Hat Amazon ein Finanzproblem?

30
eingestellt am 8. Nov 2017Bearbeitet von:"Sche"
heise.de/for…ow/

Die ersten Meldungen, dass kein Geld kommt, sind vom 26. Oktober.

Dann ist entweder europaweit das System zusammengebrochen oder die Konten leergelaufen. Ob amazon ein Software oder ein Geldproblem hat, werden die wohl eher nicht an die große Glocke hängen.

Dürfen Aktiengesellschaften eigentlich lügen? Ist ja kein Geheimnis, dass amazon auf Kante genäht ist und regelmäßig Cash-flow-Probleme hat. Das ist zwar keine Pleite, aber nicht so weit davon entfernt, wenn die Banken mal den Geldhahn zudrehen.

Das die jetzt ausgezahlten Geldern von neuen Konten und zum Teil von anderen Tochtergesellschaften stammen, würden mich als Aktionär und Händler durchaus beunruhigen.

Die Informationspolitik ist auf jeden Fall interessant. Von Falschaussagen ("Läuft wieder") bis zu Verzögerungstaktik ("Fragen Sie Ihre Bank, wie lange das Geld unterwegs ist") war da auf jeden Fall alles dabei. Nur die Wahrheit eben nicht.

Größere Geldsummen würde ich bei amazon nicht mehr parken.

Und nein, es haben noch nicht alle Händler ihr Geld. Zumal amazon die Außenstände wohl rückwärts abarbeitet.




Seltsame Geschichte.
Amazon zahlt seit mehreren Wochen den Marketplace Händlern nichts aus.
Dazu geben sie keine Informationen raus. Auch nicht für die Betroffenen und wenn, dann unspezifisch als offensichtlich Verzögerungstaktik.
Dazu kommt, dass Amazon seit Anfang des Jahres das Affiliate Programm zusammengestrichen hat, MD kann da sicher ein Lied von singen....
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Das ist sicherlich nur ein IT-Problem.
Wer in einem großen Unternehmen arbeitet, weiß dass es machmal mehrere Wochen dauern kann bis
die IT-Probleme gelöst werden
30 Kommentare
Gebannt
Tja, die (Fast-)Monopolstellung ist fatal...das wird aber alles noch besser werden.
Das ist sicherlich nur ein IT-Problem.
Wer in einem großen Unternehmen arbeitet, weiß dass es machmal mehrere Wochen dauern kann bis
die IT-Probleme gelöst werden
Verfasser
dodo28. Nov 2017

Das ist sicherlich nur ein IT-Problem.Wer in einem großen Unternehmen …Das ist sicherlich nur ein IT-Problem.Wer in einem großen Unternehmen arbeitet, weiß dass es machmal mehrere Wochen dauern kann bis die IT-Probleme gelöst werden



Könnte sein, aber andererseits ziehen sie ja immer weiter in einzelne Geschäftsbereiche voran, wo viel Investitionsbedarf besteht. Dazu musste auch nun fürs Weihnachtsgeschäft eingekauft werden, was dann zu viel Lagerware mit wenig Umsatz führt. Mal schauen ob sie am Black Friday Kasse machen wollen oder Marge um das Spiel weiter am Laufen zu halten.
Je nachdem welche Bank da im Hintergrund agiert kann das Problem ja auch von dieser ausgehen. Da ist man ganz schnell in einen Strudel hineingerutscht, den man vor Monaten gar nicht einkalkulieren konnte.
ganz klar: vielleicht
Verfasser
danny0058. Nov 2017

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/amazon/haendler-warten-auf-ihr-geld-53782158,la=de.bild.html



Hm, die 50k Kunden waren und sind da aber im Vorteil.
Ich tippe eher darauf, dass Amazon bei den Marketplacehändlern ausmisten will "Technikpanne" oder dass Amazon selbst klamm ist und eine Ausrede sucht "Technikpanne"-
Bevor Amazon pleite geht, wird wohl eher Apple dran glauben müssen da wird aus einem kleinen Fehler im System ein großes Theater gemacht
Bearbeitet von: "Medpat" 8. Nov 2017
Es gibt ja immer wieder Probleme beim Marketplace. Vielleicht prüft das Amazon jetzt vor dem Weihnachtsgeschäft ab.
Eine Firma sollte aber auch 2-3 Wochen ohne Geld überbrücken können, sonst muss sie mal ihre Finanzen checken.
Stellt euch mal vor, Amazon würde Insolvenz in DE anmelden, laut Bild.de wären dann viele Firmen die da mit dran hängen sofort Pleite.
Meine Firma vertreibt auch viel über Amazon, aber da haben wir genug Puffer auf den Konten, sodass wir locker 2-3 Monate überbrücken können.(Jetzt nur Amazon gesehen, also unser Fachmarkt).
Der Shoppingbereich deckt beim Unternehmen nichtmal 5-10% des gesamt Umsatzes ab, geht mal davon aus das Amazon nicht Klamm ist 😄
Bei Heise steht ja auch, dass die wieder Auszahlen.
Avatar
GelöschterUser47906
Netsrac8. Nov 2017

Der Shoppingbereich deckt beim Unternehmen nichtmal 5-10% des gesamt …Der Shoppingbereich deckt beim Unternehmen nichtmal 5-10% des gesamt Umsatzes ab, geht mal davon aus das Amazon nicht Klamm ist 😄


Im Ernst? Woher stammt denn diese Zahl?
Amazon is pleite zu viele Rücksendungen
Sche8. Nov 2017

Könnte sein, aber andererseits ziehen sie ja immer weiter in einzelne …Könnte sein, aber andererseits ziehen sie ja immer weiter in einzelne Geschäftsbereiche voran, wo viel Investitionsbedarf besteht. Dazu musste auch nun fürs Weihnachtsgeschäft eingekauft werden, was dann zu viel Lagerware mit wenig Umsatz führt. Mal schauen ob sie am Black Friday Kasse machen wollen oder Marge um das Spiel weiter am Laufen zu halten.Je nachdem welche Bank da im Hintergrund agiert kann das Problem ja auch von dieser ausgehen. Da ist man ganz schnell in einen Strudel hineingerutscht, den man vor Monaten gar nicht einkalkulieren konnte.


1. Amazon zahlt wieder aus
2. Zahlt Amazon nichts im Vorraus, sondern hat Kommissionsware bzw. sehr sehr lange Zahlungsziele.

3. sollten alle Händler 2-3 Wochen auf Geld warten können, nicht jeder soll mit FBA anfangen, wenn kein Kapital vorhanden ist
Noch mehr Clikcbait geht nicht oder? Selbst Bild.de kommt nicht auf so eine Überschrift!

Nur weil sie jetzt eine EDV-Panne haben (oder ein anderes Problem), haben Sie doch kein Finanzierungsproblem. Ich sage nur fast 40 Milliarden Umsatz pro Quartal!, fast 750 Millionen Gewinn pro Quartal, 8 Quartale hintereinander Gewinn.

Es gibt nicht viele Firmen die solche Zahlen liefern können. Wo soll da ein Finanzierungsproblem sein?
Oder es hat was mir den Reptiloiden zu tun.
ibex8. Nov 2017

Noch mehr Clikcbait geht nicht oder? Selbst Bild.de kommt nicht auf so …Noch mehr Clikcbait geht nicht oder? Selbst Bild.de kommt nicht auf so eine Überschrift!Nur weil sie jetzt eine EDV-Panne haben (oder ein anderes Problem), haben Sie doch kein Finanzierungsproblem. Ich sage nur fast 40 Milliarden Umsatz pro Quartal!, fast 750 Millionen Gewinn pro Quartal, 8 Quartale hintereinander Gewinn. Es gibt nicht viele Firmen die solche Zahlen liefern können. Wo soll da ein Finanzierungsproblem sein?


Mich wundert ehrlich gesagt nichts mehr. Die ganze wirren Theorien und Alternativen Fakten muss sich ja auch irgendwer ausdenken. Irgendein Depp mit stark verzerrt Wahrnehmung findet sich immer
Bearbeitet von: "mactron" 8. Nov 2017
antwort: nein!
Admin
Finanzprobleme kann man bei einem börsennotierten Unternehmen glücklicherweise leicht kontrollieren.

Antwort: Nein
amazon wurde gemydealzt.
Avatar
GelöschterUser805366
admin8. Nov 2017

Antwort: Nein


Betteridge's law of headlines is one name for an adage that states:
"Any headline that ends in a question mark can be answered by the word no."
en.wikipedia.org/wik…nes
Ich seh es schon kommen. Die Einzelhändler sammeln Spenden in kleinen durchsichtigen Spardosen.

„Brot für Amazon“
„Ein Herz für Amazon“
„SOS-AmazonDorf“
Verfasser
oder der neue Fluch der von Amazon geprellten: Du kannst mich mal Am Azon lecken
Verfasser
admin8. Nov 2017

Finanzprobleme kann man bei einem börsennotierten Unternehmen …Finanzprobleme kann man bei einem börsennotierten Unternehmen glücklicherweise leicht kontrollieren.Antwort: Nein



Ja, soweit ich weiß aber nur rückwirkend.
Wer möchte, kann in diesem Zusammenhang auch darüber grübeln.
Verfasser
Medpat8. Nov 2017

Bevor Amazon pleite geht, wird wohl eher Apple dran glauben müssen da …Bevor Amazon pleite geht, wird wohl eher Apple dran glauben müssen da wird aus einem kleinen Fehler im System ein großes Theater gemacht



DB ist faktisch fertig. Die Gerüchte verdichten sich seit ca. 1 Jahr. Aber die haben sich den ganzen Schrott der Finanzindustrie in deren Bücher schaufeln lassen.

nach diesen Medungen gab es im Spätsommer nochmal eine Finanzspritze, die Solvenz für 3 Monate herstellen soll. Vermutlich zieht das Big Money in der Zeit den Rest an echtem Guthaben bzw. Werten ab. Es könnte schon zu Jahresende eng werden.

Why is Deutsche Bank now the biggest worry in the financial world?

Deutsche Bank going bankrupt could DESTROY EU and tear down world economy, warns investor

spiegel.de/int…tml

usw. nach dem Schweizer reitet nun ein Engländer die DB richtig in die Shice.

- wie schon beschrieben, das Problem muss ja nicht von Amazon direkt ausgehen.
Admin
Sche8. Nov 2017

Ja, soweit ich weiß aber nur rückwirkend.


Nein, wie jedes andere Unternehmen an der Börse auch - quartalsweise.
Also mir wurde die letzten Wochen jede Wpche regelmäßig ausgezahlt.
Warum einen Kredit aufnehmen oder geparkte Gelder angreifen, wenn die MP-Händler das ganze auch "umsonst" machen...läuft in der Großindustrie oder bei den Discountern doch genauso...
Da sind Zahlungsziele (inkl. erzwungenem Skonto) über Monate hinaus eher die Regel, denn die Ausnahme...
Amazon Finanzproblem? Während sie den Europäischen und US-Amerikanischen Versandhandel dominieren?
Klar, sie investieren gleich alle Überschüsse in die Expansion, die Liquidität ist aber vorhanden.

langfristig kommt natürlich Alibaba auch mal hier in Schwung.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 8. Nov 2017
Admin
Eisthomas8. Nov 2017

Amazon Finanzproblem? Während sie den Europäischen und US-Amerikanischen V …Amazon Finanzproblem? Während sie den Europäischen und US-Amerikanischen Versandhandel dominieren? Klar, sie investieren gleich alle Überschüsse in die Expansion, die Liquidität ist aber vorhanden.langfristig kommt natürlich Alibaba auch mal hier in Schwung.


Hoffen wirs
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler