinen Handys umgehe möchte ich diesmal mein iPhone X versichern.

Das Gerät wird am Samstag eine Woche alt.

Welche Versicherung könnt ihr mir empfehlen?
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
keine.

Entweder kannst du dir deine Lifestyle-Gadgets leisten oder nicht oder nur dieses eine, auf dass du halt aufpassen musst. Das Risiko zu versichern ist es jedenfalls nicht wert.
welche Versicherungen hast du denn in Eigeninitiative schon rausgesucht?
23 Kommentare
Ich bin bei Schutzbrief24. Musste ich noch nie verwenden, aber der Preis ist gut.
keine.

Entweder kannst du dir deine Lifestyle-Gadgets leisten oder nicht oder nur dieses eine, auf dass du halt aufpassen musst. Das Risiko zu versichern ist es jedenfalls nicht wert.
Verfasser
sonygucker2. Mär

keine.Entweder kannst du dir deine Lifestyle-Gadgets leisten oder nicht …keine.Entweder kannst du dir deine Lifestyle-Gadgets leisten oder nicht oder nur dieses eine, auf dass du halt aufpassen musst. Das Risiko zu versichern ist es jedenfalls nicht wert.


Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen Gesellschaft ist es normal, das man sein hab und gut versichert. Dazu zählt in der Regel das Handy auch dazu.
Allianz claire ist auch ganz gut , kannst du monatlich kündigen
welche Versicherungen hast du denn in Eigeninitiative schon rausgesucht?
Verfasser
DrRo2. Mär

welche Versicherungen hast du denn in Eigeninitiative schon rausgesucht?


Zählt darunter auch mein heutiges Frühstück?
raubengel2. Mär

Zählt darunter auch mein heutiges Frühstück?


Alles klar, dann nimm doch einfach die, die dir @Infamous2011 raus gesucht hat
raubengel2. Mär

Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen …Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen Gesellschaft ist es normal, das man sein hab und gut versichert. Dazu zählt in der Regel das Handy auch dazu.


Das Kosten/Nutzen-Verhältnis ist bei einer KFZ-Versicherung deutlich anders.
Wer S-Klasse fährt ist übrigens selten derjenige, der sie versichert

Wenn dir dein Telefon so wertvoll ist, dass du ein Verlustrisiko absichern musst, dann würd ich mir Gedanken um meine finanzielle Situation machen. Und drauf aufpassen.
"Die Regel", das Telefon zu versichern, ist es keinesfalls.
Ich bin bei „Sofortschutz“... die Anmeldung war Mega einfach, fand ich sehr gut 🏻

In Anspruch genommen habe ich sie allerdings noch nicht 😁
raubengel2. Mär

Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen …Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen Gesellschaft ist es normal, das man sein hab und gut versichert. Dazu zählt in der Regel das Handy auch dazu.


Ne gehört eindeutig nicht dazu. Und ein Auto mit nem Handy zu vergleichen hinkt in so vielen Fällen, mit deinem Handy kannst du keine Millionen Schäden erzeugen..
optimuss3. Mär

Ne gehört eindeutig nicht dazu. Und ein Auto mit nem Handy zu vergleichen …Ne gehört eindeutig nicht dazu. Und ein Auto mit nem Handy zu vergleichen hinkt in so vielen Fällen, mit deinem Handy kannst du keine Millionen Schäden erzeugen..


Klar kannst du das. Hab gehört das Note 7 kann sogar Flugzeuge von Himmel holen
CiCihua3. Mär

Klar kannst du das. Hab gehört das Note 7 kann sogar Flugzeuge von Himmel …Klar kannst du das. Hab gehört das Note 7 kann sogar Flugzeuge von Himmel holen


Kann Apple auch ohne Probleme
Spar dir das Geld Nachdem ich zum Release satte 1319€ bei Apple auf den Tisch gelegt hatte, habe ich mit Blick auf die Reparaturkosten und Horrormeldungen, dass das iPhone X sehr wenig aushalten würde, auch erstmalig darüber nachgedacht. Die Preise für solche Versicherungen lohnen sich in meinen Augen aber wirklich überhaupt nicht.

Nach ein paar Monaten hat auch das neue iPhone einige Stürze hinter sich und wie schon jedes zuvor alles ohne große Schäden überlebt.

Man kann natürlich jedes Smartphone wie ein rohes Ei behandeln, Unsummen in Hüllen und Folien stecken und etliche Versicherungen abschließen. Wenn ich aber mal grob überschlage, was ich damit in den letzten 10 Jahren gespart hab, war das iPhone X für mich quasi umsonst

Irgendwann ist immer das erste Mal, dann muss man eben in den sauren Apfel beißen. Langfristig lohnt sich dieser ganze Mist aber eben nicht und das finanzielle Risiko ist denke ich überschaubar.

Alternativ bist du besser beraten, das Geld für die Versicherung einfach monatlich zur Seite zu legen und ins Sparschwein zu stecken.

Nachtrag: Und es ist natürlich nicht die Regel, sein Smartphone zu versichern Dafür müsste man sich finanziell wirklich maßlos übernommen haben, damit das Sinn macht. Aber beim iPhone X? Selbst wenn ich mir eine Reparatur nicht leisten könnte, bekomme ich für den Erlös für das das defekte Gerät ja immer noch ein neues Samsung S8 oder das teuerste Xiaomi. Ist einfach sinnfrei.
Bearbeitet von: "JackLaMota" 3. Mär
raubengel2. Mär

Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen …Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen Gesellschaft ist es normal, das man sein hab und gut versichert. Dazu zählt in der Regel das Handy auch dazu.


Daß man für sein Handy eine Versicherung abschließt, ist alles andere als die Regel.

Versichert wird, was die Existenz von Person oder Familie gefährdet oder zumindest in arge Schieflage bringt, also Krankheit, Leben, Haftung, Berufsausübung, Immobilie und Hausrat. Ein neues Auto oft auch noch, weil's entweder die Finanziers (Bank, Leasinggeber) fordern oder man im Fall des Verlustes eben nicht gleich nochmal zehntausende aufbringen könnte. Oft wird das Auto ja auch zur Berufsausübung gebraucht, ist also teilweise auch eine Investition.

Das Handy jedoch ist ein reines Konsum- und Verbrauchsgut.Binnen 5 Jahren sind auch die Topmodelle im zweistelligen Preisbereich angekommen. Dabei gehen alle wirklich benötigten Funktionen auch mit diesem Altgerät oder einem ähnlich bepreisten Billiggerät. Auch kostet selbst das teuerste Handy weniger, als jeder als Rücklage (x-mal Monatsgehalt) in der Hinterhand haben sollte. Hinzu kommt, daß die Handyversicherungen wahnsinnig überteuert sind, daß es vielerlei Einschränkungen und Klauseln gibt, daß sie auf breiter Front zu den allerüberflüssigsten Versicherungen gezählt werden, daß es eine Versicherungssparte mit erheblichem Betrugspotential ist und nicht zuletzt, daß bei jedweder Versicherungen die Prämien nicht nur die Auszahlungen vollständig abdecken, sondern auch und inbsondere dem Versicherungswasserkopf selbst dienen: Glaspaläste, Vertreternetz, Personal, Vorstand, Boni und nicht zu vergessen auch die Versicherungssteuer. Ergo deckt man handhabbare Risiken selbst statt über allerlei Versicherungen.
raubengel2. Mär

Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen …Sagst du das auch zu einem Mercedes S Klasse Fahrer? In der heutigen Gesellschaft ist es normal, das man sein hab und gut versichert. Dazu zählt in der Regel das Handy auch dazu.


Frag mal in deinem Umfeld wer sein Handy versichert hat, dann wirst du sehen wie normal es angeblich ist, sein Handy zu versichern...

Beste Versicherung: Auf sein Handy besser aufpassen!
Was quatscht ihr denn alle für einen Mist?

Eine Versicherung bei einem Handy lohnt sich auf jeden Fall. Wer rennt von euch gerne mit nem kaputten Handy rum, wenn man auch easy ein neues bekommen kann?

Versicherung kostet mich 140€ in 2 Jahren.
Displayreparatur bei Apple kostet 180€ und wenn mehr kaputt ist, gleich 400€. Warum soll ich also mehr ausgeben, wenn ich mir eine Versicherung machen kann?

Jetzt kommt mir nicht mit selbst reparieren und nicht bei apple reparieren lassen. Nur Apple verbaut die guten Teile. es gibt keine guten Displays auf dem freien Markt.
Ich hab damals bei sofortklick durch einen Amazon Gutschein eine Versicherung für effektiv 20 Euro über zwei Jahre abgeschlossen. Abgesichert maximal 200 Euro abzüglich 30 Euro Selbstbeteiligung.
Bereits ein Mal in Anspruch genommen.
Sofort Geld bekommen und neues Handy für 400 Euro gekauft. Ist jetzt auch nur zu den 200 versichert allerdings hatte ich kb monatlich vier Euro drauf zu zahlen.
Hat sich bis jetzt mega ausgezahlt gemacht.
Bearbeitet von: "Julz" 3. Mär
felix11k3. Mär

Was quatscht ihr denn alle für einen Mist?Eine Versicherung bei einem …Was quatscht ihr denn alle für einen Mist?Eine Versicherung bei einem Handy lohnt sich auf jeden Fall. Wer rennt von euch gerne mit nem kaputten Handy rum, wenn man auch easy ein neues bekommen kann?Versicherung kostet mich 140€ in 2 Jahren.Displayreparatur bei Apple kostet 180€ und wenn mehr kaputt ist, gleich 400€. Warum soll ich also mehr ausgeben, wenn ich mir eine Versicherung machen kann?Jetzt kommt mir nicht mit selbst reparieren und nicht bei apple reparieren lassen. Nur Apple verbaut die guten Teile. es gibt keine guten Displays auf dem freien Markt.


"Eine Versicherung lohnt sich auf jeden Fall." ... äh... eine Versicherung lohnt sich nur bei einem Schaden. Hätte ich deine Versicherung, hätte ich ihn den letzten 2 Jahren 140 Euro zum Fenster rausgeschmissen.
Generell ist mir noch nie ein Display gerissen oder sonst etwas.
bear23. Mär

"Eine Versicherung lohnt sich auf jeden Fall." ... äh... eine Versicherung …"Eine Versicherung lohnt sich auf jeden Fall." ... äh... eine Versicherung lohnt sich nur bei einem Schaden. Hätte ich deine Versicherung, hätte ich ihn den letzten 2 Jahren 140 Euro zum Fenster rausgeschmissen.Generell ist mir noch nie ein Display gerissen oder sonst etwas.


Alle 1-2 Jahe gehts bei mir kaputt. Ich behandle mein Handy auch nicht grad gut. Für mich ist es ein Alltagsgegenstand, der auch mal von der Couch auf den Tisch fliegt. Im Auto wirds in die ablage geworfen. Nutze keine Hülle oder Folie. 70€ im Jahr tun nicht weh.
felix11k3. Mär

Alle 1-2 Jahe gehts bei mir kaputt. Ich behandle mein Handy auch nicht …Alle 1-2 Jahe gehts bei mir kaputt. Ich behandle mein Handy auch nicht grad gut. Für mich ist es ein Alltagsgegenstand, der auch mal von der Couch auf den Tisch fliegt. Im Auto wirds in die ablage geworfen. Nutze keine Hülle oder Folie. 70€ im Jahr tun nicht weh.


Wir wurden wohl unterschiedlich erzogen. Ich gehe *auch* mit Alltagsgegenständen nicht so um. Die 70€ im Jahr gebe ich dann lieber für andere Sachen aus.
Schutzhüllen, Displayfolien und anderen Kram hatte ich bisher auch nie. Ich frage mich echt, wie die Leute mittlerweile mit ihrem Besitz umgehen...
bear23. Mär

Wir wurden wohl unterschiedlich erzogen. Ich gehe *auch* mit …Wir wurden wohl unterschiedlich erzogen. Ich gehe *auch* mit Alltagsgegenständen nicht so um. Die 70€ im Jahr gebe ich dann lieber für andere Sachen aus.Schutzhüllen, Displayfolien und anderen Kram hatte ich bisher auch nie. Ich frage mich echt, wie die Leute mittlerweile mit ihrem Besitz umgehen...


Das hat nichts mit Erziehung zu tun. Wenn ich auf einer Baustelle bin, lass ich mein handy nicht im Auto, sondern in der Tasche. Will erreichbar sein und da wirds Handy eben dreckig oder geht manchmal kaputt. Manche behandeln ihr Handy halt wie ein rohes Ei und wieder andere behandeln es eben wie einen Alltagsgegenstand.
felix11k3. Mär

Das hat nichts mit Erziehung zu tun. Wenn ich auf einer Baustelle bin, …Das hat nichts mit Erziehung zu tun. Wenn ich auf einer Baustelle bin, lass ich mein handy nicht im Auto, sondern in der Tasche. Will erreichbar sein und da wirds Handy eben dreckig oder geht manchmal kaputt. Manche behandeln ihr Handy halt wie ein rohes Ei und wieder andere behandeln es eben wie einen Alltagsgegenstand.


Meine Klobürste ist auch ein Alltagsgegenstand, ich käme aber nie auf die Idee, mir eine für 500-1300€ zu kaufen und sie dann dagegen zu versichern, dass sie dreckig wird oder runterfällt.

Das hat schon was mit Erziehung zu tun, dass man Kindrn beibringt, Sachen gemessen an ihrem Wert zu behandeln und zu nutzen. Ebenso sollte man auf Baustellen die Aufmerksamkeit woanders haben, als bei seinem Telefon, aber wahrscheinlich hast du ne gute Arbeitsunfähigkeitsversicherung und gehst mit dir so um, wie mit anderen wertvollen Dingen...
Suppentasse3. Mär

Meine Klobürste ist auch ein Alltagsgegenstand, ich käme aber nie auf die I …Meine Klobürste ist auch ein Alltagsgegenstand, ich käme aber nie auf die Idee, mir eine für 500-1300€ zu kaufen und sie dann dagegen zu versichern, dass sie dreckig wird oder runterfällt.Das hat schon was mit Erziehung zu tun, dass man Kindrn beibringt, Sachen gemessen an ihrem Wert zu behandeln und zu nutzen. Ebenso sollte man auf Baustellen die Aufmerksamkeit woanders haben, als bei seinem Telefon, aber wahrscheinlich hast du ne gute Arbeitsunfähigkeitsversicherung und gehst mit dir so um, wie mit anderen wertvollen Dingen...


Du warst wohl noch nie in deinem Leben auf einer Baustelle. Wie gesagt, es ist ein Alltagsgegenstand. Ist das gleiche mit den Leute die eine teure Spiegelreflex Kamera haben und die nur in ner Tasche rumtragen. Bis die Kamera raus ist, hat man den Moment zum oerfekten Foto schon verpasst. Sachen wie Handy und Kamera müssen schnell greifbar sein und dann passiert halt mal was. Genau dafür gibts solche Versicherungen. Wer keine will, muss halt auf seine Sachen aufpassen oder teuer reparieren lassen. sollte man einfach jedem selbst überlassen wie er es will. Ich bin halt so und betrachte die Sachen wie sie sind.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler