Handyvertrag mit Auszahlung - bekomme keine mtl. Gebühren abgebucht

Hallo,

folgende Situation:

Ich habe im August einen Handyvertrag mit Auszahlung abgeschlossen. Karte bekommen, alles fein. Bin es auch fleissig am nutzen. Etwa 4 Wochen später habe ich den Auszahlungsbetrag auf meinem Konto gehabt.

Es wird aber bis heute nichts an monatlichen Gebühren abgebucht.

Nicht das das ein Problem wäre, aber wenn dann zB mal ein ganzes Jahr auf einmal abgebucht wird, wird es ja teuer... Und ganz Dumm gefragt: Gibt es da sowas wie Verjährung? Ich meine, MUSS ich nach Ablauf der Zeit X überhaupt zahlen?

Danke!

11 Kommentare

Gesetzliche Verjährung bei Zahlung sind doch 3 Jahre wenn ich mich nicht irre.

Komisch ist die Geschichte allerdings schon. Vodafone?

Also dass die erste Abbuchung erst nach einiger Zeit kommt, hab ich auch schon erlebt, aber in deinem Fall ist das schon lang.
Hast du sowas wie einen Online-Kundenbereicht wo du Rechnungen etc. einsehen kannst? Schau doch mal was da hinterlegt ist.

Kriegst du Rechnungen? Stimmt die dort angegebene Bankverbindung des zu belastenden Kontos?

Gab es vielleicht eine zeitgleich stattfindende Aktion (die ersten sechs Monate frei, etc)?

Also an deiner Stelle würde ich da mal anrufen, du kannst dir sicher sein, dass der Anbieter das nicht vergisst dir das Geld abzubuchen.. Ruf einfach bei denen an..

Jo schau auf jeden Fall ins Konto was für Bankverbindungen hinterlegt sind und nach den Rechnungen.
Sonst bekommst du gnz schnell böse Briefe.

Leg die Grundgebühr seit Beginn der Laufzeit zur Seite und unternimm nix.
Wenn du Glück hast, kommst du durch, ohne was zu zahlen..
Wenn nicht, hast du zumindest die Gebühren zur Seite gelegt und kannst sie direkt zahlen.

Wenn Konto Daten Stimmen, du hast ja die Auszahlung erhalten. Dann lege dir halt den Betrag monatlich zurück.

Leute die das nicht machen aber dann über den bösen Anbieter flamen der den Betrag auf einmal abbucht sind echt das letzte...

Naja, es verjährt, immer vom Ende des Jahres gerechnet 3 Jahre, da entstehen aber ja monatlich bzw. jährlich neue Forderungen über insgesamt 3 Kalenderjahre, da musste lang warten, bis da nixmehr kommen kann, bis dahin merken dies bestimmt. Die Einzugsermächtigung hat ja auch erstmal nix mit dem Kaufvertrag zu tun. Also ich würd entweder nachfragen, damit die das direkt korrekt abbuchen können oder das Geld beiseite legen und warten, aber wie gesagt, da wartest du allein für die Sachen von diesem Jahr schon bis Ende 2017 für den Rest bis 2018, 2019...Irgendwie ungut. ^^ Außerdem müsstest du sowieso, um zu verhindern, dass sie irgendwann zu nem blöden Zeitpunkt alles abbuchen, die Einzugsermächtigung widerrufen.

Bei meinem Vodafone-Festnetzvertrag kam die erste Abbuchung auch erst nach 4 oder 5 Monaten...

spaetestens wenn du den vertrag kuendigst merken die es bestimmt. paar mehr informationen welcher anbieter und was das online kundenkonto sagt waeren gut...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 20164175
    2. [Ratschlag benötigt] Handy hat angeblich Wasserschaden1523
    3. Rentier 2.02025
    4. Pebble ist pleite und wird von Fitbit teilweise übernommen99

    Weitere Diskussionen