Gruppen

    Hannover - größte Evakuierungsaktion - Stadt bietet Programm was teilweise kostenlos ist

    In Hannover startet am Sonntagmorgen eine der größten
    Evakuierungsaktionen in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Wegen
    eines möglichen Bombenfunds müssen rund 50.000 Menschen ihre Wohnungen
    und Häuser verlassen. Bereits am Freitag zogen erste Bewohner von Alten-
    und Pflegeheimen vorübergehend um.




    Die Evakuierung der dicht besiedelten Umgebung in den Stadtteilen Vahrenwald, List und Nordstadt
    soll um 9 Uhr beginnen. Voraussichtlich am frühen Nachmittag soll mit
    dem Bergen und Entschärfen der vermuteten Bomben begonnen werden. Die
    Aktion kann bis in den Abend dauern.




    Damit den zeitweise obdachlosen Menschen nicht langweilig wird,
    bieten unter anderem Museen, Kinos, ein Schwimmbad und ein Theater ein Programm, das größtenteils kostenlos ist.

    Museen
    Der Besuch der städtischen Museen ist am 7. Mai kostenfrei. Außerdem bieten sie folgendes Programm:


    • Sprengel Museum Hannover (10 bis 18 Uhr)
      • 11:15 Uhr: Führung "Niki de Saint Phalle. The Big Shots" mit Catharina Hasenclever
      • 14 Uhr: Führung "Die Kunst der 1910er- und 1920er-Jahre" im Erweiterungsbau mit Catharina Hasenclever
      • 16 Uhr: "FamilienKonzert imPULS III. Wie klingt euer Wohnzimmer?"
        (ab 6 Jahren), Eintritt 2,50€ (Einzelticket) oder 8€ (Familienticket) – weitere Informationen

    • Historisches Museum Hannover (10 bis 18 Uhr)
      • 13 bis 15 Uhr: Familienführung "Leben um 1900", ein offenes Angebot für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
      • 15 Uhr: Führung "Typisch Hannover!?"

    • Museum August Kestner (11 bis 18 Uhr)
      • 11:30 Uhr: Führung "Palmyra. Was bleibt? Syriens zerstörtes Erbe"
      • 15 Uhr: Familienführung "Spannendes Ägypten: Den Mumien auf der Spur"

    • Museum Schloss Herrenhausen (11 bis 18 Uhr)
      • 11 Uhr: Szenische Führung "Mit dem Universalgelehrten G.W. Leibniz im Museum Schloss Herrenhausen unterwegs" mit Rainer Künnecke


    Freien Eintritt bieten außerdem die kestnergesellschaft (11 bis 18 Uhr) und das Niedersächsische Landesmuseum (10 bis 18 Uhr).

    Lister BadDas Lister Bad ist von 8 bis 20:30 Uhr geöffnet und verlangt ebenfalls keinen Eintritt.

    Stadtteilzentrum Lister Turm
    • 14 bis 18 Uhr: Kinderaktion "Kreativ mit der Natur" (ab 6 Jahren), Raum 13
    • 16 bis 19 Uhr: Konzert der SpVgg Linden-Nord, Saal
    • 18 bis 22 Uhr: Tangoschnuppern mit German & Liliana, Raum 9
    • 19 bis 20:30 Uhr: Familienfilm "Sputnik", Raum 16
    • 20 bis 22 Uhr: Improtheater mit der Szene 52, Raum 27

    Die kostenlosen Eintrittskarten für diese Veranstaltungen sind im
    Stadtteilzentrum Lister Turm erhältlich. Es wird darum gebieten, die
    Karten in der Woche vor dem 7. Mai abzuholen, da nur eine begrenzte
    Platzzahl vorhanden ist.

    Stadtbibliothek HannoverDie Stabi ist am 7. Mai von 11 bis 18 Uhr geöffnet und bietet folgende Sonderaktionen:


    • 12 und 15 Uhr: Führung: "Blick hinter die Kulissen der Zentralbibliothek" mit Direktorin Dr. Carola Schelle-Wolf
    • Bilderbuchkino (für Kinder ab 4 Jahren):
      • 14 Uhr: "Die kleine Hexe geht auf Reisen"
      • 16 Uhr: "Helma legt die Gockel rein"

    • Programm mit verschiedenen Konsonenspielen

    Kommunaler Seniorenservice
    • Kurt-Partzsch-Begegnungsstätte
      • 14 bis 18 Uhr: Geselliger Nachmittag mit Scrabble und Rummy-Cup

    • Begegnungsstätte Rathaus Misburg
      • 13:30 bis 16 Uhr: Spielenachmittag

    • Gemeindehaus St. Thomas Kirche
      • ab 14:30 Uhr: Sonntagscafé

    • Nachbarschaftsladen des MSV e.V.
      • 15 bis 17 Uhr: Klub Café Sonntag

    • Café Korthaus
      • ab 14:30 Uhr: Bewegender Kaffeeklatsch (es entstehen Verzehrkosten im Café)


    Hannoversche Stadtstaffel 2017Im Erika-Fisch-Stadion findet von 10 bis ca. 15 Uhr das große Familienfest des hannoverschen Sports statt – die 103. Hannoversche Stadtstaffel.

    airportrun2017Auf
    dem Gelände der MTU Maintenance Hannover GmbH findet zum 10. Mal der
    "airportrun" statt, der die Läuferinnen und Läufer der 21,1km-Distanz
    sogar durch einen Tunnel unterhalb der Landebahn Süd führt. Für
    Zuschauerinnen und Zuschauer wird von 9:15 bis ca. 14:30 Uhr ein buntes
    Unterhaltungsprogramm geboten.

    Filmkunstkinos Kino am Raschplatz und ApolloFür
    4€ pro Karte zeigen die Filmkunstkinos "Kino am Raschplatz" und
    "Apollo" vom Morgen bis zum Nachmittag des 7. Mai verschiedene Kinder-
    und Jugendfilme. Das gesamte Programm gibt's auf der Homepage der Kinos.

    ASTOR Grand CinemaBei
    Vorlage des Personalausweises zahlen alle von der Evakuierung
    betroffenen Personen für jeden Film bis 13:30 Uhr 5€ (3D-Filme: 7€,
    exkl. 3D-Brille). Die ersten Vorstellungen an diesem Tag beginnen um
    kurz nach 9 Uhr. Das Programm ist über den Ticketshop des Kinos abrufbar.

    Hannover Congress CentrumFür
    das Abschlusskonzert der 17. Internationalen A-cappella-Woche Hannover
    im HCC (19 bis 22 Uhr) erhalten Bewohnerinnen und Bewohner aus dem
    Evakuierungsgebiet einen Rabatt von 50% auf den Kartenpreis. Die Karten
    können ab dem 2. Mai nur im Vorverkauf bei Laporte und dem Künstlerhaus
    erworben werden.

    KunstFestSpiele HerrenhausenBewohnerinnen
    und Bewohner aus dem Evakuierungsgebiet erhalten einen Rabatt von 50%
    auf den Kartenpreis für die folgenden Veranstaltungen:


    • 15 bis 17 Uhr: Festival-Doppel "Das Stereoskop der Einzelgänger +
      Richters Patterns" (Galerie / Orangerie der Herrenhäuser Gärten)
    • 17 bis 19 Uhr: Festival-Doppel "Das Stereoskop der Einzelgänger +
      Richters Patterns" (Galerie / Orangerie der Herrenhäuser Gärten)
    • ab 20 Uhr: "stargaze presents: spitting chamber music" im Capitol am Schwarzen Bärzen

    5 Kommentare

    Karten in der Woche vor dem 7 Mai abholen Ich denke, alle, die das betrifft, wissen eh bescheid. Seit dem Heidepark Deal weiss es auch der Rest von Mydealz.mydealz.de/dea…611
    Bearbeitet von: "schmidti111" 7. Mai

    Tolle Aktion von der Stadt bzw. den Einrichtungen!

    Konsonenspielen

    Die Hannoveraner könnten sich angesichts der umfassenden und variationsreichen Betüddelung wünschen, daß öfters und regelmäßig große Bomben entdeckt werden. <-;<

    Super!
    Respekt Respekt an die vielen Ehrenamtlichen...ohne die würde das wohl gar nicht funktionieren.



    Viele Grüße,
    stolpi
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. [Lebenshilfe] Google Konto Namen ändern33
      2. Kleines Gewinnspiel2037
      3. Die ultimative Mod-Liste45105
      4. FritzBox 7490 von o2 ablösen44

      Weitere Diskussionen