Heimkinosystem mit MKV-Support über DLNA

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Heimkinosystem mit der Möglichkeit, MKV-Dateien über DLNA streamen zu können.
Eine externe Festplatte anzustecken, von der MKVs abgespielt werden können, nützt mir in dem Fall leider nichts. Es muss unbedingt über's Netzwerk laufen.
Google & Konsorten waren mir leider keine Hilfe. Habt ihr evt. einen Tipp?
Besten Dank!

4 Kommentare

Samsung HT-E4500
gibts auch manchmal bei Ebay als B-Ware für unter 200 (z.B. von Conrad)

Hallo, danke dir. Aber sicher, dass dieses Gerät mkv streamen kann?

anscheinend doch nicht, sorry ;-)
hab mich grad noch bisserl eingelesen und anscheinend ist das wirklich problematisch.
Du hast folgende Möglichkeiten:
1. NAS, welches automatisch transkodiert und Heimkinosystem (bzw. TV) als DLNA Client. Da muss das NAS aber schon etwas Power mitbringen.
2. Raspberry PI mit XBMC drauf, dann sollte das Heimkinosystem aber DTS unterstützen, da es sonst ruckelt. (Die Lösung hab ich im Moment im Einsatz, aber noch ohne Heimkinosystem, deswegen muss ich als das Audio umkonvertieren). 1080p geht dann ohne Probleme
3. Statt dem Raspberry PI so ein Mini Android Teil a la MK802 II oder sowas. Keine Ahnung, wie das aber von der Leistung ist.
4. Leistungsfähiges NAS mit Plex Mediaserver und Heimkinosystem mit Plex (geht z.B. mit der HT-Dxxxx Serie)

Ah, danke dir...
Mein NAS ist ein Synology DS212. Die Frage ist, ob es die Möglichkeit 1 oder 4 bewerkstelligt.
Ein extra Gerät möchte ich nicht, da könnte ich meinen ASUS o!Play 3(oder wie das ding heißt) behalten - der streamt MKVs, aber es stört mich eben, dass es nur über ein Zusatzgerät geht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. neuer LTE Anschluss für Zuhause gesucht - Volumen Volumen Volumen55
    2. 10€ und/oder 15 € Bahn eCoupon gesucht23
    3. Suche temporären Zugang auf Statista55
    4. Einsteiger Spiegelreflex bis ca. 400€55

    Weitere Diskussionen