Handyvertrag selber oder vom neuen Anbieter kündigen lassen?

18
eingestellt am 15. Sep
Bin mir nicht sicher, ob es ähnlich wie beim Festnetzanschluss sinnvoll ist, den alten Vertrag durch den neuen Anbieter kündigen zu lassen. Geht das überhaupt? Will versuchen die Nummer von der Telekom zu wahrscheinlich Vodafone mitzunehmen.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge abschließt. Seit wann kann ein anderer Anbieter einen Mobilfunkvertrag kündigen?
Armes Deutschland.
18 Kommentare
Ist beim Handyvertrag egal. Hätte dir auch Google verraten.
Welcher Anbieter bietet das denn überhaupt an?
Bearbeitet von: "besho_" 15. Sep
Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge abschließt. Seit wann kann ein anderer Anbieter einen Mobilfunkvertrag kündigen?
Armes Deutschland.
Hast wohl Strom- mit Handyvertrag verwechselt wa?(y)
Bearbeitet von: "jailben" 15. Sep
ɢноѕтΘпе15.09.2019 18:57

Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge a …Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge abschließt. Seit wann kann ein anderer Anbieter einen Mobilfunkvertrag kündigen?Armes Deutschland.


Das geht, ist doch beim kontowechsel vom Girokonto auch so oder beim dsl Vertrag
Is wumpe. Hast ein paar Wochen Zeit die Rufnummer zu übertragen.
Musst halt gucken wie es am besten passt. Ggf. Bekommt man es händisch besser hin, damit Termine zu Syncen.
Ggf. muss bei Kündigung durch den Neuanbieter noch ein Formular zur frühzeitigen Rufnummer-Übertragung (oder so ähnlich) ausgefüllt werden. Ist dann Ggf mehr Aufwand.
Habe beides schon durch. Hat geklappt. Außer dass ich beim letzten jetzt meinem Verbelibenden Prepaid-Guthaben hinterher laufe
ɢноѕтΘпе15.09.2019 18:57

Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge a …Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge abschließt. Seit wann kann ein anderer Anbieter einen Mobilfunkvertrag kündigen?Armes Deutschland.


Seit wann kann ein Festnetzanbieter einen Vertrag bei einem anderen Festnetzanbieter kündigen? Vodafone bei der Telekom in unserem Fall. Bei Stromanbieter geht es ebenso.

Ich will einen nahtlosen Übergang von der Telekom zu Vodafone inkl. Nummermitnahme.
scarab015.09.2019 21:30

Seit wann kann ein Festnetzanbieter einen Vertrag bei einem anderen …Seit wann kann ein Festnetzanbieter einen Vertrag bei einem anderen Festnetzanbieter kündigen? Vodafone bei der Telekom in unserem Fall. Bei Stromanbieter geht es ebenso.Ich will einen nahtlosen Übergang von der Telekom zu Vodafone inkl. Nummermitnahme.


Du merkst es selbst oder?


ɢноѕтΘпе15.09.2019 18:57

Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge a …Vielleicht solltest du erstmal volljährig werden, bevor du Verträge abschließt. Seit wann kann ein anderer Anbieter einen Mobilfunkvertrag kündigen?Armes Deutschland.



Hat deutlich gefragt seit wann ein

ACHTUNG WICHTIG:

Seit wann kann ein anderer Anbieter einen MOBILFUNKVERTRAG kündigen.

Deine Antwort impliziert das du den Unterschied zwischen Mobilfunk und Festnetz nicht kennst...

Für dich:

Mobilfunkwiki

Festnetzwiki

Festnetz kann und konnte „schon immer“ durch den neuen Anbieter gekündigt werden. Sinnvollerweise macht „man“ das aber selbst um sicher zu gehen das alles ordentlich läuft.
[Lebensweisheit] Wenn du willst, dass etwas richtig gemacht wird, dann mach es selbst. [/Lebensweisheit]
Bearbeitet von: "rokkx" 15. Sep
rokkx15.09.2019 22:01

[Lebensweisheit] Wenn du willst, dass etwas richtig gemacht wird, dann …[Lebensweisheit] Wenn du willst, dass etwas richtig gemacht wird, dann mach es selbst. [/Lebensweisheit]


#masturbation
Uriel1815.09.2019 21:59

Du merkst es selbst oder?Hat deutlich gefragt seit wann ein ACHTUNG …Du merkst es selbst oder?Hat deutlich gefragt seit wann ein ACHTUNG WICHTIG:Seit wann kann ein anderer Anbieter einen MOBILFUNKVERTRAG kündigen.Deine Antwort impliziert das du den Unterschied zwischen Mobilfunk und Festnetz nicht kennst...Für dich:MobilfunkwikiFestnetzwikiFestnetz kann und konnte „schon immer“ durch den neuen Anbieter gekündigt werden. Sinnvollerweise macht „man“ das aber selbst um sicher zu gehen das alles ordentlich läuft.


Also bieten Mobilfunkanbieter die Übernahme der Kündigung des Altanbieters noch nicht an, obwohl es organisatorisch keinen Unterschied zum Festnetzvertrag gibt.

Verwunderlich, wenn selbst Banken dies beim Kontowechsel tun.

Übrigens, für dich sollte das sehr hilfreich sein:

br.de/gri…tml

dass-das.de
scarab016.09.2019 09:48

Also bieten Mobilfunkanbieter die Übernahme der Kündigung des Altanbieters …Also bieten Mobilfunkanbieter die Übernahme der Kündigung des Altanbieters noch nicht an, obwohl es organisatorisch keinen Unterschied zum Festnetzvertrag gibt.Verwunderlich, wenn selbst Banken dies beim Kontowechsel tun.Übrigens, für dich sollte das sehr hilfreich sein:https://www.br.de/grips/faecher/grips-deutsch/10-zeichensetzung-nachlesen100.htmlhttps://www.dass-das.de


Banken bieten diesen Service auch nur an, da sie gesetzlich verpflichtet sind einen Kontowechselservice anzubieten.
scarab016.09.2019 09:48

Also bieten Mobilfunkanbieter die Übernahme der Kündigung des Altanbieters …Also bieten Mobilfunkanbieter die Übernahme der Kündigung des Altanbieters noch nicht an, obwohl es organisatorisch keinen Unterschied zum Festnetzvertrag gibt.Verwunderlich, wenn selbst Banken dies beim Kontowechsel tun.Übrigens, für dich sollte das sehr hilfreich sein:https://www.br.de/grips/faecher/grips-deutsch/10-zeichensetzung-nachlesen100.htmlhttps://www.dass-das.de


#legasthenie #nooffenseonthis #hilftmirtatsächlichnicht
Einfach nicht mehr zahlen. am besten dazu deine eltern bitten das sie die Lastschriften von ihrem konto zurückbuchen lassen
Deine Rechtschreibung nach könntest du der Troll-Account von Uriel18 sein
scarab016.09.2019 09:48

Also bieten Mobilfunkanbieter die Übernahme der Kündigung des Altanbieters …Also bieten Mobilfunkanbieter die Übernahme der Kündigung des Altanbieters noch nicht an, obwohl es organisatorisch keinen Unterschied zum Festnetzvertrag gibt.Verwunderlich, wenn selbst Banken dies beim Kontowechsel tun.Übrigens, für dich sollte das sehr hilfreich sein:https://www.br.de/grips/faecher/grips-deutsch/10-zeichensetzung-nachlesen100.htmlhttps://www.dass-das.de


Im übrigen ist es eine Vermutung deinerseits, dass es organisatorisch keinen Unterschied macht.
Oder arbeitest du zufällig in einer der Branchen und kennst die Abläufe im Hintergrund tatsächlich?
Dann würde mich jedoch wundern, dass du hier fragst ob das möglich ist.
jailben15.09.2019 19:31

Hast wohl Strom- mit Handyvertrag verwechselt wa?(y)



Habe es letzte Woche selbst noch erlebt. Strom- und Gasvertrag kann der neue Versorger auch nur dann kündigen, wenn es sich NICHT um ein Sonderkündigungsrecht handelt. Falls doch, dann muss der Kunde selber kündigen und dem neuen Versorger mitteilen, sobald die Kündigungsbestätigung eingegangen ist.
Bearbeitet von: "headhunter74" 18. Sep
headhunter7418.09.2019 17:40

Habe es letzte Woche selbst noch erlebt. Strom- und Gasvertrag kann der …Habe es letzte Woche selbst noch erlebt. Strom- und Gasvertrag kann der neue Versorger auch nur dann kündigen, wenn es sich NICHT um ein Sonderkündigungsrecht handelt. Falls doch, dann muss der Kunde selber kündigen und dem neuen Versorger mitteilen, sobald die Kündigungsbestätigung eingegangen ist.


Das ist klar
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen