Abgelaufen

Heizkörper abdrehen ohne Thermostat

Admin 44
eingestellt am 24. Mär 2013
So Leute, mal ne Frage aus ner anderen Kategorie, aber auf die Community ist ja in allen Gebieten Verlass

Bei mir lässt sich ein Heizkörper nicht abdrehen. Jetzt war ein Klemptner da und hatte ein Thermostat mit 0-Stellung gebracht und meinte das würde helfen, aber ich muss mich etwas gedulden. Naja, was soll ich sagen, hat natürlich nichts gebracht.

Da das Teil auf voller Power ballert würde ich ihn gerne abdrehen. Soweit ich weiß geht das über den Rücklauf. Wenn ich gegen den Uhrzeiger drehe, lässt sich das Ventil ganz ganz leicht öffnen, also gehe ich davon aus, dass es falsch ist. Ist das Ventil aber geschlossen und drehe ich weiter nach rechts tut sich auch nicht viel. Da ist sozusagen nicht "genug Spiel".

Vielleicht kann jemand helfen?

P.S. der Thermoelemen-Nipsel ist übrigens gängig.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Verfasser Admin

Warum sollte ich es woanders posten, wenn man dort niemandem vertrauen kann und Ailton innerhalb von 13 Minuten die richtige Antwort gepostet hat? Besser gehts ja nicht

Wo ein Wille, da ein Weg.

post2.jpg

Éinfach Fenster auf, dann wirds auch in Berlin mal etwas wärmer...

44 Kommentare

Was ist es denn für ein Ventil? Haste unter dem Heizkörper nen Hahnblock? Falls ja dreh da ab

mfg

Verfasser Admin

Sekunde ich mach mal nen foto

Éinfach Fenster auf, dann wirds auch in Berlin mal etwas wärmer...

Du mußt die Kappe abschrauben.Darunter befindet sich die Stellschraube.
Einfach rechtsherum zudrehen.

Hmm, ich habe davon leider keine Ahnung...
Aber auch wenn es OT ist:
Könntest du, oder jemand anderes bitte meinen allerersten Deal aus der Moderationsschleife befreien? Ich bin so ungeduldig ;-)
Sorry und vielen Dank ;-)

Oben links aufs Minus-Zeichen klicken! Dann wird es kälter.

Wieso postet man sowas hier und nicht in einem passendem Forum? ^^

admin

http://www.abload.de/img/heiz29se4v.jpg


Oh. Ein Heizkörper von Apple!

HansHamster

Wieso postet man sowas hier und nicht in einem passendem Forum? ^^



Warum fragst du hier und nicht dort?: http://www.gutefrage.net/

Weil ihr der Querschnitt der Bevölkerung unterwegs ist und irgendwer immer eine Antwort hat. Mal besser und mal schlechter.

Wo ein Wille, da ein Weg.

post2.jpg

ottensener

Éinfach Fenster auf, dann wirds auch in Berlin mal etwas wärmer...

Dann aber vom Land eine Spendenbescheinigung über warme Luft anfordern!

Ailton

Du mußt die Kappe abschrauben.Darunter befindet sich die Stellschraube.Einfach rechtsherum zudrehen.



So ist das bei mir auch.

Bei mir lässt sich ein Heizkörper nicht abdrehen.



Du könntest den Thermostat von einem anderen Heizkörper nutzen.

Verfasser Admin

Warum sollte ich es woanders posten, wenn man dort niemandem vertrauen kann und Ailton innerhalb von 13 Minuten die richtige Antwort gepostet hat? Besser gehts ja nicht

Mittlerweile kann man wirklich alles hier posten, Hilfe bekommt man fast immer.
Frage sogar lieber hier, statt auf gutefrage.

Danke für das Freischalten meines Deals...
War nur so doof und dachte, ich könnte eine Kleinigkeit in der Beschreibung hinzufügen... Jetzt ist er wieder in der Moderationsschleife... Oh Mann, ich bin echt selbst Schuld xD

Verfasser Admin

Ailton

Du mußt die Kappe abschrauben.Darunter befindet sich die Stellschraube.Einfach rechtsherum zudrehen.



Nochmal vielen dank. Die Kappe abdrehen war tatsächlich die Lösung

Wie doll soll man die zuziehen danach? Ich höre immer noch, dass Wasser nachfließt.

admin

Warum sollte ich es woanders posten, wenn man dort niemandem vertrauen kann und Ailton innerhalb von 13 Minuten die richtige Antwort gepostet hat? Besser gehts ja nicht



Also der Klempner war da, baut irgendeinen Mist ein, der nicht funktioniert (läßt dir oder deinem Vermieter noch eine schöne Rechnung da), und den Tipp, wie es klappt, bekommst Du dann in einem fachfremden Forum, und Du brauchst sogar nur eine Zange, um den Kram in 30 Sekunden selbst (provisorisch) zu reparieren.
Wieso kommt der Fachmann nicht auf diese Idee?

Na dem Handwerker würde ich was zu seiner Rechnung erzählen.

Verfasser Admin

@martin:
Naja idealerweise hätte der Klemptner es ja repariert, aber mit voll bollernder Heizung kann man einfach nicht schlafen und da wäre es mir dann lieber, wenn ich bis es repariert ist den Heizkörper zumindest abdrehen könnte. Aber stimmt schon was du sagst. So kann er gleich 2mal Anfrht und Co abrechnen, ganz abgesehen davon, dass er natürlich auch meine Zeit verschwendet

@kimo: Der Thermostatkopf ist leider nicht das Problem

Ailton

Du mußt die Kappe abschrauben.Darunter befindet sich die Stellschraube.Einfach rechtsherum zudrehen.


Gute Frage.Fest anziehen sollte reichen,denn nach fest kommt bekanntlich ab.:)
Da das Rücklaufventil auf dem Foto auch schon einige Jahre alt ist,ist es möglich das das Ventil nicht mehr komplett schließt.Ein Austausch wäre angebracht.

Verfasser Admin

Verdammt
Auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfe. Ich fürchte es schließt nicht mehr richtig. Also wieder Montag anrufen und warten

admin

Verdammt :(Auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfe. Ich fürchte es schließt nicht mehr richtig. Also wieder Montag anrufen und warten


Gern geschehen.
Und immer schön das deutsche Handwerk unterstützen.X)
(...und NEIN ich bin kein Klempner oder soetwas)

Hmm, das Thermostat oben ist zugedreht und trotzdem ist die Heizung warm? Wie kann denn von unten heißes Wasser nachlaufen, wenn es oben zu ist?

Produkttester

Hmm, das Thermostat oben ist zugedreht und trotzdem ist die Heizung warm? Wie kann denn von unten heißes Wasser nachlaufen, wenn es oben zu ist?


Dafür bräuchte man noch ein Bild vom Thermostatventil.Wenn das so alt ist wie das andere Ventil dann hast du die Antwort.(_;)

Also mal als Hinweis. Da ich vermute, dass es mit dem Thermostat zusammenhängt:

Ein Thermostat (mit dem richtigen Adapter/Aufsatz) sollte idealiter mit Stellung auf 5 (max) aufgebracht werden. Fest anschrauben, dann auf 0 zurückdrehen. Wenn dieser Stift, der eben vom Thermostat reingedrückt wird, festsitzt (und heiß ist) -> mit einem Kühlspray oder Eis kühlen und versuchen zu bewegen.

Verfasser Admin

Ich hatte schon mal eine kleine Münze zwischen geklemmt und auch das hatte leider nicht gebraucht

admin

Ich hatte schon mal eine kleine Münze zwischen geklemmt und auch das hatte leider nicht gebraucht



Kühlen probiert?

EDIT: Also eben diesen kleinen Stift kühlen.
Evtl. noch ölen :).

Was hat das Kühlen des Stiftes damit zu tun?
Wenn er schon eine Münze dazwischen geklemmt hat, dann kannst du "kühlen" wie ein Weltmeister, wird auch nicht besser.

Ich würde beim Rücklaufventil das Ventil mal auf und zu schrauben, vielleicht hat sich etwas festgesetzt und lässt sich deswegen nicht richtig schließen.

Ich würde mit dem "rumspielen" an der Heizung vorsichtig sein. Gerade das Rücklaufventil wird gerne mal undicht. Ist mir schon öffters Passiert. Und Sonntagsnachts kostet der Klemptner richtig Geld.

@Phallus69

Ich gehe mal davon aus, dass eben diese Stift eine komplette Schließung verhindert. Durch Verkalkung etc. sitzt er fest. Durch Wärme wird das nicht besser (Ausdehnung), daher kühlen, um ihn wieder zu bewegen. Muss schlussendlich vermutlich gereinigt oder getauscht werden.

....

@ichsagenichts

Ich sag ja nichts, aber davon rede ich die ganze Zeit

Der Stift klemmte letztens bei uns.. und nachdem ich etwas Multifunktions Öl benutzt hatte ...machte er wieder das was er sollte (_;)

JeanDark

Der Stift klemmte letztens bei uns.. und nachdem ich etwas Multifunktions Öl benutzt hatte ...machte er wieder das was er sollte


Laut admin ist der "Thermoelenen-Nipsel gängig".
Ich denke mal das er den Stift meint.
Eine Ferndiagnose ist sowie fast unmöglich.Da kann man nur vor Ort helfen.

Passt der Thermostat vielleicht nicht zum Stopfventil? Ihr Laienhandwerker könnt den admin doch hier nicht so köcheln lassen!

JeanDark

Der Stift klemmte letztens bei uns.. und nachdem ich etwas Multifunktions Öl benutzt hatte ...machte er wieder das was er sollte


das gängige hatte ich überlesen ..hast Recht (_;)

mach doch mal ein foto vom ventil! ist es ein danfoss? grosse oder kleine stopbuchse.

Ob das Ventil oben noch funktioniert hört man, wenn man den Stift hineindrückt. dann sollte das Rauschen aufhören. Wenn das so ist ist mit Sicherheit ein falscher Thermostatkopf montiert, der Abstand in der Mitte zwischen Thermostat und Stift ist zu groß. Münze ist hier der richtige Ansatz, so eine nicht reicht, auch gern mal 2. Ob 1Cent oder größer hängt natürlich auch vom Thermostatkopf ab.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text