Harman Kardon Go + Play Anleitung für volle Leistung mit Akkus!!

14
eingestellt am 23. Apr 2016
Hallo zusammen,

wenn ihr die volle Leistung auch unterwegs aus Euren Harman Kardon Go + Play holen wollt, dann braucht ihr:

1. 2x : ebay.de/itm…246?hash=item41715496ae:g:zNsAAOSwy4hURsL9

2. 2x: ebay.de/itm…943?var=&hash=item2c76c98787:m:mhCnKVNUxXbuOUYOzxI_fkg

3. und ein Stecker wie er am Netzteil ist( Ggf. mit Original in einen Elektronik Fachmarkt gehen)

4. 12x D Akkus

Verbindet die 2 Batteriehalter mit den Druckknopfanschlüssen und schaltet diese in Reihe. Ich habe die Batteriehalter anschließend zusammengeklebt und dann mit dem Netzteilstecker verbinden. Ich habe die Kabel mit Lüsterklemmen verbunden.

Ich übernehme für alle Angaben keine Gewährleistung und bitte baut es nur nach wenn ihr etwas Ahnung von solchen Sachen habt und ihr baut es auf eigene Gefahr nach.
Nun viel Spaß!
Zusätzliche Info
Diverses
14 Kommentare

cool danke

ich habe mir den Lautsprecher gerade bestellt, aber verstehe nicht ganz was du mit "volle Leistung" meinst? Wo liegt der Unterschied in der Leistung zu Hause (ich denke mal am Stromnetz) und unterwegs (mit Batterien)? Danke im Voraus

HauptS

ich habe mir den Lautsprecher gerade bestellt, aber verstehe nicht ganz … ich habe mir den Lautsprecher gerade bestellt, aber verstehe nicht ganz was du mit "volle Leistung" meinst? Wo liegt der Unterschied in der Leistung zu Hause (ich denke mal am Stromnetz) und unterwegs (mit Batterien)? Danke im Voraus



Genau das Gerät hat vermutlich zwei Endstufen. Eine mit Batteriebetrieb und eine für den Netzbetrieb.
HauptS

ich habe mir den Lautsprecher gerade bestellt, aber verstehe nicht ganz … ich habe mir den Lautsprecher gerade bestellt, aber verstehe nicht ganz was du mit "volle Leistung" meinst? Wo liegt der Unterschied in der Leistung zu Hause (ich denke mal am Stromnetz) und unterwegs (mit Batterien)? Danke im Voraus



ist das denn so ein krasser Unterschied? Vielleicht kann der TE mal aus Erfahrung sprechen, insbesondere was die Laufzeit bei Batteriebetrieb (mit 8 oder 12 Batterien) angeht.
HauptS

ich habe mir den Lautsprecher gerade bestellt, aber verstehe nicht ganz … ich habe mir den Lautsprecher gerade bestellt, aber verstehe nicht ganz was du mit "volle Leistung" meinst? Wo liegt der Unterschied in der Leistung zu Hause (ich denke mal am Stromnetz) und unterwegs (mit Batterien)? Danke im Voraus



Also ich habe die Erfahrung gemacht das die Akkulaufzeit mit 12D Akkus sehr lange ist. Ich schätze auf fast höchster Lautstärke waren es bei mit 10 Stunden. Aber wer hört schon so lange auf voller Lautstärke. Wenn die Batterien in dem Gerät selber sind kam es mir so vor, dass die Laufzeit dann ungefähr gleichauf liegt aber mit geringerer Leistung und Batterieentladung auch wenn die Boxen gar nicht an sind (Hatte ich das Gefühl war aber auch bei den Harman Kardon ohne Bluetooth vllt haben die das inzwischen weiterentwickelt). Das heißt man hat noch den weiteren Vorteil das keine unnötige Entladung entsteht :).

Und kauft euch die Akkus bloß erst wenn es die wieder bei Lidl im Angebot gibt. So sind die ja unverschämt teuer.

Moin moin,

ich habe da etwas gefunden:

ebay.de/itm…269?hash=item33a96c31ed:g:kRsAAOSwaA5WkM81

Kann ich dann mit einem 18V 4.0 Ah Akku direkt an den netzstecker eingang?

Layercake700

Moin moin, ich habe da etwas … Moin moin, ich habe da etwas gefunden: http://www.ebay.de/itm/Makita-PE00000028-PE00000002-USB-Akku-Adapter-14-4V-18-0V-f-Thermojacke-CJ100DZ-/221885772269?hash=item33a96c31ed:g:kRsAAOSwaA5WkM81 Kann ich dann mit einem 18V 4.0 Ah Akku direkt an den netzstecker eingang?



Theoretisch ja, mir sieht es aber so aus als hätte der viel zu wenig kapazität...

edit

Bearbeitet von: "bohlenfreak" 4. Jun 2016
Gehen die klar? : lidl.de/de/…234

7 Packen a 2 Stück?
Ich verstehe den Sinn von D-Akkus nicht. Diese sind wenig verbreitet und daher technisch nicht so entwickelt, wie es die gängigen AA-Zellen sind. Typischerweise findet man D-Zellen mit 3000 mAh bei 1,2V - bei ziemlich hohen Preisen. Gegenüber
AA-Zellen mit 2450 mAh bei 1,2V (z.B. Ikea Ladda 2450, 4 Stück 6,99) haben nur geringfügig weniger Kapazität, sind jedoch deutlich leichter und handlicher. Für den Preis eines Akkusatzes mit D-Zellen bekommt man 2-3 aus AA-Zellen. Wenn man 24 AA-Zellen nimmt (2*12 parallel) ist man immer noch leichter und billiger - bei deutlich mehr Kapazität.

Dabei sind die IKEA Ladda 2450 schon sehr hochwertige, teure Zellen, ihre Charakteristik entspricht den Eneloop pro. Quasi das Beste, was man nehmen kann. Wers billig möchte, kann Zellen mit etwas schlechterer Charakteristik schon für die Hälfte bekommen.
Eine günstige Quelle für Akkus sind auch Firmen: Die Wegweisung für die Notausgänge enthält oft Akkupacks, die turnusmäßig alle 4-6 Jahre erneuert werden, auch wenn die Akkus noch O.K. sind. Die alten Akkus werden dann entsorgt, ein nettes Gespräch mit dem Zuständigen und die "Entsorgung" wird zum Recycling in eigenen Projekten. Ich habe auf die Art jetzt 30 Akkupacks mit je 3 Monozellen und 4Ah (wahrscheinlich nur noch 3 Ah, mal sehen, was eine Messung/Refreshzyklus sagt) für lau bekommen.

Selbst wenn man damit gegenüber teuren NiMH 5Ah-Zellen weniger Laufzeit hat - vom Umweltschutz ist die Weiterverwendung von Akkus, die nur wegen Sicherheitsvorschriften vorsorglich getauscht wurden, auf jeden Fall sinnvoll. Außerdem - mehrere Akkupacks sind bei Zellen für lau ja kein Problem.

In meinem Fall waren es NiCd-Akkus (für Brandmeldeanlagen und Notausgangsbeleuchtung werden die noch produziert und sind zulässig). Da kann man dann nicht nur die Akkus, sondern noch uralte Ladegeräte recyclen...
Ole_Urgast12. Jan

Ich verstehe den Sinn von D-Akkus nicht. Diese sind wenig verbreitet und …Ich verstehe den Sinn von D-Akkus nicht. Diese sind wenig verbreitet und daher technisch nicht so entwickelt, wie es die gängigen AA-Zellen sind. Typischerweise findet man D-Zellen mit 3000 mAh bei 1,2V - bei ziemlich hohen Preisen. GegenüberAA-Zellen mit 2450 mAh bei 1,2V (z.B. Ikea Ladda 2450, 4 Stück 6,99) haben nur geringfügig weniger Kapazität, sind jedoch deutlich leichter und handlicher. Für den Preis eines Akkusatzes mit D-Zellen bekommt man 2-3 aus AA-Zellen. Wenn man 24 AA-Zellen nimmt (2*12 parallel) ist man immer noch leichter und billiger - bei deutlich mehr Kapazität.Dabei sind die IKEA Ladda 2450 schon sehr hochwertige, teure Zellen, ihre Charakteristik entspricht den Eneloop pro. Quasi das Beste, was man nehmen kann. Wers billig möchte, kann Zellen mit etwas schlechterer Charakteristik schon für die Hälfte bekommen.


Hallo Ole :-),

könntest du mir erklären wie ich dein Vorschlag umsetzen könnte ?

Batteriehalter:
amazon.de/sou…a+6

Akkus :
ikea.com/de/…76/

Möchte das ganze an bei Go&Play anschliessen :-)
Hallo,
möchte mein Go&Play mit 24 AA Akkus betreiben.
Hab mir dazu 8 AA auf D Adapter gekauft .
Brauche nun 24 AA Akkus.
Die Ladezyklen der Akkus sind mir egal , Hauptsache die "Dinger" halten "lange"

Danke für Tipps dazu !

VG
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler