Hermes gewährt Snowden kein Asyl - Petition für Aufnahme nach Deutschland

46
eingestellt am 3. Jul 2013
Nachdem Hermes ihn doch nicht aufnimmt: Hier eine Petition mit der Forderung Edward Snowden Asyl und Zeugenschutz in Deutschland zu gewähren: campact.de/Whi…ion

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

beneschuetz

Was ich auch lustig finde, ist wie sie auf den Namen Whistle Blower gekommen sind. Da läuft ja die ganze Zeit der Flo Rida Hit mit "blow my whistle", was im Internet als Oralsex interpretiert wird und dann kommt urplötzlich der Begriff Whistleblower für einen Spion.


Unser Doktorand mal wieder...

beneschuetz

Was ich auch lustig finde, ist wie sie auf den Namen Whistle Blower gekommen sind. Da läuft ja die ganze Zeit der Flo Rida Hit mit "blow my whistle", was im Internet als Oralsex interpretiert wird und dann kommt urplötzlich der Begriff Whistleblower für einen Spion.



Der Begriff Whistleblower stammt aus den 70ern
46 Kommentare

Reine PR-Aktion und nur da um die Debatte anzufeuern. Es gibt in Deutschland kein Asyl/keine Aufenthaltserlaubnis bei Terrorismusvorwurf und zusätzlich haben wir noch das Auslieferungsabkommen mit den USA. Deutschland müsste den USA die Rechtsstaatlichkeit absprechen damit die Petition überhaupt eine Chance hätte und selbst dann wäre da noch die beste Demokratie die man für Geld kaufen kann.

Ich sehe das auch wie subby, zumal Deutschland dadurch auch keine Vorteile hätte, sondern nur noch mehr unnötigen Ärger.

Und das Grundproblem würde es auch nicht lösen.

Zumal da die USA uns ja scheinbar komplett durchleuchtet, würden sie ihn relativ schnell finden

Verfasser

Richtig, die Debatte gehört auch dringend angefeuert. Dass unsere Regierung sich etwas in die Richtung trauen würde ist natürlich illusorisch.

Ich bin dafür, dass Snowden hier Asyl kriegt. Der ist doch kein Terrorist, nur weil einer über WAHRHEITEN ausplaudert. Das nimmt ja echt krasse Formen an. Bald wird man wohl auch als Terrorist bezeichnet, wenn man in den USA mit 100 Coupons ankommt...:p

Was ich auch lustig finde, ist wie sie auf den Namen Whistle Blower gekommen sind. Da läuft ja die ganze Zeit der Flo Rida Hit mit "blow my whistle", was im Internet als Oralsex interpretiert wird und dann kommt urplötzlich der Begriff Whistleblower für einen Spion.

beneschuetz

Was ich auch lustig finde, ist wie sie auf den Namen Whistle Blower gekommen sind. Da läuft ja die ganze Zeit der Flo Rida Hit mit "blow my whistle", was im Internet als Oralsex interpretiert wird und dann kommt urplötzlich der Begriff Whistleblower für einen Spion.



Der Begriff Whistleblower stammt aus den 70ern

beneschuetz

. Da läuft ja die ganze Zeit der Flo Rida Hit mit "blow my whistle", was im Internet als Oralsex interpretiert wird und dann kommt urplötzlich der Begriff Whistleblower für einen Spion.


Die englische Sprache existierte schon vor Flo Rida (_;)

Das Substantiv whistle-blower taucht im englischen Sprachgebrauch erstmals in den 1970er Jahren in der heute üblichen Bedeutung auf, im Deutschen existiert der Begriff etwa seit Mitte der 1980er Jahre und ist seit 1997 belegt.[7]


de.wikipedia.org/wik…wer
Avatar

GelöschterUser187136

Wir haben hier schon genug Terroristen

beneschuetz

Was ich auch lustig finde, ist wie sie auf den Namen Whistle Blower gekommen sind. Da läuft ja die ganze Zeit der Flo Rida Hit mit "blow my whistle", was im Internet als Oralsex interpretiert wird und dann kommt urplötzlich der Begriff Whistleblower für einen Spion.


Unser Doktorand mal wieder...

Er hat nun mal Landesgeheimnisse verraten und muss entsprechend den Kopf dafür hinhalten.

Der Begriff Terrorist ist wie Kaugummi der lässt sich ziemlich dehnen.
Wenn der was wissen sollte soll er jetzt damit rauskommen. wieso ist der überhaupt raus aus HongKong? Vielleicht ist der ja noch dort und jeder denkt der ist in Russland

leider dreht sich es nur noch um snowden als mensch und nicht um die tatsachen die er offen gelegt hat. Scheinbar hat es die öffentlichkeit schon hingenommen...



quellcode

Richtig, die Debatte gehört auch dringend angefeuert. Dass unsere Regierung sich etwas in die Richtung trauen würde ist natürlich illusorisch.

Ich find´s richtig was der Typ gemacht hat und bin dafür, ihn hier aufzunehmen. Anstatt ihn zu jagen, müsste man so einen Menschen schützen.

Oh man, als ob das nicht schon alles längst bekannt gewesen wäre. Diesen Artikel fand ich hier ganz witzig und lesenwert, oh wie unerwartet.

deutschland hätte zumindest von den europäern die besten gründe snowden asyl zugewähren....
guardian.co.uk/wor…ing

Sayuri

Er hat nun mal Landesgeheimnisse verraten und muss entsprechend den Kopf dafür hinhalten.


Und der Friedensnobelpreisträger Barack Hussein Obama dürstet nach seinem Blute ! Vor Amtsantritt fand er "Whistleblower" übrigens noch ganz toll... Das macht mich tief betroffen und ein Stück weit traurig.

Sayuri

Er hat nun mal Landesgeheimnisse verraten und muss entsprechend den Kopf dafür hinhalten.



Tja, der "Heilsbringer" ist halt auch nur eine Puppe des Kapitals. Wer mit den Grossen spielen will, muss sich an die Regeln halten. Da ist kein Platz für "wir-haben-uns-alle-lieb-und-Revolution-hat-sowas-Romantisches".

ehrlich, der sollte schnell den friedensnobelpreis zurückgeben,sonst wird der noch weiter von ihm besudelt.
staatsmänner die nicht führen, sondernd geführt werden haben wir genug.
und wir leben nunmal in einer marktkonformen demokratie, wo man sich die absatzmärkte nicht von einer person kaputt machen lassen will. da hält man lieber die klappe und kriecht dem ami weiter in den a****

Sayuri

Er hat nun mal Landesgeheimnisse verraten und muss entsprechend den Kopf dafür hinhalten.



Ich frage mich nur welche Geheimnisse? Alles was man erfahren hat, war sowieso klar.

die, die am lautesten brüllen, benutzen aber schön whatsapp!

waldpost

Wir haben hier schon genug Terroristen



Vor allem aber zu viele GeBILDete...

alexbo110

die, die am lautesten brüllen, benutzen aber schön whatsapp!

Dämliche und mit Sicherheit falsche Unterstellung. Ich verstehe nicht, was Leute dazu treibt, diese und die "Aber bei Facebook alles reinkippen"-Behauptungen aufstellen.

subby

Reine PR-Aktion und nur da um die Debatte anzufeuern. Es gibt in Deutschland kein Asyl/keine Aufenthaltserlaubnis bei Terrorismusvorwurf und zusätzlich haben wir noch das Auslieferungsabkommen mit den USA. Deutschland müsste den USA die Rechtsstaatlichkeit absprechen damit die Petition überhaupt eine Chance hätte und selbst dann wäre da noch die beste Demokratie die man für Geld kaufen kann.


Ach so. Na dann ists ja ganz einfach. Dann verlangen wir doch die Auslieferung derjenigen, die uns widerrechtlich ausspioniert haben. Wie, das geht nicht? Hilfsweise konstruieren wir dann für den guten Mann sowas wie Geschäftsführung ohne Auftrag, so dass er ein Agent für die freie Welt ist, der ein extremes Ausmaß an Wirtschaftsspionage aufdecken sollte. Schon können wir auch die Auslieferung verweigern und Gesuche dahingehend vollkommen affektiert abweisen, weil der junge Mann ja nur dass tat, wofür er da ist.

alexbo110

die, die am lautesten brüllen, benutzen aber schön whatsapp!


eine minute mit der suche zzzzzzzzzzzzzzz

alexbo110

eine minute mit der suche zzzzzzzzzzzzzzz


und dann?

quellcode

Richtig, die Debatte gehört auch dringend angefeuert. Dass unsere Regierung sich etwas in die Richtung trauen würde ist natürlich illusorisch.



Das hat nichts mit mangelndem "Mut" unserer Regierung zu tun, sondern mit rechtlichen Hindernissen, die es unmöglich möglich machen, Snowden Asyl zu gewähren. Selbst mit einer "vom Asylverfahren unabhängigen Aufenthaltserlaubnis" gibt es immer noch das Auslieferungsabkommen zwischen EU-Staaten und den USA, das greift, sobald die USA versichern, die Todesstrafe für Snowden auszuschließen.

beneschuetz

Was ich auch lustig finde, ist wie sie auf den Namen Whistle Blower gekommen sind. Da läuft ja die ganze Zeit der Flo Rida Hit mit "blow my whistle", was im Internet als Oralsex interpretiert wird und dann kommt urplötzlich der Begriff Whistleblower für einen Spion.



X)

Das ist hoffentlich nicht ernst gemeint, oder?

kurtd

Das ist hoffentlich nicht ernst gemeint, oder?


Sei nicht zu hart mit ihm. Der Bub erzählt gerne Kokolores - mit all der positiven Konnotation, die da drin steckt. Ist aber komplett harmlos und vertritt das manchmal an Haaren herbeigezogene nicht so komisch aggressiv, sondern immer nur als Gedankenspiel.

Verfasser

Als ob "rechtliche" Aspekte in diesen Sphären eine Rolle spielen würden. Wenn die Regierung wirklich wollte, könnte Sie ihn sehr wohl aufnehmen und ihm eine neue Identität geben.

quellcode

Als ob "rechtliche" Aspekte in diesen Sphären eine Rolle spielen würden. Wenn die Regierung wirklich wollte, könnte Sie ihn sehr wohl aufnehmen und ihm eine neue Identität geben.



Du fändest es also dufte, wenn unsere Regierung Rechtsbeugung betreiben und einen Straftäter schützen würde? Neben all der "Heldenromantik", die mit Snowdens Geheimnisverrat einhergeht, ist er immer noch ein Straftäter. Zumal Geheimnisverrat auch bei uns unter Strafe steht.

Meiner Meinung nach hätte sich Snowden absichern sollen, bevor er angefangen hat, dem mächtigsten Staat der Welt ans Bein zu pinkeln. Wenn er gedacht hat, nach seinen Enthüllungen nimmt ihn die halbe Welt mit offenen Armen auf, dann ist er nicht halb so clever wie ihn einige darstellen.

Verfasser

kurtd

Du fändest es also dufte, wenn unsere Regierung Rechtsbeugung betreiben und einen Straftäter schützen würde?



Ja, in dem Fall fände ich es dufte. Und es ist außerdem Gang und Gäbe: Z.B. Kronzeugen, V-Leute usw. Da werden auch "Straftäter" geschützt. Und was der eine Staat als "Straftat" definiert, kann in einem anderen legal sein. Ich bin der Meinung, diese "Verräter" sind für die Demokratie besser und wichtiger als solche dreckigen Staatsgeheimnisse, wie z.B. "Collateral Murder" oder eben Prism&Co. Und wenn nun Snowden in den USA im Knast versauert (wie Bradley Manning), wird es sich der Nächste lieber drei Mal überlegen, bevor er die schmutzige Wahrheit ans Licht bringt.

Meiner Meinung nach hätte sich Snowden absichern sollen, bevor er angefangen hat, dem mächtigsten Staat der Welt ans Bein zu pinkeln. Wenn er gedacht hat, nach seinen Enthüllungen nimmt ihn die halbe Welt mit offenen Armen auf, dann ist er nicht halb so clever wie ihn einige darstellen.



Clever mag das nicht unbedingt gewesen sein - aber mutig und anständig.

quellcode

Als ob "rechtliche" Aspekte in diesen Sphären eine Rolle spielen würden. Wenn die Regierung wirklich wollte, könnte Sie ihn sehr wohl aufnehmen und ihm eine neue Identität geben.



Endlich mal ein ordentlicher Beitrag.

@Quellcode
Geile Auslegung von Rechtsstaat übrigends. Demnächst foltern wir auch wieder für Geständnisse, kaufen nicht nur Steuer-CD´s sondern schreiben Kopfprämien im Ausland aus, liefern deutsche Staatsbürger in die ganze Welt aus, schaffen gerichtliche Anordnungen ab und gewähren allen Ministerien die Ausstellung beliebiger Nichtanwendungserlasse....oh man.....du bist Deutschland

Verfasser

Sayuri

Demnächst foltern wir auch wieder für Geständnisse, kaufen nicht nur Steuer-CD´s sondern schreiben Kopfprämien im Ausland aus, liefern deutsche Staatsbürger in die ganze Welt aus, schaffen gerichtliche Anordnungen ab und gewähren allen Ministerien die Ausstellung beliebiger Nichtanwendungserlasse....



Was wäre daran neu? Das wird sicherlich alles auch vom deutschen Staat gemacht, es wird eben nicht darüber gesprochen. Mir zu unterstellen, ich würde das gutheißen, ist an den Haaren herbei gezogen. Mir geht es um den Schutz von Whistleblowern, ich bin nicht für Folter. Wo siehtst du da überhaupt den Zusammenhang? Whistleblower gehören nicht in einen Topf mit Folterern und Kriegsverbrechern, sondern verdienen Respekt.

Soll der Überbringer der schlechten Botschaft bestraft werden? Interessant, wie Du Täter und Opfer verdrehst - wer ist hier Deutschland? Hauptsache kein Ökofaschismus

Snowden hatte garkeine andere wahl als an die öffentlichkeit zugehen.
Er hätte natürlich im Land bleiben können, hätte aber somit keinen fairen prozess bekommen und würde 20 Jahre im Knast sitzen.


"Hieße Edward Snowden Aidéhuá Xuě, hätte er wohl bessere Chancen, sein Leben in körperlicher Unversehrtheit und Ruhe beenden zu können."








Sayuri

Demnächst foltern wir auch wieder für Geständnisse, kaufen nicht nur Steuer-CD´s sondern schreiben Kopfprämien im Ausland aus, liefern deutsche Staatsbürger in die ganze Welt aus, schaffen gerichtliche Anordnungen ab und gewähren allen Ministerien die Ausstellung beliebiger Nichtanwendungserlasse....



Es geht darum, dass das Recht nicht gebeugt werden darf bzw sollte. Natürlich wird davon schon einiges gemacht, aber das ist kein Grund für jeden Einzelfall rechtliche Ausnahmen zu erfinden. Snowden ist nun mal ein Verräter von Landesgeheimnissen und muss nun mit den Konsequenzen leben. Er wusste es, hat vorsätzlich gehandelt und soll nun halt für seine Überzeugung in den Knast gehen. Danke für die bereits bekannte Info und tschüss....

"Datenschutzhinweis: Ihre Daten (Name und Ort) werden im Anhang des Appells an die Bundeskanzlerin sowie den Innenminister und die Justizministerin versendet und überreicht. Eine langfristige Speicherung erfolgt nur, wenn Sie den Campact-Newsletter bestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergeben"

Alles klar?

Sayuri

Demnächst foltern wir auch wieder für Geständnisse, kaufen nicht nur Steuer-CD´s sondern schreiben Kopfprämien im Ausland aus, liefern deutsche Staatsbürger in die ganze Welt aus, schaffen gerichtliche Anordnungen ab und gewähren allen Ministerien die Ausstellung beliebiger Nichtanwendungserlasse....



...es sollte wohl doch noch möglich sein, sich den Gegebenheiten anzupassen, sein Gehirn zu benutzen und nicht alles zu befolgen - nur weil es ein Gesetz ist...nicht jedes Gesetz ist gut und richtig!

subby

Reine PR-Aktion und nur da um die Debatte anzufeuern. Es gibt in Deutschland kein Asyl/keine Aufenthaltserlaubnis bei Terrorismusvorwurf und zusätzlich haben wir noch das Auslieferungsabkommen mit den USA. Deutschland müsste den USA die Rechtsstaatlichkeit absprechen damit die Petition überhaupt eine Chance hätte und selbst dann wäre da noch die beste Demokratie die man für Geld kaufen kann.



Rechtsstaat?

"Eine solche systematische Unterminierung des Rechtsstaatsprinzips ist für einen Rechtsstaat eine Schande - das sagen auch US-Amerikaner. Guantanamo Bay ist ein schwarzes Loch, in dem der Rechtsstaat verschwindet, in dem er zerstört wird. Das hat eine Wirkung weit über die USA hinaus. Man kann sehen, dass im Namen des Kampfes gegen den Terror viele Staaten jetzt viel dreister und öffentlicher das praktizieren, was sie schon immer praktiziert haben: Folter, Inhaftierung ohne rechtsstaatliche Sicherungen und so weiter. Da sind schwerwiegende Auswirkungen zu beobachten. Folterpraktiken hat es in den vergangenen Jahren in vielen Ländern gegeben. Dass aber in einem Rechtsstaat Folter praktiziert wird, ist dramatisch. Überraschend ist, dass auch in unserem Land über die mögliche Legitimität von Folter in Ausnahmefällen diskutiert wird. Vor einigen Jahren hat man das nicht für möglich gehalten."

Kirsche984

...es sollte wohl doch noch möglich sein, sich den Gegebenheiten anzupassen, sein Gehirn zu benutzen und nicht alles zu befolgen - nur weil es ein Gesetz ist...nicht jedes Gesetz ist gut und richtig!



Genau! Am besten, ab sofort befolgt jeder nur noch die Gesetze, die er für gut und richtig hält.

Kirsche984

...es sollte wohl doch noch möglich sein, sich den Gegebenheiten anzupassen, sein Gehirn zu benutzen und nicht alles zu befolgen - nur weil es ein Gesetz ist...nicht jedes Gesetz ist gut und richtig!



Durch Provokationen, wird Deine Ansicht für mich auch nicht besser
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Star Wars Battlefront 2 PC wo am günstigsten?911
    2. Staubsauger-Beratung1114
    3. Abholvollmacht DHL für ursprüngliche Packstation Sendung möglich?56
    4. Shield laden und gleichzeitig controler anschließen34

    Weitere Diskussionen