Hausumbau, welche nützlichen smarten Gadgets?

34
eingestellt am 13. Mär
Hallo.

Mal angenommen ein bestehendes, 20 Jahre altes Haus würde in Rohbauzustand zurück versetzt werden. Das das Haus saniert wird trifft es wahrscheinlich eher....

Das heißt alle Böden raus, alle Tapeten ab.

Das Haus hat 3 Etagen. Keller, EG, OG. Alles wird selbst genutzt.

In das Haus könnte man problemlos sofort einziehen. Alles hat noch einen guten Zustand entspricht optisch eben nur nicht unseren Vorstellungen.

Elektro sollte das vorhandene weiter genutzt werden.

Ich weiß das es zig Foren gibt dafür aber ich weiß gar nicht wo ich ansetzen soll bei dem smarten Kram.

Geplant sind ein paar Amazon Echos oder Dots. Irgendwas mit Alarmanlage/ Einbruchsschutz wird auch noch kommen.

Habt ihr Tipps an was man unbedingt denken sollte?

Falls noch Infos fehlen reiche ich die gerne nach.

Danke für nützliche Antworten bzw. Hilfe.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
noname951vor 12 m

Ein Handwerker der Mitdenkt ...


16767722-uoP6D.jpg
Mitdenkender Handwerker, bitteschön
Das wichtigste: cat7 doppelkabel in mindestens jeden Raum verlegen.
Dazu einen Deckenport pro Stockwerk positionsversetzt für WLAN APS.
34 Kommentare
Das wichtigste: cat7 doppelkabel in mindestens jeden Raum verlegen.
Dazu einen Deckenport pro Stockwerk positionsversetzt für WLAN APS.
An jede menge Geld!
Smart=teuer

Wenn man umbaut, dann auf Kabel setzen wie Loxone oder gleich auf KNX zum Beispiel.

Andere Frage ist halt, was alles Smart werden soll?


Wie Artemiis schrieb, ganz wichtig sind die Basics.
Nicht an Steckdosen und Netzwerkkabeln sparen. Eventuell noch genügend Leerrohre ziehen. Auch im Außenbereich an Steckdosen denken. Lankabel für die Klingel gleich legen und eventuell Lankabel nach außen für Kameras.
Bearbeitet von: "noname951" 13. Mär
Artemiisvor 4 m

Das wichtigste: cat7 doppelkabel in mindestens jeden Raum verlegen.Dazu …Das wichtigste: cat7 doppelkabel in mindestens jeden Raum verlegen.Dazu einen Deckenport pro Stockwerk positionsversetzt für WLAN APS.


D. H. um zwei bzw. drei WLAN Access Points zu haben? Für die Cat 7 Geschichte müssten dann ja alles Wände aufgestellt werden?!
Ein Haus nach 20 Jahren kernsanieren?
Was habt ihr euch da denn andrehen lassen?
Davon ab, ordentliche Cat7 Verkabelung, so wie @Artemiis sagt.
Die gleiche Frage habe ich mir auch schon gestellt...
Wichtig finde ich zum Beispiel smarte Unterputz Steckdosen. Also das man nicht extra einen Adapter in die Steckdose stecken muss um „Alexa“ und ähnliche zu nutzen...

Steckdosen mit integrierten USB Anschlüssen an geeigneten Stellen...

LAN Kabel in jedes Zimmer.

Einen zentralen Punkt finden wo Router und mögliche Smarthubs untergebracht werden können.

An Kabel für mögliche Überwachungskameras denken sowie für Fenstersensoren und ähnliches.
Olsen8383vor 3 m

D. H. um zwei bzw. drei WLAN Access Points zu haben? Für die Cat 7 …D. H. um zwei bzw. drei WLAN Access Points zu haben? Für die Cat 7 Geschichte müssten dann ja alles Wände aufgestellt werden?!


Nö. Ein AP pro Stockwerk sollte reichen.
Aber LAN in jedem Raum zu haben kostet kaum was, wenn man alles auf macht und vereinfacht vieles.
Ansonsten mach halt nur LAN für ordentliche Aps
therealpinkvor 25 m

Ein Haus nach 20 Jahren kernsanieren?Was habt ihr euch da denn andrehen …Ein Haus nach 20 Jahren kernsanieren?Was habt ihr euch da denn andrehen lassen?Davon ab, ordentliche Cat7 Verkabelung, so wie @Artemiis sagt.


Eventuell verstehen wir hier unter Rohbauzustand etwas anderes als der TE.
Tapeten und Fußböden erneuern ist eigentlich kein Rohbauzustand.

Darunter verstehe ich eigentlich eine komplette Sanierung inkl. neuer Verkabelung, Fenster, Türe, etc.

Ganz wichtig tiefe Unterputzdosen einbauen.
Bearbeitet von: "noname951" 13. Mär
noname951vor 11 m

An jede menge Geld!Smart=teuerWenn man umbaut, dann auf Kabel setzen wie …An jede menge Geld!Smart=teuerWenn man umbaut, dann auf Kabel setzen wie Loxone oder gleich auf KNX zum Beispiel.Andere Frage ist halt, was alles Smart werden soll?Wie Artemiis schrieb, ganz wichtig sind die Basics.Nicht an Steckdosen und Netzwerkkabeln sparen. Eventuell noch genügend Leerrohre ziehen. Auch im Außenbereich an Steckdosen denken. Lankabel für die Klingel gleich legen und eventuell Lankabel nach außen für Kameras.



Ich fass den Bericht von @noname951 mal zusammen:

+ Leerrohre
+ Lankabel
+ Steckdosen



Und füge hinzu, dass man im 1.OG im Flurbereich unbedingt eine Steckdose installieren sollte.
Ich ärgere mich selbst nach zehn Jahren noch darüber, dass der damalige Elektriker meinte:"Im Flurbereich braucht niemand eine Steckdose. Und wenn sie ein Kabel für den Garten benötigen, ziehen sie es einfach durch die Wohnräume raus in den Garten!"


Edit: Das Wichtigste ist ein Handwerker, der MITDENKT und dabei auf einen größeren Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.
Bearbeitet von: "Neunzehnhundert84" 13. Mär
Ich habe den Startpost nochmal editiert...
Olsen8383vor 4 m

Ich habe den Startpost nochmal editiert...


Also läuft es auf ein Funksystem hinaus.
Schau dir mal hom.ee, Homematic IP, Bosch, etc an.
Eventuell auch noch Digitalstrom

Neunzehnhundert84vor 7 m

Ich fass den Bericht von @noname951 mal zusammen: + Leerrohre + Lankabel+ …Ich fass den Bericht von @noname951 mal zusammen: + Leerrohre + Lankabel+ Steckdosen Und füge hinzu, dass man im 1.OG im Flurbereich unbedingt eine Steckdose installieren sollte. Ich ärgere mich selbst nach zehn Jahren noch darüber, dass der damalige Elektriker meinte:"Im Flurbereich braucht niemand eine Steckdose. Und wenn sie ein Kabel für den Garten benötigen, ziehen sie es einfach durch die Wohnräume raus in den Garten!"Edit: Das Wichtigste ist ein Handwerker, der MITDENKT und dabei auf einen größeren Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.



Ein Handwerker der Mitdenkt ist wirklich Goldwert und sehr selten.
Bearbeitet von: "noname951" 13. Mär
Der geplante Vorgang wird im allgemeinen Sprachgebrauch übrigens Renovierung genannt und macht bei dem Alter des Gebäudes auch deutlich mehr Sinn.
Trotzdem könnte und sollte man die Gelegenheit nutzen jetzt die Netzwerkverkabelung nachzurüsten wenn noch keine da ist.
Wenn du nichts an deiner Verkabelung ändern willst, dann ist es ziemlich egal, ob du den Smartkram vor oder nach der Renovierung einbaust, weil dann alles auf Wireless hinauslaufen wird.

Kann dir aber nur empfehlen, nochmal zu überlegen, ob du wirklich keine neuen Kabel ziehen willst, sonst beißt du dir später dafür in den Arsch, die Gelegenheit nicht genutzt zu haben.
noname951vor 12 m

Ein Handwerker der Mitdenkt ...


16767722-uoP6D.jpg
Mitdenkender Handwerker, bitteschön
Türen
Neunzehnhundert84vor 19 m

[Bild] Mitdenkender Handwerker, bitteschön


Naja, ob da genügend Blut für das Gehirn übrig bleibt
"Hausumbau, welche nützlichen smarten Gadgets?"

ich fasse die bisherigen infos auch mal kurz zusammen:

+ Leerrohre
+ Lankabel
+ Steckdosen

und ich muss sagen: klasse smart gadgets bisher!
Zilhouettevor 3 m

"Hausumbau, welche nützlichen smarten Gadgets?"ich fasse die bisherigen …"Hausumbau, welche nützlichen smarten Gadgets?"ich fasse die bisherigen infos auch mal kurz zusammen:+ Leerrohre + Lankabel+ Steckdosenund ich muss sagen: klasse smart gadgets bisher!


Schön, dass du von Anfang an dabei warst und somit auch etwas dazusagen kannst.
Man ging von einer Komplettsanierung/ Zustand zurück zum Rohbau aus.

Was wäre denn dein toller Tipp?
Neunzehnhundert84vor 3 h, 59 m

Ich fass den Bericht von @noname951 mal zusammen: + Leerrohre + Lankabel+ …Ich fass den Bericht von @noname951 mal zusammen: + Leerrohre + Lankabel+ Steckdosen Und füge hinzu, dass man im 1.OG im Flurbereich unbedingt eine Steckdose installieren sollte. Ich ärgere mich selbst nach zehn Jahren noch darüber, dass der damalige Elektriker meinte:"Im Flurbereich braucht niemand eine Steckdose. Und wenn sie ein Kabel für den Garten benötigen, ziehen sie es einfach durch die Wohnräume raus in den Garten!"Edit: Das Wichtigste ist ein Handwerker, der MITDENKT und dabei auf einen größeren Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.


Genau so schlau wie derjenige, der in unseren Flur die TAE Dose, aber keine Steckdose gelegt hat.
KokoBanavor 5 m

Genau so schlau wie derjenige, der in unseren Flur die TAE Dose, aber …Genau so schlau wie derjenige, der in unseren Flur die TAE Dose, aber keine Steckdose gelegt hat.


Früher haben die Telefone keinen Strom aus der Steckdose gebraucht.
KokoBanavor 12 m

Genau so schlau wie derjenige, der in unseren Flur die TAE Dose, aber …Genau so schlau wie derjenige, der in unseren Flur die TAE Dose, aber keine Steckdose gelegt hat.


Kann ich noch toppen...Steckdose rechts von der Tür, TAE links davon. Also muss man immer ein Kabel “über” die Tür legen . So bei meinem Bruder.

Bin auch gerade am Hauskauf überlegen und da würde dann demnächst ein ähnlicher schritt anstehen.
Heutzutage würde ich an gewissen Stellen schon eine Kamera installieren, auf welche man dann auch übers Internet zugreifen kann.
Intelligentes Licht fand ich mal praktisch, aber bei intelligent platzierten Lichtschalter ist das sicher hauptsächlich ne Spielerei, die man hauptsächlich am Anfang wirklich auch mal über das Handy nutzt.
Interessanter finde ich das die intelligenten Heizungsregler.
Auch bei Küchengeräten kannst du über Smart nachdenken. Backofen/Herd vergessen aus zu machen?!? Schnell mal auf dem Handy nachschauen. Oder auf dem Heimweg Backofen schon vorheizen.
Denkt mal lieber an später. Bodenebene duschen, erhöhte wandhängende WC. In der Nähe des WC Steckdose + wasseranschluss für eine popodusche. Vorbereitung für elektrische Rollläden. Stromanschluss im Treppenhaus für treppenlift, Bäder vorbereitet für notruf/klingel Anlage usw
Hab ich gerade auch hinter mir, ganz wichtig:

Wie bereits gesagt, ein Punkt für Router+Hubs, von dort taktisch klug Netzwerkkabel verlegen.
Fast vollständig auf Hue-Lichtsystem umgerüstet (bzw. Ikea Tradfris) zwecks Dimmung und Gruppenschaltung
Lautsprecherkabel Unterputz legen

Grundsätzlich muss aber alles andere auch ohne Smartkacke steuerbar sein.
Smarte Steuerung für die Heizung.
BlackNerovor 21 m

Smarte Steuerung für die Heizung.




Wenn du eine Fußbodenheizung hast fällt das weg....



Viele Grüße,
stolpi
Danke schon Mal für die vielen und hilfreichen Antworten.
stolpivor 7 h, 40 m

Wenn du eine Fußbodenheizung hast fällt das weg.... Viele Grüße,stolpi

Oh, stimmt. Nicht gelesen.
Gästeklo nicht vergessen...
coffeejunkievor 20 h, 27 m

In der Nähe des WC Steckdose + wasseranschluss für eine popodusche.


Hab mich schon immer gefragt wozu ich beim Handyladen auf dem Klo ein Wasseranschluss brauchen sollte
Ich finde es lohnt sich kein Stück die ganzen Wände aufzustemmem um irgendwelche Netzwerkkabel hinzulegen, würde ich nicht machen.

WLAN Router + Repeater + ghf. Powerline deckt doch heute so ziemlich alles ab

Das einzige was ich in meinem stinknormalen Haus wirklich an Smart vermisse ist die Rolladensteuerung.

Die Lichter lassen sich doch wunderbar über Hue oder Osram Smart + steuern da brauchst du auch nichts verlegen und das brauchst du auch jetzt bei der Renovierung nicht berücksichtigen.

Was du für eine Alarmanlage brauchst, solltest du mit einem Fachmann bereden, denn der kann anschließend auch dafür sorgen, dass du eine Förderung für die Alarmanlage bekommst.
Bearbeitet von: "Ryker" 14. Mär
Danke. Rolläden fällt raus und ich denke es wird auch auf Powerline hinaus laufen was jetzt auch schon vorhanden ist.
Olsen8383vor 41 m

Danke. Rolläden fällt raus und ich denke es wird auch auf Powerline hinaus …Danke. Rolläden fällt raus und ich denke es wird auch auf Powerline hinaus laufen was jetzt auch schon vorhanden ist.




Soll es jetzt eine Renovierung oder Sanierung sein?
Wenn letzteres auf jeden Fall eine Doppelleitung LAN in jedes Zimmer, und wenn Renovierung, können LAN Kabel auch durch die Fußbodenleisten verlegt werden und ist immer noch besser als Powerlan.
Gibt auch flache LAN Kabel die man am Teppich oder Laminatrand verlegen kann.


Viele Grüße,
stolpi
Bevor du vom Klo bis zum Kinderzimmer CAT verlegst, leg lieber ein paar leer Rohre in die Wand + Verteilerdosen.
Dann kannst später ziehen was du brauchst.

Netzwerk Kabel von Heute sind morgen evtl schon überholt. Genauso zur SAT Schüssel ...
stolpivor 44 m

Soll es jetzt eine Renovierung oder Sanierung sein?Wenn letzteres auf …Soll es jetzt eine Renovierung oder Sanierung sein?Wenn letzteres auf jeden Fall eine Doppelleitung LAN in jedes Zimmer, und wenn Renovierung, können LAN Kabel auch durch die Fußbodenleisten verlegt werden und ist immer noch besser als Powerlan.Gibt auch flache LAN Kabel die man am Teppich oder Laminatrand verlegen kann. Viele Grüße,stolpi


das wäre durchaus interessant
Olsen8383vor 1 h, 42 m

Danke. Rolläden fällt raus und ich denke es wird auch auf Powerline hinaus …Danke. Rolläden fällt raus und ich denke es wird auch auf Powerline hinaus laufen was jetzt auch schon vorhanden ist.


also auf Rollläden möchte ich nie wieder verzichten dann würde ich die als erstes Mal nachrüsten
Bearbeitet von: "Ryker" 14. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler