Hausnotruf - Preise ?

Hallo, für meine Großeltern wird es langsam Zeit, sich einen Hausnotruf anzuschaffen. Die Hardware scheint im Wesentlichen immer die gleiche zu sein und es muss stets ein Vertrag abgeschlossen werden. Ich wollte einmal fragen, ob jemand von Euch schon für Angehörige einen Hausnotruf angeschafft hat und Preise verglichen hat. Der erstbeste Anbieter, den die Krankenkasse genannt hat, verlangt gut 40 € pro Monat zzgl. Einrichtungsgebühr und Fahrtkosten fürs Ausrücken. Das kommt mir recht teuer vor für eine reine Rufbereitschaft, aber möglicherweise täuscht mich da meine mydealzverwöhnte Preisvorstellung. Auch allgemeine Erfahrungen zu dem Thema würden mich interessieren, z.B. wenn ihr von bestimmten Anbietern eher abraten würdet usw.

13 Kommentare

Ab 20€ für das "Basispaket" ist normal.
Kommt eben auch darauf was alles dabei. Ob mit oder ohne Schlüsselhinterlegung, Rauchmelder usw.

Die Krankenkasse zahlt aber auch etwas wenn eine Pflegestufe vorliegt.

bekannte haben mit den johannitern gute erfahrungen gehabt. mit schlüsselhinterlegung waren die aber auch 40€ glaube ich plus einrichtungsgebühr

wir haben haben bei den Johannitern in Potsdam 18€ und ein paar zerquetschte im Monat bezahlt. Pflegestufe war 2. Dies hat den Betrag aber nicht beeinflusst.

kurtjuxx

wir haben haben bei den Johannitern in Potsdam 18€ und ein paar zerquetschte im Monat bezahlt. Pflegestufe war 2. Dies hat den Betrag aber nicht beeinflusst.


Müssten 18,34(?) sein. Pflegestufe gibt auch keinen Rabatt, aber die Krankenkasse übernimmt dann die 18,34€.

Ich habe eine Bekannte die bei einem Unternehmen arbeitet das diese Dienstleistung anbietet.
Da kostet das Standardpaket knapp 19 Euro im Monat. Das ist dann ein Notrufknopf am Handgelenk der bei Notfall gedrückt werden kann.
Da kann dann entweder ein Schlüssel hinterlegt sein und/oder natürlich auch die Nummer von einem Angehörigen etc.
Die helfen sogar bei Anträgen für die Kostenübernahme der Krankenkassen.

Muss das denn schon unbedingt mit so einer Firma sein?

Es gibt auch Sets fürs Telefon, ich habe noch das was wir meiner Oma geben wollten rumliegen, aber leider ging dann einiges schneller als gewollt.
Die haben auch diesen Knopf und rufen beim Drücken, rufen die halt die hinterlegten Nummern an

okolyta

Muss das denn schon unbedingt mit so einer Firma sein? Es gibt auch Sets fürs Telefon, ich habe noch das was wir meiner Oma geben wollten rumliegen, aber leider ging dann einiges schneller als gewollt. Die haben auch diesen Knopf und rufen beim Drücken, rufen die halt die hinterlegten Nummern an


Die sind halt immer erreichbar und alarmieren bei Bedarf auch Polizei/Feuerwehr usw.

Für 18,36€ kriegst du den Basis Tarif. Heisst du hinterlegst Telefonnummern ( bei der Caritas 3) und die werden angerufen wenn was passiert. Für ca. 35€ kriegst du Basis Plus, ist nicht viel anders aber es gibt eine 24Stunden abfrage. Also resetest du nicht die Uhr kommt trotzdem ein Alarm. Für 40€ hast du für gewöhnlich einen Hintergrunddienst.Heisst da kommt dann einer raus und guckt auch nach.

Welches du brauchst musst du selber schauen... Bei uns wäre wenn das für 40€ relevant gewesen. Bedürftiger wohnt gut 100km entfernt, alle anderen sind Berufstätig. Wenn um 11Uhr der Alarm kommt kannst eben nicht mal schnell hin fahren und gucken. Muss ja nicht immer der Krankenwagen kommen und die Tür einschlagen.

okolyta

Muss das denn schon unbedingt mit so einer Firma sein? Es gibt auch Sets fürs Telefon, ich habe noch das was wir meiner Oma geben wollten rumliegen, aber leider ging dann einiges schneller als gewollt. Die haben auch diesen Knopf und rufen beim Drücken, rufen die halt die hinterlegten Nummern an


Genau, das ist gut, wenn mehrere Instanzen in der Nähe wohnen und zB selbstständig sind. Bei uns waren das zB Einsätze wie "Hochhelfen", wenn die betroffene Person gefallen war und nicht mehr alleine aufstehen konnte. Dazu müssen ja - Nähe vorausgesetzt - nicht direkt professionelle Hilfskräfte anrücken.

noahhhh

...müssen ja - Nähe vorausgesetzt - nicht direkt professionelle Hilfskräfte anrücken.



Die rücken ja auch nicht gleich an. Bei Betätigung des Notrufs wird erst eine Verbindung in die Leitstelle hergestellt und es meldet sich jemand an dem "Notrufgerät". Dort wird dann gefragt was es für Probleme gibt und je nach Bedarf die Kontaktperson informiert oder eben direkt ein Krankenwagen etc. losgeschickt.

Nur als Anmerkung:
Was bringt dir ein Telefon mit Sofortwahltaste wenn Oma oder Opa in der Dusche ausrutschen und sich die Hüfte brechen?
Ich weiß, ist mit der Wortcase, aber ich wollte damit nur anmerken dass so ein Armband manchmal Sinn macht, weil immer um und muss auch fürs Umziehen oder im Bett nicht abgenommen werden.

Niala

Nur als Anmerkung: Was bringt dir ein Telefon mit Sofortwahltaste wenn Oma oder Opa in der Dusche ausrutschen und sich die Hüfte brechen? Ich weiß, ist mit der Wortcase, aber ich wollte damit nur anmerken dass so ein Armband manchmal Sinn macht, weil immer um und muss auch fürs Umziehen oder im Bett nicht abgenommen werden.


Das ist eine Kombination aus Telefon und tragbarer Knopf (zB an einem Band zum Umhängen). Bei Druck auf den tragbaren Knopf fängt das Telefon an, hinterlegte Nummern durchzuwählen und stellt sich auf Lautsprecher. Wenn der Abnehmende am anderen Ende nichts hören kann (zB weil Geschädigter im Bad mit geschlossener Tür), fährt man halt direkt hin.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nespresso Weihnachtspromo - Sammlung78
    2. Nutella Bahnsinn Aktion: Übrige Deutsche Bahn eCoupons44
    3. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen11
    4. Umtauschrecht bei Media Markt - Geld zurück oder Gutschein?66

    Weitere Diskussionen