2 Kommentare

Ich rate dringend ab.

Erstens ist der Versicherungsfall häufig sehr eng definiert. Beispielsweise zahlen viele Versicherungen nur, wenn das Handy aus einem verschlossenen Raum geklaut oder mit Gewalt entwendet wurde. Wenn das Handy dagegen gestohlen wurde, während man es am Arbeitsplatz liegen ließ um kurz auf's Klo zu gehen, zahlt die Versicherung nicht.

Zweitens sind die Prämien mMn zu hoch (relativ gesehen zu den Risiken, die versichert werden).

Drittens reicht die Zahlung der Versicherung idR nicht, um ein neues Top-Handy zu kaufen, weil nur der Zeitwert des Handys ersetzt wird.


Handyversicherungen sind in meinen Augen mehr Schein als Sein. Hatte leider meine Erfahrungen damit sammeln können und finde das Preis-Leistungsverhältniss eher schlecht. Gerade wenn es um Diebstahl geht reicht nicht die Deklarierung "mit Diebstahlschutz". Denn wie es sich gehört, steht im Kleingedruckten, welcher Diebstahl tatsächlich gezahlt wird.

Raub und Plünderung, Einbruchdiebstahl (wird auch nochmal diferenziert) etc.

Zuletzt hatte ich die Versicherung von Schutzklick und musste zum Glück nicht noch einen Diebstahl melden, sondern nur einen Sturzschaden, der auch nur zum teil reguliert wurde.

Kurz - ich rate davon ab. Zahlen für nix...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hotel/Hostel/AirBnB-tipps New York / Miami / San Francisco / LA68
    2. Ikea Pax aufbauen lassen RheinMain89
    3. elektronische Zahnbürste gesucht1011
    4. [S] Laptop zum zocken bis 500€56

    Weitere Diskussionen